ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Anzugsdrehmoment für original MB Alufelgen

Anzugsdrehmoment für original MB Alufelgen

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 23. November 2014 um 9:16

Hallo 246ler :)

Mit welchem Anzugsdrehmoment werden die Original Winter-Alufelgen (17 Zoll zum Sportpaket) von Mercedes angezogen?

In dem Bordbuch fand ich nur einen Eintrag mit 130 NM .

Jetzt weiß ich nicht ob dieser für die Stahlfelgen oder Alufelgen ist.

Gibt es da überhaupt Unterschiede im Drehmoment?

Beste Grüße w246sport

Beste Antwort im Thema

Hallo max78fdh

Bzgl.:

...Macht es doch nicht so kompliziert!...

Wenn wir uns die Vorgabe des Herstellers betrachten, dann ist dessen Aussage eindeutig.

Bzgl.:

...Ein normaler Radmutternschlüssel, ohne Verlängerung, ist mit normalen Kraftaufwand genau für diese Anzugsmomente ausgelegt!...

Sorry, diese Aussage kann ich technisch und physikalisch nicht wirklich nachvollziehen.

Wirkt eine Kraft rechtwinklig auf einen Hebelarm, so ergibt sich der Betrag des Drehmoments aus der Länge des Hebelarms multipliziert mit dem Betrag der Kraft

Da die Länge eines s. g. Radmutternschlüssel ( = Hebelarm) nicht normiert ist, und die Kraft stets personenabhängig ist, kann das Drehmoment entsprechend stark variieren/streuen. Die Erreichung/Einhaltung eines Drehmoment Vorgabewertes ist somit nicht gegeben = sichergestellt.

 

Bzgl.:

...Ein Drehmomenten-Schlüssel ist zwar gut, wenn man einen hat, aber eigentlich unnötig!..

Ein Drehmomentschlüssel ist für die Sicherstellung/Einhaltung/Erreichung von Drehmomentvorgaben zwingend erforderlich!

 

Bzgl.:

...Ob nun 10Nm mehr oder weniger...ist Wurscht....

Diese Ansicht teile ich bezogen auf das benannte "WENIGER" nicht

 

Bzgl.:

....Ich glaube nicht, dass jeder dafür einen Momenten-Schlüssel benutzt...

Um die Herstellervorgabe einhalten zu können muss man einen Drehmomentschlüssel einsetzen.

Gruß

wer_pa

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

@schori0703 schrieb am 23. November 2014 um 12:58:15 Uhr:

Hallo hier findet ihr die richtigen Drehmomente (Gelöscht)

Hallo schori0703

Der TE @W246Sport hat das korrekte Drehmoment = "In dem Bordbuch fand ich nur einen Eintrag mit 130 NM" schon benannt (:-)

Seine eigentliche Frage war aber:

....Jetzt weiß ich nicht ob dieser für die Stahlfelgen oder Alufelgen ist.

....Gibt es da überhaupt Unterschiede im Drehmoment?

und diese Frage wird durch deinen Linkverweis auch nicht beantwortet.

P.S.

An dieser Stelle möchte ich auf den letzten Absatz auf der Seite "Radwechsel" der interaktiven W246 Betriebsanleitung verweisen. Hier ist nur ein Drehmoment benannt und gilt somit für Stahl-und Alufelgen gleichermaßen.

Gruß

wer_pa

Ich habe im Internet etwas rumgesucht und fand den Wert 130 NM für Original Mercedes Alufelgen.

Also ich habe meine Winterfelgen 17 Zoll AMG so angezogen, bis jetzt noch kein Problem festgestellt, auch die Sommerfelgen 18" AMG welche drauf waren, hab ich so angezogen und sind problemlos wieder weg gekommen.

Zitat:

@AMG-Klasse schrieb am 23. November 2014 um 09:20:32 Uhr:

Ich habe im Internet etwas rumgesucht und fand den Wert 130 NM für Original Mercedes Alufelgen.

Also ich habe meine Winterfelgen 17 Zoll AMG so angezogen, bis jetzt noch kein Problem festgestellt, auch die Sommerfelgen 18" AMG welche drauf waren, hab ich so angezogen und sind problemlos wieder weg gekommen.

120-130 NM kann man nahezu immer als Richtwert für das Anzugsmoment von Radschrauben verwenden. Ist mir auch aus diversen Gutachten bisher noch nix anderes untergekommen.

Und läßt sich ja auch mit den günstigen "Knack-Fröschen" vom Grabbeltisch bewerkstelligen.

130 "poaßt scho" ...

Bei der B-Klasse (245 und 246) passen die 130 NM.

Wenn man mal in die Fachliteratur reinschaut sind Standart bei einer M 12x1,5 und einer Güte von 10.9 (was bei Radschrauben üblich ist) 120 Nm angegeben.

Außnahmen gibt es immer - z.B. bei Suzuki - da werden für manche Modelle nur 90 Nm vorgeschrieben ....

Gruß Peter

Zitat:

@Oltti schrieb am 23. November 2014 um 10:27:44 Uhr:

Bei der B-Klasse (245 und 246) passen die 130 NM.

Wenn man mal in die Fachliteratur reinschaut sind Standart bei einer M 12x1,5 und einer Güte von 10.9 (was bei Radschrauben üblich ist) 120 Nm angegeben.

Außnahmen gibt es immer - z.B. bei Suzuki - da werden für manche Modelle nur 90 Nm vorgeschrieben ....

Gruß Peter

Klar, andere Hersteller, andere Momente, warum auch immer. Aber bei 90 NM (Suzuki) hätte ich immer Muffe das die Dinger sich lösen. Obwohl sie sich ja angeblich selbst sichern sollen (Drehrichtung der Räder und der Radschrauben).

@Oltti

Güte 10.9 ? Schon immer ?

Kenne aus dem Maschinenbau 8.8 (640 NM Zugfestigkeit, demnach auch Scherstabilität ?)

Das Mercedes Anzugsdrehmoment für Stahl- und Aluräder ist gleich. 130Nm für alle.

Ausnahmen sind dann die größeren, schwereren Baureihen. Die haben 150Nm.

Die Güte ist Standart - hier nur ein Beispiel von unzähligen Angeboten ...

 

http://www.ebay.de/.../400307923282?...

Gruß Peter

Hallo hier findet ihr die richtigen Drehmomente

http://www.auto-tests-service.de/.../Drehmoment_Radschrauben.html

Habe bei allen bisher 120 Nm genommen lt. Auskunft von 3 Werkstätten ;)

Zitat:

@schori0703 schrieb am 23. November 2014 um 12:58:15 Uhr:

Hallo hier findet ihr die richtigen Drehmomente

http://www.auto-tests-service.de/.../Drehmoment_Radschrauben.html

Hallo schori0703

Der TE @W246Sport hat das korrekte Drehmoment = "In dem Bordbuch fand ich nur einen Eintrag mit 130 NM" schon benannt (:-)

Seine eigentliche Frage war aber:

....Jetzt weiß ich nicht ob dieser für die Stahlfelgen oder Alufelgen ist.

....Gibt es da überhaupt Unterschiede im Drehmoment?

und diese Frage wird durch deinen Linkverweis auch nicht beantwortet.

P.S.

An dieser Stelle möchte ich auf den letzten Absatz auf der Seite "Radwechsel" der interaktiven W246 Betriebsanleitung verweisen. Hier ist nur ein Drehmoment benannt und gilt somit für Stahl-und Alufelgen gleichermaßen.

Gruß

wer_pa

Zitat:

@Kopprasch schrieb am 23. November 2014 um 13:35:35 Uhr:

Habe bei allen bisher 120 Nm genommen lt. Auskunft von 3 Werkstätten ;)

Hallo Kopprasch

Dann hast du aber laut MB 10 Nm zu wenig (:-))

MB Zitat:

"Die Radschrauben in der angegebenen Reihenfolge bis über Kreuz gleichmäßig festziehen. Das Anziehdrehmoment muss 130 Nm betragen"

Gruß

wer_pa

Da hast du recht.

Da aber die allermeisten Hobbyschrauber (und leider auch viele Werkstattmechaniker) sowieso wenig Ahnung von der Handhabung eines Drehmomentschlüssels haben , dürften die Werte sowieso 20-40 NM über Soll angezogen sein weil meist der Schlüssel überdrückt wird. Und wenn dann noch Grabbeltischwerkzeug zum Einsatz kommt , welches nie gewartet wird ist sowieso alles möglich.

Insofern ist die angabe 120 Nm nicht so schlimm .

Hallo,

ich kenne für unsere MERCEDES-LM- Felgen nur 130 NM,

egal ob 17" oder 16".

Gruß

summercap

Zitat:

@wer_pa schrieb am 23. November 2014 um 13:42:19 Uhr:

Zitat:

@Kopprasch schrieb am 23. November 2014 um 13:35:35 Uhr:

Habe bei allen bisher 120 Nm genommen lt. Auskunft von 3 Werkstätten ;)

Hallo Kopprasch

Dann hast du aber laut MB 10 Nm zu wenig (:-))

MB Zitat:

"Die Radschrauben in der angegebenen Reihenfolge bis über Kreuz gleichmäßig festziehen. Das Anziehdrehmoment muss 130 Nm betragen"

Gruß

wer_pa

Dessen bin ich mir bewusst :)

Dachte eigentlich, ich könnte mich auf die Aussagen verlassen, aber andersrum kann man auch verlassen sein dann, wäre ja nicht das erste Mal lach ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Anzugsdrehmoment für original MB Alufelgen