ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Ansaugbrücke M272 E 350 Vor-MOPF

Ansaugbrücke M272 E 350 Vor-MOPF

Mercedes E-Klasse S211, Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 13. Mai 2019 um 19:37

Ich habe einen E350 mit benannten Motor und auf YT ein Video gesehen wo eine defekte Ansaugbrücke einen Ventilschaden verursacht hat. Die Kiste auf YT hatte gleiches BJ 2005 und vergleichbare Km.

Ich habe Jetzt 200k km runter und Frage mich ob die Ansaugbrücke sich bei diesem Stand immer zerlegt und ob es sinnvoll wäre diese Ansaugbrücke prophylaktisch zu wechseln.

Ich habe derzeit noch keine Probleme und auch keine Fehler im Speicher diesbezüglich, also alles gut derzeit.

Das Teil kostet 400....500€ wäre also gegen den Ventilschaden deutlich günstiger.

Deutet sich der Ausfall irgendwie an?

Macht ein Tausch ohne Fehler Sinn?

Was sind Eure Erfahrungen?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@red-danger schrieb am 13. Mai 2019 um 21:59:40 Uhr:

Ich kann dem Starter des Posts leider nicht helfen, aber was ich hier lese beunruhigt mich insofern, als mein 320er Benziner 2004 mit 330tkm seit geraumer Zeit Leistungsschwäche und Motorruckeln vor allem unter Last (Beschleunigung) hat und zwar immer zwischen ca. 1200 und 2500 u/min. Darüber ist der Effekt weg.

Ich finde keinen wiederholbaren Fremdlufteintritt (Gießkannentest). Kann das von den Klappen im Saugrohrmodul kommen?

...war bei mir genauso, irgendwann kam dann die MKL. nach Tausch des Saugrohres ( 1000km ) ist das Ruckeln, bzw. kurze schlechte Gasannahme nicht mehr aufgetreten. Hoffe es bleibt so!!!!!!!! :)

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Was genau ist denn in YT das Problem gewesen, welches den Schaden verursacht hat?

Themenstarteram 13. Mai 2019 um 19:49

Zerbröselte Plastikteile aus der Ansaugbrücke blockierten wohl das Ventil beim Schließen.

Morgen...!

Ich glaube, er meint YouTube!;)

Ja, es macht durchaus Sinn diese zu wechseln. Der Aufbau des Saugrohrs ist beim M272/M273 gleich. Plastikklappen, die brechen können.

Wenn du Glück hast, bleiben die Klappen in einer bestimmten Stellung hängen und es gibt einen Leistungsverlust im oberen oder unteren Drehzahlbereich. Diesen Leistungsverlust merkst du aber nur, wenn du weißt, wie gut ein funktionierendes Saugrohr funktioniert!;)

Im schlimmeren Fall bleiben die Kunststoffteile an den Ventilen hängen und können diese verbiegen.

Im schlimmsten Fall gelangen Sie direkt in den Zylinder und können sogar zum Motorschaden (Riefen in den Zylinderwänden) führen...

Die Motoren wurden im W211 und W212 verbaut. Es finden sich ein paar Berichte darüber in beiden Foren.

MfG André

Was YT ist weiß ich :-) Ich wollte nur wissen, was genau den Schaden verursacht hat. Jetzt weiß ich es. Wenn du nicht unbedingt auf das Auto unter der Woche angewiesen bist, würde ich das Saugrohr ausbauen und prüfen, bevor du für 500€ ein neues Teil kaufst.

Kunststoff prüfen ist so eine Sache. Meistens ist er danach kaputt.

Bei meinem haben die Kunststoffteile in Motornähe schon ziemlich gelitten. Wenn man einen Stecker abzieht kann es schnell passieren , dass der einfach zerbröselt. Weichmacher hat sich verflüchtigt. Bei den Kunststoffklappen wird es ähnlich sein. Wenn das Teil einmal unten ist und man danach ruhiger schläft würde ich es gleich neu machen.

Gruß

Stequ

Die Teilenummer für das Saugrohr hat sich im Laufe der Bauzeit mehrfach geändert. Es ist also denkbar, dass mit jeder Evolutionsstufe des Teils etwas daran verändert (verbessert?) wurde.

MB: A272 140 2101

MB: A272 140 2201

MB: A272 140 2401 (Pierburg: 7.00246.26.1)

Dann gibt es noch diese Nummern vom Hersteller:

Pierburg: 7.00246.26.0

Pierburg: 7.00246.29.0

Pierburg: 7.00246.33.0

Bei unserem C230 (S203) aus 09/2006 ist es schon neu gekommen. Da klemmte eine Klappe im geöffneten Zustand. Entsprechender Fehlercode wurde in der Diagnose angezeigt.

Mein E350 (S211) aus 11/2007 hat noch das erste Saugrohr ab Werk drin bei aktuell 177tkm. Habe noch nicht nachgesehen, welche Nummer das Saugrohr hat. Vieleicht kann man ja hoffen, falls die letztgenannte Nummer verbaut ist, dass das Teil etwas länger hält als die ersten Nummern. Ist aber reine Spekulation.

Die Nummer steht auf einem Schild oden auf dem Saugrohr (unter dem Motorsteuergerät).

Ich kann dem Starter des Posts leider nicht helfen, aber was ich hier lese beunruhigt mich insofern, als mein 320er Benziner 2004 mit 330tkm seit geraumer Zeit Leistungsschwäche und Motorruckeln vor allem unter Last (Beschleunigung) hat und zwar immer zwischen ca. 1200 und 2500 u/min. Darüber ist der Effekt weg.

Ich finde keinen wiederholbaren Fremdlufteintritt (Gießkannentest). Kann das von den Klappen im Saugrohrmodul kommen?

Zitat:

@red-danger schrieb am 13. Mai 2019 um 21:59:40 Uhr:

Ich kann dem Starter des Posts leider nicht helfen, aber was ich hier lese beunruhigt mich insofern, als mein 320er Benziner 2004 mit 330tkm seit geraumer Zeit Leistungsschwäche und Motorruckeln vor allem unter Last (Beschleunigung) hat und zwar immer zwischen ca. 1200 und 2500 u/min. Darüber ist der Effekt weg.

Ich finde keinen wiederholbaren Fremdlufteintritt (Gießkannentest). Kann das von den Klappen im Saugrohrmodul kommen?

...war bei mir genauso, irgendwann kam dann die MKL. nach Tausch des Saugrohres ( 1000km ) ist das Ruckeln, bzw. kurze schlechte Gasannahme nicht mehr aufgetreten. Hoffe es bleibt so!!!!!!!! :)

Als bei mir die klappen gebrochen sind, hat es nur die Kerze verbogen von Zylinder 1. Ventilschaden durch Kunststoff halte ich persönlich für ausgeschlossen.

Zitat:

@BYH schrieb am 13. Mai 2019 um 22:52:52 Uhr:

Als bei mir die klappen gebrochen sind, hat es nur die Kerze verbogen von Zylinder 1. Ventilschaden durch Kunststoff halte ich persönlich für ausgeschlossen.

Morgen...!

Dann schau mal hier bei ca. 10:30 Min.;)

https://www.motor-talk.de/videos.html?...

MfG André

Zitat:

@red-danger schrieb am 13. Mai 2019 um 21:59:40 Uhr:

Ich kann dem Starter des Posts leider nicht helfen, aber was ich hier lese beunruhigt mich insofern, als mein 320er Benziner 2004 mit 330tkm seit geraumer Zeit Leistungsschwäche und Motorruckeln vor allem unter Last (Beschleunigung) hat und zwar immer zwischen ca. 1200 und 2500 u/min. Darüber ist der Effekt weg.

Ich finde keinen wiederholbaren Fremdlufteintritt (Gießkannentest). Kann das von den Klappen im Saugrohrmodul kommen?

Beim m112 gegen die klappen nicht kaputt sind glaube ich aus Alu . Suche nach Falschluft oder der Schlauch an der Druckdose ist porös oder sogar defekt

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 13:37

@red-danger: Der M112 / M113 hat keine variablen Ansauglängen in der Ansaugbrücke, also auch keine Klappen die diese schalten.

Daher passt Dein Post nicht in dieses Thema.

@ burky350: Herzlichen Dank, die Teilenummern sind echt hilfreich.

Hallo pittyshome, Danke für die hilfreiche Info. Dann werde ich doch mal die Ansaugkrümmerdichtungen und Gummischlauch erneuern. Eine neue Ansaugbrücke würde bei mir zudem eine komplette Neumontage der LPG Einspritzventile bedeuten und das ganze sehr aufwendig machen.

Das Gehäuse der Ansaugbrücke ist zweiteilig, leider gibt es dafür keine Dichtung als Ersatzteil. Ich hoffe es ist nicht da das Leck zu finden.

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 15:18

@red-danger: Ach nee, ein Gasauto....mein CLK320 A208 auch, der ruckelt auch auf Benzin und startet etwas schwer wenn lauwarm. Auf Gas läuft er absolut sauber. Ich versuche es gerade mitt Additiv die Injektoren zu säubern, wenn das nicht klappt werden die getauscht.

Hast Du Dir schon mal Gedanken über die Injektoren gemacht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Ansaugbrücke M272 E 350 Vor-MOPF