Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Anomalie Abgasreinigung, ESP/ASR ausgeschaltet

Anomalie Abgasreinigung, ESP/ASR ausgeschaltet

Themenstarteram 3. Juli 2008 um 19:42

Hallo

Ich habe folgendes Problem mit meinem Peugeot 406 2,2 HDI. Wenn ich beschleunige kommt oft die Fehlermeldung "Anomalie Abgasreinigung" gefolgt von "ESP/ASR ausgeschaltet". Danach habe ich fast keine Leistung mehr. Der OBD-Tester zeigt danach den Fehler "Ladedrucksensor" und manchmal auch "Ladedruckventil A" an. Den Ladedrucksensor und das Ladedruckventil habe ich ersetzt, leider ohne Erfolg. Danach brachte ich das Fahrzeug in eine Peugeot-Garage. Diese tauschten den Russpartikelfilter und den Aditivtank. Der Fehler kommt aber immer noch. Wenn ich den Ladedruck mit dem Tester überwache, kommt der Fehler immer, wenn der Istwert vom Ladedruck 1,5 Bar übersteigt.

Wer kann mir weiter helfen?

Ähnliche Themen
8 Antworten

moin,

das ESP Problem koennte an einem defekten Brems- oder Kupplungsschalter liegen.

Zu dem anderen Problem: Was bitte soll denn das Ladedruckventil sein? Der DW12 hat einen

VSTlader und kein Wastegate. Was hast du denn da gewechselt?

Weisst du den Ladedrucksollwert? Welcher Tester haengt denn da dran?

Gruss

Real

Themenstarteram 4. Juli 2008 um 10:11

Mit Ladedruckventil ist eines der Magnetventile hinter dem Motor gemeint. Eines ist für Ladedruck und eines für Abgasrückführung.

Das ESP-Problem hängt mit dem Ladedruck zusammen, denn wenn man den Ladedrucksensor absteckt und dann den Motor startet, kommt dieser Fehler sofort.

Ich arbeite mit einem Gutmann-Tester der neusten Generation.

Der Sollladedruck weiss ich jetzt nicht genau. Ich glaube aber ca. 1,35 Bar.

Gruss

Osi

moin,

du koenntest mal testweise die beiden Ventile tauschen. Soviel ich weiss, sind beide Ventile gleich.

Gewisse Ueberschwinger sind beim Einregeln des Ladedrucks normal. Wenn der Istwert fuer eine gewisse

Zeit ueber dem Max ist, geht er halt in den Notlauf. Warum der jetzt so hoch laedt, kann ich auch

nur raten.

Eventuell mechanisches Problem am Lader selbst, ich weiss aber nicht wie man das testen kann.

Vielleicht mal zu Testzwecken ein Blech vor die AGR setzen, dann hast du die Fehlerquelle auch

ausgeschlossen (direkt vorne am Lufteinlass, Aluleitung kommt von rechts, dauert nur ein paar Minuten). Check mal noch die

Drosselklappen vor dem Ansaugtrakt. Im Normalzustand ist die Klappe, die vom LLK kommt offen

und der Bypass geschlossen. Zieh mal zur Sicherheit den Schlauch ab, der die Klappe, die vom LLK

kommt, ansteuert (vorher checken, dass sie offen ist, Schlauch danach verschliessen)

Sorry mehr faellt mir nicht ein.

Gruss

Real

 

PS: obige Massnahmen werden nach einem gewissen Zyklus alle im Fehlerspeicher gelogt, sollte aber

fuer den Gutmanntester kein Problem sein.

moin,

einer ist mir noch eingefallen.

Wenn der Lader nicht angesteuert wird, geht der Lader schnell auf maximalen Ladedruck

hoch. Wenn er voll angesteuert wird, sollte er nur sehr langsam Ladedruck aufbauen.

Tausch einfach mal den Unterdruckschlauch zum Lader aus, vielleicht hilft's. Andere

Unterdruckschlaeuche ebenfalls ueberpruefen.

Gruss

Real

am 6. Juli 2008 um 21:19

Hallo ihr Löwenbändiger, erstmal vielen Dank an Real_Mosche. Dank deiner Hilfe habe ich Heute mein Auto mal wieder selber auf Vordermann gebracht. Ich hatte auch das Problem mit dem Notlauf bis max. 3000U/min.

Meine kleine Geschichte :

Immer bei voller Belastung kam die Fehlermeldug"Umweltschutzsystem Motor schwach". Ab in die Werkstatt und erst mal eine Runde Motzen wegen fehlenden Termin. Unter 2 Tage Voranmeldung geht gar nichts. Da man eine Frau mit zwei Kinder und kaputten Auto nicht wegschickt, ab in die Werstatt und ran an den Tester und weiter Motzen. Diagnose :gemessener Ladedruck zu hoch.

Mechaniker sieht das der LLK unten mit Öl versaut ist und rät zu einem neuen LLK, weil er undicht ist.(komisch..Ladedruck zu hoch,weil LLK undicht ???).

Für die Diagnose am Tester haben wir sage und schreibe 40 EUR bezahlt.

Ich neuen LLK besorgt ,weil ja eh undicht, Original VALEO 101,60 EUR bei Bosch in Bayreuth,eingebaut- Probefahrt-Fehlermeldung---DANKE!!!

Ich dachte, naja MT bzw. Mc Bundy und CO. werden schon helfen. Und Tatsache!Hier wurde genau mein Problem in diesem Tread gerade besprochen. Real_Mosche und Swissosi haben mir den richtigen Tipp gegeben.

Ich fahre den 406 Break 2,2l HDI FAP Motor 4HX. Seit einiger Zeit hatte ich ein viel zu geringe Bremskraft und der Verbrauch ist gestiegen. Jetzt noch das Problem mit dem Ladedruck,kam eigentlich nur ein zu geringer Unterdruck in Frage. Also ging ich Heute mit den Tipps von den beiden zu meinem Löwen und suchte nach den ZECKEN!!

Ich wurde fündig. Unter dem Bremskraftverstärker sitzt so etwas wie ein zentraler Unterdruckvorratsbehälter, und da war der Schlauch abgegangen, der den Ladedruck regelt. Das Ende vom Schlauch etwas abgeschnitten,weil eingerissen,draufgesteckt--Probefahrt--extrem Probefahrt--keine Fehlermeldung--Bremskraft in Ordnung--JUHUUUU!!!

Also nochmal ein großes Dankeschön an Swissosi und Real_Mosche für euere wertvollen Tipps.

Gruß MIKE

achja!! Danke auch an die freundlichen Peugeotmitarbeiter, die mein Auto zwei Tage zur Beobachtung behalten wollten um mir evtl. noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen.:mad::mad:

Themenstarteram 6. Juli 2008 um 22:07

@Real_Mosche

Vielen Dank für Deine Hilfen bis jetzt.

Ich habe mich am Samstag nochmals an das Problem bei meinem 2,2 HDI gemacht. Zuerst habe ich den Differenzdrucksensor vom Russpartikelfilter ersetzt. Dies Wurde mir von einer anderen Quelle empfohlen. Dann habe ich ein paar Unterdruckschläuche ersetz. Fehler war immer noch da. Dann habe ich mir das Teil beim Turbo angeschaut, wo der Unterdruckschlauch draufgeht. Dort habe ich den Schlauch abgehängt und eine Pumpe angehängt, mit welcher ein Unterdruck erzeugt werden kann. Wenn ich beginne, einen Unterdruck zu erzeugen, passiert bis ca. -1Bar gar nichts, wenn ich dann weiter pumpe, wird der Bolzen ruckartig aus dem Turbo gezogen. Müsste dieser bolzen nicht langsam mit steigendem Druck nach aussen gezogen werden? Ist dieses "Ventil" wohl "verhockt"? Ich habe mal versucht, mit Rostlöser und Kontaktspray dieses besser zum Laufen zu bringen, jedoch erfolglos? Könnte mein Problem an diesen Teil liegen? Gibt es einen Trick, diese Unterdruckdose zu entfernen? Muss dafür der Turbo ausgebaut werden? Die 3 Schrauben sehen sehr verrostet aus und ein so kleiner Torxschraubenzieher wird diese nicht lösen können ohne dass der Schraubenzieher kaputt geht.

@Dieselmike

Deine Lösung könnte ich auch noch überprüfen. Ich hatte aber bis jetzt noch nie das Gefühl, dass die Bremse nicht so gut geht, habe den Wagen aber auch erst seit ein paar Wochen und den Fehler trat eine Woche nach dem Kauf auf.

moin,

ich wuerde auch vermuten, dass sich die Unterdruckdose langsam bewegen sollte. Kann natuerlich auch sein, dass sie

einen relativ hohen Unterdruck braucht, um sich ueberhaupt zu bewegen. Werte dazu hab ich noch nicht gelesen.

Vielleicht kann jemand helfen, der bei Peugeot arbeitet.

Der Fehler muss auch nicht unbedingt an der Unterdruckdose selbst liegen, der Fehler kann auch durchaus im

Inneren des Turbos liegen z.b. Schiebehuelse verkokt. Check erst mal das gesamte Unterdrucksystem und

im Zweifelsfall alle Schlaeuche tauschen, kosten im Zubehoer nicht viel. Wenn das Problem weiter besteht,

such mal nach einem Instandsetzer fuer Turbolader und schildere ihm dein Problem. Der wird dir dann schon

weiterhelfen.

Gruss

Real

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 18:13

So, wollte eigentlich schon lange mal meine Lösung des Problemes bekannt geben. Da mein 406er nun seit über 5 Monaten ohne Fehler läuft, kann ich wohl sicher sein, dass der Fehler nun behoben ist.

Das Problem lag an der Unterdruckdose am Turbo. Diese funktionierte nicht mehr richtig und somit war der Ladedruck immer zu hoch und der Motor viel ins Notprogramm. Da die Unterdruckdose nicht einzeln erhältlich war, musste ich den kompletten Turbo ersetzen. Seither habe ich ruhe.

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Anomalie Abgasreinigung, ESP/ASR ausgeschaltet