ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Anleitung Thermostat-Wechsel

Anleitung Thermostat-Wechsel

Hi Leute,

mein Thermostat hat seit letzter Woche den Geist aufgegeben, die Temperaturanzeige im KI kam nicht über knappe 80°C hinaus, laut Thermotronic Untermenü (Rest-Taste 5sek gedrückt halten und mit der Temperaturverstellung für den Fahrer auf Pos. 6 stellen) wurden im normalen Fahrbetrieb max. 71°C erreicht. Der Zuheizer lief auch ab und an, schaltet sich nach meiner Erkenntnis irgendwann bei 66-68°C ab, ansonsten lief er nur mit erhöhter Leerlaufdrehzahl. Ich hab heute erfolgreich das Thermostat getauscht und nun ne kleine Anleitung erstellt falls mal jemand selber schrauben möchte:

Bilder zur Reparatur:

Bild 1

Ansicht Motor mit ausgebautem Thermostat

Thermostat im ausgebauten Zustand

 

1.)

Rechte Motorabdeckung abnehmen (3 Torxschrauben), Ölfilterdeckel mit Patrone rausdrehen und Öffnung zum Schutz gegen Verschmutzung überdecken, Halterung für Kraftstoffschläuche abschrauben (8er Nuss) und Schläuche aus der Plastikhalterung nehmen - siehe Bild 1

2.)

Stecker vom Thermostat abziehen, Zwei Schlauchschellen von den Kühlwasserschläuchen zum Thermostat lösen und abziehen, Vorsicht beim Abziehen des dicken Schlauches entweicht Kühlwasser, am besten den Schlauch vorher zusammenklemmen und später mit Tücher zustopfen. Demontage des alten Thermostates (4 Schrauben, 8er Nuss + Ratsche und Verlängerung), hier läufts natürlich ebenfalls raus, also auch einen Lumpen unterlegen. Thermostat herausnehmen

3.)

Nun das neue Thermostat inkl. Dichtung (im Paket enthalten) einbauen, im Thermostatgehäuse ist in der seitlichen Bohrung kein Gewinde vorhanden, evtl. nachschneiden. Die Montage erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, auf das Drehmoment des Ölfilterdeckels (25Nm) achten, Kühlmittel kontrollieren und bis zur Fülllinie nachfüllen (bei mir war es ein knapper Liter), Probefahrt durchführen und Thermostat auf Dichtigkeit überprüfen, nochmals Kühlmittel kontrollieren ggf. nachfüllen falls noch was fehlt (Vorsicht: Behälter steht unter Druck). Der Motor erreicht jetzt wieder einwandfrei seine 90°C.

Ich hoffe doch das man mit der Anleitung klarkommt, ist wirklich keine schwere Reparatur

Beste Antwort im Thema

Hi Leute,

mein Thermostat hat seit letzter Woche den Geist aufgegeben, die Temperaturanzeige im KI kam nicht über knappe 80°C hinaus, laut Thermotronic Untermenü (Rest-Taste 5sek gedrückt halten und mit der Temperaturverstellung für den Fahrer auf Pos. 6 stellen) wurden im normalen Fahrbetrieb max. 71°C erreicht. Der Zuheizer lief auch ab und an, schaltet sich nach meiner Erkenntnis irgendwann bei 66-68°C ab, ansonsten lief er nur mit erhöhter Leerlaufdrehzahl. Ich hab heute erfolgreich das Thermostat getauscht und nun ne kleine Anleitung erstellt falls mal jemand selber schrauben möchte:

Bilder zur Reparatur:

Bild 1

Ansicht Motor mit ausgebautem Thermostat

Thermostat im ausgebauten Zustand

 

1.)

Rechte Motorabdeckung abnehmen (3 Torxschrauben), Ölfilterdeckel mit Patrone rausdrehen und Öffnung zum Schutz gegen Verschmutzung überdecken, Halterung für Kraftstoffschläuche abschrauben (8er Nuss) und Schläuche aus der Plastikhalterung nehmen - siehe Bild 1

2.)

Stecker vom Thermostat abziehen, Zwei Schlauchschellen von den Kühlwasserschläuchen zum Thermostat lösen und abziehen, Vorsicht beim Abziehen des dicken Schlauches entweicht Kühlwasser, am besten den Schlauch vorher zusammenklemmen und später mit Tücher zustopfen. Demontage des alten Thermostates (4 Schrauben, 8er Nuss + Ratsche und Verlängerung), hier läufts natürlich ebenfalls raus, also auch einen Lumpen unterlegen. Thermostat herausnehmen

3.)

Nun das neue Thermostat inkl. Dichtung (im Paket enthalten) einbauen, im Thermostatgehäuse ist in der seitlichen Bohrung kein Gewinde vorhanden, evtl. nachschneiden. Die Montage erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, auf das Drehmoment des Ölfilterdeckels (25Nm) achten, Kühlmittel kontrollieren und bis zur Fülllinie nachfüllen (bei mir war es ein knapper Liter), Probefahrt durchführen und Thermostat auf Dichtigkeit überprüfen, nochmals Kühlmittel kontrollieren ggf. nachfüllen falls noch was fehlt (Vorsicht: Behälter steht unter Druck). Der Motor erreicht jetzt wieder einwandfrei seine 90°C.

Ich hoffe doch das man mit der Anleitung klarkommt, ist wirklich keine schwere Reparatur

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

So abschliessend: Der Wagen läuft wieder und bekommt seine Temperatur von ca.90 Grad.

Gebraucht wurde noch der Stutzen A271 200 12 56

Und o-ring Dichtung A026 997 68 45. Beides zusammen für 26€

Der Stutzen ist aus Kunststoff und bricht leicht nach 13 Jahren Einsatz. Meiner hat einen kleinen kaum sichtbaren Riss bekommen. Dazu noch ca. 2 Liter Frostschutz für 11€ und den Thermostat für etwas über 25€

Den Stutzen habe ich mit 9nm angezogen, das scheint gefühlt auch richtig zu sein.

P.s. ich habe jetzt den Unterbodenschutz nicht demontiert sondern mit einem Nasssauger das Kühlmittel direkt an der Stelle abgesaugt. Hat sehr gut funktioniert.

Hi zusammen,

mein Motor kommt seit 2 Tagen nur noch auf ca. 70 Grad, denke der Thermostat ist hinüber/dicht.

Wo finde ich den beim E280, Bj. 96? Foto wäre cool. Brauche ich besonderes Werkzeug? Und gibt es eine Herstellerempfehlung, ähnlich wie Beim LMM -> Bosch?

Damals *haha*, beim Kadett D vor ca. 35 Jahren, war das ziemlich easy.

Denke nicht, dass sich bei unserem Dichschiff Probleme auftun, oder? Vermutlich kann ich unten am Kühler auch Kühlwasser ablassen oder liege ich da falsch?

Vorab Danke in die Runde und Grüße,

Klaus

Zitat:

@wolfsrevier1 schrieb am 30. Dezember 2019 um 21:57:17 Uhr:

....beim E280, Bj. 96?

würde mal im W124-Forum fragen;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Anleitung Thermostat-Wechsel