ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Anleitung Bremsbeläge, Bremsscheiben selber wechseln?

Anleitung Bremsbeläge, Bremsscheiben selber wechseln?

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 12. Juli 2011 um 18:44

Moin,

seit Jahren wechsele ich unsere Bremsbeläge an den Opels immer gern selbst - aber am liebsten, wenn ich dafür eine Anleitung habe/finde :-)

Über dieses Forum konnte ich mir schon für meinen Opel Astra E. Astra G Cabrio, Vectra B, Vectra C immer die richtige Info einholen und immer war es klasse! :-)

Tja, und nun habe ich einen Opel Insignia (131 PS, Diesel) und vorn müssen die Beläge gewechselt werden.

Gibt es auch für dieses Modell hier eine Information dazu?

Oder kann mir evtl. jemand mitteilen, was mich erwartet und ob ich es überhaupt noch selbst machen kann?

Da, wie bei einigen anderen Insis auch, die Bremsscheiben Riefen aufweisen, würde ich diese evtl. auch gern gleich mit wechseln.

Ich bin für jede Information diesbezüglich dankbar :-)

Beste Antwort im Thema

Hallo,

meine hinteren Bremsbelege sassen fest und es gab eine glühende Bremsscheibe.

Das berühmte Problem beim Insignia.;)

Obwohl ich noch Garantie hatte, habe ich mir sofort die Klötze selbst gewechselt, da opel meinte, dieses Problem nicht zu kennen.

Soviel dazu.

Habe dann als Nichtmechaniker die Bremsen zerlegt am Samstag(Werkstätten hätten eh dicht gehabt) und mit neuen Klötzen wieder montiert.

Folgende Erfahrungen habe ich dabei gemacht:

1. Man kann die Bremsen gar nicht "falsch montieren". Wenn von den wenigen Teilen, aus denen die Bremse besteht auch nur ein Teil vergessen wird oder vertauscht wird, dann passt das alles gar nicht zusammen und man hat keinen Bremsdruck.

2. Die Klötze haben mich 50 Euro gekostet statt 250Euro bei Opel.

3. Ich habe 2 Std investiert und musste keinen Tag Urlaub spendieren.

4. Ich habe ein saugutes Gefühl, wenn ich auf die Bremse trete und weiss, was ich tun werde, wenn die vorderen Bremsen dran sind.

Der Themenersteller suchte hier übrigends eine Anleitung zum Selberwechseln und keine Rechtsberatung für den Fall, dass er mal einen Unfall baut.

Sorgen machen mir eher die ganz alten Kisten, die nur noch bis zum letzten TÜV-Termin schnaufen und die Straßen wirklich unsicher machen.

Gruß

Harald

 

 

 

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten

Hey,

ich fahre ein Insignia Diesel 131 PS und habe die vorderen Bremsbacken selber getauscht.

Die Werkstatt wollte dafür an die 250,-€ wenn ich es jetzt richtig im Kopf habe. Das erste mal vorne habe ich sie nach 60.000 km getauscht. Habe diese in eBay gekauft und an die 70 ,-€ dafür bezahlt.

Es ist auch kein Problem diese selber zu wechseln, das einzige was etwas knifflig war, war den Bremszylinder zurück zu drücken, da die Werkstatt bei mir die Bremsflüssigkeit nachgefühlt hat...und somit diese etwas übergelaufen ist.

Ich versuche mal zu finden welche Bremsbacken das waren. Habe jetzt damit schon 10.000 km runter und weder Riefen noch etwas anderes entdeckt bzw. festgestellt.

Ok hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

die habe ich gekauft, es steht aber der HINWEIS: "Das nachfolgende Angebot wurde vom Verkäufer aktualisiert, aber Sie können trotzdem den von Ihnen gekauften Artikel aufrufen."

Somit besser alles noch mal genau durchlesen.

Themenstarteram 12. Juli 2011 um 22:06

Jo, super!

Vielen Dank für die Antwort und die Infos :-)

Dann werde ich mich am Wochenende da mal drunterklemmen, sofern die Teile kommen.

Und ich befürchtete schon, dass man die Kolben evtl. auch zurückdrehen muß, wie bei meinem Vectra C hinten.....

Das ging zwar dann sehr einfach und gut, aber ohne dieses Forum hätte ich wahrscheinlich die Bremsen geschrottet (und das wäre ja peinlich in der Werkstatt, hehe)

Also, mit Ruhe und Übersicht wird das dann auch wieder klappen. Mal sehen, evtl. kann ich ja Fotos machen und das ein wenig dokumentieren - für den nächsten Insi-Bremsen-Anfänger-jetzt-mach-ichs-mir-selber....., hihi :-)

Grüße,

 

P.S.: Wenn Dein Benutzerbild Deinen Insi widerspiegelt, dann haben wir exakt das gleiche Modell und Farbe :-)

Meiner ist der hier: http://www.spritmonitor.de/de/user/Insi.html

Hi,

wird bei mir auch fällig und ich machs immer selbst

werde Zimmermann Bremsscheiben gleich mit verbaun und mal sehn was für Beläge

wegen dem drehn

das ist doch nur hinten wegen der Handbremse vorne müsste der Kolben doch so rein gehn?

Wäre nett wenn das hier weiter dokumentiert werden würde.

Anleitung, Probleme, Erfahrungen usw, Danke

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 20:33

Jo, ich werde mal versuchen, dass ein wenig zu dokumentieren, sofern es mir möglich ist :-)

Eine Frage - welche Bremsscheibe kann ich eigentlich nehmen?

Fahre 17" Sommerreifen auf der "Default"-Opel-"Stahlfelge-ich-seh-aus-wie-Alu"... :-)

Es gibt da ja verschiedene Größen, Dicken und Durchmesser...oder muss ich erst mal ein Rad demontieren und die vorhandene Anlage nachmessen?

Zum Beispiel diese Varianten hier:

http://www.pkwteile.de/.../bremsscheibe

Kann ich davon eine nehmen? Weiß das hier jemand?

Oder könnt Ihr mir eine Empfehlen? Die "Zimmermann" habe ich auch schon irgendwo gefunden :-)

Zitat:

Original geschrieben von VectraB16VDI

Jo, ich werde mal versuchen, dass ein wenig zu dokumentieren, sofern es mir möglich ist :-)

Eine Frage - welche Bremsscheibe kann ich eigentlich nehmen?

Fahre 17" Sommerreifen auf der "Default"-Opel-"Stahlfelge-ich-seh-aus-wie-Alu"... :-)

Es gibt da ja verschiedene Größen, Dicken und Durchmesser...oder muss ich erst mal ein Rad demontieren und die vorhandene Anlage nachmessen?

Zum Beispiel diese Varianten hier:

http://www.pkwteile.de/.../bremsscheibe

Kann ich davon eine nehmen? Weiß das hier jemand?

Oder könnt Ihr mir eine Empfehlen? Die "Zimmermann" habe ich auch schon irgendwo gefunden :-)

das verwirrt mich auch immer und Messe daher lieber nach :D

ich fahre auch die 17 Zoll Felgen die wie Alus aussehn mit der Radkappe da

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 21:05

Na, dann werde ich erstmal das Rad runternehmen und nachmessen :-)

Sicher ist sicher....

Dann geht das aber erst Freitag weiter, vorher komme ich nicht dazu.

Zitat:

Original geschrieben von VectraB16VDI

Na, dann werde ich erstmal das Rad runternehmen und nachmessen :-)

Sicher ist sicher....

Dann geht das aber erst Freitag weiter, vorher komme ich nicht dazu.

ich habe gerade was gefunden

und zwar gibt es für hinten auch die Zimmermänner !!!

und das beste die sind Innenbelüftet doch eigentlich ist MASSIVE Bauart hinten

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 21:13

Die habe ich, glaube ich, auch gesehen - bei www.daparto.de :-)

Zitat:

Original geschrieben von VectraB16VDI

Die habe ich, glaube ich, auch gesehen - bei www.daparto.de :-)

jo genial da weiß ich ja was kommt :D

ich frage mich aber gerade ob die Scheibe hinten auch so einfach weg geht wie vorne da ja hinten wegen der Allrad aufnahme es ja so aussieht wie vorne!

sprich die kleine schraube raus und scheibe runter ziehn?

am 14. Juli 2011 um 8:10

Ist zwar etwas OT aber: Wer von euch "Selberwechslern" hat den KFZ Mechaniker / Mechatroniker gelernt? Ich habs gelernt (vor 20 Jahren) und wechsle meine Beläge trotzdem nicht selber! Warum auch? Wenn mein Blinddarm raus muss, greife ich ja auch nicht selber zum Messer!

 

Es geht hier um Bremsen, nicht um einen Rückspiegel! Davon können und werden Menschenleben abhängig sein! Meinr Meinung nach sollte das selberwechslen von sicherheitsrelevanten Teilen verboten werden!

 

Meine Meinung

Stefan 

Seit ihr euch sicher, dass die innenbelüfteten passen? Schließlich sind die glaub knapp 1 cm dicker als die Vollen.

Könnte ja sein, dass das n Fehler in den Shop ist.

Zum Thema Bremsen wechseln, ich habs auch selbst mal gemacht (Beim Vectra), mit nem KFZ'ler.. da kann man viel falsch machen.

Zum einen Gabs an den Klötzen diese Federn, die man auch falschrum anbringen könnte, zum anderen, muss man gewährleisten können, dass man die Radnarbe zu 100% sauber reinigen kann.

Problem sehe ich nicht in der Montage an sich, sondern eher daran, dass, selbst wenn die Bremsen komplett richtig montiert wurden und man hat ne kleine unsauberkeit an der Radnabe, dass die Bremsen nach nicht mal 10.000 KM wieder im Arsch sind, weil sie virbrieren und schrebbeln beim Bremsen. Da reicht es aus, wenn die Bremsen nichtmal um 0,5 mm nen Achter machen, was man auch nur als profi sieht.

Sollte etwas passieren und ein schlauer Sachverständiger weist euch nach, dass die Bremsen mangelhaft montiert wurden, dann zahlt die Versicherung zwar den Schaden, aber holt sich das Geld bei euch wieder :-).

Es ist ganz allein eure Entscheidung. Wenn ihr euch das Geld sparen wollt, dann tut das :-). Aber denkt an das Risiko.. und dass euer leben und das leben anderer von euren Bremsen abhängig ist..

am 14. Juli 2011 um 9:02

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

Ist zwar etwas OT aber: Wer von euch "Selberwechslern" hat den KFZ Mechaniker / Mechatroniker gelernt? Ich habs gelernt (vor 20 Jahren) und wechsle meine Beläge trotzdem nicht selber! Warum auch? Wenn mein Blinddarm raus muss, greife ich ja auch nicht selber zum Messer!

Meinst du, ATU machts besser???

am 14. Juli 2011 um 9:20

Zitat:

Original geschrieben von spillerkiller

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

Ist zwar etwas OT aber: Wer von euch "Selberwechslern" hat den KFZ Mechaniker / Mechatroniker gelernt? Ich habs gelernt (vor 20 Jahren) und wechsle meine Beläge trotzdem nicht selber! Warum auch? Wenn mein Blinddarm raus muss, greife ich ja auch nicht selber zum Messer!

Meinst du, ATU machts besser???

Auf jeden Fall besser als ein ungelernter Bastler! Und da ich ATU genauso meide wie PitStop, habe ich bei meinem Opelhändler keine Angst!

 

Aber wie gesagt, dass muss jeder selber wissen!

 

Stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Anleitung Bremsbeläge, Bremsscheiben selber wechseln?