ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Anhängerkupplung Probleme mit Parkpilot

Anhängerkupplung Probleme mit Parkpilot

Themenstarteram 26. April 2010 um 10:29

Hallo Leute,

ich habe mir bei meinem insignia nachträglich (beim kauf des Autos beim Opel Händler) eine AHK mit anbauen lassen, natürlich haben die keine original AHK von Opel angebaut schließlich wollten die sich das sicher so günstig wie möglich machen... naja ist eigendlich auch egal hauptsache es funktioniert ....dachte ich, jetzt hab ich zum ersten mal den Fahradträger angebaut und siehe das, beim rückwärtsfahren dauerpiepen, was ist da falsch gelaufen?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 26. April 2010 um 10:33

Na das ist doch logisch - er erkennt eben ein Hindernis, nämlich deinen Fahrradträger. Deshalb kann man bei der Original-AHK auch den Piloten automatisch abschalten lassen, wenn die Kupplung draußen ist. Der Piepser funktioniert nur, wenn die AHK eingeklappt ist.

Das ist der Nachteil einer Nachrüstlösung. Ebenso hast du dabei dann auch nicht das Schleuderschutzsystem für Anhänger, was bei der Originalen dabei ist.

Themenstarteram 26. April 2010 um 10:42

Naja so logisch find ich das nicht, bei meinem Passat hatte ich eine AHK von Westfalia drann da hat das auch funktioniert, das liegt doch dann nicht an der AHK sondern am E-Satz, da mag es ja unterschiede geben, aber aber es muss trotzdem funktionieren. Das währe ja lächerlich wenn ich mir bei einem Opel Händler eine AHK anbauen lasse die dann nicht richtig mit dem Parkpilot funktioniert!

Ich hab denen ja nicht gesagt baut mir irgend einen Haken da unter sondern ich setzte vorraus das es dann einwandfrei funzt wenn die mir da irgend so eine AHK anbauen.

Meines Wissens musste z.B. beim Vectra nachträglich die AHK mit dem TECH2 programmiert werden, damit er Hindernisse (wie z.B. einen Fahrradträger) erkennt.

Vielleicht ist das bei dir auch noch zu machen.

am 26. April 2010 um 12:14

Ich habe mal vorausgesetzt, dass das Dauergepiepe nur dann auftritt, wenn er den Fahrradträger montiert hat. Und dann ist es auch logisch, wenn das Teil dauernd piept, wenn er rückwärts fahren will.

Ich gebe euch recht, dass es regulär funktionieren sollte, wenn der Fahrradträger nicht montiert ist.

am 26. April 2010 um 13:47

Ich habe mir auch nachträgliche eine abnehmbare AHK vom FOH einbauen lassen. Die AHK, die als Original-Zubehör angeboten wird. Bei mir schaltet sich der Parkpilot automatisch aus, wenn der Fahrradträger angeschlossen ist.

Wenn du in das Konfg-Menü gehst, hast du die Option Einparkhilfe Anhängerbetrieb?

Themenstarteram 26. April 2010 um 17:44

@Combattent: Nee ich glaub so eine Option hab ich nicht.

 

@oceanman4: Ja das hast du richtig vorrausgesetzt das Dauergepiepe ist NUR dann wenn der Hänger (bzw. in diesem Fall der Fahradträger) drann ist, aaaaber die Software MUSS doch die Sensoren ausschalten bei Hängerbetrieb, so kenne ich das zumindest bei VW und da hat er sogar nur die hinteren ausgeschaltet, vorne haben sie einwandfrei weiter funktioniert.

 

So Jetzt zum vorläufigen Ergebniss meines Werkstattbesuches:

Also es wurden alle Fehler die angezeigt wurden abgearbeitet aber trotzdem war das Problem NICHT behoben, statt dessen haben sie mir einen neuen Stecker an den fahradträger montiert, das sollte angeblich das Problem sein. Die ganze Sache hat mich jetzt 240 Euro gekostet für 4 Std. fehlersuche und austausch einen Steckers, mit dem resultat das es jetzt machmal ich buchstabiere

M A N C H M A L Fuktioniert dann aber auch nur so das der Parkassistent komplett ausgeschaltet ist (also auch vorne)

Warum das so ist konnte man mir nicht erklären einzige Antwort war da müsse ich dann wohl mit leben.

Also ich fasse zusammen: Ich wohne nähe Bremen, habe Auto in Köln bei einem OPELHÄNDLER gekauft mit der Option einer abnehmbaren AHK (wurde vorort angebaut), nach einigen Tagen stellte ich fest das die Parksensoren sporadisch ausfielen (immer hinten), Besuch bei meinem FOH vorort ergab das die AHK falsch angeschlossen war, naja wenigstens Kostenübernahme der Kölner OH, und jetzt ist mein Hänger schuld der beim Passi einwandfrei funktionierte.... NA TOLL!!!

Super, weiter so Opelbauer so wird das nix....

 

am 26. April 2010 um 18:11

Zitat:

Original geschrieben von tosie0815

 

Super, weiter so Opelbauer so wird das nix....

Na da kann doch Opel nix dafür... Wieso bestellst du nicht gleich eine Original-AHK, dann haste solche Probleme auch nicht?! Sorry, wenn ich das mal so sagen muss...

Themenstarteram 26. April 2010 um 22:58

Naja also ich habe dem FOH in Köln nicht gesagt er soll irgendeine AHK anbauen sonder das ich eine haben möchte, ich bin auch erst einmal davon ausgegangen das da eine original AHK unter ist, aber nichts destotroz muss es mit jeder funktionieren, ausserdem habe ich vergessen zu sagen das mein FOH heute gesagt hat das viele einen AHK nachbau einbauen, aaaber der E-Satz ist IMMER Original und nur der macht schließlich die Funktionalität aus oder?

 

Opel kann in sofern was dafür das sie anscheinend ihre Konfiguration der Software so schwierig machen bzw. mein FOH sagte das die Anschlußanleitung doch sehr dürtig und unduchsichtig ist da kann es schon mal zu problemen (Falschanschluß) kommen.

Und Opel kann auch was dafür wenn sie ihre Sorfware so Programieren/Konfigurieren wie auch immer das sich die Sensoren bei AHK Betrieb komplett ausschalten.

 

Naja aber du hast Recht Opel kann NIX dafür das ich kein Geld sch...ßen kann und mich deshalb über eine unnötige Reparatur von 240 Euro aufregen muss.

am 29. April 2010 um 22:11

Also ich habe mir auch eine AHK nachträglich anbauen lassen, und das klappt bestens mit der PDC!! erstmal hat mein Händler die AHK auf das Fahrzeug programiert, und in der Konfig. kann ich das alles zu oder ab schalten, aber im normalfall erkennt die elektronik wenn ein Anhänger drann ist und schalten die PDC automatisch ab, ebenso wurde das Anhänger stabillitätsprogramm aufgespielt ich kann nur soviel dazu sagen, das mein Händler noch einen extra Kabelsatz für die PDC angeschlossen hat;) klick mal auf www.rameder.de da kannst Du sehen das es noch einen extra E. satz dafür gibt...

am 2. Mai 2010 um 13:50

12rias12

Hallo! ich habe selber eine Anhängerkupplung von Westfalia unter meinen Sports Tourer gebaut und es klappt alles hervorragent, denn man muß nach dem Einbau der Kupplung diese beim Händler programmieren lassen und das richtige Anhängermodul in der linken Seitenwand montiert haben dann klappt alles. Auf dem Modul sind zwei Kennbuchstaben AD wenn dort andere stehen zum beispiel AE dann muss das Modul gewechselt werden "müste eigendlich der Opel-Händler wissen" aber es gibt auch Händler die keine Ahnung haben, so einen habe ich zu erst am Fahrzeug gehabt und der hat mir die ganze Elektonic zurück gesetzt dann ging nichts mehr bis ich dann zum zweiten Händler fuhr und der hat es dann geschafft nach einen ganzen Tag suchen. Aber es klappt wieder.

Themenstarteram 2. Mai 2010 um 19:48

Linke Seitenwand? Von innen im Fahrzeug oder unten bei der AHK?

Aber schon mal vielen Dank vielleicht ist dass das Problem ich schau mal wo ich so ein Modul finden kann!

Gruß

Tosie

 

Zitat:

Original geschrieben von tosie0815

Linke Seitenwand? Von innen im Fahrzeug oder unten bei der AHK?

Aber schon mal vielen Dank vielleicht ist dass das Problem ich schau mal wo ich so ein Modul finden kann!

Gruß

Tosie

Hallo,

Ich hab auch der AHK selber nachgerüstet (Westfalia), komplet mit eine Originale Opel Electrosatz.

Wehn der AHK dran ist wirkt auch der PDC probremlos, wehn ich ein Anhänger dran mach (Stecker), werd der PDC automatisch abgeschaltet sobalt ich der Rückwartsgang einlege.

Der Satz ist nicht geprogramierd würden, hab mahl ein bild angehängt von der Electrosatz.

Grüße, Joche (Niederlande)

Linksachter
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Anhängerkupplung Probleme mit Parkpilot