ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Anfängerfragen zur Lackpflege / lt.Vorlage Celsi

Anfängerfragen zur Lackpflege / lt.Vorlage Celsi

Themenstarteram 19. Juli 2010 um 22:27

Ok, ok, nun habe ich hier im Forum viel gelesen und in Shops gesucht, nun möchte ich ein kurzes O.k. oder produktive Änderungsvorschläge lesen.

Danke an Celsi für die Vorlage, dieschnell weiterhilft und hoffentlich zukünftig weiter so oft benutzt wird.

 

- Hersteller ? TYP? Farbe?

Peugeot 206+ Thorium Grau (auch in meinem Blog ersichtlich)

- Metallic (j/n) ?

ja

- Alter ?

6 Monate

- Pflegehistorie in ein paar Worten:

Bisher ca. alle 4 Wochen Waschanlage oder bei Bedarf, weder Politur noch Wax bisher.

Ein Grund etwas zu ändern !

- Beschreibung Zustand:

paar Waschanlagenstreifen, Microkatzer, vorne Insekten aber minimal.

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

---

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

---

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

Bis max 100Euro für die Erstausstattung mit Grundmitteln.

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

nicht wirklich nach 6 Monaten

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

Nö, aber ne Festool Rotex RO150 steht zur Verfügung

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Waschstrasse will ich mir abgewöhnen, aber nur wenn sauberer und ohne viel Aufwand geht.

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

atm wenig, aber 1x pro Monat würde ich mir 3h Zeit nehmen, wenn nötig

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

2x-3x

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag sind akzeptabel

4) Maximaler guter Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

 

So, nach reichlich lesen hier im Forum habe ich mir bei Lupus etwas zusammengestellt:

Einiges sind Erfahrungen von Leuten hier, anderes ist ein Versuch meinerseits.

2 Stück Chemical Guys – Microfiber Applicator Premium Blue Pad

1 Stück Magic Clean Reinigungsknete blau 100 gr.

1 Stück Cobra Indigo Polishing Cloth

1 Stück DODO JUICE Born to be Mild Shampoo 250ml

1 Stück DODO JUICE Lime Prime Cleanser 250ml

1 Stück Collinite Super DoubleCoat Auto Wax #476 266gr.

1 Stück Chemical Guys – Elite Banded Premium Microfasertuch

1 Stück Cobra Supreme Guzzler Trocknungstuch

 

Ok, wenn ich es richtig verstanden habe und sollte der Ablauf so richtig sein.

1. Waschen (2 Eimer Methode) mit Born to be Mild Shampoo

2. Magic Clean Reinigungsknete + milde Waschlösung -->mal sachaun, was Waschanlagen so stehen lassen.

3. nochmal Waschen (2 Eimer Methode) mit Born to be Mild Shampoo

4. Trocknen mit Guzzler MF Trocknungstuch

5. CG Elite Banded Premium MFT + Lime Prime gegen erkennbare Microkratzer

6. Collinite 476 + Applicator zum sparsamen Auftragen + Cobra Indigo zum Abnehmen des Wax

Mein Gedanke war das Auto so zu versiegeln, dass ich zwischendurch die Waschstrasse ausspare und in der SB nur den Wagen eben mit Wasser abspüle. Der Dreck sollte problemlos runtergehen, ohne viel Waschaufwand. Über das Wachs ließt man viel hier, besonders die Standzeit wird hervorgehoben, ich glaube es langsam, ohne es benutzt zu haben ....

Wenn es nötig ist, Handwäsche mit mildem Shampoo Born to be Mild und/oder Lime Prime und / oder Erneuerung der Wachsschicht.

Die Lackpflege sollte damit abgedeckt sein, offen bleibt die Pflege der Alufelgen (evtl wie den Lack auch???).

Die Frontscheibe ich auch ewig dreckig und ne Versiegelung u/o Antihaftbeschichtung wäre mir auch lieber als alles andere.

 

Mfg rene

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. Juli 2010 um 18:10

Wie versprochen etwas Feedback zu meiner ersten Bestellung. Wird etwas länger, aber ihr wolltet Feedback, ihr bekommt Feedback!

 

Ich konnte natürlich nicht mit dem Pflegen warten. Freitag kam das Paket, Samstag morgen kam der kleine 206+ dran.

 

Iich habe mich also gestern hingestellt und mit aller Leidenschaft (da steckt das Wort "leiden" drin) den Wagen gründlich von Hand gewaschen. Viel Erreichen konnte ich damit nicht, wie ich dann beim Kneten gesehen habe.

 

Danach habe ich mir fürs Kneten ne einfache Sprühflasche genommen und Wasser mit 1-2 Tropfen Spüli (Frosch Spülmittel) verdünnt. Das geht natürlich mit Spüli nur das erste Mal, wenn noch kein Wachs drauf war. Für zukünftige Wasch- und Knetorgien hab ich Dodo Juice Born to be mild eingeplant.

 

Die Knete ist mal super. Ich weiß nicht wie die anderen Kneten so sind, aber sie rutschte gut über den Lack, passte sich schnell an die Radien und Winkel an und ließ sich auch so gut handhaben. Nicht nur wegen dem gelösten Dreck, auch wg. der Konsistenz der Knete (weich) habe ich sie viel durchgeknetet, Bei zu viel Druck hat sich die Knete einfach ausbreitet.

Auf jeden Fall sind viele kleine fühlbare Pickel, genauso wie Teerspritzer und feinste Baumharzpunkte verschwunden, genauso wie Insektenreste, die weder der Schmutzreiniger noch die Waschstrasse wegbekommt.

Allerdings sind mir jetzt dadurch erste Steinschläge am 6 Monate alten Fzg. aufgefallen. Das ärgert natürlich.

OK das ganze Auto durchzukneten war jetzt evtl ja übertrieben, aber gelohnt hat es sich allemal, wenn ich mir die Knete jetzt so anschaue ;) . Also Stück für Stück vom Dach über die Seiten nach vorne und das Heck am Ende gesäubert und immer schön im Nassen mit den Fingern über den Lack gefühlt, ob noch Unreinheiten vorhanden waren. Eigentlich ne schöne Motivation wenn man Sauberkeit fühlen kann und es ist erstaunlich, was so in 6 Monaten trotz regelm. Waschstrassenbesuch noch an Dreck am Fzg. haften bleibt.

 

Danach musste das ganze Auto noch einmal gewaschen werden um alle Seifen-/Spülireste zu entfernen und dann erst einmal Trockenlegen. Punkto Trockenlegen:

Mein favorisiertes Trockentuch war doch evtl ein bischen zu optimistisch (zu viel an Trockenwunder geglaubt)  gewählt. Das Cobra Supreme Guzzler ist zwar richtig gut für diese Aufgabe, jedoch für 3 Euro mehr gibts das große Guzzler was doppelt so groß das ganze Auto trocken legt. Mit 40x60cm kommt man nicht weit.

 

Ok auf zum Polieren, es war ja schattig und bei 25°C ist ideales Wetter zum Polieren und Wachsen.

Mit einem CG Premium Blue Pad und dem Lime Prime fange ich also am Dach an und siehe da ein netter Effekt, die Oberfläche ist nach dem Abnehmen noch einmal fühlbar glatter und glänzt auch schon richtig gut.

Das Ganze geht richtig schnell, da ich mit Rechts LimePrime auftrage (so ca 30x30 cm) und mit links wieder abnehme. Gute Übung auch für das Wachsen mit dem Collinite später.

 

Leider komme ich vor lauter Freude auch auf die Idee die schwarzen Kunststoffteile an den Spiegeln "mit ab zu wischen". Es stellt sich trotz sofortiger Reinigung nach dem Trocknen ein Effekt ein, den ich als "Ausbleichen von schwarzem kunststoff" beschreiben möchte. Ergo bei der nächsten Bestellung einen guten Kunststoffpfleger für Aussenteile bestellen.

Merke : Lime Prime (ausgenommen LimePrimeLite) hat minimale abrasive Eigenschaften, nix für Kunststoff.

Ok, kurz geärgert, aber egal, ich wollte ja noch wachsen und 2h waren schon um.

 

2. Pad geschnappt und das Collinite geöffnet. Der geruch mag Manche stören, mich erinnerte es an Stiefelfett für den guten alten Schuhputz aus BW Zeiten.

Auch wenn anderswo schon geschrieben wurde, dass Hautkontakt vermiden werden sollte, so ist doch das Verlangen da, das Wachs mit den Fingern aufzutragen. Es schmilzt förmlich auf der

Haut, läßt sich aber mit dem Pad wesentlich besser verteilen und dünner+schneller auftragen.

Meine ideale Fläche zum Auftragen ist ca. 20x20cm und so konnte ich mit Rechts schnell auftragen und mit nem guten MFT mit Links ohne viel Aufwand zügig nachpolieren.

 

Natürlich hab ich anfangs zu viel aufgetragen, aber man bekommt schnell ein Gefühl für die Menge, die das Pad haben muss.

Der Vorschlag "Lieber weniger als mehr!" hier aus dem Forum hat sich zu 100% bewahrheitet. Lieber 2x auf der Fläche dünn auftragen als viel zu dick draufschmieren.

 

Zu den bestellten MFTs:

Mit dem Chubby Supra von CG (kurzflorige Seite) habe ich das LimePrime abgetragen und mit dem Cobra Indigo Polishing Cloth das Collinite auspoliert.

Das hat sich so ergeben, aber ich fand das auch ganz ok. Das Cobra war nach ca 2/3 des Autos voll und ich hab dann zum Elite Banded Premium von CG gegriffen.

Ich fand das Cobra zum auspolieren besser, da härter und dichter.

 

Zu guter Letzt kam ich auf die Idee die Scheiben auch zu wachsen. Sauber waren sie ja, also hintere Seitenscheibe probiert und es wurde streifenfrei. Also ran an den Speck und alle Scheiben wachsen. Ergebnis istsuper, wie man in so vielen Youtube Videos mit Collinite Zusammenhang auch sehen kann; aber es wird ein Problem geben.

Was passieren kann, schreibt Celsi ja hier im Forum schon. Ich werde und will auch zukünftig einen Detailer nutzen, also muss das Wachs bald von den Scheiben wieder runter, sonst schmiert das übel.

Auch werde ich mir wohl abgewöhnen müssen, die Scheibenwaschanlage zu nutzen.

Wischer bzw. evtl  auch Geschw. über 60 km/h reicht ja aus.

 

Zu guter Letzt konnte ich nach getaner Arbeit nichts anders als zusammenzupacken und 10 Minuten zu warten. Dann ging es als Belohnung in der SB Wash zum Wasserduschen und dann mit den letzten beiden MFT den Kleinen abzutrocknen. Was andere im Video haben, wollte ich halt live sehen. WOW!

Heute ca 20h später noch einmal ne Schicht Wachs aufgetragen und auspoliert um 100% sicher zu sein, dass ich jede Ecke erwischt habe. Fertig.

 

Sogar das MFT Waschmittel, was Lupus als Probe beigelegt hatte, hab ich probiert und war erstaunt. Die Pads sind wie neu, obwohl sie stark verschmutzt bzw. von Wachs gut durchdrungen waren. Ich überlege mir, ob ich es bestellen sollte. Evtl. mache ich erst mal ne Gegenprobe mit normalem Waschmittel.

 

Fotos folgen die Tage (ganz bestimmt!), denn in der Garage lohnen die Pics nicht.

Zusmmenfassung als Blog kommt auch mit dem 10.000km  Stand. mal schaun, wann dafür dann Zeit ist.

 

Fazit: 

Ein ganz dolles Dankeschön :cool:  an alle Aktiven hier im Pflegeforum, vor allem an Celsi ;). Eure Experimentierfreude und Erfahrung haben mich neugierig gemacht und motiviert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Danke für eure Meinugen, Hilfen und Empfehlungen.

Wer weiß, wozu ich sonst so gegriffen hätte, Baumarktmüll oder Nanobrühe vom Strassenhändler?

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi,

aufgrund von Zeitmangel picke ich mir nur einen Punkt raus:

Glassreinigung:

http://www.devilgloss.com/.../...Z-12-Clear-View-Glass-Polish.html?...

Genial !

Und weg!

Celsi

Mit einem Detailer kannst Du später noch viel Arbeit sparen und die Standzeit verlängern. Wenn das Auto einmal komplett aufbereitet wurde, reicht es normalerweise zu waschen und danach mittels Detailer die Wachsschicht aufzufrischen. Vom zusätzlichen Glanzgewinn einmal abgesehen.

Der CG Detailer with Carnauba wäre zu empfehlen. Und ein paar Microfasertücher mehr dürfen es ruhig noch sein!

Ansonsten sieht das recht gut aus!

Zitat:

Original geschrieben von Strikeeagle

1 Stück Chemical Guys – Elite Banded Premium Microfasertuch

Schau Dir alternativ mal das CG Chubby Supra an. Meines Erachtens ist dieses noch flauschiger und saugfähiger.

Grüße

Alex

Themenstarteram 20. Juli 2010 um 17:13

Danke schon einmal für die ersten Antworten.

Also der Detailer ist sozusagen trockene Autowäsche + Wachsschichtpflege, oder habe ich das falsch verstanden?

zu den so genannten MFT: Also ich habe hier zu hause genug von den Teilen. Ich werde mich bei der Vielzahl von Anbietern und Qualitäten langsam ran tasten. Dass es immer noch etwas besseres gibt, ist ja klar, aber die Frage ist, ob das Preis Leistung Verhältnis noch stimmt oder da nicht etwas übertrieben wird mit den MFT. Ich kann mir gut vorstellen, dass 2 normale Auto-MFTs genauso gut wie 1 super gutes MFT anzuwenden sind. Ist ja oft nur die Menge an Aufnahmefähigkeit und Materialdicke.

Zitat:

Original geschrieben von AlexM78

Schau Dir alternativ mal das CG Chubby Supra an. Meines Erachtens ist dieses noch flauschiger und saugfähiger.

und sogar günstiger als das Elite Banded, - ich probiere es auf jeden Fall aus!

zum Glasreiniger:

Da ich bei Lupus bestelle, werde ich mal kurz nach ner Probe für guten Glasreiniger anfragen (kein z-12 lieferbar), aber das Z-12 bleibt im Hinterkopf.

Themenstarteram 21. Juli 2010 um 16:49

So, ich habe die Sachen bestellt und werde über Erfahrung und/oder evtl. auch Ergebnis (wenn es nicht zu peinlich ist) hier berichten. ;)

Themenstarteram 25. Juli 2010 um 18:10

Wie versprochen etwas Feedback zu meiner ersten Bestellung. Wird etwas länger, aber ihr wolltet Feedback, ihr bekommt Feedback!

 

Ich konnte natürlich nicht mit dem Pflegen warten. Freitag kam das Paket, Samstag morgen kam der kleine 206+ dran.

 

Iich habe mich also gestern hingestellt und mit aller Leidenschaft (da steckt das Wort "leiden" drin) den Wagen gründlich von Hand gewaschen. Viel Erreichen konnte ich damit nicht, wie ich dann beim Kneten gesehen habe.

 

Danach habe ich mir fürs Kneten ne einfache Sprühflasche genommen und Wasser mit 1-2 Tropfen Spüli (Frosch Spülmittel) verdünnt. Das geht natürlich mit Spüli nur das erste Mal, wenn noch kein Wachs drauf war. Für zukünftige Wasch- und Knetorgien hab ich Dodo Juice Born to be mild eingeplant.

 

Die Knete ist mal super. Ich weiß nicht wie die anderen Kneten so sind, aber sie rutschte gut über den Lack, passte sich schnell an die Radien und Winkel an und ließ sich auch so gut handhaben. Nicht nur wegen dem gelösten Dreck, auch wg. der Konsistenz der Knete (weich) habe ich sie viel durchgeknetet, Bei zu viel Druck hat sich die Knete einfach ausbreitet.

Auf jeden Fall sind viele kleine fühlbare Pickel, genauso wie Teerspritzer und feinste Baumharzpunkte verschwunden, genauso wie Insektenreste, die weder der Schmutzreiniger noch die Waschstrasse wegbekommt.

Allerdings sind mir jetzt dadurch erste Steinschläge am 6 Monate alten Fzg. aufgefallen. Das ärgert natürlich.

OK das ganze Auto durchzukneten war jetzt evtl ja übertrieben, aber gelohnt hat es sich allemal, wenn ich mir die Knete jetzt so anschaue ;) . Also Stück für Stück vom Dach über die Seiten nach vorne und das Heck am Ende gesäubert und immer schön im Nassen mit den Fingern über den Lack gefühlt, ob noch Unreinheiten vorhanden waren. Eigentlich ne schöne Motivation wenn man Sauberkeit fühlen kann und es ist erstaunlich, was so in 6 Monaten trotz regelm. Waschstrassenbesuch noch an Dreck am Fzg. haften bleibt.

 

Danach musste das ganze Auto noch einmal gewaschen werden um alle Seifen-/Spülireste zu entfernen und dann erst einmal Trockenlegen. Punkto Trockenlegen:

Mein favorisiertes Trockentuch war doch evtl ein bischen zu optimistisch (zu viel an Trockenwunder geglaubt)  gewählt. Das Cobra Supreme Guzzler ist zwar richtig gut für diese Aufgabe, jedoch für 3 Euro mehr gibts das große Guzzler was doppelt so groß das ganze Auto trocken legt. Mit 40x60cm kommt man nicht weit.

 

Ok auf zum Polieren, es war ja schattig und bei 25°C ist ideales Wetter zum Polieren und Wachsen.

Mit einem CG Premium Blue Pad und dem Lime Prime fange ich also am Dach an und siehe da ein netter Effekt, die Oberfläche ist nach dem Abnehmen noch einmal fühlbar glatter und glänzt auch schon richtig gut.

Das Ganze geht richtig schnell, da ich mit Rechts LimePrime auftrage (so ca 30x30 cm) und mit links wieder abnehme. Gute Übung auch für das Wachsen mit dem Collinite später.

 

Leider komme ich vor lauter Freude auch auf die Idee die schwarzen Kunststoffteile an den Spiegeln "mit ab zu wischen". Es stellt sich trotz sofortiger Reinigung nach dem Trocknen ein Effekt ein, den ich als "Ausbleichen von schwarzem kunststoff" beschreiben möchte. Ergo bei der nächsten Bestellung einen guten Kunststoffpfleger für Aussenteile bestellen.

Merke : Lime Prime (ausgenommen LimePrimeLite) hat minimale abrasive Eigenschaften, nix für Kunststoff.

Ok, kurz geärgert, aber egal, ich wollte ja noch wachsen und 2h waren schon um.

 

2. Pad geschnappt und das Collinite geöffnet. Der geruch mag Manche stören, mich erinnerte es an Stiefelfett für den guten alten Schuhputz aus BW Zeiten.

Auch wenn anderswo schon geschrieben wurde, dass Hautkontakt vermiden werden sollte, so ist doch das Verlangen da, das Wachs mit den Fingern aufzutragen. Es schmilzt förmlich auf der

Haut, läßt sich aber mit dem Pad wesentlich besser verteilen und dünner+schneller auftragen.

Meine ideale Fläche zum Auftragen ist ca. 20x20cm und so konnte ich mit Rechts schnell auftragen und mit nem guten MFT mit Links ohne viel Aufwand zügig nachpolieren.

 

Natürlich hab ich anfangs zu viel aufgetragen, aber man bekommt schnell ein Gefühl für die Menge, die das Pad haben muss.

Der Vorschlag "Lieber weniger als mehr!" hier aus dem Forum hat sich zu 100% bewahrheitet. Lieber 2x auf der Fläche dünn auftragen als viel zu dick draufschmieren.

 

Zu den bestellten MFTs:

Mit dem Chubby Supra von CG (kurzflorige Seite) habe ich das LimePrime abgetragen und mit dem Cobra Indigo Polishing Cloth das Collinite auspoliert.

Das hat sich so ergeben, aber ich fand das auch ganz ok. Das Cobra war nach ca 2/3 des Autos voll und ich hab dann zum Elite Banded Premium von CG gegriffen.

Ich fand das Cobra zum auspolieren besser, da härter und dichter.

 

Zu guter Letzt kam ich auf die Idee die Scheiben auch zu wachsen. Sauber waren sie ja, also hintere Seitenscheibe probiert und es wurde streifenfrei. Also ran an den Speck und alle Scheiben wachsen. Ergebnis istsuper, wie man in so vielen Youtube Videos mit Collinite Zusammenhang auch sehen kann; aber es wird ein Problem geben.

Was passieren kann, schreibt Celsi ja hier im Forum schon. Ich werde und will auch zukünftig einen Detailer nutzen, also muss das Wachs bald von den Scheiben wieder runter, sonst schmiert das übel.

Auch werde ich mir wohl abgewöhnen müssen, die Scheibenwaschanlage zu nutzen.

Wischer bzw. evtl  auch Geschw. über 60 km/h reicht ja aus.

 

Zu guter Letzt konnte ich nach getaner Arbeit nichts anders als zusammenzupacken und 10 Minuten zu warten. Dann ging es als Belohnung in der SB Wash zum Wasserduschen und dann mit den letzten beiden MFT den Kleinen abzutrocknen. Was andere im Video haben, wollte ich halt live sehen. WOW!

Heute ca 20h später noch einmal ne Schicht Wachs aufgetragen und auspoliert um 100% sicher zu sein, dass ich jede Ecke erwischt habe. Fertig.

 

Sogar das MFT Waschmittel, was Lupus als Probe beigelegt hatte, hab ich probiert und war erstaunt. Die Pads sind wie neu, obwohl sie stark verschmutzt bzw. von Wachs gut durchdrungen waren. Ich überlege mir, ob ich es bestellen sollte. Evtl. mache ich erst mal ne Gegenprobe mit normalem Waschmittel.

 

Fotos folgen die Tage (ganz bestimmt!), denn in der Garage lohnen die Pics nicht.

Zusmmenfassung als Blog kommt auch mit dem 10.000km  Stand. mal schaun, wann dafür dann Zeit ist.

 

Fazit: 

Ein ganz dolles Dankeschön :cool:  an alle Aktiven hier im Pflegeforum, vor allem an Celsi ;). Eure Experimentierfreude und Erfahrung haben mich neugierig gemacht und motiviert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Danke für eure Meinugen, Hilfen und Empfehlungen.

Wer weiß, wozu ich sonst so gegriffen hätte, Baumarktmüll oder Nanobrühe vom Strassenhändler?

Schönes Review, detailliert und interessant zu lesen. Bin auf die Fotos gespannt.

Gruss,

Celsi

Auch von mir vielen Dank fürs Feedback. Ich halte es aberdurchaus für sinnvoll, das ganze Auto zu kneten. Das gehört zu einer Vollaufbereitung einfach dazu.

Zitat:

Original geschrieben von Strikeeagle

Meine ideale Fläche zum Auftragen ist ca. 20x20cm und so konnte ich mit Rechts schnell auftragen und mit nem guten MFT mit Links ohne viel Aufwand zügig nachpolieren.

Super Feedback!

Noch ein Tipp zum Collinite: Du kannst durchaus größere Flächen wachsen und anschließend abnehmen. So hat sich bei mir bspw. gezeigt, dass die Motorhaube am Stück gewachst werden kann. Am Ende der Haube angekommen, ist die "perfekte" Ablüftzeit vorne verstrichen und es kann abgenommen werden.

Grüße aus Trier!

Alex

Ich habe bei meiner letzten und erstmalig hier bebilderten Pflegeaktion (http://www.motor-talk.de/.../...nfaengern-im-handbetrieb-t2790463.html) mit dem Collinite aus unwissenheit sogar das ganze Auto eingeschmiert. Hatte dann einen flächendeckenden weißen Schmierfilm auf dem Auto und konnte es dann gemütlich und ohne Kraftanstrengung wegpolieren. Ob es nun am dankbaren silber lag, liegt außerhalb meines Beurteilungsvermögens........

Micha

Themenstarteram 26. Juli 2010 um 22:25

Zitat:

Original geschrieben von BARoV

Ich habe bei meiner letzten und erstmalig hier bebilderten Pflegeaktion (http://www.motor-talk.de/.../...nfaengern-im-handbetrieb-t2790463.html) mit dem Collinite aus unwissenheit sogar das ganze Auto eingeschmiert. Hatte dann einen flächendeckenden weißen Schmierfilm auf dem Auto und konnte es dann gemütlich und ohne Kraftanstrengung wegpolieren. Ob es nun am dankbaren silber lag, liegt außerhalb meines Beurteilungsvermögens........

Micha

Diese Erfahrung hatte ich nicht, Micha, aber ich bemerkte schon nach 1-2 Minuten, dass es wesentlich schwerer wird, das überschüssige Wachs abzutragen, speziell wenn ich viel zu viel aufgetragen habe.

Ich denke aber, dass es auf Temperatur, Luftfeuchte, Wachsschichtdicke usw. ankommt.

zu dünn Auftragen geht mein wachs scheinbar nicht, oder? zumindest so lange man sieht, dass Etwas aufgetragen wurde, oder?

So, wie versprochen erste Fotos.

Aufgenommen nach ca 20 min Fahrt auf der Landstrasse mit 50-70km/h, in abendlicher Dämmerung.

Der Glanz ist super in meinen Augen; die Motorhaube ist trotz Fahrt fast trocken, weil alles abgeperlt ist.

Was auch zu sehen ist, sind die Politurreste des Prime Lite auf den Kunststoffteilen.

Sieht aus wie 10 Jahre alt ... bäh ...

Leider hatte ich beim Regen heute Mittag keine Cam bei, sonst wären es ein paar schöne Regenfotos dabei.

Morgen gibt es ne neue Chance!

Schmutz-vom-Dach
Teer muss weg
2 Minuten später dank Knete
+6

Der Lack ist in schönem Zustand, aber der Kunststoff ... Woher, sagst Du, kommt das, 'Prime Lite' ? Meinst Du Lime Prime ? Würde mich sehr wundern, ich habe es erst Samstag wieder über meinen Lack und unabgeklebte Gummi-Dichtungen und Spiegeldreiecke gejagt (Dodo Juice Lime Prime), ist absolut nix passiert.

Anyway, hiermit bekommst Du es wieder schwarz und seidig:

http://www.devilgloss.com/.../...tstoff-und-Gummireiniger-07B.html?...

Im Anhang ein paar Bilder zum Effekt. Der Subaru auf den Bildern war relativ gepflegt, auch der Kunststoff, aber das Autoglym Zeugs, das eigentlich ein 'och, nehmen wir mal mit in den Warenkorb'-Kauf war, hat wahre Wunder gewirkt. Und die Pulle hält bis zur nächsten Eiszeit ...

Gruss,

Celsi

Cimg1001
Cimg1003
Cimg1006
+1
Themenstarteram 26. Juli 2010 um 23:06

Jap, es ist das Lime Prime (ohne Lite) also mit leicht abrasiven Merkmalen. Na ja, von der Reihenfolge kann es auch nichts anderes gewesen sein. Nach dem 2. Waschen war noch nix und die Flecken tauchten erst nach dem Auftragen/Polieren mit LimePrime auf, mit passenden Wischspuren.

Mag dieser "besondere franz." Kunststoff sein, der leicht rauh ist, aber egal, es muss weg.

Einige schreiben auch hier davon, dass Politur hässliche Flecken auf dem Kunststoff hinterlassen kann, und dass es wohl wieder gut zu entfernen ist.

Da ich von dem Aldi Reiniger Set (Gyrolon) hier irgendwo was stehen hab, werde ich das morgen mal probieren. Ich muss ja nicht gleich 23 Euro + Versand investieren ... wir werden sehen. Reste aufbrauchen schont ja auch die Umwelt.

Diese Reste lassen sich auch mit einem Haushalts-MFT und etwas WD-40 sehr gut entfernen. Wenn Du vor dem nächsten Polieren Deine Kunststoffteile damit ganz fein einreibst, bleibt nix haften und kannst einfach mit einem Tuch wegwischen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Anfängerfragen zur Lackpflege / lt.Vorlage Celsi