Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Anfänger sucht Cabrio

Anfänger sucht Cabrio

Themenstarteram 22. Mai 2007 um 20:32

Hi,

zuerst möchte ich mich kurz vorstellen. bin 17 Jahre alt, mache gerade einen Führerschein, geh aufs gymnasium und suche ein Cabrio. Es sollte unter 20.000 Euro kosten.

Habe leider keinen Überblick über die ganze angelegenheit und hätte gerne ein paar Tipps beim Gebrauchtwagenkauf oder Leasing etc.

Das Auto das ich suche, muss mir optisch gefallen und eben ein Cabrio, am besten mit Hardtop sein.

Was für Kosten außer Benzin kommen jährlich auf mich zu?

Bin für alles wissenwerte sehr dankbar.

Wenn ich es im falschen forum gepostet habe: sorry, aber einer speziellen marke kann ich es nicht zuordnen.

Ähnliche Themen
30 Antworten

Naja, in den Motorradforen ist es auch nicht so gut aufgehoben - ich verschiebe mal.

Moin,

Kosten wie bei JEDEM anderen Auto auch :

Das wären da :

(Pflichten)

- KFZ-Steuer

- KFZ-Haftpflichtversicheurng

(Freiwillig)

- Teilkasko

- Vollkasko

- spezielle Insassenversicherungen

- spezielle Rechtsschutzversicherungen

Fahrzeugrelevante Kosten :

- Wartung & Erhaltung

- Reparaturen

Und jetzt mal im Ernst ... in Deutschland gibt es auf dem Gebrauchtmarkt sicherlich so über den DAUMEN gepeilt über 150 unterschiedliche Cabrios zu kaufen. Vom uralten Alfa Spider bis hin zum nagelneuen Volvo Cabrio.

Sämtliche dieser Fahrzeuge haben unterschiedliche Charaktere und sprechen unterschiedliche Fahrer an. Da Ich DEINEN Charakter, dein Stilempfinden und deinen finanziellen Background nicht kenne ... woher soll Ich wissen, welches Auto ich dir empfehlen soll ?! Setz' dich ne Stunde hin, schmeiß MOBILE.DE an ... geh die Marken durch, wähle Cabrio & Roadster aus, und gib z.B. 5-20.000 Euro als Preisbereich ein und lass dich überraschen was rauskommt. Dann guckst du dir die Fotos an ... und wenn du was findest, was dir zusagt ... dann frag nochmal was wir zu diesen Autos sagen *Fg*

MFG Kester

Ja, schreib uns zumindest in etwa was du haben möchtest.

Ich versuche dir ein wenig zu helfen:

Kleinwagen Cabrios, z.B. Peugeot 206 CC

Kompaktwagen Cabrios, z.B. VW Golf IV Cabrio

Roadster, z.B. Mazda MX-5

Viersitzer, z.B. BMW 3er Cabrio

Schreib uns einfach welches dieser Beispiele dir am meisten zusagt, wir finden die passenden Alternativen.

Themenstarteram 23. Mai 2007 um 21:47

Hi,

das es eine solche ANgebotsfülle gibt wusst eich nicht. Hab mal bisschen im Internet und bei alten Ausgaben der "Autobild" geschaut, und 2 fahrzeuge gefunden die mir richtig gefallen:

-Mercedes Sl320 in rot

-BMW 3er Cabrio, das neue, leider zu teuer, und leasing bekomme ich keines da meine Einkünfte nicht sicher sind.

So meine Fragen wären jetzt, auf was ich besonders beim Gebrauchtwagen achten muss, außer erkennbare schäden etc.

Wieviele km schafft der mercedes bis er auseinanderfällt, oder die reperaturkosten überproportional steigen?

Wie kann ich den Wert eines einzelnen fahrzeugs bestimmen, um die geeignete VB zu finden.

Danke schonmal.

Hi,

oje da hast du dir ja zwei Kandidaten ausgesucht ;)

Stellt sich erst mal die Frage ob du ein regelmäßiges (und recht großes) einkommen hast?

Wenn dem nicht so ist und du die 20.000€ zum 18. Geburtstag bekommst würde ich dir keinesfalls zum SL raten!

Das ist zweifellos ein tolles Auto und evtl. vielleicht sogar mal ne Wertanlage. Aber die laufenden Kosten sind ziemlich hoch und wenn man was kaput geht kann es schnell richtig ins Geld gehen!

Beim BMW kommt es vor allem darauf an das du ein Fahrzeug erwischt an dem noch niemand rumgeschraubt hat,sportfahrwerk und Breitreifen tuen keinem Auto gut und nem Cabrio schon gar nicht! Würde daher zu nem gepflegten 318 aus erster Hand raten!

Aber mal offen gefragt willst du wirklich 20000€ in dein erstes Auto investieren? Klar wenn das Geld da ist ist die Verlockung groß. Aber es gibt wohl kaum jemanden der nicht ne beule in sein erstes Auto gefahren hat.Und das tut bei so nem teuren Wagen gleich richtig weh;)

Daher würde ich dir wenns denn unbedingt ein Cabrio sein soll erst mal zu nem "langweiligen" Golf raten. Da bekommst du problemlos ein tolles Auto für unter 8000€. Du hast dann noch genug reserven falls wirklich mal was kaput geht und kannst noch ein paar Jahre auf ein tolles Auto sparen!

Gruß Tobias

Hi,

ich sehe das recht ähnlich wie Tobi.

Die laufenden Kosten vom SL würde ich übrigens als recht hoch einschätzen (bei 10.000km / Jahr, was echt nicht viel ist, so um die 500€ / Monat für Steuer, Versicherung, Sprit, Ersatzteile, Inspektionen etc.)... alleine die Versicherung wird dir mit 0 Fahrpraxis die Haare vom Kopf fressen :(

Als Anfängerauto würde ich dir auch eher zu einem Astra / Golf-Cabrio raten, auch wenn die Kisten nicht gerade exklusiv sind.

Aber sicher gibt's da auch günstige "Geheimtipps".

Gruß und viel Erfolg bei der Autosuche

Ralle

Hey 969696, was soll das?! Die Kategorie Luxus-Roadster habe ich doch gar nicht aufgezählt. :mad: ;)

Vom SL würde ich dir sofort klar abraten. Ist zwar ein wahnsinnig tolles Auto, aber die Kosten sind immens.

Ich bin jedoch nicht einer der dir einen Golf oder sowas andrehen will. Verstehe dich, du willst etwas mit ein wenig Prestige.

Schau dir doch noch mal den BMW 3er Cabriolet E36 an (1993 - 1999). Wenn wir bei BMW sind noch den Z3 Roadster.

Vom Z3 ist es zum Mercedes SLK (das K nicht vergessen) nicht weit.

Bleib dabei aber vlt. bis 10.000€, denn du weißt nie was für Kosten noch auf dich zukommen.

Achte auf gepflegte Exemplare mit möglichst kleinen Motoren. Obwohl ich die Reize eines BMW Reihensechsers kenne.

Themenstarteram 24. Mai 2007 um 13:51

Bekommen tu ich die 20.000 Euro zum Geburtstag nicht, die hab ich jetzt schon. Monatlich kommen schon gute 500-1200 Euro zusammen, die ich frei zur Verfügung habe.

 

500 Euro pro monat ist aber schon bisschen viel.Wie setzt sich das genau zusammen? Wieso sind die Kosten so immens? Fällt das Auto auseinander ab 100.000km?

Ganz grobe Schätzung:

Steuern: ~ 250 pro Jahr

Versicherung: 2.000 - 2.500

Sprit: ~1.800 bei optimistischen 11L/100km und Spritpreisen von 1,50

Verschleißteile und Inspektionen: 500 - 1000 (Je nach Fahrweise und Einsatzprofil)

Wertverlust: keine Ahnung wie das beim SL aussieht - ein gebrauchter wird wohl nicht mehr extrem viel verlieren... aber auch das sollte mit einberechnet werden - du willst ja danach wieder ein Auto kaufen.

Summa summarum knapp 5.000 Euro im Jahr - im besten Fall!

 

Die 500-1200 - ist das regelmäßiges Einkommen?

Etwas mit dem man rechnen kann? Und wie sieht's aus, wenn du mal 3-4 Monate am Stück nur 500€ kriegst, aber in dieser Zeit Bremsen und Reifen gewechselt werden müssen und die Versicherung fällig wird?

Ein gut gepflegter SL hält garantiert 250.000km und mehr - aber du wirst ja für 20.000 auch nur einen gebrauchten mit fast 100.000km kaufen können.

Ganz ehrlich - spar dir die Karre für später auf und kauf erst mal ein "Lernauto"... ich kenne fast niemanden, der ins erste Auto keine Beule gefahren hat. Es muss ja nix abgeranztes sein - für 10.000-12.000 Euro wirst du schon richtig schöne Wagen finden.

Gruß

Ralf

Themenstarteram 24. Mai 2007 um 14:57

Hi,

danke für die Auflistung. Ich würde allerdings nur zur Schule und zurück fahren, was zusammen knapp 17 km, pro tag sind. 52 Wochen x 5 Tage x 17km x 11l /100km * 1,45 Euro=700 Euro. + urlaub WE ausflüge, eventuell gar 1000 Euro.

Versicherung, muss ich noch meinen Vater fragen, er meinte er könne es auf sich machen oder so, da weiß ich aber nichts genaues.

kaputtfahren kann immer passieren, irgendwann wirds sowieso ernst. Außerdem kann ich mit schrottautos üben.

Also auf 500 Euro ist verlass, manchmal auch 3000.

wenn ich jetzt das teil für 15.000 bekomme(Preise gehen bei 8000 los bis ca. 25.000), dann hätte ich noch reserven für eventuelle reperaturen.

Hi,

du kannst uns glauben,wenn erst mal ein Auto vor der Tür steht fährst du garantiert mehr als unbedingt nötig ;)

Und was du wirklich nur für dein Auto arbeiten? Gibt ja auch noch andere nette Dinge für die man Geld ausgibt ;)

Bevor du dich festlegst solltest du erst mal ne Probefahrt machen! Der SL ist ganz ohne Zweifel ein tolles Auto,allerdings ziemlich groß und schwerfällig. Nicht unbedingt das was ich mir als Anfängerauto gewünscht hätte. Ist natürlich Geschmackssache.

Will dir den Wagen nicht ausreden,aber es ist halt gut wenn man vorher weiß was auf einen zukommt! Du bist halt in der glücklichen Lage für nen Anfänger enorm viel Geld zu Verfügung zu haben,da wäre es mir wohl auch schwer gefallen vernünftig zu bleiben;)

Gruß Tobias

Moin,

Der 320 SL der Baureihe R129 ist WERTSTABIL, also kaufst du heute ein Modell zwischen 10 und 20.000 Euro (kann auch ein 300 oder 2809 SL sein, das tut sich unter Strich in der Leistung wenig) hat bei guter Wartung KAUM noch einen großen Wertverlust.

Die Versicherung des Fahrzeuges ist als GÜNSTIG zu bezeichnen, der Wagen ist in der Haftpflicht nur mit 15 eingestuft, die Kasko ist dagegen mit 26 und 28 im oberen Mittelfeld anzusetzen.

Steuern des Fahrzeuges : 206 Euro beim 280er, 220 Euro beim 300er und 235 Euro beim 320er, da die allesamt Euro2 fähig sind, oder mit KLR auf Euro2 kommen.

Das geht also ... technisch sind die Fahrzeuge auch sehr gut und haben WENIGE Macken. ABER (!!!) wenn mal was kaputt geht ... dann wird es fraglos teuer.

Verbrauch ist um 11 bis 13 Liter im MITTEL anzusetzen, 16 sind auch problemlos möglich.

500 Euro im Monat kommen bei den Fahrzeugen schnell zusammen.

MFG Kester

Themenstarteram 25. Mai 2007 um 12:04

Hi,

hab jetzt mal wieder bisschen rumgesucht und auch eure Tipps befolgt, und hätte nun 2 weitere kandidaten:

-BMW E36 Cabrio

-Mercedes SLK R170

Wie würden sich dabei die Kosten verändern, und welches Auto würdet Ihr empfehlen?

Die Versicherungskosten werden dich auffressen bei solch großen Autos, da sind um die 100€ Haftpflicht im Monat gut fällig und dann noch Kasko dazu, da freuen sich dich Versicherungen...

Würde dir auch wie die anderen eher zu einem älteren Cabrio raten (Kadett E, Astra F) mit 1.6l Maschine (75PS). Mit KLR sind das ca. 100€ Steuern im Jahr und Verbrauch 6-7l und Ersatzteile sind auch günstig und ohnehin sehr haltbar.

Und mit einem Auto ohne allen Technikkrams (ESP und co) lernt man erst 'richtig' Autofahren.

Aber gut, deine Entscheidung und ich wünsch dir viel Spaß, egal was es wird :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Anfänger sucht Cabrio