ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Andere Nockenwellen

Andere Nockenwellen

Themenstarteram 27. November 2008 um 22:30

Hallo,

Ich hab mal ne Frage was Nockenwellen angeht. Und zwar hab ich mal wo aufgeschnappt, das es beim Vectra B 2,5 V6 (leistungsmäßig was bringen soll wenn man die Nockenwellen Omega B 3,0 reinmacht. Stimmt das? Hat einer von Euch schon Erfahrungen damit gemacht, wenn ja wieviel mehr bringt es?

Thx

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wenn Du da die X30XE Nocken montierst und eine Steuergeräteanpassung vornimmst, dann hast Du etwas über 200 PS.

Zitat:

Original geschrieben von peterpio

Wenn Du da die X30XE Nocken montierst und eine Steuergeräteanpassung vornimmst, dann hast Du etwas über 200 PS.

Woher kommt Deine Information?

Ich habe davon noch nix gehört und ich frage mich da, warum Irmscher dann eigene i500 Nockenwellen für den i500 entwickelt hat, wenn sie doch einfach die vom X30XE hätten nehmen können? Immerhin hat der i500 ja eingetragen nur 143 kW und das auch noch mit Nockenwellen, Sportauspuff und anderem Ansaugflansch erreicht. Ist das dann nicht mysteriös, wenn ausschließlich X30XE Nockenwellen und eine Steuergerätanpassung für etwas über 200 PS reichen würden?

 

Ich würde empfehlen, dass Du, Omega3.0, mal bei Irmscher oder anderen Opelspezies anrufst und dort anfragst. Eventuell findest Du auch Informationen im Sechsertalk-Forum.

Aber ich rate immer etwas zur Vorsicht, wenn man Informationen bekommt, ohne dass man weiß wo sie herkommen. Vom Hören-Sagen nachgeplappert wird viel und Garantien gibt Dir keiner.

Und das ist jetzt kein Angriff auf peterpio, auch wenn wir beide das Thema "Pauschalaussagen" ja schon einmal bei einem angeblich nicht erhältlichen Fächerkrümmer für einen V6 im Vectra B hatten;)

 

Gruß

Headhunter_T

hallo, ich habe im 2,5v6 caravan aut. die 3.0 nocken verbaut.

ich kann sagen das der wagen im bereich ab 4000u/min merklich besser zieht, die leistung sich im unteren drehzahlbereich nicht geändert hat u. der verbrauch bei meiner fahrweise ca. 0,5l gesunken ist ,

habe aber vorher noch mit orig. nocken eine software optimirung bei einem tuner durchführen lassen, die subjektiv nichts gebracht hat .

mfg. karl

Zitat:

Original geschrieben von triumphcar

hallo, ich habe im 2,5v6 caravan aut. die 3.0 nocken verbaut.

ich kann sagen das der wagen im bereich ab 4000u/min merklich besser zieht, die leistung sich im unteren drehzahlbereich nicht geändert hat u. der verbrauch bei meiner fahrweise ca. 0,5l gesunken ist ,

habe aber vorher noch mit orig. nocken eine software optimirung bei einem tuner durchführen lassen, die subjektiv nichts gebracht hat .

 

mfg. karl

und sicherlich alles eintragen lassen und der Versicherung die Leistungssteigerung mitgeteilt, gelle??

Zitat:

Original geschrieben von triumphcar

hallo, ich habe im 2,5v6 caravan aut. die 3.0 nocken verbaut.

ich kann sagen das der wagen im bereich ab 4000u/min merklich besser zieht, die leistung sich im unteren drehzahlbereich nicht geändert hat u. der verbrauch bei meiner fahrweise ca. 0,5l gesunken ist ,

habe aber vorher noch mit orig. nocken eine software optimirung bei einem tuner durchführen lassen, die subjektiv nichts gebracht hat .

mfg. karl

Darf ich grade mal sagen, dass ich die Logik vermisse?

Warum läßt man mit den normalen Nockenwellen eine Softwareoptimierung machen und baut dann auf die X30XE-Nockenwellen um?

Da kann ich mir dann auch vorstellen, dass es suboptimal läuft, weil sich die Steuerzeiten durch die anderen Nockenwellen total geändert haben und das Kennfeld somit nicht mehr passen kann.

Oder hast Du nach dem Tausch der Nockenwellen nochmal eine Optimierung machen lassen? Geschrieben hast Du es ja nicht...

Eine Optimierung eines i500 kann auch locker über 200 PS in der Endabrechnung bewirken. Und ein normaler V6 wird mit Optimierung auch so ca. 180-190 PS haben. Aber es wäre ja interessant zu wissen, was die X30XE Nockenwellen in Sachen Endleistung beim normalen V6 bringen (Zahlen, Daten, Fakten:D)...

Gruß

Headhunter_T

interessant wäre es auch für mich....:D.

eintragen, eintragen.....die streuen doch nur nach oben....;):p

Zitat:

Original geschrieben von triumphcar

hallo, ich habe im 2,5v6 caravan aut. die 3.0 nocken verbaut.

ich kann sagen das der wagen im bereich ab 4000u/min merklich besser zieht, die leistung sich im unteren drehzahlbereich nicht geändert hat u. der verbrauch bei meiner fahrweise ca. 0,5l gesunken ist ,

habe aber vorher noch mit orig. nocken eine software optimirung bei einem tuner durchführen lassen, die subjektiv nichts gebracht hat .

 

mfg. karl

Das glaube ich erst, wenn du den Beweis vom Leistungsprüfstand hast. Subjektiv ist immer alles anders - Beispiel: Offenen Luftfilter drauf, kommt es dir auch vor, als wäre dein Auto sportlicher und würde schneller beschleunigen, weil es brüllt. Objektiv brüllt es einfach nur und saugt sogar warme Luft an.

hallo,der unterschied zwischen originalnocken u. 3.0 nocken liegt am max. ventilhub (+1mm), die steuerzeiten u. überschneidung am ot. ist identisch zur originalnocke.

ich nehme eine leistungssteigerung von ca.10% an aufgrund deutlich merklichem anzugs ab 4000U/min gegen vorher.

habe die wellen im zuge der zahnriemenerneuerung mit verbaut , habe auch den kunststoffansaugflansch vom 3.0,

aufgrund des merklichen leistungszuwachses nach der änderung bin ich auch nicht mehr zum tuner.

war leider nie auf einem prüfstand,daher kann ich zur tatsächlichen leistung nichts kongretes sagen.

vmax erhöhte sich ca.10kmh ,automatic ist sehr lange übersetz u. ich erreichte im originalzustand max. 220kmh mit sehr langem anlauf , jetzt sind 230kmh immer möglich.

bin ab dem umbau mit der leistung sehr zufrieden. (jetzt ca. 1 3/4 jahr)

lg. karl

Toll, das kann genauso gut daran liegen, dass vorher der ZR ein wenig gelängt war und die Steuerzeiten nicht mehr 100%ig waren.

hallo, steuerzeiten wurden von mir vor riemenwechsel u. natürlich auch nach riemenwechsel geprüft u. sind gleich

bzw. korrekt eingestellt.

habe auch schon mit änderrungen der einlassnockenwelle experimentiert (+ - ca. 20°aber keine befriedigenden ergebnisse erzielt) , liegt aber auch daran das man mit automatic untenrum sehr viel drehmoment haben sollte.

das sind meine erprobten erfahrungen.

lg. karl

Danke triumphcar. Das sind doch schon ein paar Fakten mit denen ich etwas anfangen kann. Kennst Du zufällig auch den Unterschied zwischen den i500 Nockenwellen und den X30XE Nockenwellen?

Und kannst Du meine Überlegungen bestätigen, dass 1mm mehr Ventilhub mehr Spritgemischzufuhr und bessere Abgasabführung bedeuten müßten? Zudem würde ich meinen, dass ein etwas längerer Weg auch entweder mehr Zeit benötigt, oder aber mit höherer Reibung zu tun hat?

Hoffen wir mal, dass der Umbau auch noch ne Weile länger hält...

Gruß

Headhunter_T

am 30. November 2008 um 8:14

Im Sechsertalk gibts dazu Infos ohne Ende. Müsste man nur Suchen und lesen dort.

Das im 2,5er die Nockenwellen vom 3.0er verbaut werden können ist schon laaaaaaaaange Jahre bekannt.

Selbst Opel direkt hat damals die 3.0er Nockenwellen verbaut wenn ein Kunde bei seinem Neuwagen mit x25xe über mangelnde Leistung gemeckert hat. Das weis ich von drei unterschiedlichen Opelhäusern bei denen ich nachgefragt hatte als es auch für mich interessant war und dazu noch aus diversen Foren wo es schon gemacht wurde und nicht nur drüber geredet.

Ich selbst hatte es auch vor, die Nockenwellen lagen schon hier. Aber da ich gerade nen Zahnriemenwechsel gemacht hatte, wollte ich zuerst auf den nächsten warten. Allerdings kamen mir dann doch arge Zweifel ob ich bei ner Laufleistung von irgendwas um die 180000 noch solche Änderungen am Motor machen sollte ohne weitere Sachen zu erneuern/verändern. Und das war mir zu teuer am Ende deswegen habe ich die Nockenwellen wieder verkauft.

Im mv6.de gibt es eine kleine Auflistung mit den Daten der verschiedenen Nockenwellen vom c25xe,x25xe,x25xei,y26se,x30xe.

Das sieht wie folgt aus:

höhe / breite / hub

x30xe 48,20 / 38,10 / 10,10

x25xe 47,10 / 38 / 9,10

x25xei 47,60 / 37,90 / 9,70

Die Liste ist nicht vollständig und auch gibt es Unterschiede bei den Einlass und Auslass Nockenwellen.

Aber für die kleine Information zwischendurch isses ganz interessant.

 

Und da werden einfach nur die Nockenwellen getauscht und das Motormanagement NICHT darauf angepasst?

Müsste ich jetzt auch nochmal genau nachlesen. Da bin ich nimmer sicher.

Ich meine aber das es eine geänderte Software dafür gibt beim FOH soweit ich mich erinnere. Aber das ist echt zu lange her um es noch hieb und stichfest zu wissen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen