ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Spannung auf dem Nockenwellen-Sensorkabel gemessen mit 2,5V, aber nicht belastbar

Spannung auf dem Nockenwellen-Sensorkabel gemessen mit 2,5V, aber nicht belastbar

Opel Vectra B
Themenstarteram 4. Februar 2020 um 15:37

Hallo,

Mein Auto ist ein Vectra B, 1997, Motorcode X18XE. Seit einiger Zeit fahre ich mit dem Fehlercode 0340. Der Sensor muss aber nicht kaputt sein. Meine Messungen, Scop und alle anderen Messmittel sind vorhanden, ergaben bei abgezogenem Sensor eine Spannung von 2,5V an den Kabeladern für Pin2 und Pin3 Diese Spannung ist aber nicht belastbar, bei 1KOhm Last bricht die Spannung bereits zusammen und bei aufgestecktem Sensor ist sie 0V. Am Kabel oder am MSG ist da etwas nicht in Ordnung..

Beiträge zu diesem Thema wären richtig toll.

Ich bedanke mich und mit freundlichen Grüssen an Alle, die das lesen.

Peter

Ähnliche Themen
15 Antworten

Da verrecken gern die Kabel vom NWS zum Kabelbaumstecker.

Ich würd den auf alle Fälle tauschen.

Ist ne Krankheit bei dem Motor.

Es gab auch schon verbogene Pins am MSG-Stecker.

Siehe Bild 4

Oder ölversiffte MSG-Stecker

Aber es gibt noch einen Geheimtipp :

KWS und NWS tauschen.

Lies Dich mal hier ein :

https://www.motor-talk.de/.../...kenwellensensors-x18xe1-t5637060.html

Nws-defekt-neu
Nws-z18xe
Astra-g-z18xe-nws
+1

Das Todesurteil meines Vectras war ein total brüchiger Kabelbaum .

Der Vom Motor. Alle Isolierungen fielen beim Berühren einfach auseinander.

Denke wird da nicht anders sein.

Themenstarteram 4. Februar 2020 um 20:32

Vielen Dank für die beiden Antworten.

Welcher Kabelbaumstecker ist hier gemeint? Gewechslt habe ich das Stück Kabel, welches auf den NWS gesteckt wird und nach 30cm mit dem zum MSG gehenden längeren Kabel verbunden wird. Die Gummidichtung an der Buchse hatte ich hier beschädigt.

Die Sensoren zu tauschen, ist auf Grund der geschilderten Sachlage nicht nach zu vollzeigen. Der Kurbelwellensensor ist neu und von Opel und funktioniert perfekt. Und der Nockenwellensensor wurde während der Messung vom Kabel getrennt. Ich habe lediglich die auf dem Kabel stehende Versorgungsspannung für den NWS gemessen. Und die ist zu hochohmig, siehe auch meinen Beitrag. Und so nebenbei, kein Sensor arbeitet ohne eine Versorgungsspannung. Es handelt sich hier um eine simple Gleichspannung, die dummerweise einen zu hohen Innenwiderstand aufweist.

Ich gehe auch davon aus, das der NWS wieder seinen Dienst aufnimmt, wenn er seine dringend benötigte Versor- gungsspannung wieder bekommt.

Das Problem ist hier klar und verständlich formuliert, aber die Lösung befindet sich noch auf dem Weg.

Konstruktiv wäre eine Beschreibung, wie ich mich zum MSG durcharbeiten kann, denn das Ding habe ich noch nie gesehen. Im Falle eines Kabelaustausches müsste ich ja da irgendwie an den Stecker vom MSG rankommen.

 

Der Kabelbaum am Motor ist bei meinem Vectra auch nicht mehr ganz neu, aber da fällt zum Glück noch gar nichts ab. Und dieser Kabelbaum hat nichts mit dem Kabel vom NWS zum MSG zu tun. Das sind zwei unabhängige Stränge.

Also, vielen Dank für die Antworten, vielleicht kann das noch vertieft werden.

Stromlaufpläne gibt's hier :

Www.vectra16v.com

MSG-Stecker hat 55 Pins.

NWS heisst P 47 laut SLP

 

PIN 1 vom NWS liegt auf MSG-PIN 13

PIN 2 auf MSG-PIN 31

PIN 3 auf MSG-PIN 32

Msg-x18xe
X18xe-msg Stecker
Themenstarteram 4. Februar 2020 um 23:16

Danke für den Link

MSG-Stecker hat 55 Pins.

NWS heisst P 47 laut SLP

PIN 1 vom NWS liegt auf MSG-PIN 13

PIN 2 auf MSG-PIN 31

PIN 3 auf MSG-PIN 32

diesen Auszug aus den Vectra B Stromlaufplänen von 1997, kenne ich.

Was ich nicht kenne, und was nicht dort steht sind die PIN Belegungen und wichtige Parameter, die da sind:

1. korrekte Spannung [Ub]V zwischen Pin2 und Pin3 des Sensors und deren Potentialverteilung. +?,-?, GND

2. Pulsspannung [Pss]V zwischen Pin1 und GND? oder Pin1 und +Ub

3, Stromaufnahme des Sensors [Ib]mA bei zB. 2,5V Ub oder 5V Ub

in meinem Fall dürfte der Sensor eine Stromaufnahme wegen des hohen Innenwiderstandes der Spannungs-Quelle im Bereich von [Ib] mikroA haben, das ist natürlich zu wenig für eine Hall-Sonde mit "Zusatzbeschaltung", was unter der Beteichnunmg Nockenwellensensor im Handel erhältlich ist. Und das ist das Problem

4. Range der Versorgungsspannung [Ub]V zwischen Pin2 und Pin3. Ist denn 2,5V der wahre Wert, den das MSG liefert, oder sind es 5V?

Man liest in den Foren so viel und so viel Widersprüchliches, was eigentlich nicht dahin gehört.

Das was Du wissen willst ,kennen noch nicht mal Jungs ,die bei OPEL arbeiten.

Solche Daten stehen auch nicht in den Werkstatt-Handbüchern.

Das muss alles mühselig selbst ermittelt werden.

Jeder will Daten,bloss misst keiner welche.

Wenn Kiste verreckt dann wird auch nur vielleicht gemessen.

Aber gepostet wird so gut wie nix.

Pinbelegegungen muss man selbst machen.

Siehe Anhang.

Sorry für die Wahrheit !

Deine Kiste ist zu alt und zu selten.

Für ASTRA G X-Motoren hab ich alle PINBELEGUNGEN für die MSGs.

Genauso für die Z-Motoren.

Den X18XE gab's im ASTRA G nicht.

Für den X18XE1 hab ich sie.

Msg-z16se-mj-04-stecker-x
Msg-pinbelegung-x20xev-x

Das von Dir angesprochene Widersprüchliche liegt daran,dass die meisten keine Elektriker oder Elektroniker sind.

Im Gegensatz zu Dir vermutlich.

Metzger wirst Du nicht sein,schätze ich mal.

 

Und genau das ist das Problem.

Für mich gibt's 2 Arten von Spannungen.

1.Wenn ich den Stecker abziehen und messe.

2.Wenn ich den Stecker anzapfe ( also nicht abstöpsel ,sondern " im Betrieb / unter Strom ) Messe.

Und ich schreib dazu ,wenn ich messe,unter welchem Umstand ich gemessen habe.

Genau das macht niemand.

Die schreiben nur " Ich hab 5 Volt gemessen.....

 

Was soll man damit anfangen !

Du siehst also :

Wir Nicht-Elektriker und ihr Elektronik-Freaks kommen nicht zusammen.

Ihr seid viel zu weit weg von der Basis.

Du schreibst z. B.

4.Range der Versorgungsspannung...

Was zur Hölle ist RANGE !!

Da kann niemand folgen ohne IT-Studium !

Und komm mir jetzt bitte nicht mit Allgemeinwissen...

Sonst muss ich lachen.

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 12:47

Hallo Blacky ST170,

außer Rentnerwagen bist Du der Einzige, der auf meinen Beitrag geantwortet hat, vielen Dank. Also Blacky, ich bin kein Metzger, kein Elekroniker oder Elektriker, auch habe ich kein IT-Studium, ich bin Physiker.

Ich habe meine Meßbedingungen im ersten Beitrag genau definiert. Und was ich hier in Erfahrung bringen wollte, ist das Datasheet dieses Sensors, und das kennen die Jungs bei OPEL genau. Die wissen mehr, als Du vermutest. Und Range der Betriebsspannung des NWS bedeutet, in diesem Spannungsbereich arbeitet der Sensor sicher. Und die Stromaufnahme des Sensors versteht jeder Schrauber, da braucht es kein IT Studium. Du schreibst, "Wir nicht Elektriker und ihr Elektronik-Freaks kommen nicht zusammen". Das ist absoluter Quatsch, das hier ist ein Forum, da kann jeder im Rahmen der Forenbedingungen sagen. was er zu einem Thema beitragen möchte. Jeder kann hier sein Wissen erweitern, oder auch nicht. Oft sind es ja die Erfahrungen, die gesammelt werden, und das hat mit einem Beruf erst einmal nichts zu tun.

Ich habe auf meine Fragen definitiv keine Antworten bekommen. Das macht aber gar nichts. Das ist letztendlich auch eine Erfahrung.

Mit freundlichen Grüssen

Datasheet vom Sensor.

Wer soll den posten ?

Hab noch keinen Thread gesehen,wo jemand so was hochgeladen hat.

Besser wäre es ,wenn Du selbst erstmal Deine Daten postet.

Hersteller vom Sensor

Herstellernummer

Opel-Ersatzteilnummer

Art des Sensors ( wenn auch nur vermutet ).

Damit könnte man was anfangen.

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 15:52

Meine Anfrage hatte nicht den NWS zum Inhalt, sondern die Versorgungsspannung des Sensors. Diese bricht bei geringster Belastung zusammen. Einzelheiten zu lesen in meiner Anfrage. Das ist ein Fehler, welcher auf Kontakt- probleme, oder Kabelprobleme, oder aber im schlimmsten Fall auf das MSG zurück zu führen sind.

Im Moment ist es ein Spannungsproblem und nichts weiter.

Um aber an das MSG mit dem Stecker einschließlich des NWS-Kabels heran zu kommen, bräuchte ich ein paar Tips. Auf jedem Fall sollte man wissen, was man da abschrauben muß.

Und was spricht dagegen 3 neue 0.75 mm2 -Kabel zu kaufen und bis zum MSG zu verlegen ?

 

Gebrauchte MSG für die alte Karre wird's genug geben.

Den Motor gab's auch im ASTRA F.

Deshalb isses besser,dort mal nach Bezugsquelle für neue Kontakte

des MSGs zu fragen.

Hab nur die für die Hybrid-.Module.

Und am besten direkt zum MSG ziehen ohne Verbindungsstecker dazwischen.

 

Hab doch ne Pinbelegung für den X18XE MJ 96

gefunden.

Siehe Anhang

Vectra-b-x18xe-mj
Themenstarteram 6. Februar 2020 um 15:54

Hallo BlackyST170, danke für die Tabelle.

 

Nun habe ich 3 von 6 möglichen Varianten der Pinbelegung, aber nur eine passt für den NWS

PIN1: PIN2: PIN3:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1) Tabelle bis +4,7V REFMasse Sensorsignalspannung PWM 5V

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2) MotorTalk Sensorsignalspannung PWM ?V REFMasse +5V

( BlackyST170)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3) MotorTalk Sensorsignalspannung PWM ?V +5V REFMasse

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4) Meine Messung Sensorsignalspannung PWM ?V + 2,5V REFMasse

ohne Sensor! gegen PIN 3

diese Spannung

ist nicht belastbar

Kabelfarben grau/schwarz grau/rot braun/grün

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Variante 1), 2) und 3) widersprechen sich in der PINBelegung

Variante 3), 4) deckt sich in der PINBelegung, ich denke, davon gehe ich erst einmal aus.

Nun brauche ich Informationen , wo sich das MSG befindei und was muss man da alles abschrauben??.

 

 

Erklärung

PWM : Pulsweitenmodulation, Änderung des Tastverhältnises der Signalspannung

REFMasse: galvanisch verbunden mit Karroseriemasse, wird aber aus MSG bereitgestellt und darf nicht am Ort des Sensors mit Karrosseriemasse verbunden werden.

Die Kabelfarben stammen von den ausgebautem kurzem Kabelstück mit Steckbuchse. Dieses Teil habe ich gewechselt, da die Gummitülle gerissen war, und es ordnet zu 100% die Farben den PINs zu. Die gleichen Farben befinden sich auch an dem 3adrigen NWS kabel zum MSG. Diese Kabel werde ich wechselnm wenn ich das MSG gefunden habe.

Na der VECTRA B-Spezialist bin ich ja nicht gerade,aber ich vermute mal zu 99 % sitzt das im Innenraum und nicht im Motorraum.

Die Infos diesbezüglich fließen hier halt spärlich,weil VECTRA-B-Fahrer keine Affinität mit Kamera etc. haben.

Da muss Dir jemand anders helfen.

Oder googel einfach mal.

Wenn Du es gefunden hast,kannste ja mal Bilder posten.

Mit Deiner Auflistung komme ich nicht klar.

Was willst Du mir damit sagen ?

Laut Gerüchteküche sollte das MSG hinterm Handschuhfach sein.

Bau mal Handschuhfach aus.

Hab noch was gefunden speziell NWS VECTRA B

NWS ohmisch durchprüfen:

PIN 1 und PIN 2

10 bis 11 OHM

PIN 1 und PIN 3

11 bis 12 OHM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Spannung auf dem Nockenwellen-Sensorkabel gemessen mit 2,5V, aber nicht belastbar