ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. An alle

An alle

Themenstarteram 30. November 2004 um 12:02

Hallo!

Ein guter Freund von mir hat seinen Führerschein wegen Trunkenheit für ca. 1 Jahr los.

Nun hat er mich gefragt, ob er wenn er in eine Routinekontrolle kommt, sagen könnte dass er seinen Führerschein und Ausweis vergessen hat, und meinen Namen angeben kann. Er meinte, ich müsse dann nur meinen FS bei der Polizei vorzeigen.

Das Auto das er fährt ist auch nicht auf seinen Namen zugelassen (Freundin).

Meint ihr das klappt?

Ich hatte auch schonmal als ich mit einem anderen Auto unterwegs war, alle meine Papiere vergessen. Musste dann 10,- zahlen, und meinen FS bei der Polizei zeigen, gab auch keine Probleme.

Ist ne blöde Situation, weil es ein echt guter Freund ist! Er würde sonst seinen Job verlieren!!

Über Tipps wäre ich dankbar!

Viele Grüße.

53 Antworten

Ohne Worte.

Das mit dem Job verlieren hätte er sich überlegen sollen, bevor er betrunken Auto fährt!

Auch wenn es dein bester Freund ist, ich würde da nicht mitmachen!!!!

VG

cs

in der regel musst du allerdings beim gleichen polizisten den fs vorzeigen und da ist leider dein bild drauf also

ich würds nicht für meinen besten freund tun aus dem grund schon das ich es nicht tolleriere wenn einer besoffen auto fährt

dazu kommt noch das du ganz schnell ne gewaltige anzeige am hals hast und auch ganz schnell den fs verlieren kannst

mfg

manuel

Jap. Sollte sein Führerschein nie wieder bekommen. Sorry. Kein Verständnis für.

Echt krank sowas.

Glaubst du nicht, das er es verdient hat nachdem er besoffen Auto gefahren ist???

Wenn so einer besoffen jemanden totfährt ist das bestimmt nicht mehr so lustig oder?

Das bezeichnet man gemeinhin als BETRUG bzw VORSPIEGELUNG FALSCHER TATSACHEN und ist strafbar!!!

Mehr gibt´s da wohl nicht zu sagen. Geschweige denn dein Freund baut ohne Führerschein einen Unfall mit Verletzten....

Gruss

Mike77

So`n Schei$!

Tom

PS: Erst besoffen fahren und nix draus lernen, so einem gehört der Führerschein auf Lebenszeit genommen!

wenn es ein ECHTER freund wäre...würde er dich nicht um so etwas bitten.

ich würde es nicht machen!

Hi

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Der Typ hätte lieber vorher sein Hirn eingeschaltet. Nun hat es ihn erwischt und er soll es gefälligst selbst ausstehen.

Dein Trick wird 100%ig nicht funktionieren, da die Polizei sowieso den Ausweis anschaut (egal ober Führerausweis oder sonst einer) also kennen sie seinen Namen sowieso. Da kann er lange vorlügen, dass er so wie du heisst. Wenn er keinen Ausweis dabei hat, wird er halt notfalls auf die Wache genommen und dort werden seine Personalien überprüft.

Moin,

Sorry ... Das was Du schilderst ist seitens deines Besten Freundes Anstiftung zu einer Straftat.

Wenn Du das machst ... dann verlierst auch Du deinen Führerschein und zwar für mind. 6 Monate.

Das ist es nicht wert, soll er sich für die Zeit seines Führerscheinentzuges halt nen Fahrer nehmen. Er wird doch sicher im Bekanntenkreis jemanden haben, der Arbeitslos ist und einen Führerschein hat. (Da besteht schließlich eine gewisse endliche statistische Wahrscheinlichkeit für ...leider)

Diese Person dann als Aushilfe beim Arbeitsamt anmelden (Minijob für 300 Euro / Monat oder so) und sich von der Person fahren lassen. So hat es ein Bekannter meinerseits gemacht, als er seinen Führerschein für 4 Wochen wegen "Speedings" verloren hatte.

Oder eine andere Einigung mit dem Arbeitgeber finden, das er in der Zeit der Führerscheinlosigkeit entsprechend im Innendienst arbeiten kann.

MFG Kester

Und bitte keine verheimlichung von STRAFTATEN diskutieren ... das geht nicht, dann müßte Ich diesen Beitrag hier löschen !

Laut Bussgeldkatalog hatte der Kollege bei der Strfe mindestens 1,X Promille, was nicht mehr mit "nur 2 kleine Bier" zu erklären ist.

Demzufolge hat er gewusst was er macht und wenn er dann noch ein Auto lenkt, ist das unverantwortlich.

Für mich ist demzufolge nicht die Frage ob ich ihm auf diese sinnlose Art helfen würde...

..sondern ob ich mit diesem jemand überhaupt noch "eng" befreudet sein möchte.

Sag mal, meinst du eigentlich, die Polizei ist blöd?

Da bist du bestimmt nicht der erste, der auf so eine

"geniale" Idee kommt.

Wie alt seit ihr zwei denn? 18 oder 19?

In dem Alter meint man noch alles besser zu wissen wie die anderen. Die sind ja alle so blöd....

Wenn ihr zwei älter seit, fällt mir dazu eh nix mehr ein!

Wenn dein Freund so dumm war, besoffen Auto zu fahren, dann soll er gefälligst auch dafür gerade stehen. Dafür gibt es keine Entschuldigung. Da muss man halt sein Hirn vorher einschalten, sofern es nicht schon weggesoffen ist!

Macht bitte diese Gedanken unter Euch Zwei aus, aber fragt nicht bei anderen nach, wie man am besten betrügen kann. Ich fass es nicht!

Grüße vom kopfschüttelnden Peter

neeeeee... also wirklich net...;) sowas geht gar net. wenn man sowas macht musst man auch mit den folgen leben können...

Na das ist ja mal ne tolle Idee!

Die Polizei hat das Recht, dich zur Identitätsfeststellung in Gewahrsam zu nehmen, wenn du keinen Ausweis mitführst. Und hast du doch nen Ausweis mit, klappt der Trick schonmal nicht.

Ihr solltet euch beide schämen! Dein "Kumpel" weil er mit mind. 1,1 Promille fährt und du, weil du ihn bei einer weiteren Straftat unterstützen willst.

So ein Typ wie dein Kumpel (Führerscheinentzug wg. Trunkenheit) hat mich vor vier Jahren mit meinem Motorrad "abgeschossen" und ist dann abgehauen, weil er natürlich in diesem Moment ahnte, dass es mächtig Ärger geben kann.

Das hat mir sechs Wochen im Krankenhaus, mehrere OP´s, einen Haufen Schrott und viele Schmerzen eingebracht.

Und jetzt bitte nochmal genau nachdenken und dem "Kumpel" ne Jahreskarte für die Bahn kaufen!

Deine Antwort