ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Alterungsrisse nach 5 1/2 Jahren normal?

Alterungsrisse nach 5 1/2 Jahren normal?

Themenstarteram 27. Juli 2021 um 19:11

Hallo,

wir haben einen Golf 7 2.0 TDI. Größtenteils Langstrecke auf Autobahn unterwegs.

Michelin Energy Saver 205 55 16 ist drauf von 44/2015 (Erstausrüstung).

Laufleistung des Reifen ca. 60 tkm und 4mm Restprofil.

Findet ihr die Haarrisse, speziell in der Seitenwand (etwas zoomen), bedenklich?

Ein Reifenhändler sagte, kein Problem, ein anderer problematisch.

TÜV war kein Thema.

An sich wäre das Profil noch 20 tkm gut bis ich 3mm hätte.....ärgerlich, aber ist halt so.

Ach ja, sehen alle 4 so aus.

Gruß

Profil.jpg
Seite.jpg
Ähnliche Themen
22 Antworten

Sehe ich als unkritisch an. Im Auge behalten, aber weiterfahren. Die Frage ist eher, wie gut der Reifen noch funktioniert, insbesondere auf Nässe. Nach 6 Jahren ist da in der Regel nicht mehr viel von der Neuperformance über, so dass man ggf. aus dem Grund mal neue kaufen sollte.

Themenstarteram 27. Juli 2021 um 19:18

Neue waren im kommenden Frühling geplant.

Nass ist der Reifen schon immer etwas schwach und man fährt einfach angepasst.

Ist halt ein Langläufer mit top Laufleistung. Haben bei 135 tkm noch den ersten SR und auch WR (beide Michelin).

Für sportliche Fahrweise und Autos wären das kein Reifen. Weiss man aber vorher.

Danke für die Meinung.

Hört sich doch nach einem Plan. Solange kannst Du die nmE noch fahren.

Würde ich auch als "oberflächliche Ozonrisse" sehen, bei feuchten / nassen Straßen schauen, dass man nicht "Notbremsen" muss und auch in den Kurven nicht zu schnell, sonst wird´s rutschig.

Ne ist klar. Wenn da plötzlich ein Kind steht, wird man "Notbremsen" müssen. In den Kurven nicht so schnell, gilt eigentlich immer. Ich würd da zeitnah neue Reifen aufziehen. Reifen ist nebst den Bremsen das Wichtigste an einem Fahrzeug überhaupt. Ist aber nur meine bescheidene Meinung.

Ich fahr im Moment den Dunlop Sport Blue Response. Der Reifen ist super, bis auf die Tatsache, dass mir das Auto indirekter fährt, als mit dem Hankook zuvor. Aber sonst super Qualität, auch nach 5 Jahren.

Ich würde gern als nächstes den e-primacy von Michelin nehmen, aber was ich so lese bei Michelin über Risse, Sägezahn, etc, und dann noch der hohe Preis lässt mich doch zweifeln. Kein Reifen hatte bei mir nach 6 Jahren Risse.

Harmlos und typisch für den EnergySaver.

Der Reifen ist für mehr Bewegung in kürzerer Zeit gemacht, sonst verabschiedet sich der "Weichmacher" im äußeren Bereich. Dann vielleicht noch etwas Sonne und das kann schnell, ja sogar noch schneller, so aussehen.

Über 10 Jahre diesen Reifen gefahren, das hat dem nichts gemacht.

Bild

 

 

 

 

 

Zitat:

@hoellol1 schrieb am 28. Juli 2021 um 21:12:48 Uhr:

Ne ist klar. Wenn da plötzlich ein Kind steht, wird man "Notbremsen" müssen.

Da war es wieder, das Kind auf der Straße.

Hier haben Leute schon Bilder mit Haarrissen von Reifen gezeigt, die wesentlich jünger waren...

Themenstarteram 29. Juli 2021 um 9:31

Danke für die Meinungen.

 

War nochmal am Passat meiner Eltern. Gleicher Reifen aus 2017. Also 1 Jahre jünger. Vorne sieht es auch so aus bei 3mm Restprofil. Hinten bei knapp 6mm aber gleichem Alter komischerweise keine Haarrisse.

Spielt wohl Alter und Belastung eine Rolle. Daher bei uns an allen 4 Reifen durch regelmäßigen Tausch VA/HA.

2017er.jpg
2017er 2.jpg
Themenstarteram 29. Juli 2021 um 9:35

Zitat:

@xavair1 schrieb am 28. Juli 2021 um 21:49:08 Uhr:

Ich fahr im Moment den Dunlop Sport Blue Response. Der Reifen ist super, bis auf die Tatsache, dass mir das Auto indirekter fährt, als mit dem Hankook zuvor. Aber sonst super Qualität, auch nach 5 Jahren.

Ich würde gern als nächstes den e-primacy von Michelin nehmen, aber was ich so lese bei Michelin über Risse, Sägezahn, etc, und dann noch der hohe Preis lässt mich doch zweifeln. Kein Reifen hatte bei mir nach 6 Jahren Risse.

Michelin sind schon top und Sägezahn hatte ich mit vielen Reifen, aber nie mit Michelin. Man muss immer alle 10tkm über Kreuz tauschen und dann passt das.

 

Michelin sind halt für Vielfahrer gemacht. Bei Wenigfahrern rechnen die sich nicht.

Ich fahre seit gut 50 Jahren Auto - wegen einem Kind auf der Straße musste ich während dieser Zeit keinen Schnellbremser hinlegen. So eine Situation ist nicht unmöglich, aber doch sehr selten und dann muss es nicht unbedingt ein Kind sein.

Einmal reicht und wenn es keine Kinder sind, so waren es bei mir doch diverse Wildtiere, die Vollbremsungen ausgelöst haben.

Ja, diese Beispiele sind überstrapaziert, aber ich kann nichts schlechtes an Sicherheitsreserven und kurzen Bremswegen erkennen.

Und Sonneneinstrahlung. Am Firmenwagen der fast nur in Garage und TG stand, hatte keine Risse, einer der nur draußen stand, sah nach 5 Jahren schlimm aus. Beide hatten rund 25.000 mit dem Reifensatz gemacht.

Zitat:

@MacV8 schrieb am 29. Juli 2021 um 09:42:39 Uhr:

Ja, diese Beispiele sind überstrapaziert, aber ich kann nichts schlechtes an Sicherheitsreserven und kurzen Bremswegen erkennen.

Diese Beispiele sind so überflüssig wie ein Kropf.

Unangepasste Geschwindigkeit ist die häufigste Ursache von Unfällen und nicht irgendeine Reifenmarke!

 

Dass diese Alterungsrisse bei DER lt. diesem Forum hier Reifenmarke auftreten, darf eigentlich nicht sein.

UV Licht wird hier genannt, dann müssten aber zig Reifen z.B. auf Anhängern deutlich schlimmer aussehen, da die meist draußen stehen und auch sonst nicht gerade schonend behandelt werden.

Auch wenn es nach den Bildern eher unkritisch aussieht (habe auf den Mietwagen in Spanien deutlich schlimmere Reifen gesehen). Ich würde das nächste Mal eine andere Marke nehmen.

VG

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Alterungsrisse nach 5 1/2 Jahren normal?