ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Alonsos Motorschaden

Alonsos Motorschaden

Themenstarteram 12. September 2006 um 13:23

Hab hier mal ne sachliche Frage: der Motor von Alonso war meiner Meinung nach neu in Monza als er hoch ging. Heist das jetzt das Alonso bei der nächsten Quali 10 Plätze zurückversetzt wird wegen dem unplanmässigen Motorwechsel?

vib77

Ähnliche Themen
47 Antworten
am 12. September 2006 um 13:27

Der Motor war neu... aber soweit ich weiß gilt die Regel doch nur bei einem Wechsel aus Vorsicht oder? Bei Motorschaden im Rennen ist man ja theoretisch bestraft genug... Oder liege ich hier falsch?

am 12. September 2006 um 13:30

Nein, er wird nicht zurückgesetzt. Das trifft lediglich zu, wenn der Motor im freien Training oder Quali hochgeht. Geht er während eines Rennens hoch, darf man ihn wechseln, ohne anschliessende Sanktionen. Siehe Button in Australien, als man ihm sagte: don't corss the line, also überquere nicht die Linie.

noch ne lustige story am rande:

alonso ist in ungarn ausgefallen, hätte also in istanbul mit einem neuen Motor starten dürfen. Wollte er aber nicht, er fuhr den gebrauchten motor in istanbul, das er in Monza die neue Entwicklungsstufe fdahren konnte. Hat mann ja gesehen das diese Entwicklungsstufe abgeht wie sau

der motor ist nicht kaputtgegangen weil er defekte aufgewiesen hat , sondern weil im zuviel abverlangt worden ist....

Themenstarteram 13. September 2006 um 1:16

Was willst du damit sagen?

vib77

Wie schon bei RTl erwähnt:

Alonso hat ihn vllt. einfach zu lange zu hoch drehen lassen.

Weil er vielleicht auf der letzten Rille fahren mußte um

dran zu bleiben.... (Vermutung)

Ja, von Startplatz 5 hätte er es viel ruhiger angehen lassen können...

Find irony and win a price.

Find spelling mistakes and double your price.

am 13. September 2006 um 10:58

Von Startplatz 5 wäre er auch volles Rohr gefahren halt um auf Platz 1 zu kommen.

Sach bloß ;)

Aber dann hätten ja viele hier keinen Grund mehr für den Motorschaden.

am 13. September 2006 um 11:35

Zitat:

Original geschrieben von Lkwmechaniker

der motor ist nicht kaputtgegangen weil er defekte aufgewiesen hat , sondern weil im zuviel abverlagt worden ist....

Deshalb sind bei den testfahrten in der Woche vor dem GP auf der Strecke auch mehrere Motoren der selben Entwicklungsstufe abgeraucht. Die Stufe ist einfach nicht standfest

Zitat:

Original geschrieben von Lkwmechaniker

der motor ist nicht kaputtgegangen weil er defekte aufgewiesen hat , sondern weil im zuviel abverlangt worden ist....

Genau deswegen testen die Fahrer und Teams. Als Fahrer mit Hirn sollte man wissen was man der Maschine zumuten kann.

Fakt ist, dass ihn niemand dazu gezwungen hat dass er höher dreht, länger zu hoch dreht oder sonstwas macht.

Vondaher seh ich kein Problem. Wenn der sich bei einem Motorschaden im Rennen schon so aufregt ist er nächstes Jahr bei McL fehl am platz :D

 

Gruß

 

Sebo, McL Fan ;)

am 13. September 2006 um 11:58

Ich mein wie kann man auch so doof sein und Alonso diesen Unausgereiften Motor einbauen? Anstatt den alten bewährten.

Der Speed war ja da ;)

am 13. September 2006 um 12:16

Jason_V, war dein Post etwa ironisch gemeint? Nur so eine Frage am Rande... denkst du nicht, Alonsos Ingenieure wissen besser, was er seinem Motor zumuten sollte und was nicht? So überstrapaziert hat er ihn wahrscheinlich nicht mal, da er die ganze Zeit hinter anderen Fahrern festhing. Vielleicht war genau das das Problem. Vielleicht war es aber auch ein ganz anderes, das kann doch niemand von uns hier beurteilen. Fakt ist aber, die Leutchen aus der Box sagen ihm schon was Sache ist, der kann nicht nach Herzenslust an der Drehzahl spielen...

Ach ja, Kubica gehoert disqualifiziert, der hat Massa behindert! Das ganze Rennen lang! Er kann von Glueck reden, dass die FIA ihn nicht auf Lebenszeit verbannt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen