ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Allgemeine Fragen zum Soundsystem im W203 / Bj7/2001

Allgemeine Fragen zum Soundsystem im W203 / Bj7/2001

Themenstarteram 12. März 2006 um 8:07

Da ich nun schon ein paar Kilmeterchen mit meinem "Neuen Alten" gefahren bin und fürs erste nicht bereue einen Mercedes gekauft zu haben (sollte eigentlich ein Audi werden...) hätteich noch Fragen zum Aufrüsten des Soundsystems/Radio:

• Welche Qualität von Lautsprechern wurde standardmäßig verbaut (Classic-Modell).

• Da ich vorher ein Alpine drin hatte und dadurch der Sound trotz der gleichen Lautsprecher erheblich besser (Klarer, gehaltvoller) wurde, möchte ich mir ein solches wieder einbauen lassen. (Auf die Lautstärkenregelung am Lenkrad sowie die Anzeige im Multifunktionsdisplay kann ich verzichten)

• Wenn ich einen Wechsler kaufen möchte: Wie einfach ist der Einbau (bin technisch schon begabt ;) und wie sieht es eventuell bei Anspruch auf Gebrauchtwagengarantie aus?

• Welche Tipps/Erfahrungen habt Ihr so? Also mir kommte es nicht auf "Bum-Bum" an, sondern auf guten Klang. Natührlich sollte das ganze im finanziellen Rahmen bleiben.

So, genug Fragen, freue mich auf Eure Reaktionen

Gruß aus Trier

Mark

Ähnliche Themen
13 Antworten

Moin, Moin,

habe eine W203 Limo 2001,

die Radios von Daimler sind in der Regel von Becker oder Blaupunkt und eigentlich sehr gut im Klang und im Empfang. Wechsler 6fach Original läßt sich im Handschuhfach einbauen.

Ich selbst habe Comand ab Werk verbaut und finde es klingt, klar und ausdrucksstark....der Empfang UKW ist genial.

Hatte in einem W202 einmal Audio 10CC, auch mit neuen Lautsprechern....TOP....

Denke eine Radioveränderung ist erst sinnvoll, wenn die Garantie abgelaufen ist.....

Lautsprecher sind bei mir vorn im Spiegeldreieck-oben - 16cm unten Tür vorn, Tür hinten 13cm und Bass in der Hutablage.

Daimler verbaut, wenn es kein spez. Soundsystem ist, normale billig Pappbreitbandlautsprecher.....

Habe mit LS - Adaptern vorn unten und hinten unten in den Türen mac-audio 2 Wege Lautsprecher eingebaut und bin mit dem Klang sehr zufrieden.......Türverkleidungen müssen dafür demontiert werden - Arbeitaufwand ca. 1 Tag

Viel Spaß beim Basteln...Gruß Sven...

Themenstarteram 12. März 2006 um 9:20

Danke für die schnelle Antwort!

Also, wenn ich jetzt einen Wechsler kaufe und evtl. die Boxen durch höherwertige ersetze wäre das Ergebniss hoffentlich zufriedenstellend!?

Welchen Wechsler würdet Ihr empfehlen?

Da MediaMarkt beim Kauf von Wechslern/Radios den Einbau für 10,00 EUR anbietet würde ich diese Leistung in Anspruch nehmen oder ist eher davon abzuraten?

Da ich technisch auch nicht zwei linke Hände habe und beim Ein-/Umbau auf absolute Richtigkeit/Sauberkeit achte, würde ich das evtl. auch selbst in die Hand nehmen (aber was ist bei Garantiefällen?)

Na, mal schauen

Gruß, Mark

Also wenn du schon ein Radio verbaut hast ist das umrüsten kein Problem. Bitte am Stecker die Belegung kontrollieren.

Es fehl lediglich das Zündungsplus im Stecker den du jedoch schnell vom Zigarettenanzünder abgegriffen hast.

Denke auch an die 12 Volt zum Antennenverstärker. Sonst is nix mit Radioempfang.

Eine passende Blende gibt es im Internet zu kaufen und da kannst du noch wählen ob du das Radio im oberen oder unteren Schacht einbaust.

Ich selber hab auch das aps30 rausgemacht und mir ein "richtiges" Navi eingebaut mit ausfahrbarem Bildschirm,MP3-Funktion, DVD, I-Pod anschluß usw. Die Lenkradfernbedienung und die Anzeige im Display ist auch nicht zwingend gewesen obwohl es für und von diversen anderen Radioherstellern einen Adapter gibt damit du die Tasten weiter nutzen kannst. Leider nicht von Pioneer. Die sind da etwas eigen........

Das Tachosignal kannst du auch relativ schnell abgreifen und zwar vorne im Motorraum aus dem Kabelstrang ausführen. Kabelfarbe fällt mir gerad net ein.

Das mit den Lautsprechern ist relativ zu sehen.

In meinem SC sind die bis auf den Bass für mich ausreichend dimensioniert.

Ich find den Klang weit ausreichend. Wenn ich mal was venünftiges hören will setz ich mich eh ins Wohnzimmer, da hab ich auch keine Abroll und Motorgeräusche im Ohr.

Für den fehlenden Bass hab ich im Keller noch ne Bassröhre aus meiner Autoanfangszeit gehabt und die hab ich in die Reserveradmulde gebaut. Da sieht man sie nicht und der Bumm ist trotzdem da wenn man ihn mal "braucht"

Also wenn du schon ein Radio verbaut hast ist das umrüsten kein Problem. Bitte am Stecker die Belegung kontrollieren.

Es fehl lediglich das Zündungsplus im Stecker den du jedoch schnell vom Zigarettenanzünder abgegriffen hast.

Denke auch an die 12 Volt zum Antennenverstärker. Sonst is nix mit Radioempfang.

Eine passende Blende gibt es im Internet zu kaufen und da kannst du noch wählen ob du das Radio im oberen oder unteren Schacht einbaust.

Ich selber hab auch das aps30 rausgemacht und mir ein "richtiges" Navi eingebaut mit ausfahrbarem Bildschirm,MP3-Funktion, DVD, I-Pod anschluß usw. Die Lenkradfernbedienung und die Anzeige im Display ist auch nicht zwingend gewesen obwohl es für und von diversen anderen Radioherstellern einen Adapter gibt damit du die Tasten weiter nutzen kannst. Leider nicht von Pioneer. Die sind da etwas eigen........

Das Tachosignal kannst du auch relativ schnell abgreifen und zwar vorne im Motorraum aus dem Kabelstrang ausführen. Kabelfarbe fällt mir gerad net ein.

Das mit den Lautsprechern ist relativ zu sehen.

In meinem SC sind die bis auf den Bass für mich ausreichend dimensioniert.

Ich find den Klang weit ausreichend. Wenn ich mal was venünftiges hören will setz ich mich eh ins Wohnzimmer, da hab ich auch keine Abroll und Motorgeräusche im Ohr.

Für den fehlenden Bass hab ich im Keller noch ne Bassröhre aus meiner Autoanfangszeit gehabt und die hab ich in die Reserveradmulde gebaut. Da sieht man sie nicht und der Bumm ist trotzdem da wenn man ihn mal "braucht"

 

Das mit dem Radio hat keinerlei Einfluss auf die Garantie.

So lange du beim oder durch den Einbau keinen defekt erzeugst kann man dir da auch nix.

Übrigens, wenn du jetzt ein Originalradio verbaut hast würde ich dir empfehlen, beim Freundlichen das aus dem KI auszuprogramieren zu lassen. Was willst du mit ner Funktion im KI die nicht geht.

Also wenn du schon ein Radio verbaut hast ist das umrüsten kein Problem. Bitte am Stecker die Belegung kontrollieren.

Es fehl lediglich das Zündungsplus im Stecker den du jedoch schnell vom Zigarettenanzünder abgegriffen hast.

Denke auch an die 12 Volt zum Antennenverstärker. Sonst is nix mit Radioempfang.

Eine passende Blende gibt es im Internet zu kaufen und da kannst du noch wählen ob du das Radio im oberen oder unteren Schacht einbaust.

Ich selber hab auch das aps30 rausgemacht und mir ein "richtiges" Navi eingebaut mit ausfahrbarem Bildschirm,MP3-Funktion, DVD, I-Pod anschluß usw. Die Lenkradfernbedienung und die Anzeige im Display ist auch nicht zwingend gewesen obwohl es für und von diversen anderen Radioherstellern einen Adapter gibt damit du die Tasten weiter nutzen kannst. Leider nicht von Pioneer. Die sind da etwas eigen........

Das Tachosignal kannst du auch relativ schnell abgreifen und zwar vorne im Motorraum aus dem Kabelstrang ausführen. Kabelfarbe fällt mir gerad net ein.

Das mit den Lautsprechern ist relativ zu sehen.

In meinem SC sind die bis auf den Bass für mich ausreichend dimensioniert.

Ich find den Klang weit ausreichend. Wenn ich mal was venünftiges hören will setz ich mich eh ins Wohnzimmer, da hab ich auch keine Abroll und Motorgeräusche im Ohr.

Für den fehlenden Bass hab ich im Keller noch ne Bassröhre aus meiner Autoanfangszeit gehabt und die hab ich in die Reserveradmulde gebaut. Da sieht man sie nicht und der Bumm ist trotzdem da wenn man ihn mal "braucht"

Zum Wechslereinbau bei Alpine: Der wird hinten im Radio nur durch einen Rundstecker angeschlossen Da hast du alles drinn was der braucht. Also keine zusätzlichen Leitungen erforderlich. Die Kabellänge ist übrigens ausreichend um ihn ebenfalls hinten unter der Klappe am Reserverad unterbringen kannst.

Das mit dem Radio hat keinerlei Einfluss auf die Garantie.

So lange du beim oder durch den Einbau keinen defekt erzeugst kann man dir da auch nix.

Übrigens, wenn du jetzt ein Originalradio verbaut hast würde ich dir empfehlen, beim Freundlichen das aus dem KI auszuprogramieren zu lassen. Was willst du mit ner Funktion im KI die nicht geht.

am 12. März 2006 um 12:43

hallo,

falls der cd klang deutlich besser sein sollte, würde ich mir erstmal ein anständiges radio holen.

z.b. ein clarion oder becker, wenn der radioempfang auch noch eine grössere rolle spielt.

fall hauptsächlich der cd klang wichtig ist, wäre auch ein alpine interessant.

dem blackmagic bird habe ich schonmal erklärt warum es keinen sinn macht tröten aus dem bau-äh mediamarkt an das werksradio anzuschliessen...

aber da ER das so gemacht hat, ist das richtig gell ?

 

würde mir also erstmal n anderes radio holen.

falls dir der klangzuwachst nicht ausreichend ist, wird es wohl am sinnvollsten sein ein schönes 2 oder 3 wege compo system vorne zu verbauen(lassen?) und mit einem kleinen verstärker anzutreiben,

und lautsprecher würde ich mir nicht im mediamarkt holen.

90% der lautsprecher dort sind ramsch. die funzeln mehr, als das sie klingen...

also lieber nen richtigen fachhändler für carhifi besuchen...

 

mfg eis

Moin, Moin, Hallo Eiskalt....

nur ne´kurze Frage Eiskalt :

Was ist besser für ein rundes volles Klangbild a.) ein Breitbandlautsprecher mit Pappmembran (wie Original verbaut) mit einem Frequenzgang von 100 Hz - 8 KHz...oder b.) ein 2 Wege Systemlautsprecher mit carbonverstärkter Membran und einem Frequenzgang von 20 Hz - 20 KHz ?

Nur kurze Antwort ohne Ausschweifungen - nur technische Fakten zählen.....

Gruß Sven....

PS. In mehreren CAR-Hifi - Läden in Hamburg wollte man mein Comand rauswerfen, dafür irgendwelchen Japan-Müll JVC, Kennwood, Poineer o.ä. reindübeln --- mein Auto für 4000.- € zersägen und BOOM - BOOM Lautsprecher einbauen......und dann noch der Text : eh ALDER, da geht dann voll die POST ab.....seither mache ich um diese Gilde einen Riesenbogen.....

hallo zusammen

also wenn du nen geilen sound willst

dann empfehle ich dir boston acoustic

es ist nicht ganz einfach alles einzubauen aber du hast nacher 7.1 in deinem benz

ich bin derzeit am tüffteln wie ich das alles in meinen benz bekomme

am 12. März 2006 um 19:21

moin blacki...

 

es gibt sehr gute breitbänder ohne carbonmembran (:)) die für einen sehr guten runden klang sorgen.

die sind nichtmal teuer, also beispiel führe ich jetzt mal den omnes audio bb 2.01 an.

mit dem wurden sogar schon mehrere emma wettbewerbe erfolgreich bestritten und das teil kostet gerade mal 30€ ...

soviel zum thema "schlechte breitbänder"...

und am werksradio werden die werksbreitbänder mindestens genauso gut klingen wie irgendwelche corbonmembran tröten aus dem mediamarkt.

aber warum das so ist habe ich ja bei der letzten diskussion schon mehr oder weniger technisch erklärt - stichwort : wirkungsgrad und RMS ausgangsleistung des radios ...

ich weiss zwar nicht in welchem laden du warst, aber vermutlich einer, der das carhifi klischee voll und ganz erfüllt ...

was meinst du wo dein abgespecktes becker radio oder das aps herkommt, dass wurde sicherlich nicht nur aus deutschen bauteilen und von deutschen händen zusammengebaut.

 

 

mfg eis

Moin, Moin, Hey Eiskalt,

Du hast meine Frage nicht beantwortet....

Übrigens ist mein Comand ist von Blaupunkt, hat Navi, Steuerung für Telefon, TV, Lenkradsteuerung, Bildschirm, 6 fach CD-Wechsler angeschlossen, Aux-Eingang auch für MP-3 Play u.s.w. und funktioniert perfekt.....

Bei den Car-HiFi Läden bei den ich war, wurden in der Garage teilweise gerade absolut hochwertige Fahrzeuge gesounded....die Umbauten gefielen mir nicht....ich will keine 15 offenen Lautsprecher in den Türen haben.....und den Kofferraum voller "rauschender" Verstärker....dass man nicht einmal eine Kiste Champus...mit nach Hause nehmen kann....für mich ist ein Auto ein Gebrauchtsgegenstand...

Ürigens den optimalen Klang gibt es nicht, weil jeder Mensch ein anderes Soundempfinden hat....

Mit Breitbandlautsprecher wird man nie den Frequenzumfang erreichen, wie mit einem Mehrwegsystem - physikalisches Gesetz vom Schwingverhalten der Massen...

Für mich klingen viele teuere Soundsysteme oft viel zu Basslastig und in den Höhen zu Spitz....

Macht Nichts - CAR - HIFI - Freaks sollen bei Ihrem Glauben bleiben....

 

Gruß Sven....

PS : ich bleib dabei - magnat oder macaudio - 2 Wegesysteme verbessern den Klang um 150 % zu den DC Breitband - Papplautsprechern für die normale Geldbörse

PPS. Zuhause habe ich eine HiFi - Anlage, die aus einem High-End Hifi - Studio kam. Als ich einen Lautsprecher auswechseln mußte, weil meine Tochter den beschädigt hatte, bin ich fast vom Glauben abgefallen --- keine Frequenzweiche verbaut --- Mittel - Hochton - Speaker --- mit 5W Widerständen parallel geschaltet, Klingeldraht als interne Verkabelung, den ganzen Kram habe ich dann umgebaut und vernünftig gedämft. (geschlossenes System)

am 13. März 2006 um 1:43

ein guter einbauer, baut alles so dezent oder so auf show getrimmt ein, wie es der kunde wünscht.

viele wollen dezente einbauten, allerdings sieht man davon nicht viel, weil das eben keine prollkinder sind, die lautstark durch die stadt eiern...

möglicherweise gibt es keinen optimalen klang der allen gefällt, aber es gibt für die meisten menschen eine anlage die für sie das optimum oder etwas in der umgebung darstellt.

normalerweise sind auch bei der c klassen werksanlage nicht nur breitbänder verbaut.

im spiegeldreick befindet sich ein hochtöner und in der türe ein 16cm tiefmitteltöner.

evtl noch im armaturenbrett ein kleiner mitteltöner...

welche "richtigen" carhifi sound systeme hast du denn schon gehört ?

wenn alle zu spitz oder zu basslastig klangen, kann das sehr viele gründe haben.

aber einfach carhifi verdonnern, weil man einmal in einem auto gesessen hat bei dem die anlage nicht passend war, ist einfach ziemlich engstirnig...

hier ein paar möglichkeiten warum es im hochton überspitzt oder im bassbereich einfach daneben war...

der einbauer hat einfach schlechte billige hochtontröten gekauft, wie man sie in vielen elektro"fach"märkten findet...

dazu hat er keine ahnung gehabt und was weiss ich wie ausgerichtet.

weil er ein bischen proleten muss, hat er sich einen passenden schrottamp gekauft mit dem er eine übernimensionale klorolle mit einem billigst chassi betreibt.

oder er hat sich als woofer eine blinkende bollerkiste gekauft, die man ebenfalls in diversen elektro"fach"märkten sehen kann...

dazu hat er keine ahnung wofür die vielen kleinen schalterchen am verstärker sind.

wichtig ist, "was muss ich drücken, dass bass kommt", der rest ist unwichtig ...

so kann es kommen, dass man unschöne anlagen zu ohren bekommt ...

 

zu deiner high-end heimanlage werde ich mal nichts sagen :D

ach noch zu deiner frage...

man könnte sagen, dass ein ordentlich verbautes 2 wege COMPO( d.h. kein coax unten in der hinteren türe) welches sachgemäß vorne verbaut wird und von einem angemessenen verstärker betrieben wird, deutlich besser als die werkströten klingen wird.

unter sachgemäß verbaut meine ich z.b., dass

die türen gedämmt

die tiefmitteltöner aufnahmen stabilisiert

die hochtöner ausgerichtet

die eq einstellungen angepasst

ggf die frequenzweichen angepasst

werden

 

mfg eis

Moin, Moin, Hey Eiskalt,

ist ja Alles schön und gut - die Hauptfrage ist nur, was kostet der ganze Umbau : Türen dämmen, Lautsprecher in den Türen, Armaturenbrett Mitte & Hutablage, Weichen, Equilizer und Verstärker für die C-Klasse dann ??? Wobei natürlich bei gestiegener Leistung auch sämtliche Lautsprecherkabel 2,5 qmm (ab Werk Klingeldraht) ersetzt werden müssen.

De- & Montage aller Verkleidungen incl. Kabel und Montage der Anlagenteile ca. 8 Stunden je 40.- € = 320 € Arbeitlohn plus Material ca. 800 € = 1120 €...für ein bißchen LALA ist mir persönlich zu teuer....

Meine Lösung hat nur etwas DoItYourself und ca. 150.- € gekostet.

Jedem DAS Seine....

Man kann auch nicht jedem erzählen, dass ein Mercedes C180 Mist ist und nur ein Mercedes C55 AMG der wahre Jakob darstellt.....jeder hat andere Ansprüche und einen anderen Geldbeutel....

Mir ist nur aufgefallen, dass zur Zeit fast kein Verkäufer - egal was er verkauft - auf den Käufer eingeht....ich bin ein Käufer der Sorte, wenn er nicht bekommt was er will, fällt das Projekt (Geld ausgeben) halt komplett ins Wasser.....

Gruß Sven....

am 14. März 2006 um 1:06

moin blacky ...

 

der threatsteller wollte hier einige tips, wie er seinen klang verbessern kann. er hat nichts davon gesagt wieviel er ausgeben würde.

und wenn jmd schon den wille hat den werkssound wirklich zu verbessern, weil er ihm nicht gefällt, wird der vermutlich auch etwas geld dafür investieren.

wieviel geld du letztendlich für den einbau zahlst kommt auch sehr stark auf den händler an und ob du wieviel komponenten bei ihm kaufst.

es gibt sicherlich gute komplettangebote bei denen der reine arbeitslohn sehr stark sinkt.

und ich denke auch, dass derjenige, der sich entscheidet carhif mäßig was zu machen auch wirklich verbesserungen haben möchte.

was bringt es sich für 150€ coaxe zu verbauen, die vom werksradio angetrieben werden und keinerlei vorteil zu den std lautsprechern bringen - das ist in meinen augen einfach rausgeworfenes geld.

hingegen kann man für 800-1000€ schon deutliche verbesserungen erwarten.

ist halt meine sicht der dinge. ganz oder garnicht, aber so halb rummurksen bringts meiner ansicht nach nicht wirklich ...

aber wie du schon gesagt hast, jedem das seine :)

ps.: der vergleich mit dem c55 hinkt ein bischen.

schon alleine die entscheidung zur c klasse und nicht zu einem dacia logan (elektonik"fach"markt 30€coaxe), würde im carhif bereich der auswahl an komponenten der höheren klasse entsprechen.

der c55 wäre dann eine etwas high-endigere anlage...

 

mfg eis

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Allgemeine Fragen zum Soundsystem im W203 / Bj7/2001