ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Allgemein: Kompression prüfen

Allgemein: Kompression prüfen

Fiat
Themenstarteram 14. Januar 2010 um 15:16

Kompression Prüfen:

Die Kompressionsprüfung erlaubt Rückschlüsse über den Zustand des Motors.

Bei der Prüfung läßt sich unter anderem Feststellen ob Ventile, Kolben und Kolbenringe in Ordnung oder verschlissen sind. Für die Prüfung benötigen wir einen Kompressionsdruckprüfer. Dieser ist im Handel erhältlich. Der Druckunterschied zwischen den einzelnen Zylinder sollte 3 Bar beim Benziner und 5 Bar beim Diesel nicht überschreiten.

Sollte einer der Zylinder diesen Druck zu den anderen überschreiten, weißt dies auf einen Defekt oder Verschleiß im entsprechenden Zylinder hin.

Ist die Verschleißgrenze erreicht, sollte der Motor überholt, beziehungsweise ausgetauscht werden.

Folgende Werte dienen als Anhaltspunkt:

Benzinmotor: neu: 9 – 12 Bar Verschleißgrenze: 7,0 Bar

Dieselmotor: neu: 25 – 30 Bar Verschleißgrenze: 20,0 Bar

Bei der Prüfung der Kompression sollte der Motor betriebswarm sein.

Zur Prüfung:

1. Zündkerzen ausbauen und sicherstellen das die Stromzufuhr zur Benzinpumpe unterbrochen ist. (Sicherung entfernen)

2. Den Motor ein paar Umdrehungen durchdrehen lassen.

3. Kompressionsprüfer in die Zündkerzenöffnung schrauben.

4. Gaspedal ganz durchtreten und den Motor 6 – 8 Umdrehungen drehen lassen.

5. Punkt 4 mit allen Zylindern durchführen und die Werte vergleichen.

6. Zündkerzen einbauen und die Stromzufuhr zur Benzinpumpe wieder herstellen.

Beim Diesel müssen die Einspritzdüsen ausgebaut werden, da in die Öffnungen der Kompressionsprüfer eingeschraubt wird.

Ähnliche Themen
4 Antworten
Themenstarteram 14. Januar 2010 um 15:16

Kompression Prüfen:

Die Kompressionsprüfung erlaubt Rückschlüsse über den Zustand des Motors.

Bei der Prüfung läßt sich unter anderem Feststellen ob Ventile, Kolben und Kolbenringe in Ordnung oder verschlissen sind. Für die Prüfung benötigen wir einen Kompressionsdruckprüfer. Dieser ist im Handel erhältlich. Der Druckunterschied zwischen den einzelnen Zylinder sollte 3 Bar beim Benziner und 5 Bar beim Diesel nicht überschreiten.

Sollte einer der Zylinder diesen Druck zu den anderen überschreiten, weißt dies auf einen Defekt oder Verschleiß im entsprechenden Zylinder hin.

Ist die Verschleißgrenze erreicht, sollte der Motor überholt, beziehungsweise ausgetauscht werden.

Folgende Werte dienen als Anhaltspunkt:

Benzinmotor: neu: 9 – 12 Bar Verschleißgrenze: 7,0 Bar

Dieselmotor: neu: 25 – 30 Bar Verschleißgrenze: 20,0 Bar

Bei der Prüfung der Kompression sollte der Motor betriebswarm sein.

Zur Prüfung:

1. Zündkerzen ausbauen und sicherstellen das die Stromzufuhr zur Benzinpumpe unterbrochen ist. (Sicherung entfernen)

2. Den Motor ein paar Umdrehungen durchdrehen lassen.

3. Kompressionsprüfer in die Zündkerzenöffnung schrauben.

4. Gaspedal ganz durchtreten und den Motor 6 – 8 Umdrehungen drehen lassen.

5. Punkt 4 mit allen Zylindern durchführen und die Werte vergleichen.

6. Zündkerzen einbauen und die Stromzufuhr zur Benzinpumpe wieder herstellen.

Beim Diesel müssen die Einspritzdüsen ausgebaut werden, da in die Öffnungen der Kompressionsprüfer eingeschraubt wird.

Es gibt da noch ein paar weitere Punkte!

+/- 3 Bar halte ich schon bei einem Benziner für eine viel zu große Toleranz. Maximal +/- 1 Bar Abweichung von Zylinder zu Zylinder, eher +/- 0,5 Bar!

Die Druckwerte erfährt man beim Händler! - Es gibt auch Motoren, die haben bei 5-6 Bar Druck Neuzustand (Turbo-Benziner), andere wiederum (hochverdichtende Benzinmotoren) haben über 13 Bar.

Wenn der Druck auf einem Zylinder nicht ganz stimmen sollte, so sollte man noch den Nasstest machen: Einige Tropfen (!) Motoröl in die Kerzenöffnung des betreffenden Zylinders geben und den Test wiederholen. Stimmt die Kompression dann, so ist das kein Grund zur Beunruhigung und alles ist in Ordnung!

Gruß!

Sven

habe eine kompressionsprüfung hinter mir....

an meinem Fiat Brava 1,6 103 PS Bj 1997

ein gleichmäßiger Druck von 12 BAR in allen Töpfen

dann ist ja mein Motor in TopZustand :)

Zitat:

Original geschrieben von cinfoM

habe eine kompressionsprüfung hinter mir....

an meinem Fiat Brava 1,6 103 PS Bj 1997

ein gleichmäßiger Druck von 12 BAR in allen Töpfen

dann ist ja mein Motor in TopZustand :)

76kW, 16v 1.6l Hubraum?

Da steht hier aber etwas anderes:

http://sowirdsgemacht.com/fahrzeug/band106/Fiat-Bravo-Brava-.html#!13

Je nach Motorversion 10,2 bis 10,5 Bar/Verdichtung.

Ist es also möglich, dass ein Motor eine Kompression über der Angabe hat?

OK, die Batterie ist nicht mehr gut (aber nochmal frisch geladen), aber da alle Kerzen raus sind arbeitet der Anlasser ja nicht sehr stark.

Da habe ich bei einem 186B6000 (182AMB1A, 1.6l, 16v, 76kW) kalt nach ~15 Umdrehungen des Anlassers 6 Bar auf dem ersten Zylinder.

So wie der aktuell steht, ist es bei ~2,2m Starthilfekabel nicht einfach ihn mit Hilfsenergie (Batterie und Lichtmaschine eines Wagon R+) zu versorgen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Allgemein: Kompression prüfen