ForumA5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Allgem. A5 / B9 Kaufberatungthread DIESEL

Allgem. A5 / B9 Kaufberatungthread DIESEL

Audi A5 F5 Sportback
Themenstarteram 12. Dezember 2016 um 20:46

Liebe A5 / B9 Freunde...

 

Auf diesem Wege möchte ich einen allgemeinen Audi A5 / B9 Diesel-Thread ins Leben rufen.

 

Euch möchte ich alle bitten, falls Kaufberatung gewünscht wird, dieses hier einzugliedern

und neuen Suchenden auf diesen allgem. Kaufberatungsthread hinzuweisen.

Hier kann alles gesammelt werden was mit Ausstattungen, Lieferzeiten etc. oder Kaufberatung später zum Gebrauchtwagen zu tun hat

 

Vielen Dank!

Beste Antwort im Thema

ja, dort findet man oft beim Blick durch die sogenannte Windschutzscheibe Verkehrszeichen in echt. Wenn man sich mal nicht erinnern kann, schaut man aufs VC. :-)

1320 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1320 Antworten

Hallo zusammen,

ich bestelle im März einen A5 Sportback als Firmenwagen, stehe jedoch aktuell noch vor der Frage welcher Motor es werden soll. Genauer gesagt wähle ich zwischen dem 2.0 TDI Quattro mit 190ps und dem 3.0 TDI Quattro mit 218ps.

Fahrprofil: ca 25tkm/Jahr mit ca 50% BAB und öfter Mal längere Strecken >200km. Ich fahre selten über 200km/h, meistens eher entspannt bei ~160-180km/h.

Es ist mir sehr wichtig dass der Wagen leise ist und ich entspannt fahren kann, aber er sollte auch bei 150km/h noch Durchzug bieten wenn man es mal eilig hat.

Ich habe bereits recht viel gelesen und bin mir bewusst dass der 190ps das kleinere Drehzahlband hat bei ansonsten gleichem Drehmoment. Dabei hatte ich auch Diagramme gefunden die mehr oder weniger zeigen, dass auch beim 2.0TDI die STronic so schaltet dass zwischen 0-200km/h fast immer 400NM anliegen können. Wenn dies stimmt, dann bedeutet dies doch, dass das größere Drehzahlband im 3.0 TDI fast immer "brach liegt", da die STronic es sowieso nicht nutzen würde? Oder liege ich da falsch?

Ist der gefühlte/subjektive Unterschied zwischen den beiden Motoren groß? Und wie verhält es sich mit der Laufruhe/Innenlautstärke?

Beste Grüße

Ich kenne den 3.0TDI 218PS vom B8, anstatt 400NM hat dieser noch 500NM.

Dieser Motor ist Laufruhig, kerniger V6 Sound und man merkt einfach die 3 Liter Hubraum und das ein Motor vorhanden ist beim Fahren. Einzig der Durchzug von so 120km/h bis Topspeed könnte noch bisschen besser sein, da wünsche ich mir ab u zu die 245PS. Aber man gewohnt sich an nix schnelleres wie Leistung, wichtiger sind mir die bereits genannten Punkte.

Weiß nicht ob ich den V6 Motor mit nur 400NM kaufen würde, dann eher gleich den Top Diesel.

Der Top Diesel ist leider für mich nicht bestellbar und deshalb keine Option. :(

Genau vor der gleichen Entscheidung stehe ich auch. CO2 Werte sind quasi gleich und die 4K€ Preisunterschied noch verschmerzbar. Da es mit Sicherheit mein letzter Dienstwagen sein wird, wo V6 noch eine Option ist, werde ich mir diesen Luxus ein letztes Mal noch gönnen ;)

Guter Punkt mit dem V6 und den CO2 Werten!

Weiß nicht von welcher Leistungsklasse du kommst, aber beim 2.0 kann ich sagen, dass man ab 130kmh nicht mehr von Durchzug reden kann! Der fährt zwar ohne Probleme >200, aber man muss etwas geduldig sein. Angesichts gleichem Drehmoment und nur 28PS mehr Leistung, wird der V6 da nicht viel anders sein.

Ich fand den kleinen TDI sehr unaufgeregt. Man hat ihn praktisch nicht wahr genommen, selbst wenn man bei 130 verzweifelt auf den Pinn tritt ;)

Ob der V6 jetzt etwas kerniger oder gleich unaufgeregt ist, weiß ich nicht. Würde aber auf Grund des Aufpreises den 2.0 nehmen und dafür mehr Ausstattung.

Im Bereich < 130 ist der Kleine wirklich agil sofern man mit quattro unterwegs ist.

Ich fahre derzeit den B8 mit 3.0 quattro und 245 Ps und habe mich jetzt für den 2.0 quattro entschieden.

Auch der (alte) große 3.0 tdi bewirkt ab 130 keine Wunder. Das wird bei der 218 PS Variante nicht besser sein. Im Vergleich zu den kleinen Dieseln kann ich mich zwar auf der AB absetzen, aber nicht bemerkenswert schnell. Alles sehr marginale Unterschiede in der Praxis. Ich brauch das nicht. Einzig die Laufruhe wird etwas besser sein, aber dafür war mir der Aufpreis zu hoch.

Eine ähnliche Auffassung vertrete ich in dieser Angelegenheit ebenfalls. Derzeit fahre ich einen A5 SB (2.0 TDI Quattro) und habe mich ebenfalls wieder für einen solchen bewusst und damit gegen den 3.0 TDI entschieden, da sich der Mehrpreis für nicht nicht "rechnet". Die Laufruhe mag etwas besser sein beim 3.0, jedoch störte mich diese bisweilen beim 2.0 TDI nach 3,5 Jahren A5 (8T) überhaupt nicht, so dass ich mich wiederum für mehr Ausstattung entschieden habe. Diese kann man meiner Meinung nach auch "eher nutzen" als die etwas bessere Laufruhe, welche ich persönlich nicht als störend wahrnehme. Dein Fahrprofil wird hier sicher auch entscheidend sein.

Und ob du ab > 130 KM/h nun marginal schneller beschleunigen kannst mit dem 3.0 TDI musst du selbst entscheiden, ob dir dies den Mehrpreis wert wäre.

Hallo zusammen, ich nehme diese Diskussion mal wieder auf:

Habe auch auf den kleinen 3.0 V6 geschielt, bin jetzt nach einer Probefahrt aber nicht übermäßig begeistert. Also ich hatte mir mehr erhofft, spürbar mehr Durchzug im Vergleich zu einem 2 Liter Diesel mit ~180 PS. Aber die Gedenksekunde ist schon extrem, auch im S-Modus.

Fahre aktuell noch einen 220d in der C-Klasse, der gefühlt sogar etwas spritziger ist, gerade im Sport(+)-Modus, vor allem im Bereich 0-70 km/h. Aber der OM651 ist halt ein oller Trecker-Motor und Ruhe im Innenraum ist mir besonders wichtig. Daher eigentlich große Vorfreude auf den V6.

Der 2.0 von Audi liegt aber nochmal unter dem C220d, zumindest was die theoretischen Beschleunigungswerte angeht, und weniger will ich definitiv nicht. Die (wenigen) Meinungen hier sprechen ja nun aber dafür, dass sich der 3.0 nicht lohnt...

Was würdet ihr denn sagen zum Vergleich 2.0 Quattro vs 3.0 ohne Quattro ?

Würde an sich keinen Quattro nehmen, da mir der Aufpreis zu heftig ist, aber wenn ich den kleinen nehme käme das wieder hin. Klar Vmax sinkt wohl, ist mir aber weniger wichtig. Bereich 0-130 ist mir wichtiger, kommt er da dann spürbar besser weg?

Zitat:

@akswiff schrieb am 24. Februar 2017 um 12:19:35 Uhr:

Hallo zusammen, ich nehme diese Diskussion mal wieder auf:

Habe auch auf den kleinen 3.0 V6 geschielt, bin jetzt nach einer Probefahrt aber nicht übermäßig begeistert. Also ich hatte mir mehr erhofft, spürbar mehr Durchzug im Vergleich zu einem 2 Liter Diesel mit ~180 PS. Aber die Gedenksekunde ist schon extrem, auch im S-Modus.

Fahre aktuell noch einen 220d in der C-Klasse, der gefühlt sogar etwas spritziger ist, gerade im Sport(+)-Modus, vor allem im Bereich 0-70 km/h. Aber der OM651 ist halt ein oller Trecker-Motor und Ruhe im Innenraum ist mir besonders wichtig. Daher eigentlich große Vorfreude auf den V6.

Der 2.0 von Audi liegt aber nochmal unter dem C220d, zumindest was die theoretischen Beschleunigungswerte angeht, und weniger will ich definitiv nicht. Die (wenigen) Meinungen hier sprechen ja nun aber dafür, dass sich der 3.0 nicht lohnt...

Was würdet ihr denn sagen zum Vergleich 2.0 Quattro vs 3.0 ohne Quattro ?

Würde an sich keinen Quattro nehmen, da mir der Aufpreis zu heftig ist, aber wenn ich den kleinen nehme käme das wieder hin. Klar Vmax sinkt wohl, ist mir aber weniger wichtig. Bereich 0-130 ist mir wichtiger, kommt er da dann spürbar besser weg?

Meinst du mit dem kleinen 3.0 V6 den 218 oder den 272 PS Diesel?

Zitat:

@pasci2132 schrieb am 24. Februar 2017 um 12:46:40 Uhr:

Zitat:

@akswiff schrieb am 24. Februar 2017 um 12:19:35 Uhr:

...

Was würdet ihr denn sagen zum Vergleich 2.0 Quattro vs 3.0 ohne Quattro ?

...

Meinst du mit dem kleinen 3.0 V6 den 218 oder den 272 PS Diesel?

Den kleinen mit 218 PS. Um den ging es hier ja bisher ausschließlich (oder?).

Ich denke beim großen müsste der Unterschied dann doch groß genug sein (Nm), so dass keine Diskussion mehr notwendig ist. Leider ist der mit Zwangs-Quattro dann fast 10k teurer als der kleine 3.0 mit Front...

Also ich bin den 2.0 190PS TDI Quattro probegefahren und kann dir sagen, dass der Diesel sehr träge ist. Da geht mein jetziger A3 150PS 2.0 TDI Front um Welten besser. Der Unterschied zu dem A5 3.0 TDI 218 PS denke ich genau so wie du schon schreibst ist kaum spürbar und der Preisunterschied zu hoch.

Versuch doch mal den 3.0 TDI mit Frontantrieb bei einem Händler probe zu fahren.

Ich hatte das bereits versucht, allerdings haben sämtliche Händler im Umkreis keinen angemeldet.. Bleibt bei mir also eine noch unbeantwortete Frage.

Ich tendiere mittlerweile in sachen A4 sogar eher zum 190ps tfsi ultra, da dieser noch deutlich günstiger als der diesel ist und mit 320nm auch recht viel drehmoment hat, benzinerbedingt sogar über ein deutlich breiteres band. Außerdem hatte ich die Erfahrung gemacht dass die meisten Automaten bei Benzinern sinnvoller schalten.

Generell schwanke ich aktuell zwischen dem A4 190ps tfsi ultra und einem BMW 420d GranCoupe. Ich weiß, nicht ganz vergleichbar, sind aber bei mir durch gewisse Regelungen ziemlich preisgleich wenn man jeweils das Sportexterieur, großes Navi etc nimmt.. Die ZF Automatik beim 4er fühlt sich fast schon magisch an..

Gruß

Außerdem hat der A4 TFSI auch als Ultra den Duplex Auspuff :P Gefällt mir besser als die beiden Rohre links bei den Dieseln...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Allgem. A5 / B9 Kaufberatungthread DIESEL