Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Airbag 9-3 und skeptische Fragen

Airbag 9-3 und skeptische Fragen

Themenstarteram 30. März 2006 um 19:18

Hallo,

wir fahren derzeit einen alten Citroen BX Diesel und nun soll ein neues Auto her. Leider hat meine Frau mir Xantia-Verbot erteilt, weil sie den sooooo häßlich findet. Der derzeit wahrscheinlichste Kompromiß ist ein 9-3 TiD aus etwa 2001. Da hier in der Stadt einer steht, haben wir uns heute mal einen Benziner von 1998 angesehen, um uns das Auto eben mal näher anzusehen. Allgemein große Zufriedenheit, Kofferraum super, Platz ausreichend, Gurte hinten (grade so) lang genug für den Kindersitz usw..... Problem: Bei dem Wagen war der Beifahrerairbag nicht deaktivierbar, nur komplett durch Saab, aber nicht wie bei anderen Wagen z.B. mit dem Schlüssel. Gibt es das bei jüngeren Baujahren, so wie wir es planen ? Wäre schon wichtig, wenn meine Frau in der Stadt mit dem Kind rumfährt, sollte das Kind nach vorne.

Dann habe ich ein wenig Technik-Angst: Unser BX ist ein Saugdiesel, völlig anspruchslos und nicht totzukriegen. Jetzt ein vollausgestatteter Saab ?!?! Hier kann man von abfallenden Schläuchen, Leuten mit dem 3. Turbolader, ständig defekten SID´s und LMM´s und gar von Motorschäden, weil irgendwelche Teile in den Motorraum purzeln lesen. Ich dachte, im Vergleich mit Xantias und Lybras müßte der Saab doch ein High-Quality-Produkt sein, was kaum totzukriegen ist ??? Ist das ein gutes Vorurteil aus besseren Zeiten oder täuscht mich einfach der Eindruck beim Blättern im Forum ?

Es dankt für Antworten

frederikjung

Ähnliche Themen
12 Antworten

Du findest hier natürlich mehr die Probleme und Unzufriedenheiten besprochen. Ich persönlich möchte um Gotteswillen keinen "Franzosen" in der Garage haben :D

Pech und Montagsautos gibt es bei allen Herstellern.

Hej Frederick

keine Bange!

Hier wird nur mehr über das eine oder andere Problem diskutiert. Keiner der Forumsmitglieder schreibt noch, wie klasse der Saab an sich ist... Bedenke auch die km-Leistungen, wann dies oder das mal auftritt.

Frag` mal ehrlich, wie oft ein Golf/Audi/Benz... ausfällt. Und von denen glaubt doch die halbe Welt, dass es ganz tolle, ausgereifte, moderne, "deutsche" Autos sind :(

Neue Golf/Audi bleiben mit Elektronicprobs einfach stehen, Benz rostet an Türen und Heckklappen...

Ich jedenfalls bin froh, einen vollausgestatteten 9³ zu fahren. Hat nicht jeder... ist so ähnlich wie BX-fahren - auch etwas exotisch.

Das Beste daran, so ein Saab in Vollausstattung ist auch noch preiswerter als ein vergleichbarer Audi/Benz.

Nur Mut, Du wirst herzlich aufgenommen

Gruß Thomas

Beifahrerairbag deaktivierbar?

 

Hallo frederikjung,

so weit ich weiß ist der Beifahrerairbag leider nur kpl. deaktivierbar. :o Und das geht / ging mindestens bis zum Modellwechsel so... Beim 9³ SS? - keine Ahnung.

viele Grüße

stevi_saab

Noch was zur Zuverlässigkeit: Ich lese eigentlich immer mit, melde mich recht selten - liegt daran, daß ich in 2 Jahren Saabbesitz eine defekte Kofferraumbirne hatte. Alle anderen Fehler hatte ich selbst zu verantworten. Das ist fast langweilig mit dem Wagen... *aufholzklopf*

Für die Defekte habe ich ja dann den Passat, der mich schon ein paar Jahre älter gemacht hat...

@frederikjung: Zur Unsitte die Kinder auf dem Beifahrersitz zu drappieren gab es schon mal eine Diskussion.

Betrachte das nicht einfache Abschalten des Berifahrerairbags als aktiven Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr durch Saab.

Kind bespaßen und GLEICHZEITIG Autofahren ist genauso wenig vereinbar wie Schminken und gleichzeitiges Autofahren. Deine Frau bzw. Du können entweder Autofahren ODER (auschließliches oder) sich um den Nachwuchs kümmern.

Allein wegen der Sicherheit des Nachwuchses im Fall eines (Un)Falles gibt es nachgewiesenermaßen nur EINEN sicheren Platz und der befindet sich auf der Rückbank!

Ihr mögt euch entscheiden was für euch wichtiger ist Convinience oder Sicherheit für euren Nachwuchs und eure Umwelt.

Themenstarteram 31. März 2006 um 11:07

Sehe ich nicht ganz so. Blickkontakt mit einem Säugling haben zu können halte ich für sehr wichtig - rote Ampeln gibts genug.... Auch halte ich "Schnuller-wieder-in-den-Mund-stecken" etwa für genau so gefährlich wie Lautstärke am (zugegebenermaßen im BX zu tief angebrachten) Radio ändern. Auch da muss der Blick kurz von der Straße, damit man "trifft". Und im 9-3 gibts garantiert auch irgendwelche Schalter, für deren Bedienung man hinsehen muss. Aber die Diskussion wollte ich gar nicht führen.....

Also Airbag nicht durch Nutzer abschaltbar. Wo Du recht hast, dass wir nun entscheiden müssen, ob das - was sehr schade wäre - ein 9-3 Ausschlußkriterium ist.

Das neue Modell kommt übrigens nicht in Frage, weils oben angesprochen wurde. Stufenheckautos kann ich nicht leiden - und solange ich einen Kombi verhindern kann, möchte ich es tun !

Gruß

frederikjung

Das ist lustig!

Unsere Familie hat auch einen 15 Jahre alten BX 19 Diesel mit knapp 400 TKM, ausser Verschleissteilen nie was gewesen, kein Rost, sogar noch erste Kupplung. Und die Sitze sind auf Langstrecken hervorragend. Ich fuhr einen Opel und brauchte dann einen Nachfolger.

Ich habe mich dann auch auf dem Markt umgesehen, es sollte ein Auto mit überdurchschnittlicher Qualität zu unterdurchschnittlichem Preis werden. Und sympathisch sollte es auch sein (rein subjektiv).

In Frage kam dann nur noch Saab 900 II, Xantia und Mitsubishi Galant. Nach einer näheren Begutachtung war der Galant aus dem Rennen - ohne Probefahrt.

Den Saab finde ich optisch gelungen, mit schönen und bequemen Sitzen, das Raumangebot geht so, Ausstattung ist meist gut. Vor Mängeln hätte ich keine Angst, ein Saab (ab ´96 oder besser ´98) gilt als zuverlässig.

Beim Fahren erinnerte er mich gleich an einen Opel (ist nicht negativ gemeint).

Nachdem ich aber wochenlang keinen passenden (Benziner, 4-Türer ohne Automatik und mit wenig km) gefunden hatte, bin ich mal einen Xantia Probe gefahren. Nach den ersten Metern war die Entscheidung für den Xantia gefallen. Obwohl mir der Saab damals besser gefallen hat, finde ich meinen Xantia Break auch sehr elegant. Jetzt haben wir zwei Citroen mit Hydropneumatik in der Familie und schweben mängelfrei durch die Landschaft. Und mit abschaltbarem Airbag ;)

Lange Rede kurzer Sinn: Wenn Du UND Deine Frau glücklich sein wollen, dann kauf Dir nen Saab, das ist eine sehr gute Wahl! Vielleicht besser nen Benziner. Das sind sehr schöne und solide Autos und meist in sehr gepflegtem Zustand. Nur den Citroen-Fahrkomfort und den Platz hast Du eben nicht. Dafür hat ein Saab andere Qualitäten.

Gruß

Markus

Also ein Saab 9-3 ist ein feines Auto und sicher dazu - ohne jedes wenn und aber.

Die Werkstattkosten und Häufigkeit liegt aber über z.B. eines Honda oder Toyota. Vor allem wenn man einen Beziner will kann ich Honda nur wärmstens empfehlen. Den Accord für kleine Familien.

Mit dem Beifahrerairbag gibt es nur Probleme bei rückwärts angebrachten Babysitzen. Wir hatten die nur bis etwa 1.5 Jahre und dann immer hinten (schräg hinter dem Fahrersitz kann man den Schnuller an der roten Ampel auch wieder reinstecken). Nun, mit einem nach vorne gerichteten Sitz, wird der Beifahrersitz einfach ganz nach hinten geschoben. Deaktivierung des Airbags ist unnötig. Wenn immer möglich ist unsere Kleine allerdings hinten.

Die Haltbarkeit der Saabs ist sehr gut und gegen große Reparaturen kann man sich mit einem Dekra Gutachten bzw. einer Gebrauchtwagengarantie absichern. Viel Spaß mit dem neuen Auto!

Re: Beifahrerairbag deaktivierbar?

 

Zitat:

Original geschrieben von stevi_saab

Hallo frederikjung,

so weit ich weiß ist der Beifahrerairbag leider nur kpl. deaktivierbar. :o Und das geht / ging mindestens bis zum Modellwechsel so... Beim 9³ SS? - keine Ahnung.

viele Grüße

stevi_saab

Noch was zur Zuverlässigkeit: Ich lese eigentlich immer mit, melde mich recht selten - liegt daran, daß ich in 2 Jahren Saabbesitz eine defekte Kofferraumbirne hatte. Alle anderen Fehler hatte ich selbst zu verantworten. Das ist fast langweilig mit dem Wagen... *aufholzklopf*

Für die Defekte habe ich ja dann den Passat, der mich schon ein paar Jahre älter gemacht hat...

Also, bei meinem 2002er Anniversary kann man den Beifahrerairbag per Schlüsselschalter deaktivieren - es ging also schon vor dem Modellwechsel!

Markus

Themenstarteram 31. März 2006 um 11:55

Erstmal: Danke für die vielen schnellen Antworten !!!

Sieh an ! Das sind ja mal gute Nachrichten. Jetzt müssten wir nur noch rauskriegen, ab wann das der Fall war. Ich habe mal eine email an Saab geschrieben. Die sollten es ja eigentlich wissen.... Aber wenn es hier jemand weiß, umso besser.

Gruß

frederikjung

Themenstarteram 31. März 2006 um 18:34

Hallo nochmal,

waren eben beim Saab-Händler und haben und dort einen 2002er Anniversary angesehen. Der hat keinen abschaltbaren Beifahrerairbag. Leider war die Bedienungsanleitung nicht zu finden, so dass man nachsehen hätte können, ob es Modelle gibt, bei denen es geht.

@MadMax63: Hast Du vielleicht einen Re-Import oder weißt Du, ob das vielleicht ein Aufpreis-Extra war. Wenn bei Dir ein abschaltbarer Airbag vorhanden ist, andere Anniversary ihn aber nicht haben, muss es dafür ja irgendeinen Grund geben.

Vielleicht nochmal die Bitte an alle, die einen entsprechenden Saab 9-3 schon besitzen: Ist in der Bedienungsanleitung davon die Rede (nach dem Motto: Es gibt Fahrzeuge mit.....) oder weiß einfach irgendjemand den Grund ?

Gruß

frederikjung

Ich habe auch einen 2002er Anniversary und der Beifahrerairbag ist definitiv nicht per Schlüssel abschaltbar!

Befürchte Markus hat sich da vertan und ich bin mir sehr sicher, dass es bei keinem 9-3I geht (leider)!

Zitat:

Original geschrieben von DJD

Ich habe auch einen 2002er Anniversary und der Beifahrerairbag ist definitiv nicht per Schlüssel abschaltbar!

Befürchte Markus hat sich da vertan und ich bin mir sehr sicher, dass es bei keinem 9-3I geht (leider)!

Ich guck morgen noch mal - nicht dass ich das mit dem Auto meiner Frau (Citroen Pluriel) verwechselt habe ;-)

Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Airbag 9-3 und skeptische Fragen