ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. AGR Ventil - MKB CFFB

AGR Ventil - MKB CFFB

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 30. März 2016 um 18:49

Hallo an die Community. Kann mir jemand sagen wo das AGR Ventil beim CFFB Motor sitzt. Das Ventil macht in letzter Zeit Probleme. Laut VCDS Ventil für Abgasrückführung (N18) P0403 00 (096) Fehlfunktion sporadisch. Das Auto geht dann in den Notlauf. Nach Zündung aus- und einschalten läufts dann wieder. Kann man das selber tasuchen. Was kostet der Spass bei VW.

THX inoxx

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@flashsmaster schrieb am 21. Januar 2017 um 09:57:15 Uhr:

Zitat:

@dg600h schrieb am 20. Januar 2017 um 15:43:55 Uhr:

Motorkennbuchstabe ist; CAYC.......ein 1,6 TDI.

Gestern wurde bei der VW Werkstatt der Fehler ausgelesen und nach Anfrage bei VW eine Kulanz abgelehnt.

Der Wagen ist zwar 6 Jahre alt aber ein wenig Entgegenkommen hatten wir seitens VW erwartet, 79000 km sind ja auch nicht viel.

Nun habe ich bei der 0800er VW Service-Nummer angerufen;Sie haben den Vorgang aufgenommen,sie haben einen Sonderkulanz-Antrag eingeleitet.

Mal abwarten ;-)

Wenn man eher weniger Erwartungen im Leben hat (besonders die utopischen), umso überraschter kann man in mancher Situation sein.

Sorry, aber selbst wenn du dir eine Couch kaufst und dort wenig drauf sitzt, aber nach über 6 Jahren feststellst, dass die Lehne sich löst, dann versuchst du doch dort auch nicht auf Kulanz eine neue Couch beim Hersteller zu bekommen, oder?

Es ist einfach irgendwann ein Alter erreicht. Klar sind Defekte ärgerlich, aber wieso in aller Namen, möchte jeder eine lebenslange Funktionsgarantie mit anschließender Kulanzbeteiligung auf alles haben?!

Was ist daran utopisch, anzunehmen das ein AGR-Ventil nicht nach 6 Jahren und kaum Laufleistung den Geist aufgeben sollte?

Wenn ich vorher eine Couch hatte, die 40 Jahre ihren Dienst tat (gab und gibt es heute noch!), warum soll ich dann nicht erwarten dürfen, dass heutige Produkte dies auch schaffen?

Mein alter Benz (W124) fuhr auch 25 Jahre anstandslos mit ein und dem selben AGR-Ventil herum. Klar ist die Technik heute komplexer geworden - ein Auspuff war früher mal ein Rohr, jetzt wurde daraus eine Chemiefabrik. Dennoch werde ich den Eindruck nicht los, dass die Qualitätskontrolle immer mehr auf dem doofen Kunden abgewälzt wird. Der darf dann dafür auch noch brav Kohle rüber wachsen lassen.

79 weitere Antworten
Ähnliche Themen
79 Antworten

Hallo!

Zum CFFB kann ich im Detail nichts sagen (bzw müsste erst in ERWIN nachsehen - schaffe ich aber jetz von der Zeit her nicht). Beim CAYC (1,6er Diesel) sitzt das Ventil unterhalb des Abgaskrümmers bzw unterhalb des Turboladers. Man kann das selbst machen, aber der Aufwand ist nicht zu unterschätzen (man muß von oben und von unten ran) und ohne Werkstattinformation (z.B. ERWIN) würde ich das nicht machen.

War bei mir vor kurzem Auch defekt. Habs beim Freundlichen machen lassen. VW hat das Material übernommen (Kulanz) die Arbeit hat dann nochmal was bei 400 Euronen ausgemacht.

lg

Christian

AGR Ventil beim CFGB mit 4Motion 1000EURO (300 davon waren Kulanz = Material)

4M ist teurer!

lg yaabbaa

man kanns auch mal ausbauen und mit einem reinigungsspray durchputzen. Oder überhaupt in ein ultaschallreinigungsgerät geben, dann funktionierts meistens wieder

Ausbauen kann aber je nach Motor eine ziemliche fummel-arbeit sein.

der 4-Motion-Spaß kostet halt meistens Aufpreis... ;)

Der Sitz des AGR-Kühlers (mit integrierten Ventil) ist bei allen CR-Dieseln von der ersten Generation an bis zum Ende des Passat/Golf6 gleich... Je nach Modell und Ausstattung variiert ein wenig die Arbeit... Ausschlaggebend sind Allradler und Standheizungen, welche das ganze Austauschen schwieriger gestalten...

weiß jemand den technischen Zusammenhang zwischen Allrad und AGR diesbezüglich, bzw. warum das beim 4motion anders ist? Leuchet mir nämlich jetzt nicht sofort ein ehrlich gesagt.

es muss die Achse abgesenkt werden, um das AGR auszubauen, dass muss beim 2M nicht gemacht werden!

lg yaabbaa

PS: ich hab auch noch Standheoizung ...

ok, und warum ist das so? Der 4motion hat meines wissens auch keine andere vorderachse als der 2motion, oder?

der Antriebsstrang der nach hinten geht ist meines Wissens das Problem

ok verstanden. Aber sitzt das AGR nicht irgendwo oben im ansaugtrakt so wie beim Vorgängermodell B5?

Hab noch nie genau nachgesehen aber ich dachte immer das AGR wäre das ding gleich hinter/unter der Motorabdeckung mit der runden Dose dran zwischen Motor und Spritzwand?

Nicht ganz, beim CFGB ist es ein längliches Teil (suche bei G**gle unter AGR CFGB und gehe auf Bilder)

lg yaabbaa

danke. Das ist ja mal großer mist - wer hat sich bitte sowas einfallen lassen?

Bei den Vorgänger-TDIs war das Ding in 15 min abmontiert wenns mal geklemmt hat.

Zitat:

@martinp85 schrieb am 31. März 2016 um 15:32:35 Uhr:

danke. Das ist ja mal großer mist - wer hat sich bitte sowas einfallen lassen?

Bei den Vorgänger-TDIs war das Ding in 15 min abmontiert wenns mal geklemmt hat.

Genau so isses. Und jetzt sitzt das Ding total verbaut, so dass man die halbe Karre zerlegen muß. Also ohne Bühne wäre das jedenfalls Murks.

lg

Christian

Themenstarteram 31. März 2016 um 19:39

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich habe einen Frontkratzer ohne Standheizung. Laut den Kommentaren müsste also die Achse nicht abgesenkt werden. Schrauberkenntnisse und Bühne sind vorhanden. Kann man das Ventil so ohne weiteres tauschen, also aus- und einbauen ohne das irgendwas neu angelernt oder programmiert werden muss.

Hallo yaabbaa,

wie alt war der B7 als noch Kulanz gewährt wurde?

Meiner war gerade 5 Jahre und eine Woche alt.

Bei 106.000 KM hatte er genau den Fehlercode mit dem Ventil .

Der Rechnung lautete auf 1038,- EUR ohne Kulanz.

Grüße

nikolas477

Ähnliche Themen