ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. AGM Batterie mit konventionellen Batterieladegerät laden

AGM Batterie mit konventionellen Batterieladegerät laden

Themenstarteram 31. Oktober 2015 um 12:23

Hallo Forum,

Kann man mit den herkömmlichen "Blechkastenladegeräten" (sicher 20 Jahre alt) auch die neuen AGM Batterien aufladen?

Nehmen die dann Schaden? Pole müssen mit den alten Geräten ja abgeklemmt werden.

Die neuen Geräte sind ja nur mehr so kleine Netzteile und sind ja auch zur Erhaltungsladung geeignet.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Die kritische Ladespannung eines Blei-Säureakkus, egal welcher Bauform (GEL, AGM) ist bei 14,36 V. Wird diese überschritten, gerade beim stationären Laden, schädigt das den Akku! Ein konventioneller Saüre Akku verkraftet das kurzzeitig besser als ein Gel oder AGM Akku. Diese nehmen beim Gasen deutlich mehr schaden, weshal Moderne GUTE Ladegeräte hier in der Regel bei 14,20 V begrenzen!

Alles andere festgesetzter Foren-Aberglaube. Irgendwo, hier ein bisschen, dort ein paar Bröckchen gelesen und irgendetwas zusammengereimt, dann kommt solch ein Mythos zustande.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Meines Wissens gilt für AGM-Batterien die selbe Ladeschlussspannung wie für Calzium-Calzium-/Calzium-Silber- Batterien von 14,7V.

Die alten Ladegeräte mit niedriger Ladeschlussspannung 14,4V kann man zum Nachladen zwar auch nehmen, die Batterie wird damit nur eben nicht ganz voll.

Kaputt macht man die Batterie damit aber nicht.

Aber schon wegen des Abklemmens vom Auto beim Laden würde ich mir ein neues Ladegerät zulegen, es sei denn man baut sie zur Überwinterung sowieso aus.

Viele alte Blechkästen ohne Regelung haben über 15V Ausgangspannung. Allein am Blech kann man die Tauglichkeit nicht erkennen.

Themenstarteram 31. Oktober 2015 um 14:56

Den Ladestrom regelt es natürlich.

Die Spannung weiß ich nicht mehr. 14,4V können hinkommen. Habs schon Ewigkeiten nicht mehr gebraucht.

Mir geht es nicht um Erhaltung oder Überwinterung. Höchstens mal nachladen oder eine entladene Batterie wieder aufladen. Das mit nicht abklemmen ist natürlich ein gutes Argument. Dann sollte auch das Lademanagement das mitbekommen und Fehlermeldungen sollten auch vermieden werden.

Dauernd muss man neues Zeug anschaffen.

Kaputt will ich die Batterien natürlich auch nicht machen.

Bei 14,4V Ladespannung brauchst du nichts abklemmen, das ist normale Bordnetzspannung.

AGM Batterien haben eine max. Ladespannung von 14,8V. Mit einem "normalen" Ladegerät machst Du also nichts kaputt. Evtl. erreichst Du nur nicht die die max. Ladespannung. Mit einem entsprechenden Ladegerät (z.B. von CTek) kannst Du auch mit 14.8V laden.

Ich habe seit Jahren im meinem Auto eine AGM-Batterie, die wird nur mit 13,8 Volt geladen. Geschadet hat es noch nie.

Zuwenig Ladeschlussspannung schadet der Batterie nicht, eher zuviel weil sie dann gast und man naturgemäß den Elektrolytverlust nicht mehr ausgleichen kann. Das Vließ trocknet dann aus und die Batterie geht schneller kaputt. Man bekommt sie eben nicht zu 100% vollgepumpt, was ja auch nicht unbedingt sein muss. Aber wenn man mal die Muße hat kann man sich ein neueres C-Tecmodell anschaffen, die haben einen AGM-Lademodus.

Zitat:

@Holger-TDI schrieb am 31. Oktober 2015 um 18:30:26 Uhr:

AGM Batterien haben eine max. Ladespannung von 14,8V. Mit einem "normalen" Ladegerät machst Du also nichts kaputt. Evtl. erreichst Du nur nicht die die max. Ladespannung. Mit einem entsprechenden Ladegerät (z.B. von CTek) kannst Du auch mit 14.8V laden.

Ich habe seit Jahren im meinem Auto eine AGM-Batterie, die wird nur mit 13,8 Volt geladen. Geschadet hat es noch nie.

.

Erreicht dann halt nur 80-85% der Energie.

Diese habe ich und das lädt bis 100%

https://www.autobatterienbilliger.de/...-Stufen-Automatik-Paco-MBC1215

@conny-r

ich stolpere gerade über diesen Thread. Kannst Du *hierzu* etwas sagen. Hast ja offensichtlich auch ein Paco ;)

Die kritische Ladespannung eines Blei-Säureakkus, egal welcher Bauform (GEL, AGM) ist bei 14,36 V. Wird diese überschritten, gerade beim stationären Laden, schädigt das den Akku! Ein konventioneller Saüre Akku verkraftet das kurzzeitig besser als ein Gel oder AGM Akku. Diese nehmen beim Gasen deutlich mehr schaden, weshal Moderne GUTE Ladegeräte hier in der Regel bei 14,20 V begrenzen!

Alles andere festgesetzter Foren-Aberglaube. Irgendwo, hier ein bisschen, dort ein paar Bröckchen gelesen und irgendetwas zusammengereimt, dann kommt solch ein Mythos zustande.

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 25. Februar 2016 um 09:22:52 Uhr:

Die kritische Ladespannung eines Blei-Säureakkus, egal welcher Bauform (GEL, AGM) ist bei 14,36 V. Wird diese überschritten, gerade beim stationären Laden, schädigt das den Akku! Ein konventioneller Saüre Akku verkraftet das kurzzeitig besser als ein Gel oder AGM Akku. Diese nehmen beim Gasen deutlich mehr schaden, weshal Moderne GUTE Ladegeräte hier in der Regel bei 14,20 V begrenzen!

Alles andere festgesetzter Foren-Aberglaube. Irgendwo, hier ein bisschen, dort ein paar Bröckchen gelesen und irgendetwas zusammengereimt, dann kommt solch ein Mythos zustande.

Gut das es so Schlaumeier wie Dich gibt.

Ich lade meine Harley AMG seit 7 Jahren mit dem C- Tec, mit 14,8 Volt , mach ich jetzt alles verkehrt ?:)

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 25. Februar 2016 um 09:22:52 Uhr:

Die kritische Ladespannung eines Blei-Säureakkus, egal welcher Bauform (GEL, AGM) ist bei 14,36 V. Wird diese überschritten, gerade beim stationären Laden, schädigt das den Akku! Ein konventioneller Saüre Akku verkraftet das kurzzeitig besser als ein Gel oder AGM Akku. Diese nehmen beim Gasen deutlich mehr schaden, weshal Moderne GUTE Ladegeräte hier in der Regel bei 14,20 V begrenzen!

Alles andere festgesetzter Foren-Aberglaube. Irgendwo, hier ein bisschen, dort ein paar Bröckchen gelesen und irgendetwas zusammengereimt, dann kommt solch ein Mythos zustande.

Aber voll ey. Manche behaupten sogar, daß die Ladespannung von der Temperatur und so Sachen abhängig ist. Muhahah, voll doof wa. Nee nee, 14,36 und kein Millivolt mehr ist die Wahrheit, ich schwörs!

Zitat:

@driver191 schrieb am 25. Februar 2016 um 10:12:11 Uhr:

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 25. Februar 2016 um 09:22:52 Uhr:

Die kritische Ladespannung eines Blei-Säureakkus, egal welcher Bauform (GEL, AGM) ist bei 14,36 V. Wird diese überschritten, gerade beim stationären Laden, schädigt das den Akku! Ein konventioneller Saüre Akku verkraftet das kurzzeitig besser als ein Gel oder AGM Akku. Diese nehmen beim Gasen deutlich mehr schaden, weshal Moderne GUTE Ladegeräte hier in der Regel bei 14,20 V begrenzen!

Alles andere festgesetzter Foren-Aberglaube. Irgendwo, hier ein bisschen, dort ein paar Bröckchen gelesen und irgendetwas zusammengereimt, dann kommt solch ein Mythos zustande.

Gut das es so Schlaumeier wie Dich gibt.

Ich lade meine Harley AMG seit 7 Jahren mit dem C- Tec, mit 14,8 Volt , mach ich jetzt alles verkehrt ?:)

Ist doch am Ende Dein Problem! :D

Zitat:

@Kung Fu schrieb am 25. Februar 2016 um 11:18:13 Uhr:

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 25. Februar 2016 um 09:22:52 Uhr:

Die kritische Ladespannung eines Blei-Säureakkus, egal welcher Bauform (GEL, AGM) ist bei 14,36 V. Wird diese überschritten, gerade beim stationären Laden, schädigt das den Akku! Ein konventioneller Saüre Akku verkraftet das kurzzeitig besser als ein Gel oder AGM Akku. Diese nehmen beim Gasen deutlich mehr schaden, weshal Moderne GUTE Ladegeräte hier in der Regel bei 14,20 V begrenzen!

Alles andere ist festgesetzter Foren-Aberglaube. Irgendwo, hier ein bisschen, dort ein paar Bröckchen gelesen und irgendetwas zusammengereimt, dann kommt solch ein Mythos zustande.

Aber voll ey. Manche behaupten sogar, daß die Ladespannung von der Temperatur und so Sachen abhängig ist. Muhahah, voll doof wa. Nee nee, 14,36 und kein Millivolt mehr ist die Wahrheit, ich schwörs!

Ich wollte Euch hier nicht mit zu viel Fachwissen und Einzelheiten überfordern!

BMW schreibt bei AGM Batterien eine konstante Ladespannung von 14,8V vor, ebenso wie das z.B. CTEK Ladegeräten der Fall ist. Das dürfte wohl kaum schädlich sein.

Diese werden von BMW übrigens auch unter dem eigenen Label verkauft

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. AGM Batterie mit konventionellen Batterieladegerät laden