ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Überlagerte AGM Batterie angedreht ?

Überlagerte AGM Batterie angedreht ?

Themenstarteram 2. April 2021 um 21:05

Hallo an alle,

ich glaub ich bin da nicht der einzige und es gibt vermutlich schon 10.000 Fragen im Internet dazu aber ich möchte mal hier speziell drauf eingehen :

Ich habe im Internet eine Batterie geschossen bei einem größerem Händler für Autobatterien, es handelt sich um die Exide EK950, also ein ziemlicher Trümmer. Was hier ankahm war ziemlich sicher verpackt und sah optisch brandneu aus.

Bei der Messung mit einem Voltcraft kurz nach dem auspacken hatte ich 12,7 Volt anliegen.

Dann habe ich die Batterie mit einem CTEK auf AGM Modus geladen, das ganze hat wenige Stunden gedauert. Nach dem Laden habe ich 10-20 Minuten gewartet und 13,33 Volt gemessen.

Einen Tag später nochmal gemessen um die Mittagszeit 13,2 Volt. Abends dann 13,06 Volt.

Ich wundere mich sowohl über den Anfangswert nach dem Laden, ich hätte irgendwie sogar mit 13,6 bis 13,7 Volt gerechnet und über den relativ raschen Abfall der Spannung.

Jetzt bin ich kein Fachmann was Autobatterien angeht aber wäre es möglich das dieser Händler überlagerte Batterien verkauft ?

Ähnliche Themen
13 Antworten

ich bin jetzt kein fachmann was meßgeräte angeht, aber wäre es möglich, daß dir der händler ein fehlerhaftes meßgerät verkauft hat?:D

auf der batterie könnte irgendwo ein produktionsdatum eingeprägt sein, schau mal, ob was im gehäuse oder an den polen zu finden ist. dann ggf. weiter aufregen.:rolleyes:

das ist Normal, mit dem Laden Wird die erstmal ganz wild, und muss sich erstmal ziemlich einen Tag beruhigen,

um wirklich auf Normalspannung zu kommen.

Leider Lässt sich das Alter einer Frisch gekauften Batterie kaum nachvollziehen, da sind so Codes eingraviert, welche

aber kein Kunde entschlüsseln kann, warum wohl?

Themenstarteram 2. April 2021 um 21:29

Zitat:

@enrgy schrieb am 2. April 2021 um 21:16:25 Uhr:

ich bin jetzt kein fachmann was meßgeräte angeht, aber wäre es möglich, daß dir der händler ein fehlerhaftes meßgerät verkauft hat?:D

auf der batterie könnte irgendwo ein produktionsdatum eingeprägt sein, schau mal, ob was im gehäuse oder an den polen zu finden ist. dann ggf. weiter aufregen.:rolleyes:

Ja äusserst witzig, es scheint keinen Tag zu geben wo keiner aufsteht um einen mal so richtig doofe Antworten zu geben. Ich wollte eigendlich nur Wissen ob die Spannung und deren Abfall noch im normalem Bereich liegt oder ob diese Aussagekräftig ist bzw. man an der erkennen kann ob man ein schlechtes Produkt erhalten hat. Ein Produktionsdatum ist auf den vielen Aufklebern nicht zu finden, auch ist keins eingestanzt.

Ich habe mit vermeidlich "neuen" Batterien in vergangener Zeit viel Murks erlebt deswegen die Frage.

Ist vielleicht etwas auf den Polen eingestanzt? In der Regel setzt sich die Nummern aus dem Werker, dem Monat und das Jahr zusammen. Möglicherweise auch nur die letzten zwei Zahlen für das Jahr. Bei Gel Batterien weiß ich das 12 Monate das Ablaufdatum ist. Merkwürdigerweise wird aber auch bei älteren Gel-Batterien bessere Werte erzielt. Tendenziell kann man sagen dass Batterien erst nach mehreren ladezyklen die besseren Werte haben.

Das Produktionsdatum befindet sich außen am Boden unten (Monat(Jahr) sowie im aufgelabelten Code...

gerade gestern zufällig 'ne frisch gelieferte AGM Exide für'n dicken Diesel Tuareg gemessen: Vorladespannung 12,65V bei ca, 19Grad Außentemp.!

Demnach wohl alles ok mit deinem Versandexemplar:)

Bei einer Aussentemperatrur von 21,1°C hat eine neue wartungsfreie AGM Gelbatterie - ca. 3 Stunden nach dem Laden - eine Spannung von 12,773 Volt = Ladezustand 100%.

MfG kheinz

Zitat:

@crafter276 schrieb am 2. April 2021 um 22:37:33 Uhr:

Bei einer Aussentemperatrur von 21,1°C hat eine neue wartungsfreie AGM Gelbatterie - ca. 3 Stunden nach dem Laden - eine Spannung von 12,773 Volt = Ladezustand 100%.

MfG kheinz

Da ist kein Gel drinnen ;)

Themenstarteram 2. April 2021 um 23:56

Jo Glasfasermatten. Aber da sind ein paar ertmutigende Aussagen dabei. Ich hau se mal rein und hoffe das mein IBS mir nicht ständige ne leere Batterie quittiert. Danke für die Infos allen.

Zitat:

@enrgy schrieb am 2. April 2021 um 21:16:25 Uhr:

..dass dir der Händler ein fehlerhaftes Messgerät verkauft hat?..

Zitat:

@Nightmare25 schrieb am 2. April 2021 um 21:29:52 Uhr:

Ja äußerst witzig, es scheint keinen Tag zu geben, wo keiner aufsteht, um einen mal so richtig doofe Antworten zu geben. Ich wollte eigentlich nur Wissen, ob die Spannung und deren Abfall noch im normalen Bereich liegt

Ich habe mit vermeidlich "neuen" Batterien in vergangener Zeit viel Murks erlebt..

Und wieso ist dann die Frage nach der Qualität des Messgerätes doof? Wenn doch schon so viele neue Batterien bei dir kaputt waren, würde ich auch schon mal das Messgerät verdächtigen.

Zitat:

@Nightmare25 schrieb am 2. April 2021 um 23:56:59 Uhr:

Jo Glasfasermatten. Aber da sind ein paar ertmutigende Aussagen dabei. Ich hau se mal rein und hoffe das mein IBS mir nicht ständige ne leere Batterie quittiert. Danke für die Infos allen.

@Nightmare25

Doch das kann dir passieren, wenn die neue Batterie angelernt werden muss.

Dem Lademanagement muss mitgeteilt werden, wenn eine neue Starterbatterie eingebaut wird.

Nur bei Autos mit erweitertem Energiemanagement, also so ab Euro 5 bis 6.

Zitat:

@Nightmare25 schrieb am 2. April 2021 um 23:56:59 Uhr:

Jo Glasfasermatten. Aber da sind ein paar ertmutigende Aussagen dabei. Ich hau se mal rein und hoffe das mein IBS mir nicht ständige ne leere Batterie quittiert. Danke für die Infos allen.

Deine vorher genannten Spannungswerte sind im völlig normalen Rahmen.

Ohne z.B. eine zusätzliche Kaltstartstrommessung kann man zum Zustand der Batterie daher bisher nicht viel sagen.

Das IBS wird, wenn die Batterie als Starterbatterie genutzt wird, nach kurzer Zeit die realen Leistungswerte der Batterie ermittelt haben und dann sollte es auch keine Meldungen oder Funktionseinschränkungen bezüglich der Batterie mehr geben.

Vorausgesetzt, die Nennkapazität der neuen Batterie ist nicht wesentlich kleiner, als die der alten Batterie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Überlagerte AGM Batterie angedreht ?