ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Adaptives Fahrwerk im Tiguan bestellen?

Adaptives Fahrwerk im Tiguan bestellen?

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 14. April 2018 um 12:08

Moin,

mit Mühe habe ich es geschafft meine Frau für den Tiguan zu begeistern, vorher Touran.

Wie sagt man so schön, die Geister die ich rief.

Es steht die Frage im Raum, Adaptives Fahrwerk für Normalfahrer, mit zwei Personen, kein Gelände,

Landstrasse und Autobahn gemischt und keine Raser.

Die Mehrkosten darf man ja auch nicht vergessen. Ist das Standartfahrwerk für den normalen Fahrbetrieb ausreichend und für uns Rentner bequem genug???

challi

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo

Stand vor der selben Frage. Habe die Probefahrt mit 2 Fz R-line mit und ohne adaptivem Fahrwerk mit 19" Bereifung direkt nacheinander auf der selben Strecke gemacht. Teils zügig ums Eck, teils gemütlich, teils Autobahn. An Bord auch noch Frau und 2 Kinder.

Für uns hat das normale den stimmigsten Eindruck hinterlassen, habe mir das Geld nun gespart und freue mich auf den Tiger.

Jedoch gibt es dazu hier im Forum eine schon fast unendliche Diskussion wo jeder von seiner Wahl überzeugt zu sein scheint.....

Vor dieses Entscheidung stand ich auch. Es ist aus den Kommentaren nichts "verwendbar". Das Ende vom Lied, der 220er der hat das System automatisch ;-)

peso

Das ist Ansichtssache, ich habe es und nutze es hin und wieder. Als muss würde ich es in deiner beschriebenen Situation nicht sehen. Aber als eine Bereicherung würde ich es schon sehen.

Ich habe mich nach Probefahrten mit den verschiedenen R Linern für das Sportfahrwek entschieden und bin damit sehr zufrieden.

Zitat:

@challi schrieb am 14. April 2018 um 12:08:12 Uhr:

Ist das Standartfahrwerk für den normalen Fahrbetrieb ausreichend und für uns Rentner bequem genug???

challi

Für mich ja, aber ich möchte keine 19" oder größer damit fahren. Die 17" Winterräder sind angenehm weich, die 18" Sommerräder schon spürbar härter aber noch voll in Ordnung.

 

 

 

 

 

 

Für mich war entscheidend, dass wir beide Rückenprobleme haben. Bevor ich mich immer wieder frage, ob das Für oder Dagegen richtig war, habe ich es lieber genommen. Unbenutzt sein lassen, kann man es immer. Das ich dann noch die 220PS Maschine nehmen "musste" war ein angenehmer Nebeneffekt.

peso

am 14. April 2018 um 17:39

Also ich nutze die Wahlmöglichkeit ab und an. Die jeweiligen Änderungen im Fahrverhalten sind jetzt nicht riesig, aber für mich durchaus spürbar. Gerne nehme ich dann auf schlechteren Strecken oder längeren Urlaubsfahrten im Ausland z.B die Komfortstellung, was ein deutlich weicheres Fahrgefühl, aber auch beim harten Bremsen ein gewisses Nachnicken erzeugt.

Zudem meine ich hier im Forum gelesen zu haben, dass die Elektronik unabhängig von der getroffenen Einstellung in Grenzbereichen automatisch nachjustiert ( also zum Beispiel in zu schnell angefahrenen Kurven nachverhärtet), was für mich ein klarer Sicherheitsvorteil ist.

Auf der anderen Seite ist ein solches Fahrwerk sicherlich tendenziell anfälliger und erzeugt im Fehlerfall höhere Reparaturkosten.

Ist also abzuwägen, ich würde es aber auf jeden Fall immer nehmen

Besten Gruß

KWMBonn

Alle unabhängigen Tester waren recht angetan. Deshalb habe ich es auch genommen für den 180 PS. Vorher kurz überlegt: wenn ich den 220 PS genommen hätte, hätte es mich "nur" ca. € 1.200,- gekostet haben.

Gruß

W.

Hallo Zusammen,

Fahre zur Zeit noch einen Audi A5 Bj2010 mit adaptivem Fahrwerk. Bin Erstbesitzer und habe mir im Februar einen Tiguan RLine mit guter Ausstattung,aber ohne adaptives Fahrwerk bestellt. Nach Probefahrten war mir schnell klar, das die Spreizung zwischen den einzelnen Stufen, genau so gering ausfallen wie beim A5. Das ist mir keine 1000 Euro Wert. Bin fast nur in der Normal Einstellung gefahren. Würde evt. bei 20 Zoll Felgen Ordern, um noch so etwas wie Komfort zu haben. Ist halt eine Spielerei , die auch nicht schadet.

Gruß Veit

Hey, habe das adaptive Fahrwerk und nutze es recht oft! Fahre beruflich viel mit dem Auto und auf schlechten Straßen ist „Comfort“ super, auf der Autobahn „Sport“!

 

Da ich mit dem neuen Auto auch die Angängerlast voll ausnutzen werde, war ich auch von dieser Seite schnell bei dem verstellbaren Fahrwerk.

 

Meine Frau hat das in ihren Tiguan I und daher kannte ich das System.

Viel Unterschied ist nicht, aber spürbar ist die Dämpferregelung -mehr ist es nicht, also nicht vergleichbar mit'nem Luftfahrwerk- schon. Ich fahre allerdings auch oft Gelände und schlechte Wege, sowie viel Autobahn und über Land. Gerade bei letzterem ist die Sporteinstellung in Kurven recht nett, weil die Kiste so gut liegt.

VG,

Vampyre

Hallo,

mein Tiguan hat das DCC-Fahrwerk serienmäßig und ich hätte es mir auch zusätzlich bestellt, da ich es von vorherigen Fahrzeugen bereits kannte und schätzen gelernt hatte.

Besonders erfreue ich mich an der Einstellung "Komfort", die für mich diesen Namen auch wirklich verdient hat.

Selbst mit meinen 20" Sommerrädern ist für mich noch genügend Federungskomfort vorhanden und auch ich gehöre eher zum älteren Semester.

Von mir bekommt das DCC eine klare Empfehlung.

Gruß, rubbel 2

Zitat:

@Wolfang1 schrieb am 14. April 2018 um 17:50:40 Uhr:

Alle unabhängigen Tester waren recht angetan. Deshalb habe ich es auch genommen für den 180 PS. Vorher kurz überlegt: wenn ich den 220 PS genommen hätte, hätte es mich "nur" ca. € 1.200,- gekostet haben.

Gruß

W.

So habe ich auch gerechnet ;-)

peso

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Adaptives Fahrwerk im Tiguan bestellen?