ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. ACHTUNG Neuwagenbesteller Diesel mit Partikelfilter

ACHTUNG Neuwagenbesteller Diesel mit Partikelfilter

Themenstarteram 18. April 2007 um 1:33

Hallo,. ich fahr nen FK3 seit Dezember,.. und seit dem ganzen hin und her mit dem Steuererlass bei Fahrzeugen mit DPF hab ich eigentlich die Lösung um an den Steuererlass zu kommen. Normalerweise werden ja die Partiukelfilter ab Werk, bzw Werkstatt eingebaut! Wie es zur Zeit ist, weiss ich zwar nicht, aber ich hätte da nen tip für euch alle.

Bei Fahrzeugübergabe is ja der Filter schon drin,...damit wird der Wagen angemeldet und unterliegt sozusagen dann nicht dem Steuererlass. Lasst euch den Filter einbauen, aber die Bescheinigung das der Filter eingebaut ist später ausstellen als es wirklich ist.... somit habt ihr einen Nachrüstfilter, der Steuerlich begünstigt wird!!!!

Laut Gesetz sind Fahrzeuge, bei denen direkt bei Neuzulassung der Filter verbaut ist, bei der Steuerentlastung nicht betroffen, aber bei Nachrüstuing schon! Macht euch schlau, ob euer Händler damit einverstanden ist, die Bescheinigung des DPF nachträglich.. also nach der Zulassung (Datum) bescheinigen zu lassen! damit bekommt ihr vom Staat 330 € zurück. Auch wenn der eintrag dann paar Euro kostet, aber sicherlich nicht 330 € !!!!!

Versuch isses Wert!

Ähnliche Themen
22 Antworten

Vergiss es !

Die Förderung gibt es nur für Fahrzeuge die VOR dem 01.01.2007 erstmalig zugelassen wurden !

Wer den DPF nicht haben möchte, hat aber zum Glück auch nach dem 01.01.2007 die Möglichkeit, ein Neufahrzeug ohne dieses Teil zu erwerben.

Re: ACHTUNG Neuwagenbesteller Diesel mit Partikelfilter

 

Zitat:

Original geschrieben von ollieTX

Normalerweise werden ja die Partiukelfilter ab Werk, bzw Werkstatt eingebaut! Wie es zur Zeit ist, weiss ich zwar nicht, aber ich hätte da nen tip für euch alle.

Bei Fahrzeugübergabe is ja der Filter schon drin,...damit wird der Wagen angemeldet und unterliegt sozusagen dann nicht dem Steuererlass.

Falsch. Der Filter gilt trotzdem als Nachrüstfilter.

Wird auch als Nachrüstfilter in der Zulassung eingetragen.

"Filter ab Werk" sind NUR geschlossene Filtersysteme.

@Archer2

Zitat:

Die Förderung gilt rückwirkend vom 1. Januar 2006 bis Ende 2009

@Drahkke

Mitlerweile bietet nur kaum noch einer einen Diesel ohne geschlossenes System an.

Für geschlossene Systeme, also die aktuellen Neuwagen, gilt die Förderung nicht.

@yamakue

Richtig ! Aber wie gesagt gibt es die Förderung nur für Fahrzeuge die VOR dem 01.01.2007 ZUGELASSEN wurden.

Damit sollen eben solche "Nachrüstungen ab Werk" verhindert werden ! (Quelle: z.B. ADAC.de)

Gruss Stefan

Aaah, ich hab Deinen Post falsch gelesen. Ist natürlich richtig. :D

Ihr wisst aber schon, dass das ein steurer-rechtlicher Betrug ist und dass man sich alleine durch die Kommunikation eines solchen Vorganges strafbar machen kann.

Nur so zur Info.

Synthie

Was soll ein Betrug sein?

Meines Wissens ließ sich der DPF NICHT mehr abwählen!

Bei meiner Bestellung im Jan. hab ex explizid gefragt und mein Händler hatte gar nicht mehr die Option in der Software zum abbestellen.

Ob das in AT anders war, weiss ich nicht.

Das gleiche kenn ich aber von diversen anderen Marken.

Skoda ist ne Ausnahme, da steht auch der Fabia ohne DPF in der Presliste.

Themenstarteram 19. April 2007 um 9:38

Ist zwar ein Nachrüstfilter, aber bei Neuzulassung direkt mit eingetragen. somit unterliegt er nicht dem Steuererlass und ist ein Neuwagen mit Partikelfilter!

.... Neufahrzeuge mit Rußpartikelfilter erhalten keine derartige Förderung, auch wenn der Filter als Sonderausstattung bestellt wurde....... (Auszug aus einem Brief vom ADAC!)

Das stimmt aber so eben nicht.

Er ist als Zubehör verkauft worden und nicht als Ausstattung bzw als Werkseinbau.

Es sind nur Neufahrzeuge ausgeschlossen die bereits ab Werk einen Filter haben.

Egal ob offenes oder geschlossenes System.

Die Eintragung beim FK zB war freiwillig und nachträglich.

Somit gilt die Förderung.

Wäre es nicht so, hätte man diesen nicht explizit als Nachrüstfilter in die Zulassung eingetragen.

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Ihr wisst aber schon, dass das ein steurer-rechtlicher Betrug ist ...

Inwiefern, wenn die Schadstoff- und Partikelklasse (für den Filterlosen) korrekt in den Fahrzeugpapieren vermerkt ist?

Beim Lesen dieses Beitrages bin ich nun ganz konfuzius geworden. Mein FK3 wurde am 21.12.2006 zugelassen. Diese wurde vor der Auslieferung mit einem Twin-Tec Rußpartikelfilter versehen (also Nachrüstfilter). Diesen Filter habe ich nun im nachhinein durch meine Autohaus, wo ich den Wagen gekauft habe, in den Fahrzeugschein eintragen lassen (bzw. durch die Kfz-Zulassungsstelle)habe also einen neuen Fahrzeugschein mit dem Nachtrag, daß ein Parikelfilter verbaut wurde, erhalten. Rollt nun der Rubel bei mir oder kann ich die Mühe des nachträglichen Eintragens und die 330,- Euro Förderung in den Wind schreiben, oder darf ich mich darüber freuen, daß ich es demnächst erhalte (oder wird es gar mit den Kfz-Steuern des nächsten Jahres verrechnet ?) ?

Die Förderung von 330,- € wird grundsätzlich nicht ausgezahlt, sondern immer mit der KFZ-Steuerschuld verrechnet.

Was ist jedoch wenn ich die volle Kfz-Steuer für 2007 (355,- Euro) gezahlt habe, erfolgt dann die Auszahlung ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. ACHTUNG Neuwagenbesteller Diesel mit Partikelfilter