ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. ACC Erfahrungen

ACC Erfahrungen

Skoda
Themenstarteram 13. Mai 2014 um 12:29

Hallo Gemeinde,

wie sind denn so Eure Erfahrungen mit ACC, wenn es denn schon welche gibt?

Ich bin in einigen Fahrzeugen schon das System gefahren, kann mich damit aber irgendwie nicht anfreunden. Sicherlich eine nützliche Funktion, die zur Sicherheit beiträgt. Aber manche Autobahnfahrten werden dadurch teilweise echt zur Qual. Wie sieht es in den Wintermonaten aus? Ich hatte teilweise das Problem, dass durch Schneefall der Sensor verdeckt wurde und somit keine Geschwindigkeit mehr geregelt wurde.

Beste Antwort im Thema

ACC im O3 bremst bei 0 km/h nur 3 Sekunden lang, da er kein Auto-Hold hat. Danach musst du manuell bremsen. Wenn es weiter gehen soll, musst du nur von der Bremse gehen und ACC via Hebel wieder aktivieren...

 

Bei mir klappt das auch im Stop&Go super...

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
am 3. Februar 2014 um 23:44

Hallo zusammen.

Habe jetzt den neuen IIIer mit ACC. Jetzt ist mir aufgefallen, dass der Tempomat sich mit ACC nur bis 160km/h einstellen lässt. Weiß jemand warum das so ist und wie man es einstellen kann, dass auch höhere Geschwindigkeiten via Tempomat möglich sind auch ohne ACC? Im Handbuch finde ich nichts dazu, da gibts entweder nur GRA oder ACC.

Besten Dank schon mal.

Gruss

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

DerGrund für die 160 km/h ist, dass der Radar-Sensor im O3 nur für (ich glaube, aber ist eig. auch egal) 120m reicht. Daraus ergibt sich, dass er nur bis 160 km/h "weit genug sieht" und deshalb nicht höher geht.

 

Da mit ACC auch keine "normale GRA" mehr vorhanden ist, kann man auch nichts höheres einstellen - wäre mMn. auch "gefährlich", dass der ACC "auf einmal weg ist", wenn man von 160 auf 161 "beschleunigt"...

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

also kann man den normalen Tempomaten nicht über 160 km/h setzen? :confused:

Habe das gerade beim O2 bei Tempo 180 km/h gemacht:D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

am 4. Februar 2014 um 14:25

Den normalen Tempomat schon, aber wenn man beim O3 ACC an Bord hat, dann ist bei 160km/h Schluss mit Tempomat. Ist ja alles logisch bezüglich der 120m Sichtweite des Radars, aber irgendwie auch nur suboptimal. :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

Dachte, dass der eigentlich Tempomat trotzdem weiter hoch geht?!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von thejapanese

Dachte, dass der eigentlich Tempomat trotzdem weiter hoch geht?!

ich auch

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

Wenn man ACC >160 km/h will, muss man entweder zu Audi oder in die Mittelklasse gehen, den ACC beim A3 und z.B. Passat gehen bis 200 km/h, da ein besserer Radarsensor verbaut ist. Phaeton, Touareg und die Oberklasse von Audi gehen mit den zwei Sensoren sogar bis 250 km/h...

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

gibt es auch einen unterschied zwischen golf und golf gtd/gti, sowie octavia und octavia rs?

beim golf ist nach der vorstellung des golf 7 jedenfalls das produkt schon einmal überarbeitet worden.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von CaptainIglo

Wenn man ACC >160 km/h will, muss man entweder zu Audi oder in die Mittelklasse gehen, den ACC beim A3 und z.B. Passat gehen bis 200 km/h, da ein besserer Radarsensor verbaut ist. Phaeton, Touareg und die Oberklasse von Audi gehen mit den zwei Sensoren sogar bis 250 km/h...

Ich will kein ACC über 160 sondern einen normalen Tempomat bei über 160.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

ACC vs. Tempomat ist aber keine und- sondern eine entweder/oder-Entscheidung.

Hast Du ACC, hast Du keinen Tempomat - basta ;)

Also bis 160 aber nicht darüber, beim Golf das gleiche. Wer also bei Skoda eine Tempomatfunktion über 160 nutzen will, muss auf den ACC verzichten.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ovtavia 3 - Tempomat bei ACC nur bis 160km/h' überführt.]

am 13. Mai 2014 um 19:17

Wintererfahrungen habe ich noch keine, aber ich finde das system super entspannend. Gerade auf der AB wenn es dichter wird, lass ich das ACC arbeiten und beobachte nur. Wenn's ganz dicht wird oder im Stop and Go Verkehr bringt es weniger, da fühl ich mich sicherer mit dem Fuss auf der Bremse.

Man muss einfach die Distanz auf Mittel-Klein eunstellen und nicht im Eco fahren sonst drückt sich ständig wer in die Lúcke bevor man aufgeschkossen hat.

Zitat:

Original geschrieben von rudi rakete

Hallo Gemeinde,

wie sind denn so Eure Erfahrungen mit ACC, wenn es denn schon welche gibt?

Ich bin in einigen Fahrzeugen schon das System gefahren, kann mich damit aber irgendwie nicht anfreunden. Sicherlich eine nützliche Funktion, die zur Sicherheit beiträgt. Aber manche Autobahnfahrten werden dadurch teilweise echt zur Qual. Wie sieht es in den Wintermonaten aus? Ich hatte teilweise das Problem, dass durch Schneefall der Sensor verdeckt wurde und somit keine Geschwindigkeit mehr geregelt wurde.

Sorry, aber Du "hoppelst" in Deinem Kommentar von Thema zu Thema, ohne den Zusammenhang zu wahren.

1. Natürlich ist das ACC ein Sicherheitsgewinn.

2. Warum werden manche Autobahnfahrten damit zur Qual? Ein Knopfdruck - und es ist aus. Liegt an Dir.

3. Wenn Schneeflocken (dichtes Schneetreiben) die Radarsensoren bedecken, dann fällt die Funktion aus. Ist überall so - und wird glücklicherweise optisch und akustisch mitgeteilt.

Ich habe ACC im BMW X6 und nun auch im Octavia (BJ: 2014). Bin sehr zufrieden damit (in beiden Fahrzeugen) und halte es für eine der dienlichsten Entwicklungen und Innovationen der letzten 15 Jahre im KFZ-Bau. Komfort-/Sicherheitsgewinn vergleichbar mit Head-Up-Display (gibt's leider noch nicht im Skoda).

Rangliste der meiner Meinung nach innovativsten Komfortfeatures im Automobilbau:

Platz 1: Automatikgetriebe

Platz 2: Teilen sich: Klimaanlage und Navigationssystem

Platz 3: Teilen sich ACC (Automatische Abstandregelung) und HUD (Head-Up-Display)

Gruß

Axel

 

ich spiele damit auch zurzeit viel herum - ich finde das in kombi mit dem spurhalteassistenten ja fast schon für den schritt des autonomen autofahrens.

im stau ist es absolut genial - einschalten und mitrollen und das auto bremst automatisch bis zum stillstand.

das einzige was ich aktuell bemängel ist die zeit die vergeht, wenn man zum beispiel den tempomat mit acc auf 160 km/h einstellt - fährt mittlere spur und rollt auf ein auto auf mit 100 km/h. das auto bremst sich ein und wir fahren kolonne - nun will ich überholen, setzte den blinker und geh auf die linke spur und dann....passiert erst mal nix....

also ist mein problem, dass das system eine sehr hohe sicherheitseinstellung hat bevor es beschleunigt und selbst das macht es nur "gemütlich". ich muss also mit meinem gaßfuß überstimmen und dann wieder den fuß vom gas nehmen - ein schweres los.

andererseits ist es auch sinnvoll, dass der tempomat nicht sofort wieder frei gibt und volle lotte beschleunigt.

beispiel landstraße:

tempomat (acc) 100 km/h und locker hinterher fahren - wir rollen auf einen kreisverkehr zu 70, 50 km/h. der wagen bremst wie der vordermann ab. es kann hier aber passieren, dass der radar-sensor im kreisverkehr den vordermann verliert und da bin ich tatsächlich froh, dass er das erst anzeigt und mir dann eine reaktionszeit lässt und vor allem nicht brachial auf 100 beschleunigen möchte.

bei diesem beispiel kann es auch von nachteil sein, wenn man einem porsche hinterher fährt, der locker eine höhere kurvengeschwindigkeit abkann...also so ganz autonom sollte man es dann doch nicht fahren lassen.

Themenstarteram 14. Mai 2014 um 12:41

ich hatte heut Morgen erst wieder eine Situation auf der Landstrasse, bei der ich ACC wahrscheinlich verflucht hätte. Ich hatte den Tempomat bei 70 und werde überholt. Das Auto schert nur knapp vor mir ein, fährt aber zügig weiter. Wahrscheinlich hätte das ACC doch stark gebremst um dann gleich wieder zu beschleunigen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen