ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ab wann ist ein Relais sinnvoll

Ab wann ist ein Relais sinnvoll

Themenstarteram 2. März 2019 um 3:56

Moins zusammen.

Kleine bescheidene Frage.

Ab wann ist es sinnvoll ein Relais einzubauen?

Bei 2 Ampere?

bei 6 Ampere?

bei x Ampere?

Es geht hauptsächlich um Ansteuerung von zusätzlichen Scheinwerfern.

2 x 55 W Fernscheinwerfer Halogen.

1 x 80 W LED Bar

4 x 20 W LED Rückfahrscheinwerfer

Die Watt Zahlen snd gemessen. (nicht wie auf Papier steht)

Alle Kabellängen stehen fest und Kabelquerschnitt ist auch berechnet.

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 2. März 2019 um 11:38:01 Uhr:

Vom Strom her brauchst Du gar kein relais.

80W sind 6A, das macht jeder Schalter mit.

Aber wenn ich Automatik fahre ?

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

@RasenderFalke schrieb am 2. März 2019 um 03:56:35 Uhr:

Moins zusammen.

Kleine bescheidene Frage.

Ab wann ist es sinnvoll ein Relais einzubauen?

... immer wenn man noch eine zusätzliche Fehlerquelle braucht :)

Aber ernsthaft, wenn die Auslegung des Schalters bzw Steuerstromkreises es erfordert.

Dient halt als Schalterstärker oder um Stromkreise aufzuteilen.

Oder um Abhängigkeiten mit anderen Funktionen herzustellen.

Zitat:

@RasenderFalke schrieb am 2. März 2019 um 03:56:35 Uhr:

...Ab wann ist es sinnvoll ein Relais einzubauen?...

Hängt davon ab, wie belastbar oder halt nicht, der Schalter ist.

Nachrüst-Kippschalter im Kfz-Bereich schalten von 4 bis 20 A, je nach Ausführung.

Da braucht man dann kein Relais.

Du hast doch angeblich den Kabelquerschnitt in Relation zur Kabellänge berechnet

und dann fragst du, ob ein Relais nötig ist.

Ein Relais ist auch dann sinnvoll, um den Verbraucher (Licht oder Fanfare) direkt von der Batterie zu versorgen.

Hat man nur einen Schalter oder Taster, muß der Strom oft durch den ganzen Kabelbaum fließen, dessen Leitungen oftmals zu knapp dimensioniert sind und über viele Verbindungen führen. Das gibt einen ordentlichen Spannungsabfall der bis zu 2 Volt oder mehr betragen kann.

Zu meinen Glanzzeiten in Sachen Autobasteln Mitte der 70er Jahre habe ich den damals noch üblichen mechanischen Regler der Drehstromlichtmaschine durch einen selbstgebauten elektronischen Regler aus einem Bausatz ersetzt. Damit konnte ich die Ladespannung mittels Poti auf 15 Volt einstellen...

So habe ich dann meine kleinen mikrigen H4-Scheinwerfer über ein Relais mit 15 Volt versorgt. Das gab ein Wahnsinns Licht und führte zu übergroßer Freude wie man sie sich heute nicht mehr vorstellen kann. Denn Xenon oder LED gab es noch nicht.

Die Sache hatte leider einen Nachteil. Ich mußte 2x jährlich die H4-Birnen tauschen. Aber das war mir die Sache wert...:)

Vom Strom her brauchst Du gar kein relais.

80W sind 6A, das macht jeder Schalter mit.

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 2. März 2019 um 11:38:01 Uhr:

Vom Strom her brauchst Du gar kein relais.

80W sind 6A, das macht jeder Schalter mit.

Aber wenn ich Automatik fahre ?

Bei Automatik, muss man ein hydraulisch betätigtes Relais haben, welches sich mit ATF verträgt!

 

 

Ein Relais macht immer Sinn. Auch, wenn man nur 2A schaltet. So muss man nur dünne Steuerleitungen (meist nur Eine) ziehen. Da reicht oft 0.25mm² aus. Zusätzlich bei Induktiven Lasten. Diese killen auch einen 10A Schalter, auch wenn nur 2A Nennstrom fließen. Geringer Spannungsabfall wurde ja schon gesagt.

 

MfG

Oder ein Relais per Funk, damit man nicht durch die Spritzwand muss.

Unzuverlässig und übermäßig/unnötig teuer, unkomfortabel in der Verwendung! Ich will das Licht anschalten und muss erstmal nach der FFB suchen, dessen Batterie dann leer ist. Zusätzlich muss ich dies an die Zündung koppeln (per konv. Relais!) damit ein vagabundierendes Funksignal mir nicht das Licht einschaltet, welches dann die Batterie leer lutscht!

MfG

Batterie? Fernbedienung? Funkmodul per Zündungsplus gespeist und Schalter fest verbaut. Im Motorraum wird es doch irgendwo ein dickes Zündungsplus geben?

Wegen 3 Meter Steuerleitung (vom Lenkrad bis in den Motorraum) braucht man doch keine Funkverbindung.

Es war nur ein Vorschlag und kein Muss.

Themenstarteram 3. März 2019 um 12:36

ok ok, Danke für die Antworten.

Dann verbaue ich kein Relais.

Kurz gesagt, wenn die Schalter das mit machen, dann ist alles im Grünen.

Habe mal nachgeschaut. Alle Schalter sind bis 20A belastbar, bei 12V.

Also rechnerisch 240W.

Und so große Verbraucher hab ich nicht.

Und alle Leitungen sind natürlich auch entsprechend abgesichert.

Nochmals vielen Dank

Zitat:

@Johnes schrieb am 2. März 2019 um 17:17:19 Uhr:

Zusätzlich bei Induktiven Lasten. Diese killen auch einen 10A Schalter, auch wenn nur 2A Nennstrom fließen.

Die Killen aber das Relais genauso wenn es auch nur für 10A ausgelegt ist. ;)

Gruß Metalhead

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 4. März 2019 um 07:52:14 Uhr:

Zitat:

@Johnes schrieb am 2. März 2019 um 17:17:19 Uhr:

Zusätzlich bei Induktiven Lasten. Diese killen auch einen 10A Schalter, auch wenn nur 2A Nennstrom fließen.

Die Killen aber das Relais genauso wenn es auch nur für 10A ausgelegt ist. ;)

Gruß Metalhead

Kann man mit einer geeigneten Freilauf Diode beheben das ganze

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ab wann ist ein Relais sinnvoll