ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. 8 Jahre altes Motoröl ungeöffnet in Kanister mit hochwertigen Öladditive wieder benutzen sinnvoll?

8 Jahre altes Motoröl ungeöffnet in Kanister mit hochwertigen Öladditive wieder benutzen sinnvoll?

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 12:26

Hallo zusammen,

Meine Schwiegervater hat in Keller 8 Jahre altes Motoröl liegen, neue ungeöffnet( 10 Liter)

Meine Wissens das Öl hat

Normalerweise 3-5 Jahre Haltbarkeit. Demnach wird die additive seine Eigenschaften verloren gehen.

Meine Frage und Gedanken, kann man mit eine hochwertigen Öladditive benutzen? Z.b für ganz normale Motorn älter Autos Benziner , theoretisch die öladditive werden wieder ihre Eigenschaften einsetzen.

 

Hier ist beispielsweise Beschreibung von eine hochwertigen öladditive

( Extra Schutz für den Motor – Das leisten unsere drei Öladditive gegen Motorverschleiß. Was sie verbindet: Gibt man dem Motoröl eines der Additive hinzu, verringert das die Reibung. Dadurch werden Spritverbrauch und Verschleiß reduziert. Besonders im Winter bzw. bei kalten Temperaturen haben sie folgende Vorzüge:

#Die Reibung beim Start wird reduziert.

#Es entsteht weniger Reibwiderstand in der Kaltlaufphase, sodass Kraftstoff eingespart wird.

Chemischer Schutz mit dem ( .......... Marke von öladditive)

Motoröl additive ist ein modernes Additiv, das ganz ohne Festschmierstoffe auskommt. Hochdruck-Verschleißschutz-Additive bauen auf den Gleitstellen im Motor eine sehr dünne, unter Verschleißbedingungen 1.verformbare und gleitfähige Schicht auf.

2.Wirksamkeit für mindestens 50.000 km.

3.Motor Öladditive sorgt für eine optimale Motorleistung und ruhigeren Lauf.

4.Die wesentliche Verschleißminderung und längere Motorlebensdauer sind weitere Vorzüge.)))))

 

Das geht um Umwelt.

Ehrlich gesagt wir können auch einfach die Öl entsorgen, nur wir müssen wieder neu Öl kaufen!?

Wäre das nicht eine Idee für die Leute welche haben altes Motoröl und die können bedankenlos wieder in am einsitzen mit öladditive, als entsorgen?

Ich bitte ?? um eure wissentliche und fachliche Rat oder Erfahrungen hier mitteilen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Mazn79

Beste Antwort im Thema

8 Jahre, ungeöffnet und nicht gerade unter extremen Temperaturbedingungen gelagert - garantiert kein Hinderungsgrund, das Zeug zu verwenden. Habe ich schon mit deutlich älteren Chargen Mobil 1 und Aral aus längst vergangenen 'echten' Vollsynthetiktagen in durchaus anspruchsvollen Motoren mit überzeugenden Ergebnissen praktiziert.

Wer ganz sicher gehen will, wiederholt halt vor Verwendung das, was in der Produktion ebenso gemacht wurde: Die Brühe bei 60 Grad C ca. 20 Minuten lang gut verrühren. Darüberhinaus lässt sich der Atbestand noch in jedem beliebigen Verhältnis mit Frischware 'aufpeppen' und bei Bedarf ein LL-Wechselintervall jederzeit auf vernünftige Laufleistung verkürzen.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten
Themenstarteram 12. Juni 2020 um 12:30

Schreibfehler

( können bedankenlos wieder in Auto einsitzen mit neue öladditive, als entsorgen? )

Hallo mazn79,

Händler mit Garantiepflicht halten sich an die internen Vorgaben der Öllieferanten zur Haltbarkeit/ max. Lagerzeitraum.

Deshalb kann man Schnäppchen machen wenn "altes Lageröl" wg drohender Fristablauf verkauft wird.

WENN keine Ausflockungen im "Lageröl" erkennbar sind, ein kurzes Intervall gewählt wird (nicht 30.000 km / 2 Jahre) und ein genügsamer Motor befüllt wird, dann würde ich es verwenden oder gönn dir 2 schnelle Ölwechsel als Spülung.

Du solltest nur für dich entscheiden welches Risiko du tragen willst:

10 L Öl für 3-5€ / L neu kaufen oder Motorschaden von 1000- ??€ riskieren ?

Man kann aber auch das Öl als Nachfüllöl für Ölfresser oder im Rasenmäher verwenden.

Fazit:

Wegwerfen, neu kaufen.

Gruß

MikelRaccoon

Der Sinn und die Wirksamkeit von Öladditiven, die man zusätzlich reinkippt, ist höchst umstritten.

Bis auf Molybdändisulfit hab ich noch nichts in mein Öl geschüttet.

Bei dem 10 Jahre alten Öl ist die Frage, welches Öl ist es und in welchen Motor soll es. Ein Hochleistungsöl würde ich nach 10 Jahren nicht mehr in einen Hochleistungsmotor schütten.

Bei Standardöl und einem Brot- und Butterfahrzeug hätte ich keine Bedenken.

8 Jahre, ungeöffnet und nicht gerade unter extremen Temperaturbedingungen gelagert - garantiert kein Hinderungsgrund, das Zeug zu verwenden. Habe ich schon mit deutlich älteren Chargen Mobil 1 und Aral aus längst vergangenen 'echten' Vollsynthetiktagen in durchaus anspruchsvollen Motoren mit überzeugenden Ergebnissen praktiziert.

Wer ganz sicher gehen will, wiederholt halt vor Verwendung das, was in der Produktion ebenso gemacht wurde: Die Brühe bei 60 Grad C ca. 20 Minuten lang gut verrühren. Darüberhinaus lässt sich der Atbestand noch in jedem beliebigen Verhältnis mit Frischware 'aufpeppen' und bei Bedarf ein LL-Wechselintervall jederzeit auf vernünftige Laufleistung verkürzen.

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 15:04

Zitat:

@mikelraccoon schrieb am 12. Juni 2020 um 12:46:39 Uhr:

Hallo mazn79,

Händler mit Garantiepflicht halten sich an die internen Vorgaben der Öllieferanten zur Haltbarkeit/ max. Lagerzeitraum.

Deshalb kann man Schnäppchen machen wenn "altes Lageröl" wg drohender Fristablauf verkauft wird.

WENN keine Ausflockungen im "Lageröl" erkennbar sind, ein kurzes Intervall gewählt wird (nicht 30.000 km / 2 Jahre) und ein genügsamer Motor befüllt wird, dann würde ich es verwenden oder gönn dir 2 schnelle Ölwechsel als Spülung.

Du solltest nur für dich entscheiden welches Risiko du tragen willst:

10 L Öl für 3-5€ / L neu kaufen oder Motorschaden von 1000- ??€ riskieren ?

Man kann aber auch das Öl als Nachfüllöl für Ölfresser oder im Rasenmäher verwenden.

Fazit:

Wegwerfen, neu kaufen.

Gruß

MikelRaccoon

 

Am besten einfach die Öl verschenken, für jemanden verwendet für Rasenmäher oder nachfüllöl für

Welche Machinen . Oder jemand braucht Öl für nur Motor Spülung.

Das Risiko wäre zu groß, und lohnt sich auch nicht extra teuerere öladditive kaufen.

 

Vielleicht noch 15W40 im Wert von 14,99,- Das hat der TE nämlich nicht geschrieben zu seiner halben Seite von seinem Erguß. Nutze es im Rasenmäher, sonst besser nicht, weil 14,99,- steht ein Motorschaden oder verfrühte Abnutzung entgegen.

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 7:17

Zitat:

@Genie21 schrieb am 12. Juni 2020 um 20:40:00 Uhr:

Vielleicht noch 15W40 im Wert von 14,99,- Das hat der TE nämlich nicht geschrieben zu seiner halben Seite von seinem Erguß. Nutze es im Rasenmäher, sonst besser nicht, weil 14,99,- steht ein Motorschaden oder verfrühte Abnutzung entgege

 

( 0w40 mobil Motoröl )

Zitieren üben wir noch? Ich würde niemals auf die Idee kommen, dieses alte Zeug zu verwenden. Stelle es auf Ebay Kleinanzeigen für umsonst. Vielleicht hat jemand einen alten Traktor zum Beimischen in den Diesel.

Als Schmieröl sicher noch geeignet

:D https://www.ebay.de/itm/372899413301

Nachdem der TE nun mit teurem Öl gekontert hat und 10 Liter immerhin € 79,- kosten, ändere ich meine Meinung und behaupte man kann es reinkippen. Ich muss die Kosten einer Motorreparatur eh nicht tragen und eine Motorreparatur ist nur mit *100 anzusetzen. Eigentlich gar nicht so schlimm. :D Ironie aus...

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 19:48

Zitat:

@Genie21 schrieb am 14. Juni 2020 um 19:30:22 Uhr:

:D https://www.ebay.de/itm/372899413301

Nachdem der TE nun mit teurem Öl gekontert hat und 10 Liter immerhin € 79,- kosten, ändere ich meine Meinung und behaupte man kann es reinkippen. Ich muss die Kosten einer Motorreparatur eh nicht tragen und eine Motorreparatur ist nur mit *100 anzusetzen. Eigentlich gar nicht so schlimm. :D Ironie aus...

 

Hallo, ich hab eine Kanister verschenkt ( bekannte) für Motor Spülung.

Und mit 2. möchte auch ebenfalls für meine Auto als Spülung benutzen beim nächste Ölwechsel.

Das bringt nix auch wenn es gut gemeint ist. Schaden auch nicht, wenn neues (altes) Öl für 30 Minuten blubbert und dann getauscht wird. Es löst sich kein Schmutz. Willst Du Reinigen kaufe Mannol Motor flush https://www.ebay.de/itm/232519740089

Das bringt wirklich etwas.

Richtig zu zitieren, scheint ja in manchen Fällen eine unüberwindliche Hürde zu sein :D

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 20:39

Ich benutze das alte Öl für meine f11 für Spülung

1.Neue filter

2.neue Öl ( die 2. Kanister)

3.LIQUI MOLY MotorClean (500 ml).

10 Minuten Motor laufen lassen

Nach kommt wieder neue Filter und Motoröl aber von Castrol ???? sicher ist sicher ?? .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. 8 Jahre altes Motoröl ungeöffnet in Kanister mit hochwertigen Öladditive wieder benutzen sinnvoll?