ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. A6 V6 2,5 TDI BJ 1998 springt nicht mehr an !

A6 V6 2,5 TDI BJ 1998 springt nicht mehr an !

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 28. April 2016 um 17:59

Benötige unbedingt Hilfe , mit meinem Latein am Ende und der nette Meister von der Werkstatt verzweifelt schon !

Mein A6 V6 2,5 TDI , AKN , Baujahr 1998 springt nicht mehr an !

Fehlerspeicher ist LEER !

Aber von Anfang an :

Letztes Jahr habe ich mir dieses Auto geleistet , hatte 147000 Km runter , sehr gepflegt , 2500,-€ !

Dann Zyklonfilter dicht und er hat Diesel bei den Einspritzdüsen / Ventildeckel gedrückt. Daraufhin in die Werkstatt die mir die Teile erneuert haben , kosten waren 800,-€ , da neue Ventildeckel montiert wurden.

Auto läuft , geht dann aber 70 Km später einfach aus , während der Fahrt , springt nicht mehr an !

ADAC sprüht kurz Startpilot ein , Auto läuft wieder.

Nach 150 Km das gleiche Spiel wieder , Sichtschlauch Diesel ist beide male voll , ergo keine Luft.

Also habe ich mir für den Fall der Fälle Startpilot ins Auto gepackt , da es dann auch öfter vorgekommen ist .

Dann wurde mir gesagt, das es am Dieselfilter liegt , also neuen Filter rein, entlüftet , aber Auto springt nicht mehr an.

Werkstatt

Dort wurde mir gesagt das die Dieseleinspritzpumpe defekt sein könnte !?

Also neue Pumpe rein !

Auto springt immer noch nicht an ! Tank ist Voll , neue Pumpe ist drin , sogar von VAG angelernt !

Wo kann der Fehler noch liegen ??????????? Wenn selbst VAG ratlos ist !? Ich habe leider nicht die finanzielle Möglichkeit jedes Teil am Auto zu erneuern , da es mittlerweile schon Unsummen verschlungen hat !

Ähnliche Themen
34 Antworten
am 28. April 2016 um 18:56

Steuerzeiten vom Motor überprüft ?

Kompression gemessen ?

am 28. April 2016 um 19:29

Hallo hatte ich auch es ist luft in der Dieselleitung sie muß komplet enlüfttet werden das wurde bei mir auch

gemacht und ruhe ist . Ich habe aber auch noch was bei mein dicken leuft neben der licht maschine

Motor öl runter. Montagwurden die beiden ventieldeckel neu verbau habe gedacht daran ligt es .

Weis einer was das sein kann immer öl unterm Auto

wenn er mit startpilot anspringt, aber ohne nicht, wird der fehler wahrscheinlich in der kraftstoffversorgung liegen....

ebtl wirklich noch luft im system... es gibt von vw/audi ein rückschlagventil, welches in die kraftstoffleitung zum filter eingesetzt wird...

teilenummer hab ich jetzt nicht parat, aber ein fähiger lagerist bei vag dürfte das teil auch so kennen...

kostet nicht viel und ist schnell eingebaut....

ansonsten muss es doch der werkstatt möglich sein, die kraftstoffversorgung zu prüfen...???

Der dürfte ne VP 44 haben. Hier ist noch "restluft vorhanden - womöglich. Tip: Spriteitung von Zyl. 1 leicht lösen, starten, beim Motorlauf (sobald er kommt)anziehen. Und dann Motor laufen lassen und nicht abstellen! So ca. 3 Minuten.

Ich denke mal, das Du die VP 44 an der Rücklufleitung zuvor entlüftet hast.

Wenn Dein VAG Mensch eine Pumpe in einem BJ 98 anlernt, dann solltest Du vielleicht woanders hingehen.

98 war noch nichts anzulernen. Das fing so ab 2000 an. Mein AKN von 99 hat zwei neue VP44 bekommen, die mußte ich auch nie anlernen.

Das Entlüften ist etwas tricky, außerdem kann man so eine Pumpe auch verkehrt einbauen bzw. Abstecken.

Interessant wäre auch die Frage, ob das Magnetventil der VP44 überhaupt angesteuert wird.

kabelbruch,angenagt,Thermischer Fehler an einem Relais bzw. Magnetventil was mit Einspritzpumpe und Sprit zu tun hat.

Da während der Fahrt und Sporadisch, einfach mal gesagt Spannungsunterbrechung, Thermisch nach kurzer standzeit wieder besser. LED oder Lampen einbauen und prüfen. Mal so als Idee.

Hat der einen Nadelhubgeber? nach Stillstand könnte der hier Luft ziehen wenn undicht.

Themenstarteram 5. Mai 2016 um 11:34

Zitat:

@Thorben1992 schrieb am 28. April 2016 um 18:56:56 Uhr:

Steuerzeiten vom Motor überprüft ?

Kompression gemessen ?

Ja , Steuerzeiten ok , Komp auch ok

Themenstarteram 5. Mai 2016 um 11:37

Zitat:

@USAKingCab schrieb am 28. April 2016 um 22:05:51 Uhr:

Der dürfte ne VP 44 haben. Hier ist noch "restluft vorhanden - womöglich. Tip: Spriteitung von Zyl. 1 leicht lösen, starten, beim Motorlauf (sobald er kommt)anziehen. Und dann Motor laufen lassen und nicht abstellen! So ca. 3 Minuten.

Ich denke mal, das Du die VP 44 an der Rücklufleitung zuvor entlüftet hast.

Das System ist komplett entlüftet ! Mir kommt es aber so vor, als wenn die neue VP44 nicht den Druck aufbringt, den sie aufbringen müßte !? Er zündet ja nichtmal !

Dann könnte die Steuerzeit auf Spät stehen denn ohne Kompressions-Druck bei OT wird das Nix.

Um das mit den Einspritzung zu ausschließen würde ich die ganze Einspritzdüsen so montieren dass die außen spritzen.und gucken ob die überhaupt alle Spritzen .

 

am 15. Mai 2016 um 22:41

Wenn der Motor ohne Düsen bewegt wird, läuft der Motoröl in Verbrennungsraum, weil die Einspritzdüsen werden mit Öl geschmiert.

Hallo so ein ähnliches Problem hatte ich auch Donnerstag.

Bin ganz normal gefahren und der Motor ging aus.

Habe natürlich gleich die gelben Engel gerufen und er hat das Diagnosegerät angeschlossen und das hat keine Fehler angezeigt.

Dann habe ich die Zündung angemacht und vorne hat der vom adac eine Schraube leicht aufgedreht und dann kam Diesel raus.

Er meinte die dieselpumpe kann es nicht sein dann wäre keins raus gekommen und das Steuergerät auch nicht.

Dann bin ich damit zu Audi und die meinten die Pumpe defekt 3800€ ich hab erstmal blöd geguckt.

Audi 2.5 180 PS Quattro Baujahr 09.2003 A6

Ich hab eben grade das Steuergerät von der Pumpe gelöst und werde es morgen zu Reparatur geben.

Sicher bin ich mir nicht das es das STEUERGERÄT ist. In der Pumpe war beim Ausbau auch Diesel drin.

Kann das sein das wirklich nur das Steuergerät kaputt ist ich habe morgen erst den Termin bei Audi um nach dem Fehlercode zu fragen habe auf gut Glück erstmal das Steuergerät abgebaut.

Was meint ihr ???

Moin moin, das liegt zu 99% an der Blechdichting hinter dem Ölpumpengehäuse (Deckel wo der Simmerring Kurbelwelle drin sitzt). Schöne Schrauberarbeit...hab's schon 2 x gemacht. Schick Dir mal ein paar Pics mit. Gruß vom Audi Doc

 

Zitat:

@Schwendike schrieb am 28. April 2016 um 19:29:12 Uhr:

Hallo hatte ich auch es ist luft in der Dieselleitung sie muß komplet enlüfttet werden das wurde bei mir auch

gemacht und ruhe ist . Ich habe aber auch noch was bei mein dicken leuft neben der licht maschine

Motor öl runter. Montagwurden die beiden ventieldeckel neu verbau habe gedacht daran ligt es .

Weis einer was das sein kann immer öl unterm Auto

Sl385554
Sl385564
Sl385565
+7

Hallo alufelgendoctor

habe dein letzten Beitrag mit interresse gelesen, weil ich hier ein Audi A4 8E BDG

und mit dem Lattein am ende bin und langsam reif für dioe Männer mit demn weissen Kitteln bin.

Der Wagen springt bei normalen anlassen nicht an, der Anlasser dreht wie wahnsinnig mit 230 U/min,

keine Luft in der Leitung und alle anderen standart Fehler sind nicht vorhanden,

glaubt mir ich kenn mich mit den Kisten aus.

Gibt man dem Motor beim Anlassen nur ein wenig Startpilot, springt er schön an und läuft perfekt.

Springt aber patu nicht nur mit Anlasser an auch wenn der Wagen lief macht man ihn aus und will wieder starten, springt die Karre nicht an.

Hatte eine Düse ausgebaut und fliegend montiert und gesehen das beim anlassen keine Einspritzung erfolgt.

Kann mir aber kein reim mehr machen.

Könntest du mal erklären in was für einem Zusammenhang mit dem anspringen die blech Dichtung Steh

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. A6 V6 2,5 TDI BJ 1998 springt nicht mehr an !