ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. A5 Cabrio und Familienzuwachs: Erfahrungen?!

A5 Cabrio und Familienzuwachs: Erfahrungen?!

Themenstarteram 2. Febuar 2010 um 10:15

Liebe Gemeinde,

es wurde hierzu schon einiges gepostet und ich habe alles brav gelesen. Trotzdem noch mal 2 Nachfragen, insbesondere an diejenigen Familienväter, die schon Erfahrung haben.

Familiennachwuchs ist im Anmarsch, was mich - vor allem nachdem ich hier im Forum gelesen haben - aber bisher nicht davon abgehalten hat, über die Bestellung eines A5 Cabrio nachzudenken.

Folgende 2 Themen habe ich:

1. habe gelesen, dass man bei Benutzung einer Babyschale mit Isofix wegen dem zusätzlichen Standfuss den Beifahrersitz zu weit nach vorne schieben muss.

Ist also eine Babyschale ohne Isofix viel besser?

Wie siehts da mit dem Sitzen aus?

Welche kann man sicherheitstechnisch und "raumtechnisch" empfehlen

 

2. habe ich erfahren, dass nicht alle Kinderwagen in den A5 Cabrio passen, welchen habt Ihr und welchen kann man empfehlen (Modell)?

Und: Wenn er drin ist, bekommt man dann noch etwas Gepäck rein?

 

Bin vor 1 woche Probe gefahren und total begeistert!

Danke für Eure Hilfe!

Yangun

Ähnliche Themen
15 Antworten

also ich hab meiner freundin einfach nen golf variant gekauft und so alle probleme die das cab mitsich bringt gelöst :D

der isofix standfuss sollte nicht das problem sein, da die schale wenn ich mich recht entsinne diesen noch überragt...ausserdem steht die lehne des vordersitz eh nicht senkrecht...also den platz für den fuß hast du allemal und ohne isofix würde ich nicht kaufen, isofix ist einfach genial (haben maxicosi bestellt)

anbei ein bild, von nem a5 qp mit babyschale der platz ist im cab der selbe.

zum kinderwagen kann ich nichts sagen, haben nen teutonia mistral s bestellt (lieferzeit 10 wochen :eek:) glaube nicht dass der ins cab passt.....aber wir haben ja noch den golf. wenn ihr keinen familientauglichen zweitwagen habt, würde ich vom cab aber ehrlich gesagt abstand nehmen.

für ne kurze strecke geht das sicher vom platz, für die urlaubsreise und den alltag (kinderwagen raus/kinderwagen rein ect.) finde ichs zu nervig....

A5-babyschale-platz-vorne
A5-babyschale

Bei uns (in Österreich) ist es so das jeder ISOFIX Sitz noch eine Freigabe extra für den PKW braucht damit man ihn verwenden darf.

Das war für mich der Grund Nr1 auf Isofix beim Coupe zu verzichten. Ist mir einfach zu blöd ....

Da hab ich ISOFIX und kann dann erst wieder nicht jeden ISOFIX Sitz verwenden weil der mit dem Auto nicht getestet etc wurde ^^

Vielleichst ist das in Deutschland ja flexibler aber so halte ich das für nicht besonders komfortabel.

für unter anderen solche Fälle hat Audi doch den A5 Sportback auf den Markt gebracht. Für quasi sportliche Daddys :D

Als Info noch der Auszug vom Autofahrerclub :)

 

 

 

Zitat:

Leider verhindert ein Passus in der ECE R44 die raschere Verbreitung von ISOFIX-Sitzen: Der Fahrzeughersteller muss den ISOFIX-Kindersitz für die eigenen Automodelle freigeben, wenn kein zusätzlicher Stützfuß oder ein Zusatzgurt ("top-tether") am Kindersitz angebracht werden kann. Wer einen ISOFIX-Kindersitz ohne Genehmigung des Fahrzeugherstellers verwendet, tut dies auf eigenes Risiko - hat also keinen Schadenersatzanspruch, wenn bei Unfällen Insassen verletzt werden.

Ich nutze einen MaxiCosi ohne Isofix in einem S5 Cab. Aber ganz schönes Gewerkel, um den Sitz da hinten jedesmal reinzukriegen.

Kinderwagen passen nicht alle in den Kofferraum rein.

Ich benutze einen Concord Neo. Der passt inkl. Babywanne Proton in den Kofferraum.

Diese Babywanne kann man auch anstelle einer Babyschale hinten quer als Babytransport montieren. Dann passt aber die Mami nicht mehr hinten rein.

Wichtig: Mit Baby nie (auch im SOmmer bei Hitze) offen fahren. Führt sofort zu Bronchitis oder Konjunktivitis.

Alternativ: Gebrauchtes Saab 9-3 Cabrio. Z. B. Bj 2005, ab 13 000 EUR zu haben. Da passt auch alles rein.

Ich habe zwar auch den Isofix, aber nur, um den Beifahrer Airbag ausschalten zu können. Hab mich ziemlich über das "Kleingedruckte" geärgert, da der Beifahrer Deaktivator im A4 serienmäßig war...

 

Kindersitz (MaxiCosi) hinter mir (1,90 m) ist schon ganz schön eng. Aber es geht auf kurzen Strecken. Hinter meiner Frau (1,65 m) ist das überhaupt kein Problem! Für beide Penz (Alter: 3,5 Jahre + 2 Wochen) ist das A5 Cab dann doch eher suboptimal.

 

Kinderwagen: Bogaboo Chameleon, der zusammen mit Bett und Tasche Platz im Kofferraum findet, oder sich wunderbar in alle Einzelteile zerlegen lässt, um auch noch genug Gepäck für einen Kurzurlaub mitzunehmen.

Hallo,

auf Dauer wirst du mit diesem Auto und einem Kleinkind nicht glücklich. Ausser dein Zweitauto ist gross genug, dann sieht es anders aus!

Wir sind von A4 Cabrio und SLK auf A5 Coupe und BMW X5 umgestiegen und mit dieser Konstellation sehr zufrieden.

Ansonsten kann ich nur zwingend zu Isofix vorne und dem Maxicosi raten, wenn es denn ein A5 Cabrio werden soll!

Desweiteren sollte ein "Kofferraumtest" mit dem "Wunschkinderwagen" deiner Frau obligat sein!

Grüsse,

Matts

@ Godan

Das selbe hab ich auch gemacht ;-) der Variant ist wirklich ein optimales Auto...nur mein kleiner ist inzwischen 4 und bevorzugt stark den A5 ;-)

Hallo!

Ja, meine Frau und ich erwarten Ende Februar unser 3.Kind und 2.Sohn... ;-)

Also nix mit gemeinsamer Ausfahrt im Cabrio, da nur 2 Sitze hinten.

Das gilt a) für meinen jetzigen A4 Cab 3.2 und auch b) für das S5 Cabrio, dass ich ab März fahren darf... :-)

Als Familienkutsche haben wir einen 2007 Renault Espace 2.o turbo Initiale, da kann kein Audi ran, was die Familientauglichkeit und vor allem die Variabilität und den Laderaum anbelangt!

Wenn man "nur" ;-) bis zu 2 Kinder transportieren will, ist auch das A4 Cabrio schon gut geeignet, wenn man von der etwas umständlichen Anschnallprozedur bei geschlossenem Verdeck mal absieht!

Wir haben mal mit 2 EW und 2 Kids Urlaub am Bodensee gemacht und sind mit Mann und Maus und ner Menge Gepäck mit dem A4 gefahren. Geht prima!

Trotzdem sollte man meiner Meinung nach ein Cabrio immer als Zweitwagen fahren.

Viele Grüße

Arnd

Zitat:

Original geschrieben von mindscope

 

 

Trotzdem sollte man meiner Meinung nach ein Cabrio immer als Zweitwagen fahren.

Das würde ich auch so unterschreiben. Wir haben 2 Kinder (inzwischen 2 und 5 Jahre alt) und es geht zwar aber ideal ist es nicht, das Cabrio als Familienauto zu nehmen. Ich habe aktuell ein S5 Cab, vorher war es ein A4 Cab und es ist schon eine Qual die Kindersitze bei geschlossenem Verdeck hinten rein zu bekommen und dann die Kinder da anzuschnallen und dann noch das Gepäck unterzubringen, besonders wo die Kinder noch kleiner waren und man ewig viel Zeugs mitschleifen musste. Natürlich finden inzwischen meine beiden Jungs das Auto von Papa total der Knaller :-) und wollen nur noch da mitfahren, für normale gelegentliche Ausfahren, im Sommer auch gerne mal offen (und halt nicht so schnell, das es nicht so arg zieht) geht das sehr gut, aber auf Dauer wäre das nichts für mich. Wir haben als Familienkutsche noch einen Sharan und das ist schon deutlich einfacher,  da alles reinzuschmeissen und die Kids unterzubringen.

 

Gruss Mayday

Möchte auch ein kurzes Statement abgeben. A5 Cabrio (ohne Quattro)! Sind sogar zu dritt in den Urlaub gefahren. Klar ist das mit dem Kindersitz so eine Sache. Einbau/Ausbau! Wichtig ist immer eine Unterlage zu nutzen zwischen Leder & Plastiksitz. Wir haben alles unter gebracht. Eine "Offen" Fahrt war jedoch auf der Anreise nicht möglich. Erst als das Gepäck + Kinderwagen (Buggy) wieder raus war... War der Genuss um so größer! Das Packen hatte sich gelohnt. Familienauto hin oder her!

Tipp! Unter der Ablage Kofferraum... Styropor Einsatz raus... da passen jede Menge Schuhe der Frau rein. Und noch einiges mehr! Hatte sogar ein kleines Schlauchboot für die Kleine drinnen. Batterie ist ja auch so gut geschützt. Und Dämpfe entstehen bei den neuen geschlossenen Batterien nicht mehr.

Gruss!

Ich ergänze mal meine Aussage von oben:

 

Für Urlaubsfahrten sehe ich das genauso, kam vielleicht beim meinem Post anders rüber... Das ist natürlich machbar, aber als Alltagsauto mit Familie würde ich das niemals hernehmen wollen, das wäre mir viel zu anstrengend.

 

Gruss Mayday

man sollte auch nicht ausser acht lassen, dass kleine kinder gern mal ein wenig schmutz oder gar dinge "kaputt" machen....auch beim täglichen kinderwagen ein und ausladen sind kratzer in meinen augen vorprogrammiert.....beides ist doch in mamas-vernunftsauto deutlich weniger ärgerlich :D

Themenstarteram 3. Febuar 2010 um 22:20

vielen Dank schon mal für die Hinweise.

Gibt es noch weitere A 5 Cabrio Fahrer mit Babyschalen / Kindersitzerfahrung, die mich nicht zu einem x5 überreden wollen?

Noch mal zum Hintergrund: Der Wagen wird zu 85 % von mir alleine für Fahrten zur Arbeit genutzt. Mutti hat noch einen 4 türigen Golf. Es geht also um Fahrten ab und zu am WE etc.

Wie gesagt, insbesondere interessieren mich die Kinderwagenmodelle, und Babyschalen die gut reinpassen (so wie ich es sehe, entsteht das Platzproblem weniger beim Kindersitz als bei der Babyschale, weil die weit über den Sitz steht....) Meine Frau ist 1,77 m...

Und: Einige haben geschrieben, "ist schon ein Gemurkse, wenn der zu ist und man hinten die Sitze etc. rein wurschtelt" Daraus schließe ich, dass Ihr es auch nutzt, die Sitze / Schale im offenen Zustand zu montieren und dann zuzumachen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. A5 Cabrio und Familienzuwachs: Erfahrungen?!