Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B6/B7 - Spurverbreiterung

A4 B6/B7 - Spurverbreiterung

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 11. Juli 2012 um 8:07

Moin Leute,

6mm Spurverbreiterung vorne und 10mm Spurverbreiterung hinten. Wie sieht das beim sline Fahrwerk aus und fährt sich das besser? Habe ein A4 Avant B6 1.8T EZ 01.2004 Reifen sind 235/45 R 17

Ähnliche Themen
64 Antworten
am 11. Juli 2012 um 9:46

moin,

 

wichtig wär noch welche Maße die Felgen haben (Breite und ET). Dann kann jmd evtl Bilder posten der die gleiche Kombi auf nem B6 fährt.

 

Die Änderung des Fahrverhaltens wirst du als ottonormal Fahrer nicht merken. Ist aber da, da die Spurweite des Fzgs vergrößert wird.

 

Gruß,

Chris

oh da wäre ich auch mal an Bildern interessiert, habe exakt diese Kombi und stand da neulich so vorm Fahrzeug und dacht mir das das mit Platten doch viel stimmiger/bündiger aussehen würde. Aber wir ist das mit Platten, sind das nicht wieder dann größere Unwuchten/Kräfte auf Antriebswelle und sowas? Sprich mehr Verschleiß?

am 11. Juli 2012 um 10:18

Die erhöhten Kräfte etc. hast du nur auf dem Papier. 

Rein Theoretisch:

-die Kräfte auf Fahrwerk verändern sich durch die andere Koppelübersetzung (marginal-> fällt also weg)

-die Massenträgkeit des Rades wird erhöht. Da die Platten aber ultraleicht sind fällt das auch nicht ins Gewicht (meine 15er hatte um die 80g). Fällt also auch aus der Betrachtung raus. Da kann man bei den Felgen viel mehr falsch machen ;)

- Unwuchten hat eine Spurplatte keine (zumindest keine in relevaner Größe)

 

Also um Verschleiß wurde ich mir keine Sorgen machen, die entsprechenden Teile bekommt man anders viel leichter kaputt :D

 

Gruß

 

Themenstarteram 11. Juli 2012 um 11:34

Ich weiß nicht genau was die Felgen für eine Einpresstiefe haben. Das sind die sline 9 Speichen Felgen. Hab nur die Reifengrße die ich drauf habe.

Hi,

das mit der Unwucht würde ich nicht so ganz von der Hand weisen. Allerdings ist der Grund dafür weniger das Gewicht der Platten als die Tatsache, dass die dünneren Spurplatten (>10mm) keine ordentliche Mittenzentrierung haben und dadurch zu Höhenschlägen neigen können, wenn sie nicht genau zentriert sitzen.

Gruß

Rainer

Zitat:

Original geschrieben von Rowdy_ffm

Hi,

das mit der Unwucht würde ich nicht so ganz von der Hand weisen. Allerdings ist der Grund dafür weniger das Gewicht der Platten als die Tatsache, dass die dünneren Spurplatten (>10mm) keine ordentliche Mittenzentrierung haben und dadurch zu Höhenschlägen neigen können, wenn sie nicht genau zentriert sitzen.

Gruß

Rainer

Da muss ich mich anschliessen, kauf dir nur Platten mit einer MITTENZENTRIERUNG, sonst lass es! Also mindestens 10mm. Alles andere ist keine wirklich brauchbare Lösung..

Ich hab übrigens bei meinem S4 mit 8x18 ET 45 Felgen hinten 30mm drunter gemacht (Achse), heisst ich hab nun eine ET von eigentlich ~33. Passt ohne Probleme und ist nicht übertrieben weit aussen!

Grüsse,

adi

am 11. Juli 2012 um 19:43

Zitat:

Original geschrieben von Rowdy_ffm

Hi,

das mit der Unwucht würde ich nicht so ganz von der Hand weisen. Allerdings ist der Grund dafür weniger das Gewicht der Platten als die Tatsache, dass die dünneren Spurplatten (>10mm) keine ordentliche Mittenzentrierung haben und dadurch zu Höhenschlägen neigen können, wenn sie nicht genau zentriert sitzen.

Gruß

Rainer

Zugegeben, allerdings bin ich hier von ordentlichen Platten mit vernünftiger Zentrierung ausgeganen. Ansonsten hast du natürlich Recht. Meine 8er von H&R lassen sich super zentrieren.

am 12. Juli 2012 um 13:47

Ich hab meine alten 8x18 ET 35 Felgen + 12 mm Spurverbreiterung an der HA draufgezogen und der Onkel vom TÜV möchte es mir nicht eintragen...

Es gibt ja mehr als eine Anlaufstelle für Abnahmen, ist nur die Frage ob es woanders mehr Aussicht auf Erfolg hat? Hat jemand eine ähnliche Kombination eingetragen bekommen?

Gruß

Jens

Hi,

die Frage ist: Mit welcher Begründung hat er die Eintragung abgelehnt? Lautet die Begründung "schleift" oder lautet sie "diese Felgen haben nur Gutachten mit original Fahrwerk"?

Ansonsten nimmst Du Dir mal ein paar Klötze von ca. 15cm Höhe und legst einen unter das linke Vorderrad und einen unter das rechte Hinterrad. Dann lässt Du den Wagen ab und schaust, ob etwas schleift (Verschränkungstest). Schleift nichts, im Gutachten für die Felgen steht nichts drin und Du hast ein Gutachten für die Scheiben, dann sollte das eigentlich eingetragen werden.

Manchmal sind die TÜV-Prüfer m.M.n. einfach zu faul für den Verschränkungstest.

Gruß

Rainer

am 12. Juli 2012 um 17:25

Zitat:

Original geschrieben von Rowdy_ffm

Hi,

die Frage ist: Mit welcher Begründung hat er die Eintragung abgelehnt? Lautet die Begründung "schleift" oder lautet sie "diese Felgen haben nur Gutachten mit original Fahrwerk"?

Ansonsten nimmst Du Dir mal ein paar Klötze von ca. 15cm Höhe und legst einen unter das linke Vorderrad und einen unter das rechte Hinterrad. Dann lässt Du den Wagen ab und schaust, ob etwas schleift (Verschränkungstest). Schleift nichts, im Gutachten für die Felgen steht nichts drin und Du hast ein Gutachten für die Scheiben, dann sollte das eigentlich eingetragen werden.

Manchmal sind die TÜV-Prüfer m.M.n. einfach zu faul für den Verschränkungstest.

Gruß

Rainer

Wenns im Gutachten steht müssts auch gehn (per Einzelabnahme)

Von den Maßen her MÜSSTE es auch klappen. Wenn ich mich nicht verrechnet hab stehen die 2mm weiter raus als bei mir, und da passt noch lock ein Finger beim verschränken rein.

 

Gruß

Bei mir würde es nicht passen.

Ich habe 8,5x19 ET35 und da ist hinten am Innenkotflügel nur noch 1mm Platz.

Wenn ich das jetzt umrechne: ET35 mit 12er Platten = ET23. Die Felge ist 6,35mm schmaler/Seite = ET29,35..... Das sind fast 6mm breiter als bei mir/Seite. Dazu kommt, dass der 235er Reifen auf der 8,5er Felge mehr gezogen wird als auf einer 8er Felge, was am Innenkotflügel noch mehr Platz wegnimmt. Das ist verdammt knapp!

Gruß

Rainer

am 12. Juli 2012 um 18:11

Gutachten und Papiere hat er sich nicht angeschaut, ein kurzer Blick und das Thema war für ihn durch. Die Räder stehen seiner Meinung nach zu weit raus und es wären weitere Arbeiten notwendig.

Es sind übrigens 225 40er Reifen auf der Felge.

Werde am Wochenende mal den Verschränkungstest machen.

Danke für die Anregungen bis hierher.

Gruß

Jens

am 13. Juli 2012 um 6:52

Zitat:

Original geschrieben von Rowdy_ffm

Bei mir würde es nicht passen.

Ich habe 8,5x19 ET35 und da ist hinten am Innenkotflügel nur noch 1mm Platz.

Wenn ich das jetzt umrechne: ET35 mit 12er Platten = ET23. Die Felge ist 6,35mm schmaler/Seite = ET29,35..... Das sind fast 6mm breiter als bei mir/Seite. Dazu kommt, dass der 235er Reifen auf der 8,5er Felge mehr gezogen wird als auf einer 8er Felge, was am Innenkotflügel noch mehr Platz wegnimmt. Das ist verdammt knapp!

Gruß

Rainer

Achso mit Innenkotflügel! D'oh, kommando zurück! Den müsst man anpassen.

Ich hab 8,5x 19 ET 32

Ich habe bei meinem A4 auf der VA 10mm Spurplatten je Seite und auf der HA 20mm je Seite bei folgender Bereifung:

Felgen 8x18 ET45 mit 235/40/18

Die Reifen stehen recht bündig (Siehe Foto).

Ich habe gem. Gutachten lediglich an der Kunststoff Radhausverkleidung etwas ausgeschnitten, was der Gutachter jedoch gar nicht kontrolliert hat.

Heck
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B6/B7 - Spurverbreiterung