ForumA4 B5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B5
  7. A4 B5 Baujahr 99 Tauschmotor hat Baujahr 96

A4 B5 Baujahr 99 Tauschmotor hat Baujahr 96

Audi A4 B5/8D
Themenstarteram 16. Juni 2020 um 23:16

Hallo zusammen .

Ich bin neu hier und hoffe ein paar Ratschläge zu bekommen was mit meinem Tauschmotor los ist .

Zu erst ich habe keine Daten von dem Motor was der vor Besitzer alles gemacht hat .

Wir haben den Motor geprüft nach Audi Vorgaben und alle Werte sind gut ??.

Neue FeBi ölpumpe rein Dichtungen erneuert 10W40 rein und einen neuen Filter zum spülen verwendet .

Motor sprang an und lebte .

Öl raus und Filter raus durch ein sieb geschüttet und nichts gravierendes gefunden alles normal.

Alle Kabel kontrolliert und festgestellt ich habe ein Kabel zuviel

Dieses gehört zum Nockenwellenversteller . Der Motor hatte aber einen Mechanischen und keinen Elektronischen .

Deckel runter motor auf OT nocken kontrolliert und Ketten Glieder gezählt es waren 16 Stück so wie es sein muss .

Motor wieder mit Bilo Öl ( 10W40 ) befüllt neuen Filter rein laufen lassen die Drehzahl etwas erhöht 1300 u/min und alarm.

Aber es war das Ausrufezeichen und ein Piep Ton.

Es war keine Öl Kanne zu sehen .

Ratlosigkeit machte sich breit.

Dieses Problem besteht immer noch.

Jetzt kommt es im stand Gas läuft er bis er warm wird und dann rüttelt er sich wie ein Sack schrauben auf Kopfstein.

Dann fing er an das er die Drosselklappe ansteuert (man hört den surr Ton) und dies sich aber nicht bewegt und er nicht die auf hört sie Anzusteuern . Laut Fehlerspeicher keine Einträge.

Und man siehe da er springt nicht einmal mehr an sondern nur noch mit Gas geben und das hört sich nicht mehr gesund an .

Gibt man kein Gas mehr geht er aus .

Keine Einträge im Speicher.

Benzin kommt Funke ist da und ich bin am Ende.

Klopf Sensor getauscht, Drosselklappe getauscht (surrt auch durch gehend ), Öl Druck Schalter von meinem alten Motor übernommen, Und und und alle anbauteile sind von meinem defekten Motor alles geprüft und funktioniert .

Motorsteuergerät nicht getauscht . Der Tausch Motor hatte ein Automatik getriebe dran deswegen dürfte das nicht funktionieren. Das Ding liegt auch schon auf dem Schrott.

Ich weiß nicht mehr weiter ich habe seid Ende April kein Auto mehr und bin am verzweifeln.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Das wird wohl am Falschen MSG liegen. Du hättest das MSG vom Tauschmotor mit übernehmen müssen. Und man hätte es neu Codieren können.

Hatte denn der Alte Motor noch eine Drosselklappe mit Seilzug?

Tja , hättest mal das MstG mit getauscht . Daran wird es liegen . Dein jetziges erwartet einen elektronischen Nockenwellenversteller und versucht den anzusteuern bzw die Daten von diesen auszuwerten . Geht aber nicht . Gleicher MKB bedeutet nicht immer selbe Software .

Ralf war mal wieder schneller :-)

:D:D:D:D:D

Themenstarteram 16. Juni 2020 um 23:59

Ja er hat eine drosselklappe mit Seilzug .

Und wenn die Zündung angestellt wird bewegt sich auch etwas aber nur ein ganz bißchen.

Ich habe den Nockenwellenversteller von meinem Alten Motor eingebaut und er läuft trotzdem nicht .

Ich wollte jetzt einen neuen kaufen und den einbauen falls der alte den kolbenabriss nicht überlebt haben sollte.

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 0:04

Also meint ihr das es am Msg liegt ?

Wie gesagt trotz des einbauen des alten Nockenwellenversteller springt er nicht mehr an ohne Gas zu geben und läuft er alles andere als gut .

Ich hatte noch eine Kleinigkeit vergessen wir hatten den Motor noch mal gelöst und Motor samt Getriebe hoch gedrückt um das Öl sieb zu prüfen . Beim ablassen wurde eine Kabel Isolierung beschädigt so das Strom auf den Motor block kam als wir die Batterie wieder angeschlossen haben ( lauter knall und funken ).

Kann es sein das dadurch das Msg beschädigt wurde ?

Habe alle Sicherungen geprüft im Armaturen Brett aber keine Defekte gefunden .

Sitzen noch irgendwo welche die das Msg absichern ?

Das kann schon sein dass das MSG da durch schaden genommen hat.

PS. Welchen Motor Code hat den Tauschmotor, und welchen hatte der Alte Motor?

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 12:38

Beide hatten ADR .

Darauf habe 8ch geachtet und das Msg vom Tausch Motor habe ich nicht mit verbaut weil der ein Automatikgetriebe hatte und ich einen Schalter.

Wie schon geschrieben hätte man das MSG von Automatik auf Schalter Codieren können.

Was hast Du denn alles vom Alten Motor übernommen?

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 15:26

Alles sämtliche Anbau Teile klopf Sensor Nockenwellenversteller Öl Druckschalter Drosselklappe Luft Messer.

Ich habe vom Tauschmotor nur den Nackten Block genommen alles andere ist vom Alten Motor.

Öl Pumpe dichtungen Filter alles neu . Und nichts aus China . Spül öl 10W40 neuer Filter.

Dann sollte Das Original öl 5W40 Glaube ich drauf mit einem weiteren neuen filter.

Also Kurz und knapp Motor Block ADR Tauschmotor ( alle Zylinder 11,1 bis 11,2 bar ) Öl Druck NUR mit Anlasser 0,4 bar alles super laut Audi . Passt alles Funke ist da Sprit auch.

Anbau Teile vom alten Motor.

Steuergerät alter Motor .

In dem Kasten wo das MstG mit drin ist .

Kabelbaum ist auch vom 99iger ?

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 15:29

Ich habe im Kasten beim Msg keine Sicherung gesehen .

Sitzen die auf der Windschutzscheiben Seite? Weil auf der vorderen Seite habe ich nur den Stecker sonst nichts .Und dann geht ja hinten noch einer rein .

Wenn du vor geöffneter Motorhaube stehst , ist vorn auf der Fahrerseite hinter der Spritzwand im Wasserkasten eine große schwarze Box . Dort sitzt das MstG drin und noch ein paar Sicherungen .

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 15:38

Das habe ich gefunden . Aber in dem Kasten habe ich NUR das Steuergeräte gesehen .

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 15:42

Deswegen meine Frage ob die auf der scheiben Seite sitzen . Weil da konnte ich schlecht rein glotzen . Wollte den wischer und Co. Nicht abbauen wenn keine Sicherungen da sind .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B5
  7. A4 B5 Baujahr 99 Tauschmotor hat Baujahr 96