ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. A4 B5 2.8L V6 30V Quattro

A4 B5 2.8L V6 30V Quattro

Themenstarteram 26. September 2007 um 15:52

Wollte mal fragen was ich alles an meinem Motörchen machen könnte um mehr leistung herauszukriegen? Statt 193 zb 250, da könnte ich einen kompressor draufwerfen, nur ist der mir allerdings zu teuer.

 

Danke

 

 

Ähnliche Themen
30 Antworten

Da wird dir nicht viel mehr übrigbleiben , hatte selber so einen Motor und mit konventionelem Tuning waren 220 PS möglich.

Da bleibt dir fast nur noch der Motorumbau oder Kompressorumbau.

Gruß Franco

250PS gehen mit dem Flow Improver Kit und schärferen Nockenwellen. Ich habe nur das Flow Improver Kit, allerdings in Verbindung mit der S6 Abgasanlage und 2 200 Zeller Metallkats drin und komme damit auf ca. 225PS. Kompressorumbau ist bereits in Planung, ich möchte das Kit von PES, allerrdings baue ich mir dafür gerade einen weiteren V6 Motor komplett neu auf inkl Kopfbearbeitung und den möchte ich dann mit Kompressor und 6 Gang TDI Getriebe einbauen. Angepeilt sind 335PS mit etwas kleinerer Kompressorriemenscheibe.

Für das Geld kriegst du ein Kompressorkit oder nen anderen Motor was das kostet.

Wäre für mich unrentabel.

Gruß Franco

Das Kit kostet knapp 2500€, dafür bekomme ich selten einen guten 2.7T inkl ALLER Teile die ich brauche.

Der Umbau kostet zwar etwas mehr hast aber dafür auch ne andere Basis.

Da hast Du schon recht, ich bin auch schon S4 ein paar mal gefahren und bin begeistert von der Beschleunigung die von 2000 bis 4500 Touren bereit steht. Allerdings ist Turbo nicht ganz mein Konzept. Ich habe lieber etwas weniger Drehmoment, dafür aber einen konstanteren Verlauf. Der Motor ist toll, aber für mich wäre eher ein RS6 geeignet, den ich mir leider nicht möchte.

@ Balimann

sagmal kannst du mal bitte ein paar wort über dieses Flow Improver Kit verlieren ?

das ist doch eine optimiert ansaugluftführung , oder wie muss ich mir das vorstellen ?

 

MFG : raudi

Das Flow Improver Kit besteht aus einer bearbeiteten Drosselklappe, einem Sportluftfilter, und einem anderen Luftsammler. Außerdem ist der Ansaugschlauch zwischen dem Luftsammler und dem Luftmassenmesser anders. Dazu gibt es dann wahlweise einen SKN Chip und das Kit mit TÜV oder ein freiprogrammierbares Tool mit dem man entweder während der Fahrt die LMM-Kennlinie ändern kann oder ein toll womit man den LMM völlig ausprogrammieren kann (also fahren ohne LMM) oder diesen durch Zustazsensoren anpassen kann. Die Mehrleistung spürt man schon. Der Motor ist aber 2000-2500 Touren bis 6700 Touren dauerhaft einen Tick besser.

Im ASN müsste es sogar noch mehr bringen, denn dessen Luftbedarf ist ja nochmal gute 10% (evtl sogar etwas mehr) höher und dann dürfte dem mit den Serienkomponenten im oberen Drehzahlbereich leider ein wenig die Luft ausgehen...

fahren ohne luftmengenmesser ? hui das hört sich rein motorgesundheitstechnisch aber nicht gerade gut an :eek: !

und diese flow optimierung geht immer mit einem chip einher oder geht das auch ohne veräderung des kennfeldes bzw. kennfelder ?

hättes du eventuell weiter infos über dieses thema ? vielleicht einem link wo man sich in die materie einlesen könnte ? auf ein paar extra ponys hätte ich schon lust:p , nur sollte auch das preis leistungs verhältniss stimmen !

übrigens hatte ich vorher auch den aah motor in meinem B5 ! feines maschinchen ...........glaube der 193 ps motor hatte aber einen anderen MKB , oder ?

 

MFG : raudi

Schau mal hier:

http://www.meckisforum.de/.../viewforum.php?...

 

und hier:

 

http://www.flow-improver.de/

 

 

Das herausnehmen des LMM ist bedenkenlos, weil Du ja einfach über andere Sensoren genug erfassen kannst (Drosselklappenpoti, Drehzahl, Saugrohrdruck, Lambda). Du hast also keine Probleme mit der Haltbarkeit.

Der AAH als 2.8 12V hat übriges 174PS, 193PS haben die 30V Motoren (ACK, ALG, AQD, AMX etc). Ich habe das Kit im ACK Motor und fahre es seit etwa 30.000km. Gesamtlaufleistung beträgt 260.000km mit sehr sportlicher Fahrweise (15l Kraftstoff auf 100km).

hmmmm, ok jetzt weiss ich so in etwa wie der hase läuft ! werde es mir überlegen und ggf. mal bei flow improver anfagen ! vielen dank balimann für die infos :p !!!

 

also mein aah motor hatte 174 ps und war aber ein 30ventiler ! hatte da wohl was ganz seltenes , was ? oder bin ich jahre lang einem irrglauben aufgesessen :eek: ?

 

MFG : raudi

Nein, also den AAH gab es nie als 30V. Auf den AAH Block passen auch die 30V Köpfe ohne Modifikationen garnicht drauf. Alles schon getestet ;)

Schönen Guten Tag,

hatten uns glaub ich vor `ner gewissen Zeit mal bei Mecki über Kompressor unterhalten, gibt da wohl ein passendes Kit für d. 30V, aber die Kosten...

Da meiner (auch mit deiner Empfehlung für d. Meguin-Öl) und nach Tausch der Schaftdichtungen ziemlich viel Öl verbraucht (Kolbenböden sehen schlimm aus) laß ich jetzt auch mal den Rumpf überholen u. dachte in dem Zusammenhang gleich an eine Hubraumerweiterung auf ca. 3,3 l od. so, je nachdem bis wieviel d. Firma Garantie gibt.

Flow bringt bei mir nix, da ich Kraft von unten raus brauch.

Da mehr Hubraum d. Kraft auch in niedrigen Drehzahlen bringt halte ich es für sinnvoll, da der Motor ja eh gemacht werden muß.

Der Motorenspezi wollte sich allerdings nicht mit Nm od. KW festlegen, also wieviel mehr bei `nem halben Liter mehr Hubraum.

Was hältst du davon od. hast du da schonmal was probiert in der Richtung?

Gruß, Lars

War grad beim Motoreninstandsetzer u. er gibt mir Garantie bis 3,2 l

Da der Motor bereits ausgebaut ist gehts nächste Woche los.

Was wäre noch sinnvoll in dem Zusammenhang zu bearbeiten? Drosselklappe, Metallkats?

Fächer bringt nix hab ich mir sagen lassen wg. ungünstiger Strömung, zumindest für meine Zwecke im unteren Drehzahlbereich?

Gruß, Lars

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. A4 B5 2.8L V6 30V Quattro