ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. A4 BJ.95 1.8l ADR Motor, instandgesetzten Zylinderkopf montieren und Zahnriemen wechseln

A4 BJ.95 1.8l ADR Motor, instandgesetzten Zylinderkopf montieren und Zahnriemen wechseln

Themenstarteram 26. August 2008 um 23:53

Also, was ich machen will, steht im Topic - gibt es da online eine gute Anleitung für? Der neue Zylinderkopf ist einbaufertig, will den einbauen (mit neuer Dichtung) und dann auch einen neuen Zahnriemen samt Spannrolle (da brauch ich mal Info, da gibt es angeblich neuere für, die alte ist gerissen, daher mußte auch der Kopf instandgesetzt werden, alle Ventile waren krummgeschlagen) und Wasserpumpe montieren. Derzeitiger Zustand: Zylinderkopf ist ab. Ich habe so etwas noch nie gemacht, aber der Wagen ist fast 14, da will ich es einfach mal drauf ankommen lassen, außerdem hilft mir ein Ingenieur :D (aber kein KFZ-Ingenieur).

- Was brauche ich für Werkzeug?

- Wo kriege ich das?

- Kann man das in einer normalen Garage machen?

- Hat jemand gute Links mit Anleitungen, Tipps und Hinweisen?

Besonders was das richtige Spannen des Zahnriemens angeht, brauche ich Anleitung!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Das ist eher so eine Art "Standard" Sache, die in jedem "so wirds gemacht" Buch enthalten ist. Kauf Dir für 20€ ein solches Buch für den A4, darin steht auch welches Werkzeug Du brauchst, mit welchen Anzugsmomenten befestigt wird etc.

Themenstarteram 27. August 2008 um 18:57

Ich habe so ein Buch. Suche halt Ergänzungsmaterial wo vielleicht noch ein paar mehr Fotos sind und Tipps, die in so einem Buch NICHT stehen bzw wo das Buch davon ausgeht, daß es selbstverständlich ist etc. In dem Buch steht auch nicht, ob man das in einer Garage machen kann oder nicht und auch nicht, ob jedes aufgelistete Audi-Originalwerkzeug WIRKLICH nötig ist. Da steht auch nicht drin, daß es offenbar zwei verschiedene Spannrollen gibt, die man beide nehmen kann, wobei die erste (ältere) offenbar mit einem billigen Splint gesichert ist (der ist bei mir abgebrochen) und wonach ich fragen muss, wenn ich die NEUERE Spannrolle will und was es für Montageunterschiede bei den Spannrollen gibt. Und letztenendes kann man wahrscheinlich jede Frage, die in jedem Forum im Internet gestellt wird, in einem Buch nachschlagen.

Ja ok, da hast Du recht. Ganz kurz, Du kannst es in der Garage machen. Ich fahre für sowas den Wagen immer auf solche Auffahrrampen, dass man auch unten überall gut drankommt. Zur Spannrolle, ich kenne mich bei 4 Zylindermotoren nicht so gut aus, weiss aber, dass es eine mit hydraulischer Riemendämpfung gibt, das könnte die neuere sein. Zu Montageunterschieden weiss ich nichts, hatte nur einmal am APT (ist ein 1.8 20V mit Schaltsaugrohr) mal den Riemen gewechselt und da war diese Hydraulik, welche die Riemenspannung kostant hält angebracht.

Themenstarteram 28. August 2008 um 19:04

Joar und bei meinem Modell gibt os wohl Zahnriemen mit 152 und welche mit 153 Zähnen, die unterschiedliche Spannrollen haben...da blicke ich auch nicht so ganz durch.

Ich glaube nicht, dass es eine gute Idee ist wenn man überhaupt keine Ahnung hat und sich gleich an einer solchen Aufgabe probiert.....

Hi,

also ich habe mich Glücklicherweise auch mal mit dem Zahnriemen beschäftigt. Wäre sonst promt schief gegangen in der Werkstatt.:rolleyes:

Naja spätestens beim Einbau hätten sie es bemerkt:D

Also wenn ich mich richtig informiert habe hat der Motor original einen Zahnriemen mit 152 Zähnen.

Da es öfter zu Problemen kam wurde der Spanner geändert und gleichzeitig die Länge auf 153 Zähne geändert.

Zu kaufen gibt es nur den neuen Spanner und dazu braucht man auch den Zahnriemen mit 153 Zähnen.

Den alten Zahnriemen kann man immer noch bestellen,falls jemand so doof ist nur den Riemen wechseln zu wollen. Daher aufpassen beim bestellen. Neuer Spanner-->Zahnriemen mir 153 Zähnen.

 

Gruß Tobias

Themenstarteram 1. September 2008 um 18:56

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

also ich habe mich Glücklicherweise auch mal mit dem Zahnriemen beschäftigt. Wäre sonst promt schief gegangen in der Werkstatt.:rolleyes:

Naja spätestens beim Einbau hätten sie es bemerkt:D

Also wenn ich mich richtig informiert habe hat der Motor original einen Zahnriemen mit 152 Zähnen.

Da es öfter zu Problemen kam wurde der Spanner geändert und gleichzeitig die Länge auf 153 Zähne geändert.

Zu kaufen gibt es nur den neuen Spanner und dazu braucht man auch den Zahnriemen mit 153 Zähnen.

Den alten Zahnriemen kann man immer noch bestellen,falls jemand so doof ist nur den Riemen wechseln zu wollen. Daher aufpassen beim bestellen. Neuer Spanner-->Zahnriemen mir 153 Zähnen.

 

Gruß Tobias

Und hier kommt das nächste Problem: ich habe mal irgendwo gelesen (als das Problem noch nicht akut für mich war, deshalb erinnere ich mich nur schleierhaft), daß entweder die Spann- oder die Umlenkrolle, die zu dem Zahnriemen mit 153 Zähnen gehört, MANCHMAL nicht an den Motorblock passen, weil irgendwelche Aussparungen anders sind. Das führt dazu, daß der Zahnriemen nicht "in einer Flucht liegt".

Hi,

dazu kann ich nix sagen. Meine Bosch Werkstatt hatte keine Probleme und wir haben auch einen recht frühen 1,8 von Anfang 96.

 

Gruß Tobias

Themenstarteram 1. September 2008 um 22:52

Und noch eine Frage; bei EBay werden Zahnriemensätze angeboten. Zahnriemen, Umlenkrolle, Spannrolle. Aber es werden auch noch Zahnriemenspanner angeboten - muss ich die auch mitbestellen? Ist auch für den 1.8 ADR, Schlüsselnummer passt. WAS macht der Spanner? Ich habe doch eine Spannrolle, brauche ich zusätzlich noch einen Spanner?

Und noch eine Frage zum instandgesetzten Zylinderkopf - die Dichtung muss auch neu, die Schrauben auch, richtig? Wie sieht es mit der Krümmer und der Ansaugrohrdichtung aus?

Und hat vielleicht jemand ein paar gute Fotos, wo der Riementrieb vom ADR drauf ist, einmal mit und einmal ohne Riemen?

Themenstarteram 13. September 2008 um 20:08

Habe jetzt zum ersten Mal einen Blick auf die Kolben werfen können. Auf jedem Kolben ist, wenn man von vorne draufguckt auf drei Uhr eine Aussparung zu sehen - ist das eine Aussparung oder sind das Macken? Die sind total regelmäßig, ich kann mir nicht vorstellen, dass das Macken sind, kann es sein, dass das mittlere Einlassventil etwas weiter reinkommt wenn es geöffnet ist?

wen ich keine erfahrung hätte würde ich es lassen sonst schaut dein motor so aus

Themenstarteram 13. September 2008 um 22:51

Ui, wie und was ist da denn passiert?

das ist nichts außer gewönliches ich arbeite in einer vertrags werktadt und da sieht man so was jeden tag weil manche den zahnriemen wechsel unter schetzen ich würde ihn nur vür den riemen wechsel in eine freie wekstadt bringen das kostet ungefär 60 euro

wen du dir die 60 euro sparen willst und das selber machst und ihn nur um ein zahn falsch einstezt dan ist der motor kaputt und du ungefär um 11000 + neuen kat und das lohn sich bi dem auto nichtmehr d.h. du brauchst ein neues auto ich kan dir tips geben

hier ist meine email sebastianneubert2007@web.de

Themenstarteram 14. September 2008 um 18:32

Ein Zahnriemenwechsel für 60€ kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. A4 BJ.95 1.8l ADR Motor, instandgesetzten Zylinderkopf montieren und Zahnriemen wechseln