ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. A3 8P 2.0 FSI Automatik kaputt oder nur Öl?!

A3 8P 2.0 FSI Automatik kaputt oder nur Öl?!

Audi A3 8P
Themenstarteram 22. Oktober 2013 um 18:43

Hallöchen Audi Freunde,

Das Getriebe meines A3 8P Bj 11/03 ruckt seit ich ihn 4/2010 gekauft habe beim Schalten und er kuppelt an der Ampel manchmal nicht richtig aus, sodass ich auf Neutral schalten muss. Er hat noch kein DSG. Audi meinte während der Gebrauchtwagengarantie das sei ein "Comfortproblem" welches alle älteren Automaten haben und das das nicht unter die Garantie fällt... jetzt soll ich die Reparatur natürlich bezahlen, obwohl es offensichtlich die ganze Zeit kein "Comfortproblem" war.

Vor ca. 6 Monaten fing dann das Getriebe zwischen dem 3. und 4. Gang plötzlich an nicht einzukuppeln, die Drehzahl geht hoch und dann knallt es den Gang mit Schwung rein. Rummst ordentlich und sieht sicher auch jedes mal sehr bescheuert aus.

Das wurde immer schlimmer, ich habe nun den Tipp bekommen mal Getriebeöl + -filter wechseln zu lassen in der Hoffnung dass das hilft.

Seit heute schaltet er allerdings gar nicht mehr in den 4. Weder manuell noch auf Sport noch auf Drive.

Die Probleme treten nur im warmen Zustand auf.

Ich habe hier im Forum schin einiges gelesen, von Ölwechsel bis hin zu "Achduscheissealleskaputtkostet8000€".

Was mich vor allem interessiert, und bitte korrigiert mich wenn das dafür das vollkommen falsche Forum ist:

Kann ich bei Audi irgendwas einfordern?

Sind die im Recht? Bin ich es? Hab ich nen Denkfehler und beschuldige hier Audi zu unrecht?

Sollte ich erstmal das Öl tauschen lassen und gucken ob es geht?

Was sollte/kann/darf so ein Ölwechsel kosten (sodass ich nen Vergleich hab, wenn ich die :-) abklappere)

Über Hilfe freue ich mich sehr.

Viele Grüße

LBT

Beste Antwort im Thema

Dann hast du die Wandlerautomatik drin oder? ;)

Ein guter Bekannter hatt mal einen Passat BJ 2000 auch mit Wandlergetriebe als Firmenwagen. Wurde natürlich immer servicegepflegt bei VW.

Dieses Getriebe hatte ja auch so eine tolle ,,Lifetime-Füllung'' und es wurde nie das Getriebeöl gewechselt.

Bei 230tkm ca ging es dann los mit den Getriebeproblemen...Ruckeln, hat nicht mehr sauber geschalten etc...

Ab zu VW: Die einzige Lösung, neues Getriebe rein!

Dann zu einem freien Getriebespezialisten, dort wurde das Öl gewechselt und ein Temperaturfühler. Da kam eine Plörre raus, das glaubt ihr gar nicht...die Magnetstifte waren komplett zugesetzt!

Danach lief er wieder wie neu und mit 370tkm wurde er dann verkauft ;)

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Wie viel Kilometer hat er jetzt gelaufen?

Ein Automatik Getriebe sollte schon regelmäßig Ölwechsel bekommen, das bedeutet die Intervalle sollten so bei 60000 Km liegen (jeder Hersteller hat da seine Vorgaben).

Ich würde mir eine Automatik spezialisierte Werkstatt suchen.

Die können auch Reparaturen ausführen, Audi kann nur austauschen!

 

 

 

Der Wagen ist 10 Jahre alt. Was möchtest du denn da vom Hersteller einfordern? Kulanz? Von welchem Zulieferer ist denn das Getriebe?

Themenstarteram 22. Oktober 2013 um 23:12

Zitat:

Ein Automatik Getriebe sollte schon regelmäßig Ölwechsel bekommen, das bedeutet die Intervalle sollten so bei 60000 Km liegen (jeder Hersteller hat da seine Vorgaben).

Das wusste ich nicht! Bringe den Audi regelmäßig zur Inspektion und dazu wurde mir noch nicht eine Silbe gesagt... hab ihn mit 75tkm gekauft, jetzt hat er 145tkm. Und irgendwie ahne ich das da noch das erste Öl drin ist...

Zitat:

Ich würde mir eine Automatik spezialisierte Werkstatt suchen.

Die können auch Reparaturen ausführen, Audi kann nur austauschen!

Danke für den Tip :) Bin auch jetzt auf ne freie Wetkstatt umgestiegen ist, nachdem mir das Audizentrum hier doch eher monetär ausgerichtet scheint...

 

Zitat:

Der Wagen ist 10 Jahre alt. Was möchtest du denn da vom Hersteller einfordern?

Es geht darum das der Schaden während der Garantiezeit bereits mehrfach bemängelt wurde, jedoch als "hat nichts mit Verschleiss sondern nur mit Komfort zu tun" abgetan wurde. Wie es sich jetzt raustellt ist es doch die ganze Zeit Verschleiss gewesen.

Zitat:

Von welchem Zulieferer ist denn das Getriebe?

Wie finde ich das raus?

Zitat:

Original geschrieben von LordBlackthorn

Zitat:

Ein Automatik Getriebe sollte schon regelmäßig Ölwechsel bekommen, das bedeutet die Intervalle sollten so bei 60000 Km liegen (jeder Hersteller hat da seine Vorgaben).

Das wusste ich nicht! Bringe den Audi regelmäßig zur Inspektion und dazu wurde mir noch nicht eine Silbe gesagt... hab ihn mit 75tkm gekauft, jetzt hat er 145tkm. Und irgendwie ahne ich das da noch das erste Öl drin ist...

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt manche Hersteller die behaupten ein Automatikgetriebe sei wartungsfrei,nennt sich dann Lifetime Füllung.Was natürlich zum Schluß der Kunde bezahlt,weil er dann den Schaden hat.Falls der Hersteller keine Vorgabe zum Wechsel hat,würde ich trotzdem einen Ölwechsel ,gebenfalls eine Spülung vornehmen.Sonst kann es bei deinen Laufleistung schon zu Problemen führen.

Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 11:44

Ich habe einen Longlife Service. Hat das was damit zu tun? Ja zu Problemen hats ja jetz leider geführt :/

Öl erneuern mal, dann gehen die Gänge wieder rein.

Gibt ja ein Intervall von Audi für das erneuern steht im Serviceheft

Longlife ist für das Motoröl Intervall, hat damit nix zu tun

Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 13:54

Danke "The Stick" ;) , dann weiß ich das jetzt auch mal!

Zitat:

Original geschrieben von LordBlackthorn

Danke "The Stick" ;) , dann weiß ich das jetzt auch mal!

:D

Berichte nach dem Wechsel ob es geklapt hat.

Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 14:39

Das sowieso. Hab grad mit dem Freundlichen telefoniert und der hat mir schon mal Mut gemacht. Er muss erstmal gucken was für ein 8p das ist, da gibt es wohl unterschiede. Entweder kost der Ölwechsel mit Filter was um die 300€, wenn ich Pech hab muss aber alles auseinandergerissen werden und dann bin ich schnell bei 800€. Lassen wir uns überraschen...

Ist eine Spülung nach Tim Eckart zu empfehlen oder reicht auch erstmal ein normaler ölwechsel?

Die angesprochene Spülung , soweit mir bekannt, ist sinnvoll bei Fahrzeugen die ein Automatikgetriebe ohne Öl Ablass schraube haben. Als Beispiel: Mercedes kam mal auf die Idee , Fahrzeuge eine Longlifefüllung zu verpassen . Es gab dann ab einen gewissen Baujahr keinen vorgeschrieben Ölwechsel mehr, also gab es die klassische Ablass schraube auch nicht mehr. Um ein Öl Tausch vor zunehmen, ging dann nur übers Spülen. Der Ölwechsel wurde später wieder zur Pflicht .Der Hersteller hat das Problem erkannt.

Wenn noch eine Ölablassschraube bei deinem Fahrzeug vorhanden ist ,kann das Öl auch noch problemlos abgelassen werden. Damit wird es dann billiger ,weil es ein normaler Wechsel ist, beim Spülen wird mehr Öl verbraucht , darum wird es auch teurer.

Ob jetzt Spülen sinnvoll ist ,solltest du mit deiner Werkstatt klären.

Zur Tim Eckhardt Methode gibt es genug im Netz,

Gab wohl schon einige Getriebeschäden nach der Spülung weil spezielle Reiniger verwendet worden sind. Die Reiniger zerstören über eine gewisse Zeit wohl diverse Bauteile, die Spülung sollte immer ohne Reiniger gemacht werden, das bedeutet: gespült wird mit ÖL.

 

Ich würde eine Werkstatt in deiner Nähe suchen wie im Link, dann bist wirklich bei Leuten die sich damit auskennen.

 

http://www.getriebe-sur.de/

http://www.automatik-getriebe-center.de/

Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 22:05

Hab mal Faber in Berlin angeschrieben. Scheinen wohl hier in der Umgebung die Koniferen (bahaha) auf dem Gebiet zu sein. Danke für die Infos!

Swiw hat meiner ne Schraube

Dann hast du die Wandlerautomatik drin oder? ;)

Ein guter Bekannter hatt mal einen Passat BJ 2000 auch mit Wandlergetriebe als Firmenwagen. Wurde natürlich immer servicegepflegt bei VW.

Dieses Getriebe hatte ja auch so eine tolle ,,Lifetime-Füllung'' und es wurde nie das Getriebeöl gewechselt.

Bei 230tkm ca ging es dann los mit den Getriebeproblemen...Ruckeln, hat nicht mehr sauber geschalten etc...

Ab zu VW: Die einzige Lösung, neues Getriebe rein!

Dann zu einem freien Getriebespezialisten, dort wurde das Öl gewechselt und ein Temperaturfühler. Da kam eine Plörre raus, das glaubt ihr gar nicht...die Magnetstifte waren komplett zugesetzt!

Danach lief er wieder wie neu und mit 370tkm wurde er dann verkauft ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. A3 8P 2.0 FSI Automatik kaputt oder nur Öl?!