ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 6-G. DSG, kurzzeitig kein Gang eingelegt, Motor dreht hoch

6-G. DSG, kurzzeitig kein Gang eingelegt, Motor dreht hoch

Themenstarteram 23. Febuar 2010 um 8:33

Hallo,

nachdem ich meinen Golf R nun knapp 2 Wochen habe, ist mir gestern folgendes schon das 2te Mal passiert.

Ich beschleunige im D-Modus mit Teillast weg und plötzlich dreht der Motor hoch, da scheinbar beim Gangwechsel

(ich vermute es war vom 3. Gang in den 4.Gang, kann es aber nicht genau sagen, da ich nicht aufs MFA geschaut habe)

kurzzeitig kein Gang eingelegt war.

Als ich den Drehzahlanstieg gemerkt habe, bin ich gleich vom Gas. Trotzdem war es dann ziemlich ruppig, als wieder

mit Gang eingekuppelt wurde. Da das Ganze in einer Kurve passierte, war die Situation nicht gerade prickelnd.

Lässt sich aus dem Verhalten schon ein DSG-Problem vermuten, oder haben das andere DSG-Fahrer auch manchmal (sporadisch)

erlebt ?

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von p4car

Hallo,

nachdem ich meinen Golf R nun knapp 2 Wochen habe, ist mir gestern folgendes schon das 2te Mal passiert.

Ich beschleunige im D-Modus mit Teillast weg und plötzlich dreht der Motor hoch, da scheinbar beim Gangwechsel

(ich vermute es war vom 3. Gang in den 4.Gang, kann es aber nicht genau sagen, da ich nicht aufs MFA geschaut habe)

kurzzeitig kein Gang eingelegt war.

Als ich den Drehzahlanstieg gemerkt habe, bin ich gleich vom Gas. Trotzdem war es dann ziemlich ruppig, als wieder

mit Gang eingekuppelt wurde. Da das Ganze in einer Kurve passierte, war die Situation nicht gerade prickelnd.

Lässt sich aus dem Verhalten schon ein DSG-Problem vermuten, oder haben das andere DSG-Fahrer auch manchmal (sporadisch)

erlebt ?

Moin...

musst zum VW-Händler.... das Problem wurde beim E888 behoben... der S3, und ED30 hatten das Problem aber auch manchmal.

Also das Problem ist bekannt und kann gelöst werden.... fahr nicht zu lang damit rum, sonst steigt der Verschleiß!

Themenstarteram 23. Febuar 2010 um 9:48

Zitat:

Original geschrieben von Crazen

Zitat:

Original geschrieben von p4car

Hallo,

nachdem ich meinen Golf R nun knapp 2 Wochen habe, ist mir gestern folgendes schon das 2te Mal passiert.

Ich beschleunige im D-Modus mit Teillast weg und plötzlich dreht der Motor hoch, da scheinbar beim Gangwechsel

(ich vermute es war vom 3. Gang in den 4.Gang, kann es aber nicht genau sagen, da ich nicht aufs MFA geschaut habe)

kurzzeitig kein Gang eingelegt war.

Als ich den Drehzahlanstieg gemerkt habe, bin ich gleich vom Gas. Trotzdem war es dann ziemlich ruppig, als wieder

mit Gang eingekuppelt wurde. Da das Ganze in einer Kurve passierte, war die Situation nicht gerade prickelnd.

Lässt sich aus dem Verhalten schon ein DSG-Problem vermuten, oder haben das andere DSG-Fahrer auch manchmal (sporadisch)

erlebt ?

Moin...

musst zum VW-Händler.... das Problem wurde beim E888 behoben... der S3, und ED30 hatten das Problem aber auch manchmal.

Also das Problem ist bekannt und kann gelöst werden.... fahr nicht zu lang damit rum, sonst steigt der Verschleiß!

Danke für den Hinweis. Wird das Problem durch ein SW-Update gelöst oder wie sonst ?

Zitat:

Original geschrieben von p4car

Danke für den Hinweis. Wird das Problem durch ein SW-Update gelöst oder wie sonst ?

Ich weiß es nicht. Sorry. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass bei einem neuen PKW eine neuere Software aufgespielt werden muss.

Ich denke eher, dass es eine Einstellungssache ist. Der ;) sollte auf jeden Fall bescheid wissen.

Hallo,

 

hatte das Problem bei meinem Golf V GTI und darauf hin wurde mehrfach das Getriebeöl getauscht. Das brachte auch keinen erfolgt und darauf hin wurde die Mechatronik getauscht. Leider auch erfolglos und als der:) das Getriebe tauschen wollte habe ich gewandelt. Die Wandlung habe ich bis heute nicht bereut.

 

Gruß

beetle367

Themenstarteram 23. Febuar 2010 um 17:20

Zitat:

Original geschrieben von beetle367

Hallo,

hatte das Problem bei meinem Golf V GTI und darauf hin wurde mehrfach das Getriebeöl getauscht. Das brachte auch keinen erfolgt und darauf hin wurde die Mechatronik getauscht. Leider auch erfolglos und als der:) das Getriebe tauschen wollte habe ich gewandelt. Die Wandlung habe ich bis heute nicht bereut.

Gruß

beetle367

Das klingt ja nicht besonders toll !

Ich habe meinen Freundlichen schon informiert und ihn gebeten herauszufinden, was in dem Fall zu tun ist.

Wie oft ist das Problem bei dir aufgetreten ? Wird es mit der Zeit häufiger ?

Bei mir war es jetzt auf 1500 Km 2x der Fall.

Hallo,

solltest du eine Wandlung deines PWK nun doch anstreben, musst du allerdings beachten, dass der Verkäufer zweimal das Recht zur Nachbesserung hat. Sollte dann immernoch ein erheblicher Mangel bestehen, hast du die Möglichkeit zu einem Rücktritt. Bei Neuwagen läuft die Garantiezeit nach 2 Jahren aus und bei Gebrauchtwagen nach einem Jahr. In jedem Fall kannst du bei erfolgreicher Wandlung den Kaufpreis gegen Rückgabe des Autos verlangen.

Gruß freakman88

Das alte Leid mit dem DSG, funktioniert perfekt (wenn es funktioniert).

Leider hört man immer öfter von DSG Problemen.

Nach meinem Golf V mit DSG habe ich mir einen Golf 6 mit Männerschaltung gekauft.

Von DSG bin ich kuriert.

Übrigens wenn der Gang nicht rein geht,

bzw in der Anzeige die Ganganzeige blinkt,

ist das DSG auf Störung.

Das wird immer schlimmer und öfter bis Ihr irgendwann liegenbleibt (war bei mir auch so, bis ich auf der Autobahn liegenblieb).

Schaut das Ihr bei Eurem DSG Hobel immer schön Garantie habt,

sonst das Teil schnell verkaufen.

Meist ist es ein Defekt der Mechatronik,

Software tauschen bei einem fast neuen Wagen ist nur Hinhaltetaktik !!!

Quark, warum sollte das Hinhaltetaktik sein ? Es ist ein Versuch mit möglichst günstigen Mitteln einen Fehler zu beseitigen und wenn es daran liegen kann, dann sollte es, im ggs. zu einem aufwendigen neuen Getriebeeinbau, die erste Maßnahme sein.

Themenstarteram 25. Febuar 2010 um 15:15

Zitat:

Original geschrieben von freakman88

Hallo,

solltest du eine Wandlung deines PWK nun doch anstreben, musst du allerdings beachten, dass der Verkäufer zweimal das Recht zur Nachbesserung hat. Sollte dann immernoch ein erheblicher Mangel bestehen, hast du die Möglichkeit zu einem Rücktritt. Bei Neuwagen läuft die Garantiezeit nach 2 Jahren aus und bei Gebrauchtwagen nach einem Jahr. In jedem Fall kannst du bei erfolgreicher Wandlung den Kaufpreis gegen Rückgabe des Autos verlangen.

Gruß freakman88

Soweit bin ich (noch :-) nicht. Meiner ist ja erst 2 Wochen alt und hat gerade 1800 Km am Tacho. Bis jetzt ist es 2 Mal aufgetreten.

Meinen Freundlichen habe ich schon informiert, jedoch noch keine Antwort erhalten.

Ich warte jetzt noch ab, wie sich das Problem weiter verhält. Sollte es noch ein 3. Mal auftreten, dann werde ich sicher intensiver auf eine Lösung drängen.

Vielleicht spielt sich das ganze ja von selber ein, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Die Freude an dem Getriebe bzw. Auto habe ich jedenfalls noch nicht verloren.

Zitat:

Original geschrieben von p4car

Zitat:

Original geschrieben von beetle367

Hallo,

 

hatte das Problem bei meinem Golf V GTI und darauf hin wurde mehrfach das Getriebeöl getauscht. Das brachte auch keinen erfolgt und darauf hin wurde die Mechatronik getauscht. Leider auch erfolglos und als der:) das Getriebe tauschen wollte habe ich gewandelt. Die Wandlung habe ich bis heute nicht bereut.

 

Gruß

beetle367

Das klingt ja nicht besonders toll !

 

Ich habe meinen Freundlichen schon informiert und ihn gebeten herauszufinden, was in dem Fall zu tun ist.

 

Wie oft ist das Problem bei dir aufgetreten ? Wird es mit der Zeit häufiger ?

 

Bei mir war es jetzt auf 1500 Km 2x der Fall.

Hallo,

 

die Abtsände wurden immer kleiner und es waren zum Schluss im Beriech von "alle 50 km = 1x"

Als Zweitwagen haben wir noch einen Golf Plus 2.0 TDI mit DSG "ohne Probleme" (wir im Juli 4 Jahre).

Vor dem Golf Plus hatte ich einen Golf 1.9 TDI mit DSG (erste Serie), hier wurde nur einmal ein Softwareupdate ausgeführt und der Wagen machte über 4 1/2 Jahre kein Probleme.

 

Gruß

beetle367

Themenstarteram 1. März 2010 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von beetle367

Hallo,

hatte das Problem bei meinem Golf V GTI und darauf hin wurde mehrfach das Getriebeöl getauscht. Das brachte auch keinen erfolgt und darauf hin wurde die Mechatronik getauscht. Leider auch erfolglos und als der:) das Getriebe tauschen wollte habe ich gewandelt. Die Wandlung habe ich bis heute nicht bereut.

Gruß

beetle367

Hallo beetle367,

jetzt ist es 2x in relativ kurzem Abstand aufgetreten, wobei der Gang dann nach der kurzen Pause im "Leerlauf" ziemlich hart eingelegt wurde.

Ich werde morgen mit der Werkstätte telefonieren und auf eine Lösung drängen.

Mit welchem Aufwand (Dauer des Werkstatt-Aufenthaltes) muss man beim Tausch

1) der Machatronik

2) des Getriebes

rechnen ?

Wie hoch ist die Gefahr, das die Arbeiten nicht sauber durchgeführt werden und man anschliessend mehr/andere Probleme hat.

Wer kann über Erfahrungen beim DSG-Getriebewechsels berichten ?

Hallo,

 

der Tausch der Mechatronik hat 2 Tage gedauert, mit einer Werstattfahrt von ca. 80 km zum anlernen der Mechatronik.

Wie lange der Getriebetausch dauert kann ich nicht sagen, da ich das Fahrzeug vorher dem Händler auf den Hof gestellt habe.

 

Gruß

beetle367

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 6-G. DSG, kurzzeitig kein Gang eingelegt, Motor dreht hoch