ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. 525d heizt nicht trotz AGR und Motorthermostatwechsel

525d heizt nicht trotz AGR und Motorthermostatwechsel

BMW 5er E61
Themenstarteram 3. Februar 2013 um 23:40

Hallo zusammen,

habe in den letzten Tagen über das Wartungsmenü festgestellt, dass das Kühlwasser nur max 60 Grad erreicht, trotz Autobahnfahrt über 200km.

Nun anhand eurer Anleitungen mit original BMW Ersatzteilen AGR Thermostat und Motorthermostat gewechselt und siehe da, nun habe ich nach einer 40km Fahrt 54Grad Kühlwassertemperatur.

Habe versucht, im Forum was zu finden, ohne Erfolg.

Das neue AGR habe ich mal durchgepustet, da ging ganz wenig Luft durch, dennoch habe ich zum Test auch noch den Schlauch vom AGR rechts mal abgeklemmt (wenn man vor dem Auto steht und drauf schaut). Keine Verbesserung.

Meinen alten Motorthermostat habe ich mal in den Wasserkocher geschmissen, schien mir aber, dass der wirklich erst bei 88Grad aufmacht - sprich vermutlich also der Alte schon OK war. (Ich werde das noch besser nachprüfen)

Der grosse Kühler vorne ist gut warm, selbst wenn ich direkt von der Autobahn kommme, also keine Strahlungswärme vom Motor. (gefühlte 50Grad)

Nun bin ich gelinde gesagt ziemlich ratlos.

Was könnte ich noch prüfen/wechseln?

525d, BJ 12/07.

Danke,

Martin

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. Februar 2013 um 23:56

Also nachdem ich nun

- 120 Franken für AGR und Motorthermostat

- 80 Franken für Motorthermostat Nr.2

- 350 Franken für Austausch Zusatz WaPu bei BMW

- 300 Franken für Getriebeölwärmetauscher

- x Stunden meiner wertvollen Lebenszeit

bezahlt habe, erreiche ich 90 Grad Motortemperatur.

Schade, mit der richtigen Diagnose "Getriebeölwärmetauscher" hätte ich 550 Stutz gespart.

Damit es auch nicht genauso geht, habe ich eine kleine Anleitung verfasst, speziell für M57 mit Automatik im E60, ggf. auch für andere anwendbar. Ziel sollte es sein, nicht alles doppelt zu tauschen und besser zu diagnostizieren.

Da es für alles andere schon sehr schöne Anleitungen gibt, habe ich sozusagen nur das aus meiner Sicht fehlende Puzzleteil erstellt. Anbei auch noch ein Bild von meinem neuen Wärmetauscher.

Seht es als kleine Revanche für die Hilfe, die ich bekommen habe, danke euch dafür.

P.S: Der Thermostat im Wärmetauscher kann nicht einzeln bezogen werden. Allerdings scheint mein alter wieder zu funktionieren, nachdem ich ihn aus dem Gehäuse aus- und wieder eingebaut habe. Vermutlich war irgendetwas verklemmt. Getestet habe ich das allerdings nicht. Vielleicht probiert das jemand mal in einer kreativen Phase aus.

Grüsse,

Martin

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten
am 3. Februar 2013 um 23:52

Also das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Vielleicht ist dein Kühlmitteltemperatursensor defekt? Der würde im Fehlerspeicher stehen.

Wenn du wirklich NUR 50-60 Grad erreichst, liegt es praktisch immer am Hauptthermostat. Am Zuheizer kann es nicht liegen, da du nach 40 KM die 90 Grad locker schaffen müsstest - oder bei einem defekten Thermostat wenigstens 75 Grad!

BMW_Verrückter

Themenstarteram 4. Februar 2013 um 8:20

Im Fehlerspeicher steht A559h 200040067A02

Kannst du damit was anfangen? Verkauft BMW defekte Thermostate? Denn gewechselt habe ich beide definitiv.

Inwiefern kann der Temperatursensor mit einer zu niedrigen Heizleistung im Zusammenhang stehen?

Danke und Grüsse, Martin

Zitat:

Original geschrieben von alkoholikerhilfe

Im Fehlerspeicher steht A559h 200040067A02

Kannst du damit was anfangen? Verkauft BMW defekte Thermostate? Denn gewechselt habe ich beide definitiv.

Inwiefern kann der Temperatursensor mit einer zu niedrigen Heizleistung im Zusammenhang stehen?

Danke und Grüsse, Martin

Der Temperatur Sensor kann den falschen Wert liefern.

Wie sieht es aus mit der Heizleistung? Wird er schnell warm?

Habe selbst am Wochenende beide gewechselt. So viel verkehrt kann man da eigentlich nicht machen...

Hast du danach auch entlüftet über die Schraube am AGR-Thersmostat?

Themenstarteram 4. Februar 2013 um 11:10

Noch ein paar Infos:

- Bei längerer Bergabfahrt, 300 Höhenmeter, fällt die Temperatur auf 40°C. In diesem Fall kommt bei derzeitigen Aussentemperaturen kalte Luft aus der Heizung.

- Beide Thermostate wurden gewechselt, anschliessend das Kühlsystem entlüftet anhand der Anleitung aus dem Forum.

- Der Zuheizer scheint OK zu sein, da die 50°C recht zügig erreicht werden (innerhalb 5-10Minuten)

- Heizleistung würde ich als mässig bezeichnen.

Nochmals: Angenommen ich habe einen defekten Temperatursensor, zeigt der dann einfach 50°C an, obwohl ich 90°C habe? Oder wird über den Sensor auch irgendetwas gesteuert?

Kann es an der Zusatzpumpe liegen? Vor einigen Monaten hatte ich dort ein paar Fehlereinträge, welche der BMWler mit "Die geht oft kaputt, aber das stört niemanden - wir tauschen die gar nicht mehr" kommentierte. Derzeit habe ich allerdings nur den einen Fehlereintrag, den ich oben gepostet habe.

Der E61 hat keine Zusatzheizung. Das hat der E39. In deinem Fall hast du entweder eine Stanfdheizung, oder eben keine.

Ich weiß nicht ob das bei deinem Problem hilft, aber ich denke das sollte richtig gestellt werden.

Zum Thema Zusatzwasserpumpe: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einen Einfluss hat. Falls du eine Standheizung hast, dann funktioniert die, wenn diese läuft, bzw, wenn du auf die "REST" Taste gedrückt hast, dann luft die auch.

Für den Motorkreislauf ist die Wasserpumpe über den Keilriemen verantwortlich. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass es an der liegt. Sonst wäre der Motor wahrscheinlich zu heiß.

Ich würde es mit den Thermostat noch mal probieren. Zumindest bau die noch mla aus und prüfe die im heißen Bad mit einem Thermometer ob die beide richtig arbeiten.

Themenstarteram 4. Februar 2013 um 21:52

So, ich habe nun mit einem Infrarot Thermometer getestet bei welcher Temperatur der Thermostat öffnet. Dabei konnte ich feststellen dass der alte Thermostat bei circa 65 °C öffnet. Das bedeutet, dass der ziemlich sicher hin ist. Das lässt mich nun noch ziemlich sicher glauben dass der neue Thermostat ebenfalls kaputt ist.

Ich werde das prüfen und berichten.

Danke, Grüsse,

Martin

am 5. Februar 2013 um 0:18

Hallo Martin!

40 Grad nach xx gefahrenen Kilometern? Das ist doch nicht normal! Ich würde zu BMW fahren und denen das mal vorstellen! Das ist auf keine Fälle zu akzeptieren! Bitte zeige es denen.

Das kann nur am Thermostat liegen. Mit dem Fehlercode kann man nichts anfangen, lese bitte mal mit BMW-Software aus!!

Grüße!

BMW_verrückter

Themenstarteram 8. Februar 2013 um 8:59

Also wie versprochen ein Update:

Ich habe nun gestern noch ein Motorthermostat gekauft, und aber dieses Mal vorher getestet - öffnet ab 82-84C.

So, also das Teil eingebaut und gleich das vorherige (auch schon neue) getestet. Siehe da, es öffnet auch bei 82-84C. Das liegt in der Toleranz. War also letztlich nicht kaputt.

Nun das neue im Fahrbetrieb zur Arbeit heute getestet und das Ergebnis sind 57-62C Kühlwassertemperatur.

Konnte auch feststellen, dass der grosse Kühlerschlauch vom Thermostaten zum Kühler weitestgehend kalt bleibt.

Der Schlauch, welcher scheinbar warmes Wasser in den Kühler führt, ist der, der von der Fahrerseite quer auf die Beifahrerseite verläuft und dort in mittlerer Höhe im Kühler endet. Dieser Schlauch ist auch unten am Kühler zweifach eingeklipst.

Wäre euch sehr dankbar für Inputs, ansonsten werde ich das Abenteuer beenden und zum Freundlichen fahren. Scheinbar ist es eben doch nicht so, dass es einfach nur die Thermostaten sind.

P.S: Wenn jemand ein funktionsfähiges Motorthermostat braucht, melden.

Grüsse,

Martin

Hi,

deine Ausführungen machen mir Angst :eek:

Ich habe im Moment auch meine Probleme (bei Autobahnfahrt 60°C), wobei noch nichts getauscht wurde.

Wenn ich jedoch 40°C lese, dann frag ich mich wo du wohnst - am Polarkreis :D

Wie misst du denn deine Kühlwasser-Temperatur ?

Ich lese meine über einen OBD-Dongle aus und sehe somit auf dem Smartphone die Messwerte des Sensors.

Gruß Dimark

Themenstarteram 8. Februar 2013 um 11:15

Hallo,

ich wohne in der Schweiz...allerdings im Tal.

Das mit den 40 Grad würde ich nicht so wichtig nehmen, da es wirklich sehr lange den Berg runtergerollt war bei 100kmh. Da wird es natürlich kühler. Das war für mich mehr als Beweis, dass mein Temperaturfühler keinen Unsinn anzeigt.

Üblicherweise habe ich stabil um die 60 Grad.

Ablesen tu ich das im "Geheimmenü".

Grüsse,

Martin

Hat der E60/E61 nicht einen elektrischen Zuheizer ?

Hast du den Fehlerspeicher mal auslesen lassen ?

Gruß Dimark

Themenstarteram 8. Februar 2013 um 17:00

Ich meine er hat einen elektrischen Zuheizer, allerdings wüsste ich nicht wie ich den testen soll.

Falls ich keinen heissen Tipp bekomme, werde ich am Donnerstag eine Diagnose stellen lassen, früher gehts nicht beim Freundlichen.

Ein Diagnosekabel habe ich mir mal für die Zukunft gleich dazubestellt.

Grüsse,

Martin

Themenstarteram 8. Februar 2013 um 17:07

Habe einen Eintrag von Saguaro aus dem BMW Syndikat Forum gelesen, den ich interessant finde.

Zitat

[...] folglich sind im Heizgerät 3 PTC's mit 1000 W verbaut. Wenn der Generator mit über 80% Leistung zur Ladung der Batterie ausgelastet ist, dann werden die PTC Heizelemente in der Heizung (elektrischer Zuzheizer) trotz Fahrerwunsch nicht zugeschaltet, das unterbindet das Powermanagement, denn der nächste Motorstart soll möglich sein. Somit wird es im Fahrzeug auch nach 40 Km nicht richtig warm, da die heutigen Dieselmotoren eigentlich nur noch sehr wenig Wärme abgeben.

[...]

Es könnte aber auch eine defekte Wasserpumpe, Wärmetauscher oder das Heizungsventil sein, was letztlich defekt ist

[...]

Zitat Ende

am 8. Februar 2013 um 23:24

Hallo!

Das finde ich sehr komisch, was bei dir da passiert. Ich würde den Fehlerspeicher auslesen, vielleicht steht dann der Kühlmitteltemperatursensor drinnen :)

Der elektr. Zuheizer ist hier kein Thema - beim E60 ist kein Zuheizer wie im E46 oder E39 eingebaut, sondern es sind andere Zuheizer verbaut, die im Prinzip nicht mehr solch eine hohe Relevanz haben, wie bei den älteren BMWs. Außerdem ist der Zuheizer nur dazu da, den Wagen schneller (!) auf Temperatur zu bringen - ein defekter Zuheizer hindert den Wagen nicht, warm zu werden :) Wird er auch ohne, nur eben langsamer! ;)

Grüße,

BMW_Verrückter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. 525d heizt nicht trotz AGR und Motorthermostatwechsel