Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. 500C Hybrid und KFZ Steuer

500C Hybrid und KFZ Steuer

Fiat 500
Themenstarteram 3. Juli 2020 um 19:36

Hallo zusammen,

meine Tochter hat einen Fiat 500C Hybrid bekommen.

Nun kam heute der KFZ Steuer bescheid in Höhe von €70

Angegeben ist hier ein Co2 Ausstoß von 120g/km????....es steht ja überall was von 89g/km.

Beim Zoll angerufen der meinte das die ja nach den WLTP Wert gehen und die Hersteller oft die alte Prüfnorm angeben!?!?!?

Hat da jemand Erfahrung??....

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

@etp schrieb am 3. Juli 2020 um 19:36:42 Uhr:

Hallo zusammen,

meine Tochter hat einen Fiat 500C Hybrid bekommen.

Nun kam heute der KFZ Steuer bescheid in Höhe von €70

Angegeben ist hier ein Co2 Ausstoß von 120g/km????....es steht ja überall was von 89g/km.

Beim Zoll angerufen der meinte das die ja nach den WLTP Wert gehen und die Hersteller oft die alte Prüfnorm angeben!?!?!?

Hat da jemand Erfahrung??....

Das scheint wohl in der Tat so zu sein, dass bis Ende 2020 mit den alten Werten geworben wird aber die neuen als Grundlage für die Besteuerung dienen:

 

 

https://www.fiat.de/wltp

Das sind leider die gesetzlichen Vorgaben in DE. Obwohl seit 09/2018 nach den WLTP Werten versteuert wird, müssen weiterhin nur (umgerechnete) NEFZ Werte angegeben werden.

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 9:16

Na ist dann aber echt lächerlich was Fiat dann da veranstaltet.....

Werben mit weniger Kraftstoffverbrauch und Co2 Ausstoß und dann sowas.....

Von meiner Kollegin der 10 Jahre alte Ford Ka kostet €27 an Steuern im Jahr mit einem 1,2 Liter Motor und ich kaufe einen neuen 1.0L Hybrid und muss €70 als Belohnung zahlen....

Aber der einzige der wohl dämlich ist bin ich, das ich drauf rein gefallen bin;-)))....dachte ich tue der Tochter was gutes, das ich ihr den "neuen" Motor kaufe, war wohl nix.....

Zitat:

@etp schrieb am 4. Juli 2020 um 09:16:07 Uhr:

Na ist dann aber echt lächerlich was Fiat dann da veranstaltet.....

Werben mit weniger Kraftstoffverbrauch und Co2 Ausstoß und dann sowas.....

Das sind die gesetzlichen Vorgaben. Du kannst dem Hersteller nicht die Schuld dafür geben, dass er sich an die Vorgaben hält.

Wenn du jemanden kritisieren willst, dann die verantwortlichen Stellen in der Regierung bzw. den Ministerien.

Zitat:

@etp schrieb am 4. Juli 2020 um 09:16:07 Uhr:

Von meiner Kollegin der 10 Jahre alte Ford Ka kostet €27 an Steuern im Jahr mit einem 1,2 Liter Motor und ich kaufe einen neuen 1.0L Hybrid und muss €70 als Belohnung zahlen....

Das ist natürlich kein fairer Vergleich. In dem Fenster für die Erstzulassung greift der CO2 Freibetrag von 120g. Seit 2014 auf 95g reduziert. Alleine das macht 50€ aus!

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 9:54

Es ist aber auch nicht richtig, dann hier in Deutschland mit CO2 Werten zu werben, die gar nicht relevant sind!.

Man sollte dann die Hersteller dazu verpflichten den Co2 wert nach WLPT an zu geben, den findest man zumindest bei Fiat nirgend wo.....

Natürlich ist das ein dickes Problem. Fast zwei Jahre nach der Umstellung kann man in vielen Fällen vor der Erstzulassung nicht genau sagen, wie hoch die Steuer ausfallen wird. Das ist eine absurde Situation.

Aber dafür sind nicht die Hersteller verantwortlich, sondern die Regierung.

Es ist den Herstellern aber nicht verboten den WLTP-Wert zusätzlich anzugeben.

Es ist ja politisch gewollt dass die Steuer teurer wird. Ist halt seltsam dass die höhere Steuer dann immer nur für neu zugelassene Autos gilt. Mein 2014er Twinair kostet ein Leben lang sowenig dass ich jedes Jahr lache wenn der Bescheid kommt. Ich glaube es sind 18 Euro. Und real verbraucht der kleine 8 Liter..

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 12:58

Ist letztendlich auch gut so, das man nicht im Nachhinein bestraft wird.

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da wurdest Du vom Staat belohnt wen Du dir einen Diesel gekauft hast, dann war der 3 Jahre Steuerfrei...und heute....bööööse ;-))

 

Zitat:

@Lattementa schrieb am 4. Juli 2020 um 12:08:47 Uhr:

Es ist ja politisch gewollt dass die Steuer teurer wird. Ist halt seltsam dass die höhere Steuer dann immer nur für neu zugelassene Autos gilt. Mein 2014er Twinair kostet ein Leben lang sowenig dass ich jedes Jahr lache wenn der Bescheid kommt. Ich glaube es sind 18 Euro. Und real verbraucht der kleine 8 Liter..

Zitat:

@player495 schrieb am 4. Juli 2020 um 11:58:54 Uhr:

Es ist den Herstellern aber nicht verboten den WLTP-Wert zusätzlich anzugeben.

Richtig. Bei einer solchen Entscheidung sollten die Hersteller eigentlich gar keine Möglichkeit haben, die relevanten CO2 Angaben nicht anzugeben.

Zitat:

@Lattementa schrieb am 4. Juli 2020 um 12:08:47 Uhr:

Es ist ja politisch gewollt dass die Steuer teurer wird. Ist halt seltsam dass die höhere Steuer dann immer nur für neu zugelassene Autos gilt.

Ja? Dann hast du vielleicht die Einführung der Besteuerung nach CO2 vor über 10 Jahren verpasst. Da ist die Steuer für eine große Mehrzahl von Fahrzeugen deutlich gesunken.

Zitat:

@206driver schrieb am 4. Juli 2020 um 13:59:03 Uhr:

Zitat:

@player495 schrieb am 4. Juli 2020 um 11:58:54 Uhr:

Es ist den Herstellern aber nicht verboten den WLTP-Wert zusätzlich anzugeben.

Richtig. Bei einer solchen Entscheidung sollten die Hersteller eigentlich gar keine Möglichkeit haben, die relevanten CO2 Angaben nicht anzugeben.

Zitat:

@206driver schrieb am 4. Juli 2020 um 13:59:03 Uhr:

Zitat:

@Lattementa schrieb am 4. Juli 2020 um 12:08:47 Uhr:

Es ist ja politisch gewollt dass die Steuer teurer wird. Ist halt seltsam dass die höhere Steuer dann immer nur für neu zugelassene Autos gilt.

Ja? Dann hast du vielleicht die Einführung der Besteuerung nach CO2 vor über 10 Jahren verpasst. Da ist die Steuer für eine große Mehrzahl von Fahrzeugen deutlich gesunken.

Wir sprechen ja nicht von der Steinzeit, sondern von jetzt: Absenkung CO2 Grenze von 120 auf 95

Zitat:

@Lattementa schrieb am 4. Juli 2020 um 14:16:07 Uhr:

Wir sprechen ja nicht von der Steinzeit, sondern von jetzt: Absenkung CO2 Grenze von 120 auf 95

Die 95g gelten seit 6,5 Jahren.

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 16:30

Sieh mal an, auf der Schweizer Fiat Seite steht es etwas anders;-)

Fiat 500 Hybrid POP 1.0 70 PS, Energieverbrauch (Fahrbetrieb): 6,0 l/100 km, CO2-Emissionen (Fahrbetrieb): 134 g/km, CO2-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 30 g/km, Energieeffizienz-Kategorie: A, Barzahlungspreis CHF 14 640.–, unverbindliche Preisempfehlung. 1.-6. Leasingrate pro Monat CHF 0.–, 7.-48. Leasingrate pro Monat CHF 229.-, 0% Sonderzahlung CHF 0.–, Laufzeit 48 Monate, max. Fahrleistung 10 000 km/Jahr, effektiver Jahreszins 0,500% mit obligatorischer Vollkaskoversicherung und optionaler „Comfort“-Ratenversicherung nicht inbegriffen. Eine Leasingvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung des Konsumenten führt. Preisänderungen, Irrtümer und Fehler sowie Bewilligung durch FCA Capital Suisse SA vorbehalten. Alle Beträge inkl. MWST. Unverbindliche Preisempfehlungen, Preisänderungen vorbehalten. Die angegebenen Energiewerte entsprechen den WLTP-Standards.

Dir KFZ- Steuer- Reform diente ja nicht dem Zweck des Umweltschutzes, sondern der langfristigen Sicherung von Steuereinnahmen.

Weil sie ja die reinen E- Auto steuerfrei stellen und damit rechnen mussten, dass durch die weitere Entwicklung prüfstands-sparsamer Motoren die KFZ- Steuereinnahmen sinken würden, musste eingelenkt werden.

Also flugs eine neue Formel zur Berechnung und damit zur Einnahmensicherung unter dem Deckmantel des Umweltschutzes aufgelegt und schon können die Minister wieder gut schlafen.

Mein TA 105 kostete irgendwas zwischen 18 und 26 Euro Steuer, der ABARTH 595 satte 154 Euro.

Im Realverbrauch liegen die gerade mal einen bis 1,5 Liter auseinander. Böser, böser Abarth.

Ich buche das allerdings unter "Vergnügungssteuer" ab, sonst müsste ich mich aufregen.

Bei dem Hybrid-500er sind 70 Euro wirklich frech, gerade, wenn man in Gedanken an die Umwelt schon auf vieles von dem verzichtet, was Autofahren ausmacht ( Fahrspaß, Beschleunigung, Sicherheit beim Überholen).

Da hätte ich der Tochter lieber einen TA als jungen Gebrauchten spendiert. Der meiner Frau liegt auf 35tkm bei einem Durchschnittsverbrauch von 5,3 Litern. Ob der Hybrid da mithalten kann???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. 500C Hybrid und KFZ Steuer