Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. 500C Bj. 2016 Unterbodenschutz notwendig?

500C Bj. 2016 Unterbodenschutz notwendig?

Fiat 500 312
Themenstarteram 17. August 2017 um 10:47

Hallo 500er Fangemeinde,

unseren 500C aus 2016 haben wir vor zwei Monaten mit 10.00 KM übernommen. Ich lese viel über Rost und Verarbeitung etc. Habt Ihr einen zusätzlichen Rostschutz am Unterboden vornehmen lassen?. Oder wird dies nicht benötigt? Eure Erfahrungen interessieren mich hierzu. Danke und liebe Grüße

Beste Antwort im Thema

Achsen etc, also alle Teile, die nicht heiß werden, kann man mit Tectyl (honigfarben) einsprühen.

Habe ich mal bei einem anderen Fabrikat gemacht, und trotz Salzfahrten ( Nordsee) nach 2 Jahren nicht der Hauch von Rost.

Obwohl, bevor so ein Achsträger oder ene Achse durchrostet, dauert es mehr Jahre als die durchschnittliche Haltedauer eines KFZ.

Man macht es praktisch vorsorglich für eventuelle Folge-Besitzer oder einfach für ein gutes Gefühl.

Tipp: Immer durchsichtige oder honigfarbene Mittel nehmen, damit man sieht wo sich darunter eventuell doch Rost bildet, wenn der Schutzfilm mal reißen sollte. Denn dann wird das Ganze kontraproduktiv und der rost wütet im Verborgenen.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Rost dürfte meines Wissens nach kein Thema sein, da die Karosserie komplett feuerverzinkt ist. Wo hast Du Infos her, dass Rost auftritt?

Haben auch einen 16 Jahren alten Alfa 156. Auch verzinkt. Null Rost. Sogar an einer Stelle wo seit einem Jahr ein kleiner Blechschaden ist kein Rost entstanden.

Grüsse

Thorsten

Themenstarteram 17. August 2017 um 18:31

Danke für deine Antwort. Ich habe das in diversen Foren gelesen, dass der Auspuff irgendwie gefährdet ist. Mein Schrauber bot mir an, einen Unterbodenschutz vorzunehmen, denke aber das ich das nicht machen werde.

Das mit dem Auspuff habe ich in der Tat schon öfter gehört. War/ist wohl eine bekannte Schwachstelle. Ersatz kostet keine 100 Euro. Da würde ich mir keinen Kopf drum machen...

Also unser 500C ist Bj. 2011 und wird auch im Winter auf salznassen Fahrbahnen bewegt. Daneben haben wir einen VW Sharan ebenfalls Bj. 2011. In Herbst 2016 (also nach 5 Jahren) haben wir bei beiden Autos beim Spengler meines Vertrauens einen Unterbodenschutz machen lassen (so einen mit Auto auf Hebebühne rundherum unten zeltmäßig abgedeckt und dann geht einer mit Atemschutzmaske darunter und trägt das Zeug auf). Langer Rede kurzer Sinn: Beim Fiat 500C war das laut Auskunft meines Spenglers schon dringend notwendig während beim Sharan nicht viel zu beanstanden war!

Auf jeden Fall schadet ein gut gemachter Unterbodenschutz nie vor allem in Gegenden wo viel Streusalz im Winter gestreut wird...

Auspuff weiß ich nicht beim 500erter. Wenn aus Edelstahl dann ist mindestens 10 Jahre Ruhe. Bei BMW und Mercedes weiß ich das die nur sowas verbauen. Aber bei 100 euro für den Topf geht's ja noch. Evtl fragst du nochmals beim Händler deines Vertrauens. Ich würde es nicht machen.

Zitat:

@Gesichtsmofa schrieb am 17. August 2017 um 18:31:28 Uhr:

Danke für deine Antwort. Ich habe das in diversen Foren gelesen, dass der Auspuff irgendwie gefährdet ist. Mein Schrauber bot mir an, einen Unterbodenschutz vorzunehmen, denke aber das ich das nicht machen werde.

Auf dem Auspuff gehört kein Unterbodenschutz. Wechsel bitte den Mechaniker, falls der dir das eingeredet haben sollte.

Der Rost am Auspuff ist als optischer Mangel anzusehen. Sieht zwar schäbig aus, ist aber dicht, da Er aus mehreren Schichten Blech besteht. Bis der wirklich durch ist dauerts.

VG

Hab vor ein paar Wochen unseren 500C (Bj2013) von unten überprüft. Das sieht alles gut aus, alle Stellen sind versiegelt.

Von unserem (geleasten) Touran aus 2014 kann man das leider nicht sagen. Da gibt es leichte Rostansätze ab Falzen. Kein gutes Resultat für VW.

BTT: Du brauchst nicht zusätzlich versiegeln beim Fiat 500.

Greetz

MadX

Unterbodenschutz als Rostschutz auf den Auspuff. Gut, dass ich meinen Kaffee schon getrunken habe, denn sonst wäre jetzt die Tastatur nass. :D

Der 500c meiner Frau ist auch aus 2011 und wurde nun verkauft. Rost war überhaupt kein Thema und der Auspuff ist auch immer noch der erste.

Themenstarteram 18. August 2017 um 12:05

Danke für die Zahlreichen Beiträge. So habe ich schonmal grundsätzlich eine Idee zu dem Thema. Nächsten Monat steht die erste Inspektion an, da wird sowieso ja mal alles gecheckt. Die wichtigste Info ist auf jeden Fall für mich die Sache mit dem Auspuff. Das "beruhigt" erstmal ;-)

zum Thema Auspuff: unserer hat 5 Jahre gehalten, ein sechstes wäre sich von der Dichtheit auch noch ausgegangen, optisch war das aber nach 5 Jahren schon bedenklich... habe 229€ für eine Fox Edelstahl Sportauspuff (69PS sind soundmäßig gefühlte 140 Abarth PS) investiert und somit ein Autoleben lang Ruhe ;-)

Unser hat 6 Jahre gehalten. Hab das runterhängende Blech immer abgetrennt, dann sah das nicht ganz so schäbig aus. Habe den dann gegen einen von Marelli mit Doppelendrohr getauscht, obwohl der noch dicht war.

Wurde denn am Facelift Modell etwas bezüglich Rostschutz geändert?

Ich habe mir einen neuen Abarth bestellt und überlege, ob ich nicht direkt solange er noch neu ist, eine Hohlraumkonservierung/Unterbodenversiegelung machen zu lassen.

Zitat:

@RedFalcon1 schrieb am 17. August 2017 um 13:49:55 Uhr:

... Karosserie komplett feuerverzinkt ...

Ist das so? Kann das jemand bestätigen?

Nein, viel zu teuer.

Die Bleche werden galvanisch verzinkt (hauchdünn und in keinster Weise mit einer Feuerverzinkung zu vergleichen). Und in den Werken werden die verzinkt angelieferten Bleche zerteilt und verschweißt. Die Schnittkanten und angrenzende Bereiche sind dann völlig zinkfrei. Grundierungstauchbäder für die Rohkarossen und Abdichtmasse an Schnittkanten sollen diese Bereiche wieder schützen.

Und komplett verzinkt ist heutzutage auch kein PKW. Es sind nur rostgefährdete Bereiche verzinkt.

Trotzdem muss man sich bei FIAT nicht mehr Sorgen um Rost an der Karosserie machen als bei der Konkurrenz. Die ist schon gut konserviert. Aber die Auspuffanlage, die Achsen, die Bremsen usw. sind sehr spärlich dagegen geschützt. Das ist bei den anderen auch nicht viel besser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. 500C Bj. 2016 Unterbodenschutz notwendig?