ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500 Diesel Multijet 1.3 oder 1.2 Benziner????

500 Diesel Multijet 1.3 oder 1.2 Benziner????

Fiat 500 312

Hallöchen Leute!

Ich bräuchte mal euren Ratschlag.... dringend!

Da ich mir fest vorgenommen habe einen Fiat 500 Lounge zuzulegen, schwanke ich sehr stark zwischen einem Diesel und einem Benziner.

Eigentlich würde ich lieber einen Diesel haben wollen, da ich im Jahr fast an die 27.000 km fahre.

Ich lebe in Spanien hier geben sich die Sprit-Preise (Diesel ca. ,130 € und Super ca.1,40 €) kaum etwas.

Natürlich sind wir hier auch von der EU abhängig und so werden sich die Preise natürlich auch auch verändern bzw. anpassen.

Da mein Hauptanliegen SPAREN ist ist ein Benziner natürlich fraglich...

Stimmt es, dass die Wartung bei einem Benziner weniger aufwendig ist als bei einem Diesel.

Ist ein Dieselmotor wirklich schwerer.

Rechnet sich ein Diesel wirklich bei einem Kleinwagen.

Der Benziner verbraucht im Durchschnitt 1 Liter mehr...

Allerdings ist der Wagenpreis wesentlich geringer als bei einem Diesel.

Z.B. Händlerangebot NEU (in Spanien)

Diesel 15.800,00 €

Benziner 12.800,00 €.

Das sind 3000,-€ Differenz. Rechnen die sich im Verbrauch?

Biiiiiitttteee helft mir.. .ich werde noch ganz wirr in der Birne...

LG Eure Silvi

Ähnliche Themen
76 Antworten

Servus!

Ich musste mich schon öfter zwischen Diesel oder Benziner entscheiden.

Ich hab mich bis jetzt immer für einen Benziner entschieden und das ganze nie bereut. Selbst als ich vor langer Zeit 40.000 km im Jahr gefahren bin war der Diesel teurer. Erst ab 40.000 km hätte ich angefangen "Gewinn" zu machen.

Versicherung und Steuer sind beim Diesel auch teurer.

Die Wartung ist beim Benziner billiger, das Öl ist billiger und wenn mal was am Motor kaputt gehen sollte wird´s auch nicht soooo teuer.

Ein Diesel haut da mit Einspritzpumpe, Injektoren, Partikel-Filter im Fall der Fälle deutlich mehr rein.

Ein Dieselmotor ist schwerer da er höhere Verbennungsdrücke aushalten muss.

Und für 3.000,- Euro Differenz kannst Du 4 Jahre lang tanken, dann erst würde sich der Diesel unter Umständen rechnen.

Hab vor nicht allzu langer Zeit mal zwischen Suzuki Swift Diesel und Suzuki Swift Benziner gerechnet. Erst ab dem 5. Jahr wäre ich mit dem Diesel billiger dran, wenn nichts kaputt geht.

Außerdem fahre ich in die Arbeit nur 10 km einfach, das ist der Tod für jeden Partikelfilter.

 

Deshalb bleibe ich beim Benziner....

 

Hoffe etwas Licht in´s Dunkel gebracht zu haben

 

Ciao

Der Gaswart

P.S.: Ich würd den Panda nehmen, der hat 4 Türen. Finde ich praktischer. Und ist im Moment sehr günstig zu bekommen da im Frühjahr 2012 der Nachfolger kommt. Nur so als Idee....

Hallo Gaswart!

Vielen lieben Dank für die Info!

Ja, du hast mir durchaus helfen können.

Nun... ich fahre jeden Tag ca.40 Km ins Büro und diese auch wieder zurück... also 80Km am Tag.

Straße: Man könnte es Bundesstraße nennen.

Z.Z.fahre ich einen Mercedes Benz A 180 CDI (Diesel) 109 PS, Elegance.

Ich habe immer das dumpfe Gefühl der Benz schluckt recht viel.

Ich muss schon “rentnermässig” fahren, damit der “Gute” nicht gleich wieder zu viel “nuckelt”.

Durchschnittlicher Verbrauch liegt bei meinem Fahrstiel mit diesem Wagen bei 6 Liter.

Ich will einfach nicht mehr soviel Geld beim Tankwart loswerden. Diesbezüglich auch eine Autoveränderung.

An den Panda hatte ich auch gedacht. Da gefällt mir aber der 4x4 sehr gut. Den mag ich.

Allerdings als Benziner liegt er fast im gleichen Verbrauch wie mein Benz.

Ach ja die 6 Liter lese ich auch nur von meinem “Bordcomputer” ab. Ob es dann auch so ist müsste ich genau prüfen.

Liebe Grüße

Bitte, gerne!

Wenn Du jeden Tag 40 km einfache Strecke fährst, brauchst Du Dir um den Partikelfilter schon mal keine größeren Sorgen zu machen.

Der Motor und der Partikelfilter werden heiß genug sich zu regenerieren.

Der 500er Diesel braucht, laut Spritmonitor.de, min. 4,41, max. 6,70 und im Durchschnitt 4,91 Liter/100km.

Der A180 CDI 5,13 / 7,01 / 5,88 Liter/100 km.

 

Den Panda 4 x 4 gab/gibt es auch als Diesel, Verbrauch hier: 5,45 / 7,06 / 5,67.

 

Nachdem es in Spanien kaum Erdgas-Tankstellen gibt, ist dieser günstige [und halbwegs umweltverträgliche] Treibstoff leider keine Alternative zu Benzin oder Diesel...

Fahr den 500er Diesel einfach mal Probe. Wenn er Dir taugt, und nur Dir muss er taugen, dann nimm Ihn!

 

Ciao

Der Gaswart

 

Zitat:

Original geschrieben von Gaswart

Ich musste mich schon öfter zwischen Diesel oder Benziner entscheiden.

Ich hab mich bis jetzt immer für einen Benziner entschieden und das ganze nie bereut. Selbst als ich vor langer Zeit 40.000 km im Jahr gefahren bin war der Diesel teurer. Erst ab 40.000 km hätte ich angefangen "Gewinn" zu machen.

Die Berechnung würde ich gerne sehen...

Zitat:

Original geschrieben von Gaswart

Versicherung und Steuer sind beim Diesel auch teurer.

In Spanien auch!?

Zitat:

Original geschrieben von Gaswart

Und für 3.000,- Euro Differenz kannst Du 4 Jahre lang tanken, dann erst würde sich der Diesel unter Umständen rechnen.

Und von den 3.000 Euro bleiben beim Verkauf wie viel übrig!? Milchmädchenrechnung...

Zitat:

Original geschrieben von Gaswart

Hoffe etwas Licht in´s Dunkel gebracht zu haben

Nein. Es wurden nur die Pauschalaussagen wiederholt.

Ein Diesel-Benzin-Vergleich kann immer nur individuell je nach Modell und personenbezogen gemacht werden. Fahrzeuge, bei denen sich die Versicherungseinstufungen kaum unterscheiden oder bei Personen im hohem Schadenfreihaitsrabatt ist der Break even eher erreicht.

Da hilft nur eins: selbst alle Daten zusammentragen und gegeneinanderrechnen. Und dann je nach Differenz selbst entscheiden. Ich zum Beispiel würde selbst bei 500 Euro Ersparnis im Jahr auf keinen Benziner wechseln.

Hallo

Wir fahren den Panda als Diesel und das schon seit 7 Jahren und 95.000 km, Verbrauch zwischen 4,4 u. 4,8 Ltr.

Die Wartung ist meiner Meinung nach günstiger als beim Benziner, einmal pro Jahr Ölwechsel mit Filter, alle zwei Jahre Luftfilter und Innenraumfilter und einmal wurde der Dieselfilter erneuert.

Natürlich muss der doch nicht unerhebliche Mehrpreis des Diesels in der Anschaffung bei der Rentabelität berücktsichtigt werden. Unserer hat sich erst nach fünf Jahren ins Plus gefahren. Also bei 80 km täglicher Fahrt zur Arbeit, würde ich schon einen Diesel wählen.

Aber was natürlich auch schön ist, der Diesel zieht einfach aus niederen Drehzahlen sehr gut durch, diesen kleinen Spassfaktor war uns damals der Aufpreis wert.

Die Haltedauer ist ebenfalls ein Faktor der Berücksichtigt werden sollte bei der Anschaffung eines Diesels.

Wenn ich es richtig verstehe, willst Du v.a. wegen den Kosten/Verbrauch wechseln. Dann den 500er als Benziner zu nehmen, macht imho keinen Sinn. Da wirst Du ziemlich annähernd die gleichen Kosten wie mit der A Klasse haben. Abgesehen davon, ist der A180 imho ziemlich lahm und braucht auch noch relativ viel Sprit. 2 Liter Hubraum wollen eben gefüllt werden.

Wenn es um die Kosten geht, wäre noch der bald erscheinende Panda als Erdgasversion eine Alternative.

Ob Du nun wirklich mit einem Wagen sparsam und wirtschaftlich unterwegs bist, ist nach meiner Auffassung zunächst eine Frage Deines persönlichen, täglich überwiegenden Fahrprofiles und weniger eine Frage der Kraftfahrzeuggröße.

Du hattest sinngemäß formuliert, dass Du weniger gerne "rentnermäßig" unterwegs sein wolltest. Daraus schließe ich, dass Du doch flott oder schnell unterwegs sein willst und einen eben eher weniger zurückhaltenderen - und damit also nicht "rentnermäßigen" - Fahrstil bevorzugst.

Wenn Du somit also längere Fahrstrecken eher flott und schnell jenseits der 100 - 120 km/h bewältigen möchtest, und Du Dich zudem eher selten im Stadtbereich bewegst, dann könnte ein kleinvolumiger Motor - egal ob nun Diesel oder Benziner - für Dich die falsche Wahl sein - denn kleinvolumige Motoren schlucken bei hohen Drehzahlen bzw. Geschwindigkeiten dann auch überproportional viel. Der kleinvolumige Motor kann seine wirtschaftlichen Vorzüge und Verbrauchsvorteile bestens im Stadt- und zurückhaltendem Überland- und Autobahnverkehr zur Geltung bringen. Umgekehrt ist ein hubraumstarker Motor im überwiegenden Stadt- und Kurzstreckenbetrieb wirtschaftlich unvernünftig, weil überdimensioniert!

Aber die Schlussfolgerung, dass der Fiat 500 alleine aufgrund seiner geringen Fahrzeugabmessungen nun per se immer das sparsamere Auto ist, ohne dabei das tatsächliche Fahrprofil zu berücksichtigen, erachte ich für trügerisch! Es kommt wesentlich auf das Fahrprofil an bzw. die Art und Weise, wie und welche Leistungen dem Motor abverlangt werden sollen.

Wenn Du bereits in einem Mercedes-Benz A-Klasse unterwegs bist, dann könnte der Umstieg auf einen Fiat 500 evtl. enttäuschend sein.

Deshalb solltest Du unbedingt die Fiat-Modelle länger probefahren, um Dir ein Urteil bilden zu können, bevor der Kauf getätigt ist. Evtl. erscheint es auch angeraten, dass Du mal einen Blick auf die A-Klasse 160 CDI BlueEfficiency wirfst!

Hätte ich zu entscheiden:

Bei einem Arbeitsweg von insgesamt täglich 80 km bei verhaltener Fahrweise zwischen 100 - 120 km/h (kein Vollgas) und gelegentlichem Stadt- bzw. Kurzstreckenverkehr wäre ein hochmoderner, kleinvolumiger Diesel wie der 1.3 Multijet oder der kleine CDI von Mercedes für mich die erste Wahl.

Kauf den Diesel,ich fahr selbst den Benziner im Panda,den find ich allerdings etwas schwach,gerade bei unteren Drehzahlen,sonst gehts eigentlich für Überlandverkehr!Verbrauch um die 5l Super(gemixt).

Für den Diesel spricht auch die Steuerkette,wartungsfrei bis 250.000km,hingegen der Zahnriemen nicht so lange hält,120.000 oder 90.000km.Das Öl für den Diesel mag vielleicht 5€ mehr kosten,allerdings müsste die Filterpatrone beim Diesel günstiger sein.

Nimm den Diesel der unten rum einfach mehr Leistung,wenn du wirklich keinen Diesel willst,Versuch dich mal mit dem Twinair,falls es ihn bei euch gibt.

Betrachtet man nur Kaufpreis und Kraftstoffkosten (die Verbrauchsangaben stammen von Spritmonitor.de), rechnet sich der Diesel erst nach 120tkm.

Für das gesamte Bild müsstest du jedoch Informationen zu den Wartungen einholen. Ich kann zudem nichts zum Steuer- und Versicherungssystem in Spanien sagen.

Aber der Unterschied ist schon gewaltig. Sollte der Diesel bei einem dieser Punkte schlechter abschneiden und teurer sein, wächst der Unterschied nur noch weiter an.

Bildschirmfoto-2011-11-23-um-07-51-29
Themenstarteram 23. November 2011 um 8:31

Guuuuten Morgen euch allen!

Sorry, dass ich mich erst heute wieder bei euch melde.

Leider musste ich gestern noch ein paar Dinge erledigen und kam sehr spät nach Hause.

Als denn....

Erstmal möchte ich mich für das Adjektiv „rentnermäßig“ entschuldigen.

Ich bin mit meinen 40 Jahren selber schon fast ein „Rentner“ ;-), mir viel nur nichts besseres ein diesen Fahrstil zu beschreiben.

.

Ich bin auch kein raser, zumal wir hier in Spanien gar nicht so schnell wie in Deutschland fahren dürfen.

Autobahn 120 Std/Km, Bundesstrassen 80-100 Std/Km und Stadt... da herrscht das Gesetz des Stärkeren.

Ich bin gestern mitunter auch noch bei einem Fiat-Händler gewesen und habe nochmal versucht auch mit ihm Vor- und Nachteile abzuklären.

Andrehen wollen sie mir alle! immer einen Benziner.

Immer mit der Aussage bei einem solchen kleinen Wagen, da möchte man flotter unterwegs sein, die Service-Kosten sind niedriger

usw.

 

Tja … und was soll ich sagen.... tataaa:

Da stand doch tatsächlich ein 500er in der Ausstellung mit dem netten Namen 500 TwinAir...

Nun, da ich noch nichts über diesen Motor kannte habe ich mich mal "berieseln" lassen und was ich gehört habe:

Ducati-Motor , geringer Verbrauch ein paar nette PS unter dem Popo- ...Wow ein Wunderauto...!?

Nur ist das wirklich in der Praxis so???

 

Liebe Grüße

Themenstarteram 23. November 2011 um 8:40

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Betrachtet man nur Kaufpreis und Kraftstoffkosten (die Verbrauchsangaben stammen von Spritmonitor.de), rechnet sich der Diesel erst nach 120tkm.

Für das gesamte Bild müsstest du jedoch Informationen zu den Wartungen einholen. Ich kann zudem nichts zum Steuer- und Versicherungssystem in Spanien sagen.

Aber der Unterschied ist schon gewaltig. Sollte der Diesel bei einem dieser Punkte schlechter abschneiden und teurer sein, wächst der Unterschied nur noch weiter an.

Hallöchen

206driver !

Ich habe da etwas ähnliches ermittelt, wobei bei meiner Auswertung angegeben wurde, dass sich ein Diesel bereits bei einer Km-Anzahl von 26500 Km /anno rechnet?

Versicherung in Spanien sind teuer.

So zahle ich für meinen Mercedes,

A 180 CDI,

Elegance,

Bj 2006,

1/4 jährlich,

mit der Zürich

Vollkasko mit SB von 300,- € (bin aber mittlerweile von den 300,- auf 200,- runter gekommen weg. unfallfreien Fahrens)

3 x 185,- € und 1 x 210,- € also im Jahr 765,€ .

Steuer ist ein Witz ... bei weitem nicht so hoch wie in Dtl.

LG

Themenstarteram 23. November 2011 um 8:42

Sorry hatte meine Antwort kopiert...und jetzt gelöscht..:rolleyes:

 

Liebe Grüße

Themenstarteram 23. November 2011 um 8:45

Zitat:

Original geschrieben von sam66

Wenn ich es richtig verstehe, willst Du v.a. wegen den Kosten/Verbrauch wechseln. Dann den 500er als Benziner zu nehmen, macht imho keinen Sinn. Da wirst Du ziemlich annähernd die gleichen Kosten wie mit der A Klasse haben. Abgesehen davon, ist der A180 imho ziemlich lahm und braucht auch noch relativ viel Sprit. 2 Liter Hubraum wollen eben gefüllt werden.

Wenn es um die Kosten geht, wäre noch der bald erscheinende Panda als Erdgasversion eine Alternative.

Hallo sam66...

yep... das habe ich auch gemerkt.

Mache ich die Klimaanlage an, dann will so ein Raum natürlich auch erst einmal versorgt werden und so saugt das liebe Autochen auch schon mal ganz schon am Sprit :rolleyes:. Kleiner Raum wenig zu kühlen oder heizen... ;)

Themenstarteram 23. November 2011 um 9:02

Zitat:

Original geschrieben von Palio

 

Wenn Du bereits in einem Mercedes-Benz A-Klasse unterwegs bist, dann könnte der Umstieg auf einen Fiat 500 evtl. enttäuschend sein.

Deshalb solltest Du unbedingt die Fiat-Modelle länger probefahren, um Dir ein Urteil bilden zu können, bevor der Kauf getätigt ist. Evtl. erscheint es auch angeraten, dass Du mal einen Blick auf die A-Klasse 160 CDI BlueEfficiency wirfst!

Hätte ich zu entscheiden:

Bei einem Arbeitsweg von insgesamt täglich 80 km bei verhaltener Fahrweise zwischen 100 - 120 km/h (kein Vollgas) und gelegentlichem Stadt- bzw. Kurzstreckenverkehr wäre ein hochmoderner, kleinvolumiger Diesel wie der 1.3 Multijet oder der kleine CDI von Mercedes für mich die erste Wahl.

Hallo Palio!

Vielen Dank für deine Antwort auf meine Zweifel.

Anfangs war ich noch sehr von einem Smart begeistert.

Allerdings einem Diesel in der Passion Ausführung. Diesen hier in Spanien zu finden...

Eine Odyssee....Nur in Deutschland zu finden.

Mein verrückte Idee war es nach good old Germany zu fliegen den Wagen anzusehen, kaufen und ihn nach Spanien überführen zu lassen. Ummeldungskosten, Steuern etc. wären bei 1700,- - 2000,. €. Dann kamen aber Zweifel auf: Wie wird es sich verhalten, sollte etwas an dem Diesel kauputt gehen, wie schnell bekomme ich Ersatzteile aus Dtl. nach Spanien usw.

Benziner gibt es wie Sand am Meer aber die sind genauso hoch wie bei meinem Mercedes. Tja und dann kam mir wieder in Erinnerung wie teuer eigentlich eine Mercedes-Werkstatt so ist...Nein - Das möchte ich mir nicht mehr leisten.

1 x Luft geholt Zack ist das Geld weg.

An meinem Mercedes ist vorne ein silberfarbenes Gitter, hier wurde mir mal eine kleine Abdeckung vom Gitter entfernt. Leider gibt es keine Schrottplätze in meiner Nähe um nach diesem Teil fragen zu können.

Nun, ich bin zum Mercedes-Händler und fragte ihn, ob ich dieses Teil bei ihnen bestellen könnte und die Antwort war diese:

Nein wir müssen das ganze Gitter neu aufsetzen, Teile daraus kann man nicht kaufen! 250,-€, würde es kosten-

Meine kleinen Schalterknöpfe für die Fenster 2 davon sind leider abgenutzt und mittlerweile weiß und nicht mehr schwarz.

Genau das gleiche Spiel wie oben. Nein man könne sie einzeln nich kaufen. Die ganze Vorrichtung müsse ausgewechselt werden 120,- € usw.

Ist das Fair? Nun und da Smart = Mercedes - Neee nee- Lieber keinen Mercedes mehr.

Erst wenn ich im Lotto gewonnen habe.

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500 Diesel Multijet 1.3 oder 1.2 Benziner????