ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 430d oder 440i - Diesel oder Benziner?

430d oder 440i - Diesel oder Benziner?

BMW 4er
Themenstarteram 9. März 2016 um 0:00

Hallo zusammen,

will mir demnächst einen neuen 4er kaufen. Diesen will ich auch länger fahren (min. 6 Jahre). Gerne wollte ich beim 6-Zylinder bleiben. Habe mich eigentlich auch für den 30d entschieden obwohl ich nur einen Arbeitsweg von 20km habe (einfache Strecke) und eine Gesamtleistung von ca. 12.000km pro Jahr fahre. In der Regel lohnt sich hier noch kein Diesel... aber da ich den länger fahren will und ich nicht weiß was die Zukunft bringt bezüglich Arbeitsweg usw., wollte ich eigentlich wie gesagt den 430d kaufen.

Jetzt ist der 440i raus und durch diese ganze Diesel-Sache in den Medien und VW-Kram und Elektromotoren und was nicht noch alles dazu gehört... bin ich skeptisch geworden was den Diesel für die kommenden Jahre angeht?! :confused:

Was kommt auf uns Diesel-Fahrer zu?! Was plant die Regierung in den nächsten Jahren bezüglich Dieselmotoren?! Was bzw. wie planen die Hersteller was den Diesel angeht oder setzen die meisten jetzt auf Elektro? Sollte man sich jetzt trotzdem noch einen Diesel kaufen obwohl man das Auto länger fahren will...?!:confused:

Ist der Verbrauch deutlich unterschiedlich zwischen 440i und 430d? (fahre hauptsächlich Landstraße)

Danke für eure Meinungen...

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@RageAlucard schrieb am 12. März 2016 um 16:54:44 Uhr:

Peinlicher als Fehlzündungen sind Dieselmotoren in Coupés.

Noch peinlicher als Dieselmotoren in Coupés sind Leute, die nur ihre eigene Meinung als die einzige Wahrheit gelten lassen.

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

Da haben wohl diese Dep...n von der deutschen Umwelthilfe ganze Arbeit geleistet. Auch ich frage mich zur Zeit, ob ich nochmals einen Diesel als Ersatz für meinen 435xd nehmen soll. Trotz besseren Wissens, dass der Diesel die deutlich effektivere Antriebseinheit ist, werde ich wohl letztendlich zum Benziner schwenken, trotz deutlich höherem Verbrauch, aber ich muss das Fahrzeug 2018 auch noch verkaufen könnnen.

Zu deiner Frage, natürlich ist der Verbrauch beim 440i spürbar höher, als beim 430d. Aber BMW bietet ja mittlerweile Alternativen, die sicherlich früher oder später im 4er auch angeboten werden. Ich nenne mal 330e, oder wenn 4er dann 430i. Natürlich hat der neue B58-Motor seine Meriten, er ist verhältnismäßig sparsam, hat eine tolle Leistungscharakteristik und ist halt ein 6-Zylinder, aber wer flott unterwegs sein will und trotzdem ein paar Liter sparen möchte, sollte wohl eher zum 430i greifen. Letztendlich werden wohl nur noch Hybrid in ein paar Jahren verkaufbar sein, und das läßt mich auch zur Zeit intensiv überlegen, wer der Nachfolger von meinem 4er wird.

Zumindest schon mal Danke an die deutsche Umwelthilfe, es wird Möglichkeiten geben, wo man Euch wieder in den berühmten Hi...rn treten wird, und wenn es nur Eure finanzielle Struktur ist, die mehr als fragwürdig erscheint.

VG

Bei deinen ganzen Fragen gegen den Diesel gebe ich mal noch ein paar Bedenken über den Benziner dazu. Durch die Rußproblematik wird da ja aktuell über Rußpartikelfilter nachgedacht. Anschließend werden die Benziner ohne Rußpartikelfilter nicht mehr die höchste Plakette bekommen und über kurz oder lang aus den Innenstädten verbannt. Warum sich also einen Benziner kaufen?

Generell ist deine Strecke natürlich als Kurzstrecke zu werten. Das ist ähnlich wie bei mir. Meinen 420d bin ich schon die 12km gefahren ohne dass sich die Temperaturanzeige mal bewegt hätte. Mit anderen Worten: dein Motor wird nie warm werden. Das ist für keinen Motor gut. Was die Abgasnachbehandlung mit Filtern etc. angeht, ist da aktuell der Diesel etwas empfindlicher als der Benziner. Bei mir kommen regelmäßig auch Fahrten über 200km hinzu, so dass der Motor sich wieder frei fahren kann. Bei 12.000km im Jahr wird das eher weniger der Fall sein. Ich würde daher aus dem Bauch raus auch zum 430i raten. Fahr ihn zumindest mal Probe. Die 6 Zylinder werden häufig deutlich überschätzt. Zusätzlich ist der 6 Zylinder lauter als der 4 Zylinder, da der Auspuff beim 6 Zylinder auf "Sound" (andere Menschen sehen das mehr als "Krach") ausgelegt ist.

Was den Verbrauch angeht würde ich bei einem Benziner durchaus das 1.5 bis 2 fache des Diesels ansetzen. Wobei die Kosten bei 12.000km im Jahr sowieso überschaubar bleiben, das würde ich nicht zum Hauptargument machen.

Lasst Euch nicht einschüchtern. Werden doch ständig irgendwelche Säue durchs Dorf getrieben. Fakt ist doch, daß die deutsche Automobilindustrie zur Einhaltung der CO2 -Ziele, massiv auf den Diesel setzt. Und letztlich hat doch wohl die Autoindustrie eine wirklich starke Lobby.

Es werden ja auch gerade viele neue Diesel gelauncht, Mercedes erneuert die ganze Palette und Audi bringt im SQ 7 den E-Lader. Ich mache mir da null Sorgen, zumal alle LKW auch mit Diesel fahren...

Im besonderen Fall des TE würde ich aber den 440 nehmen, ist ein großer Wurf, der 430D wird ja demnächst wohl auf die B-Motoren umgestellt, den jetzigen würde ich wohl nicht mehr kaufen und bei seinem (jetzigen) Fahrprofil kann er locker zum Benziner greifen.

Ich mit meinen 40tkm per anno werde dem Diesel sicher die Treue halten!

Themenstarteram 9. März 2016 um 11:06

Zitat:

@Wumba schrieb am 9. März 2016 um 07:57:01 Uhr:

Bei deinen ganzen Fragen gegen den Diesel gebe ich mal noch ein paar Bedenken über den Benziner dazu. Durch die Rußproblematik wird da ja aktuell über Rußpartikelfilter nachgedacht. Anschließend werden die Benziner ohne Rußpartikelfilter nicht mehr die höchste Plakette bekommen und über kurz oder lang aus den Innenstädten verbannt. Warum sich also einen Benziner kaufen?

Oh, ist dem so?! Wusste nicht das sowas im Gespäch ist...

Zitat:

der 430D wird ja demnächst wohl auf die B-Motoren umgestellt

Was heißt das genau?

Danke....

Zitat:

@Bankz schrieb am 9. März 2016 um 11:06:27 Uhr:

Zitat:

der 430D wird ja demnächst wohl auf die B-Motoren umgestellt

Was heißt das genau?

Danke....

Bankz will damit ausdrücken, dass der 6-Zylinder-Diesel noch aus der alten Motorengeneration stammt (N57) und noch nicht auf die neuen Baukaustenmotoren umgestellt wurde (B-Serie), während der 6-Zylinder-Benziner bereits ein Baukastenmotor ist (B58).

Aktuelle Baukastenmotoren im 4er sind:

B47 = 4 Zylinder Diesel (418d, 420d, 425d)

B48 = 4 Zylinder Benziner (420i, 430i)

B58 = 6 Zylinder Benziner (440i)

Entsprechend ist hier noch der B57 (6 Zylinder Diesel) zu erwarten. Ob die neue Motorengeneration deutliche Vorteile in der Haltbarkeit bringt, wird sich wohl erst in den nächsten 5+ Jahren zeigen, vom Verbrauch scheinen sie jedoch auch in der Praxis einen Vorteil ggü. der N-Generation zu haben.

Zitat:

@Bankz schrieb am 9. März 2016 um 11:06:27 Uhr:

 

Was heißt das genau?

Danke....

Der 430d wird in absehbarer Zeit den Motor bekommen, der aktuell im 7er schon angeboten wird. 7 PS mehr, aber ob das ein Grund ist zu warten? Bis jetzt ist der Umstellungszeitpunkt nicht bekannt...

Zur Frage allgemein. Ich glaube nicht, dass die aktuell zugelassenen Diesel mit zusätzlichen Strafsteuern oder Ähnlichem belegt werden. Die Besteuerung ist festgelegt und wird sich für die Fahrzeuge nach jetzigem Besteuerungsmodus (Baujahr, Motor, Hubraum, Co² Ausstoß) auch nicht ändern. Wenn Du also jetzt bestellst, wird das Auto den aktuellen Besteuerungsmodalitäten unterliegen. Für Neufahrzeuge kann schon eine Änderung kommen, aber die ist momentan nicht im Gespräch und wird natürlich mit der "systemrelevanten" Autoindustrie abgestimmt. So schnell ist da nichts zu erwarten, da VW sein Geld ja erst mal für Strafzahlungen und Rückrufaktionen braucht, statt in neue Technologien zu investieren. Wenn Du Dein Auto länger fahren willst, kannst Du Dieselgate getrost außen vor lassen und nach Deinem Bauch entscheiden.

Ich habe seit 3 Wochen den 430xd und hoffe auf 10...15 wunderschöne, gemeinsame Jahre.

Meiner Meinung nach wird die Politik in den nächsten Jahren die Diesel-Subventionierung über die aktuell noch günstigere Besteuerung schrittweise zurückfahren. Das werden wir dann alle an der Tankstelle merken. Dadurch wird sich dann der Vorteil der Dieselmotoren gegenüber den Benzinern verringern bzw. der Diesel wird erst ab höheren Laufleistungen als jetzt interessant.

Ich steige im April nach 9 Jahren BMW-Diesel auf Benziner um (440i Cabrio). Meine Jahresfahrleistung liegt aber mittlerweile nur noch bei ca. 15.000 km, so dass der Umstieg schon vor der VW-Affäre feststand.

Aus zuverlässiger Quelle weiß ich, dass beim 430d bis zum Produktionsende keine Umstellung auf den B57 geplant ist.

Hinsichtlich Diesel oder nicht Diesel:

Ohne Diesel wird es nichts mit der CO2-Senkung. Und wenn der Vorteil an der Tankstelle wegfallen sollte, dann muss im Gegenzug die "Dieselstrafe" bei der KFZ-Steuer aufgehoben werden. Die Benziner werden ab EURO6b übrigens ebenfalls einen Partikelfilter brauchen, den die aktuellen Motoren noch nicht haben.

Derzeit werden 430i und 440i übrigens im Leasing gefördert, was nicht gerade darauf hindeutet, dass sie Verkaufsschlager sind.

"Sterben" wird der Diesel sicher irgendwann, aber auch sicher nicht in den kommenden 5 Jahren. Hybrid- und E-Technik sind einfach noch nicht so weit.

Ich werde nach der "Wandlung" meines 430d wohl wieder zum gleichen Motor greifen. Der 440i säuft einen in der Stadt komplett arm, bei hohen Geschwindigkeiten gönnt er sich einen netten Extraschluck und beim 430i sieht es nicht viel besser aus. Noch dazu kommt das absolut nervige Geboller und Fehlzündungsfurzen des 40i, was aus meiner Sicht einfach nur peinlich ist und vielleicht in einen Audi S3, M3/4 o.ä. gehört. Zum einen singt man hier das hohe Loblied auf den laufruhigen R6 und dann macht BMW genau dessen Laufruhe durch eine vollkommen schwachsinnige Auspuffanlage und Proletensound wieder kaputt.

Mit dem 430d habe ich einen ausgeglichenen und sehr gut zum Coupé passenden Motor mit geringem Verbrauch. Die Laufruhe passt und ich habe keinen Klappenauspuff, kein ASD oder ähnlichen Schwachsinn.

Wiederverkauf? Meines Wissens wurde bis heute noch keine zuverlässige Glaskugel erfunden.

Grüße

Stefan

Das würde ich so unterschreiben.

Wenn der 40i einen in der Stadt komplett arm säuft, was macht(e) dann der 35i? Tot saufen? Bin die letzten Tage eher Kurzstrecke und viel Stadt gefahren, aber den Eindruck des N55 aus diversen Probefahrten über mehrere Tage vermittelt mir der 40i genau nicht. Will nicht behaupten, dass er ein Sparschwein ist, aber in Relation gesehen säuft dieser Motor gerade nicht mehr so. Aber ich beobachte das sehr gerne weiter :-))

Na und zum Sparen kauft man sich den 40i ja auch nicht. ;-))

Zitat:

@BMWseit2005 schrieb am 9. März 2016 um 11:30:25 Uhr:

Zitat:

@Bankz schrieb am 9. März 2016 um 11:06:27 Uhr:

 

Was heißt das genau?

Danke....

Der 430d wird in absehbarer Zeit den Motor bekommen, der aktuell im 7er schon angeboten wird. 7 PS mehr, aber ob das ein Grund ist zu warten? Bis jetzt ist der Umstellungszeitpunkt nicht bekannt...

Hmm, hat der neue 7er wirklich schon den B57, oder handelt es sich dabei um einen N57, der dort nur etwas mehr leistet?

Ich lese aufmerksam die Fachpresse und meine BMW hätte noch gar keinen 6-Zylinder Diesel nach dem Baukasten -Prinzip im Programm

...und jede Wette das ein 430i bei flotter Fahrweise deutlich mehr säuft als ein 440. Vorsicht! Die "kleinen" aufgepumpten sind nämlich Mogelpackungen! Gabs mal einen netten Bericht in der AMS zu. Der hieß:"Motorenkonzepte im Vergleich - Die Wahrheit über Downsizing"

LG Andraxxx

Zitat:

@gurnemanz schrieb am 9. März 2016 um 22:06:36 Uhr:

Zitat:

@BMWseit2005 schrieb am 9. März 2016 um 11:30:25 Uhr:

 

Der 430d wird in absehbarer Zeit den Motor bekommen, der aktuell im 7er schon angeboten wird. 7 PS mehr, aber ob das ein Grund ist zu warten? Bis jetzt ist der Umstellungszeitpunkt nicht bekannt...

Hmm, hat der neue 7er wirklich schon den B57, oder handelt es sich dabei um einen N57, der dort nur etwas mehr leistet?

Ich lese aufmerksam die Fachpresse und meine BMW hätte noch gar keinen 6-Zylinder Diesel nach dem Baukasten -Prinzip im Programm

Keine Ahnung ob das noch ein N57 oder schon ein B57 ist. Er hat 7 PS und 60Nm mehr als mein 430d. Über die Bezeichnung ist mir nichts bekannt. Aber ein Freund von mir hat gerade einen 7er bestellt, wenn er ihn hat, kann ich mal nachfragen. Ist zwar der 740d, wird aber der selbe Motor sein.

Ich denke schon, dass der 730d G11 den neuen B57 Motor hat.

http://www.bimmertoday.de/.../

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 430d oder 440i - Diesel oder Benziner?