Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 407 Coupé - Bremsanlage

407 Coupé - Bremsanlage

Hallo,

neulich bin ich auf der Autobahn mit unserem Peugeot 407 (2.7d) bei einer Bremsung mit über 200 km/h etwas erschrocken: Fast keine Bremswirkung, und dennoch ging der Warnblinker an (Vollbremsung).

Okay, meine Referenz an dieser Stelle ist der A6, der auch jenseits der 200 noch problemlos stark verzögert, bei dem ich bei 160 auch schon mal das ABS gemerkt habe...

Der 407 hat mit 204 PS nur geringfügig weniger als der A6 (225 PS), sodass ich eine ähnliche leistungsfähige Bremsanlage erwartet hätte.

Nun zu meiner Frage: Gibt es hier "Tuning-Möglichkeiten"? Also eine bessere Bremsanlage für den 407er? Was würde so etwas kosten...?

Danke schon mal für Eure Tipps.

ITler

Ähnliche Themen
15 Antworten

Guten Morgen!

Ich würde eher sagen, Du solltest Dich schleunigst zur Werkstatt begeben., das ist auf keinen Fall normal! Die stärkeren 406-Modelle hatten Brembo-Bremsanlagen, wie das beim 407 ist weiß ich leider nicht ganz genau! Auf jeden Fall ist etwas defekt! Bei Einschaltung der Warnblinker ist der Notbremsassitent aktiv und der macht automatisch eine 100% Bremsung und das bremst wie die Hölle!

Nachtrag:

Ich sehe gerade Du hast das neue Coupe, ist der Wagen eventuell noch nagelneu? Wenn ja, muß der Wagen erst noch eingefahren werden, auch die Bremsen!

Gruß

Jörg-Peter

albern bei einer notbremsung, passiert auch einen notbremsung mit deutlicher geschwindigkeitsabnahme. bremsen sollten immer funktionieren selbst wenn der wagen erst 50m ausm werk gerollt ist. da stimmt definitiv etwas nicht mit der bremsanlage. sofort zur werkstatt mit dem pug und alles checken lassen

Themenstarteram 29. Oktober 2007 um 9:07

Naja, es ist jetzt nicht so, dass der gar nicht verzögert hätte. Tatsache ist aber, dass der A6 wesentlich besser bremst als der 407er.

Deshalb ja die Idee das Fahrzeug "aufzuwerten" indem man hier eine größere Anlage einbaut.

So am Rande: gebaut wurde unser eigentlich für die Schweiz... - werden für dort eventuell weniger starke Bremsanlagen verbaut als für Deutschland?

 

ITler

Ich könnte es mir andersrum besser vorstellen, die Schweiz ist bekanntlich sehr bergig und da muss man gut bremsen können ;)

Wenn man einen Audi gewöhnt ist wird man bei einem Peugeot nicht mehr viel tun können, im 407 Coupe V6 ist ja sicher schon die beste Bremsanlage verbaut.

Man kann es mit anderen Scheiben und Belägen versuchen...

AUDI A6 Allroad quattro 3.0 TDI

Bremsweg 100-0 km/h 36,5 m (quelle: autobild)

Peugeot 407 Coupé V6 HDi FAP 205

Bremsweg aus 100 km/h 39 m (quelle: freenet)

aus den werten lässt sich die negative beschleunigung berechnen:

audi: 10,57m/s²

pug: 9,89m/s²

daraus ergibt sich ein bremsweg von 200 - 0 km/h von:

audi: 146,0 m

pug: 156,0 m

ob man 10 meter unterschied so kräftig spürt kann ich nicht beurteilen.

Hallo!

In die Verzögerung geht auch das Gewicht, die Reifenqualität und der Strassenzustand ein.

Vergleicht einmal die Leergewichte.

MfG

Eine Bremsanlage muß schon eingefahren werden, man erreicht die maximale Verzögerung erst nach einigen hundert Kilometern!

Eigentlich müßte Dein Coupe sogar besser bremsen als der Audi, denn der Peugeot hat zusätzlich den Notbremsassitent an Bord, außerdem hast Du bei dem V6 sehr wahrscheinlich sogar Brembo-Bremsen (zumindest mein 406 war das so). Bei meinem 406 Coupe hatten die allermeisten anderen Autos Schwierigkeiten auf dieselbe Bremswirkung zu kommen. Die Bremswirkung wird aber auch entscheidend von den Reifen beeinflußt, so kann dasselbe Auto mit unterschiedlichen Reifen durchaus sehr unterschiedlichen Bremsweg haben!

hat es an dem tag geregnet ???

das 407 coupe hat keinen festsattel wie das 406 coupe....ganz normaler schwimmsattel....nur ne nummer größer.....

gruß dirk

Zitat:

Original geschrieben von maderjp

Ich sehe gerade Du hast das neue Coupe, ist der Wagen eventuell noch nagelneu? Wenn ja, muß der Wagen erst noch eingefahren werden, auch die Bremsen!

Das kann nicht wirklich dein Ernst sein ? - das war bestimmt nur Spaß

Gruß

Manhattan

Zitat:

Original geschrieben von BerlinBass

hat es an dem tag geregnet ???

Das könnte es sein !

Ein Wasserfilm auf den Scheiben !

Dieses Problem haben einige Autohersteller !

Unbedingt Werkstatt aufsuchen ...

es gibt sicher eine Umrüstaktion ... wenn der Wasserfilm schuld ist !

was solls denn da für ne umrüstaktion geben????

das einzige was da hilft...gelochte und/ oder geschlitzte scheiben......

und so ne aktion gibt es nicht....

also beim 407 sw is es so das die bremsanlage total besch... is da kann man alle 40tkm die scheiben wechseln weil sie ausgeglüht sind und risse haben insbesondere beim v6 aber peugeot macht da leider noch nichts. wenn wenn du öffter sone bremsungen hinlegst passiert dir das dann halt auch schon früher is halt nurn n kinderwagen mit großem motor und zu kleinen bremsen. ich glaube die brensanlage bei den v6 sind in sw wie im coupe gleich.

und dann probier mal nach n paar tausend km ne bremse auf garantie zu bekommen... pustekuschen (verschleißteil)

naja...kommt auf den händler an.....

wenn man die natürlich sw unüblich extrem beansprucht....dann müssen halt anderee scheiben her ist ja kein rennauto.....

das coupesollte schon bissel was abkönnen....zur not auch hier paar andere scheiben holen....

aber mit nem coupe kann man ja auch nur auf der geraden schnell sein.....;)

Zitat:

Original geschrieben von BerlinBass

 

hat es an dem tag geregnet ???

das 407 coupe hat keinen festsattel wie das 406 coupe....ganz normaler schwimmsattel....nur ne nummer größer.....

gruß dirk

ich hatte früher vier Peugeot und bei keinem hat die Bremse etwas getaugt. ATE Powerdisk mit passenden Belägen (soweit verfügbar), alles andere wird teuer weil komplett andere Anlage notwendig....

lg

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen