ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 3er GT vs. 5er Touring

3er GT vs. 5er Touring

BMW 3er
Themenstarteram 10. Juli 2013 um 11:02

Habe (derzeit F11-Fahrer) in den letzten Tagen einen 3er GT (318d) fahren dürfen und teile gerne meine subjektiven Erfahrungen aus der Sicht eines 5er Fahrers. ich stelle sehr bewusst diesen vergleich an, weil ich mir aufgrund des versprochenen Raumeindrucks und der Preisersparnis grundsätzlich durchaus einen Wechsel vom 5er zu einem preiswerteren Modell vorstellen könnte. Insbesondere auch deshalb, weil beim 5er während meiner Haltedauer von 3,5 Jahren auch ein kompletter Modellwechsel vollzogen wird und ich den dadurch stärkeren Wertverlust umgehen will.

- Raumeindruck vorne: der 3er GT ist (natürlich) spürbar enger geschnitten. Auch das Cockpit-Design mit der auf der Beifahrerseite schräg abgeschnittenen Dekorleiste unterstreich den kompakteren Eindruck. Gerade zur Fahrertür hin bemerkt man die geringere Innenraumbreite.

- Cockpitdesign: hier wurde schon viel über das zerklüftete und teils billig anmutende 3er Cockpit geschrieben. Und: ja, es wirkt etwas verspielt und der freistehende, nicht versenkbare Navi-Monitor auch irgendwie wie ein TomTom-Gerät. BMW hatte sicher schon schönere 3er Cockpits mit gefälligeren Kunststoffen. Aber es ist OK. Bei den Stoffsitzen der Sportline ist mir allerdings aufgefallen, dass die wirklich schlecht verarbeitet sind. Man erkennt unschöne Falten an mehreren sichtbaren Stellen und krumme Nähte. Das darf bei einem Premium-Hersteller wirklich nicht vorkommen!!! (Siehe Foto) Beim 5er sieht`s zwar deutlich hochwertiger aus (ist ja auch teurer) aber hier ist die Qualität auch nicht das Gelbe vom Ei. Wenn man z.B. Leder Oyster gewählt hat, fallen bei direkter Sonneneinstrahlung deutliche Farbunterschiede zwischen Cockpitunterseite, Leder der Sitze, Softlack der Griffschalen in den Türen und Kunstleder in den Türen auf.

- Raumeindruck hinten: Der 3er GT bietet wirklich tollen Knieraum. Ich (1,91 m) habe bei korrekt eingestelltem Fahrersitz auch dahinter noch richtig viel Beinfreiheit (siehe Foto). Gefühlt nicht weniger als im 5er. Allerdings sitzt man auf den großen 5er Polstern deutlich bequemer - die 3er Stühlchen wirken nicht so kommod. Auch mangelt es hinten wieder etwas an Ellenbogenfreiheit. Kopffreiheit ist aber genügend vorhanden. Die hintere Armlehne im 3er GT könnte etwas höher positioniert sein.

- Kofferraum: Der Kofferraum im 3er GT hat ein ordentlichen Grundmaß. Es fehlt nur etwas an Höhe. Aber sonst wirklich ausreichend. Nur das System mit den steckbaren Laderaumabdeckungen halte ich für unpraktisch.

- Fahren: Der 3er GT bewegt sich schon wendiger und flinker als der 5er Touring. Bei den Fahrleistungen schien der 318d GT ähnlich spritzig zu sein wie der 520d Touring. Allerdings ist das Motorengeräusch im 3er GT beim Diesel schon ziemlich brummig - zumindest hört man mehr; der 5er ist durchweg besser gedämmt. Zum Verbrauch kann ich nichts repräsentatives beitragen.

 

ERGO: Der 3er GT ist wirklich eine Überlegung Wert. Wer sich grundsätzlich mit dem 3er anfreunden kann wird den Mehrwert des GT zu schätzen wissen. Preislich ist er auch für 5er Fahrer eine interessante Alternative. Aber natürlich merkt man auch fast in jedem Detail, warum ein 5er teurer ist. BMW grenzt hier zunehmend sichtbar über die Anmutung ab, da es bei Motoren, Ausstattungsoptionen und Größe kaum noch Unterscheidungsmerkmale gibt.

Bei der Wahl des nächsten BMW steht der 3er ganz sicher weiterhin auf der Kandidatenliste. Wobei ich (um Kosten zu sparen) derzeit leicht dazu tendiere lieber einen magerer ausgestatteten 518d zu nehmen, als einen besser ausgestatteten 3er GT. Wenn man die Preise vergleicht darf man auch nicht vergessen: der 5er hat serienmäßig eine Luftfederung mit Niveauregulierung, die klappbare Heckscheibe, die sehr praktische elektische Handbremse mit AutoHold-Funktion, teileketrische Sitze (die manuelle Höhenverstellung bei BMW ist ne Katastrophe), deutlich komfortablere Seriensitze (beim 3er muss man hier schon teureres Gestühl dazu bestellen um auf den Komfort des 5er zu kommen) und Xenon-Scheinwerfer...

 

Beste Grüße

Bernd

Schlecht verarbeitete Stoffpolster
Gute Beinfreiheit im 3er GT
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Juli 2013 um 11:02

Habe (derzeit F11-Fahrer) in den letzten Tagen einen 3er GT (318d) fahren dürfen und teile gerne meine subjektiven Erfahrungen aus der Sicht eines 5er Fahrers. ich stelle sehr bewusst diesen vergleich an, weil ich mir aufgrund des versprochenen Raumeindrucks und der Preisersparnis grundsätzlich durchaus einen Wechsel vom 5er zu einem preiswerteren Modell vorstellen könnte. Insbesondere auch deshalb, weil beim 5er während meiner Haltedauer von 3,5 Jahren auch ein kompletter Modellwechsel vollzogen wird und ich den dadurch stärkeren Wertverlust umgehen will.

- Raumeindruck vorne: der 3er GT ist (natürlich) spürbar enger geschnitten. Auch das Cockpit-Design mit der auf der Beifahrerseite schräg abgeschnittenen Dekorleiste unterstreich den kompakteren Eindruck. Gerade zur Fahrertür hin bemerkt man die geringere Innenraumbreite.

- Cockpitdesign: hier wurde schon viel über das zerklüftete und teils billig anmutende 3er Cockpit geschrieben. Und: ja, es wirkt etwas verspielt und der freistehende, nicht versenkbare Navi-Monitor auch irgendwie wie ein TomTom-Gerät. BMW hatte sicher schon schönere 3er Cockpits mit gefälligeren Kunststoffen. Aber es ist OK. Bei den Stoffsitzen der Sportline ist mir allerdings aufgefallen, dass die wirklich schlecht verarbeitet sind. Man erkennt unschöne Falten an mehreren sichtbaren Stellen und krumme Nähte. Das darf bei einem Premium-Hersteller wirklich nicht vorkommen!!! (Siehe Foto) Beim 5er sieht`s zwar deutlich hochwertiger aus (ist ja auch teurer) aber hier ist die Qualität auch nicht das Gelbe vom Ei. Wenn man z.B. Leder Oyster gewählt hat, fallen bei direkter Sonneneinstrahlung deutliche Farbunterschiede zwischen Cockpitunterseite, Leder der Sitze, Softlack der Griffschalen in den Türen und Kunstleder in den Türen auf.

- Raumeindruck hinten: Der 3er GT bietet wirklich tollen Knieraum. Ich (1,91 m) habe bei korrekt eingestelltem Fahrersitz auch dahinter noch richtig viel Beinfreiheit (siehe Foto). Gefühlt nicht weniger als im 5er. Allerdings sitzt man auf den großen 5er Polstern deutlich bequemer - die 3er Stühlchen wirken nicht so kommod. Auch mangelt es hinten wieder etwas an Ellenbogenfreiheit. Kopffreiheit ist aber genügend vorhanden. Die hintere Armlehne im 3er GT könnte etwas höher positioniert sein.

- Kofferraum: Der Kofferraum im 3er GT hat ein ordentlichen Grundmaß. Es fehlt nur etwas an Höhe. Aber sonst wirklich ausreichend. Nur das System mit den steckbaren Laderaumabdeckungen halte ich für unpraktisch.

- Fahren: Der 3er GT bewegt sich schon wendiger und flinker als der 5er Touring. Bei den Fahrleistungen schien der 318d GT ähnlich spritzig zu sein wie der 520d Touring. Allerdings ist das Motorengeräusch im 3er GT beim Diesel schon ziemlich brummig - zumindest hört man mehr; der 5er ist durchweg besser gedämmt. Zum Verbrauch kann ich nichts repräsentatives beitragen.

 

ERGO: Der 3er GT ist wirklich eine Überlegung Wert. Wer sich grundsätzlich mit dem 3er anfreunden kann wird den Mehrwert des GT zu schätzen wissen. Preislich ist er auch für 5er Fahrer eine interessante Alternative. Aber natürlich merkt man auch fast in jedem Detail, warum ein 5er teurer ist. BMW grenzt hier zunehmend sichtbar über die Anmutung ab, da es bei Motoren, Ausstattungsoptionen und Größe kaum noch Unterscheidungsmerkmale gibt.

Bei der Wahl des nächsten BMW steht der 3er ganz sicher weiterhin auf der Kandidatenliste. Wobei ich (um Kosten zu sparen) derzeit leicht dazu tendiere lieber einen magerer ausgestatteten 518d zu nehmen, als einen besser ausgestatteten 3er GT. Wenn man die Preise vergleicht darf man auch nicht vergessen: der 5er hat serienmäßig eine Luftfederung mit Niveauregulierung, die klappbare Heckscheibe, die sehr praktische elektische Handbremse mit AutoHold-Funktion, teileketrische Sitze (die manuelle Höhenverstellung bei BMW ist ne Katastrophe), deutlich komfortablere Seriensitze (beim 3er muss man hier schon teureres Gestühl dazu bestellen um auf den Komfort des 5er zu kommen) und Xenon-Scheinwerfer...

 

Beste Grüße

Bernd

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von scooter17

hat der 3er GT einen längeren radstand als der F11 ?

ich weiss es wirklich nicht.

3er GT: 2920 mm

3er F3x: 2810 mm

5er F1x: 2968 mm

5er GT: 3070 mm

Zitat:

Original geschrieben von scooter17

hat der 3er GT einen längeren radstand als der F11 ?

ich weiss es wirklich nicht.

Die Rede war von F30/31. ;)

Der 5er hat einen noch längeren Radstand, wie bereits gepostet.

danke Bartman, jetzt ist meine welt wieder in ordnung.

ich werde mich beizeiten mal hinsetzten und einen 3er GT so konfigurieren, dass er einem F11 in meiner wunschausstattung nahe kommt.

mal sehen was das ding dann kostet - bar und leasing.

Ich verstehe nicht, was alle mit einem GT wollen. Der 3er wird deutlich lauter sein als ein 5er. Wer also Komfort will und vom 5er kommt, wird klar einen Rückschritt machen. Der GT ist nur für jemanden eine Alternative, welcher sowieso "nur" einen 3er im Budget hat.

BTW:

Ich hatte letzte Woche einen 530d GT als Service Wagen. Das Ding ist auf der Bahn lauter als meine Emma (Windgeräusche). Ich war entsetzt. Unser 535i F11 ist dagegen eine absolute Oase der Ruhe.

Zitat:

Original geschrieben von Bartman

Ich verstehe nicht, was alle mit einem GT wollen. Der 3er wird deutlich lauter sein als ein 5er. Wer also Komfort will und vom 5er kommt, wird klar einen Rückschritt machen. Der GT ist nur für jemanden eine Alternative, welcher sowieso "nur" einen 3er im Budget hat.

BTW:

Ich hatte letzte Woche einen 530d GT als Service Wagen. Das Ding ist auf der Bahn lauter als meine Emma (Windgeräusche). Ich war entsetzt. Unser 535i F11 ist dagegen eine absolute Oase der Ruhe.

Das ist wohl eher eine Philosophie Frage! Warum kaufen sich Leute einen X6?

Der 3er GT ist definitiv übersichtlicher und vermittelt ein deutlich größeres Raumgefühl als ein F10 oder F11. Optisch steht der 3er GT deutlich massiver da.

Fahrtechnisch ist ein F10 oder F11 natürlich leiser und innen etwas hochwertiger eingerichtet aber der Komfort ist beim 3er GT mindestens genauso gut wenn nicht besser! Das Fahrwerk des 3er GT schluckt jede Unebenheit und er fährt sich sehr agil und sicher.

Meine Frau hat vorher eine C Klasse Kombi gefahren und hat den Wagen geliebt, da er so übersichtlich und leicht zu bedienen war. Sie wollte ihn gar nicht abgeben und hatte große Bedenken. Gestern ist sie das erste Mal eine längere Strecke gefahren inklusive Parkhaus und ist begeistert. Das war beim 5er nicht der Fall, da sie dort ihrer Meinung nach viel zu tief sitzt.

Ich fahre sowohl den 5er als auch den 3er GT sehr gern.

Viele Grüße,

Torsten

@tocra01

Sorry, wenn ich mich in meinem Beitrag missverständlich ausgedrückt habe, denn ich meinte damit explizit die Wechselwilligen vom 5er.

Wenn es ums Geld geht, lasse ich den 3er, falls er wirklich günstiger sein sollte, durchaus gelten, aber aus Komfortgründen ist der GT keine Konkurrenz zum größeren Pendant. Das ist aber nur meine bescheidene Meinung. ;)

Zitat:

Original geschrieben von tocra01

Wir haben unseren 3er GT jetzt seid Dienstag und sind bis jetzt sehr zufrieden mit unsere Wahl. Ich vermisse allerdings einen Heckwischer. Gestern morgen war die Heckscheibe beschlagen und die Heizung hat für die Beseitigung des Schleiers einige Minuten benötigt.

Die Scheibe beschlägt doch normalerweise von innen - da würde kein Wischer helfen... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Third Life

Zitat:

Original geschrieben von gelbfuss

 

...... ist doch klar, dass das eine andere Liga ist und bestreitet auch niemand, aber

ich wollte kein Riesenschiff, der 3 er GT reicht mir vollkommen aus. Ich muss ( Gott sei Dank)

nicht immer meine Omma hintenrein setzten und kleine Kinder habe ich auch nicht.

Und wofür brauchst du dann nochmal einen 3er GT ? Alles andere machen Limo und Touring besser.

Beim 3er GT geht's vor allem um die Sitzposition und er ist eben eine Alternative für Leute, die den Platz eines Kombis brauchen, aber dessen Design nicht mögen.

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Zitat:

Original geschrieben von Third Life

 

 

Und wofür brauchst du dann nochmal einen 3er GT ? Alles andere machen Limo und Touring besser.

Beim 3er GT geht's vor allem um die Sitzposition und er ist eben eine Alternative für Leute, die den Platz eines Kombis brauchen, aber dessen Design nicht mögen.

um nochmal klarzustellen warum ich einen GT " brauche ".

1. habe ich schon mehrmals geschrieben, dass ich ein komfortables Auto

möchte mit einer etwas höheren Sitzposition. Die " wilde Zeit" habe ich hinter mir.

2. Sagt mir der großzügige Kofferraum zu, den ich beruflich benötige.

3. Ist das ein Auto, welches man noch nicht an jeder Ecke sieht und mir

auf Anhieb gefallen hat.

Ich sehe den GT noch ein bißchen als Auto für Individualisten;).

LG gelbfuss

Themenstarteram 11. Juli 2013 um 13:34

Beim Konfigurieren ist mir aufgefallen, dass der 5er Touring ja bereits eine 2-Zonen-Klima mit zusätzlichen hinteren Luftausströmern serienmäßig hat. Der 3er hat lediglich eine simpler gestrickte 1-Zonen Klimaautomatik. Die reicht zwar grundsätzlich auch (regelt die Temperetur aber nicht die Luftmenge automatisch) hat aber hinten keine Ausströmer !!!! Wer also z.B. Kinder hat und die hinten nicht verkümmern lassen will, der muss nochmal zur teuren 2-Zonen-Klimaautomatik greifen.

Stattet man beide Fahrzeuge ähnlich aus (XENON, teilelektrische Sitze (gibt`s beim F34 noch nicht, kosteten beim E91 600 EUR), 2-Zonen-Klima, satinierte Fensterumrahmung) dann beträgt der Preisunterscheid zwischen 320d GT und 520d Touring rund 3.000 EUR.

Für Privatkäufer sicher ein Argument. Für Leasingwagenfahrer mag es sein, dass BMW beim 5er bessere Konditionen gibt.

Beste Grüße

Bernd

Also ich hatte den F10 520d und war sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Es gab aus meiner Sicht keinerlei Kritikpunkte, einfach ein tolles Fahrzeug.

Nun stand ich vor der Entscheidung, welches mein neuer wird. Hatte die letzten 10 Monate nur Interimsfahrzeuge und bin durch die "Hölle"...

Nun ja, hab mich nun für den 3er GT entschieden. Der F30 wäre für mich nicht in frage gekommen, dann hätte ich eher zum F10 gegriffen (Platzangebot). Aber der 3er GT hat mich überzeugt. Er wirkt doch "bulliger" gegenüber dem F30, was sicher Geschmackssache ist und mir einfach gefällt (mir gefällt auch der 5er GT sehr gut, und hier sind die Meinungen doch sehr geteilt). Vorteil klar, auch gegenüber dem F10 ist der Kofferraum beim GT. Ein klares Plus.

Hier geht es ja eigentlich um 3er GT vs. 5er Touring, glaube aber, dass diese eher weniger zu vergleichen sind (anderer Typ), eher doch F10 vs 3er GT. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich mehr mit dieser Überlegung beschäftigen, als 5er Touring vs. 3er GT. Ich persönlich sehs jedenfalls so, Kombi sagt mir nicht zu, da optisch nicht mehr "sportlich" genug für mich (auch Geschmackssache). Deshalb gabs bisher nur F10 oder F30, mit dem F34 GT gibt es jetzt was dazwischen, optisch immer noch sportlich, jedoch mit ausreichend Platzangebot.

Die Innenausstattung ist für mich auch im 3er sehr ansprechend, außer der doch eher unschönen Verkleidung an der Mittelkonsole (im 5er deutlich besser gelöst), gibt es nichts, was mich wirklich stört. Auch habe ich nicht den Eindruck, dass der 3er GT mich ggü. dem 5er im Innenraum "einengt". Klarer Entscheidungspunkt neben den o.g. Gründen war für mich, dass der 3er GT absolut "neu" ist und doch eher selten auf der Straße ist (bin gespannt, wie lange noch).....Der Kaufpreis als solches war für mich nicht entscheidend, da Firmenfahrzeug (und die Leasingraten vom 5er sind doch sehr gut, der 3er GT ist da nicht weit weg).

Zitat:

Original geschrieben von gelbfuss

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

 

Beim 3er GT geht's vor allem um die Sitzposition und er ist eben eine Alternative für Leute, die den Platz eines Kombis brauchen, aber dessen Design nicht mögen.

um nochmal klarzustellen warum ich einen GT " brauche ".

1. habe ich schon mehrmals geschrieben, dass ich ein komfortables Auto

möchte mit einer etwas höheren Sitzposition. Die " wilde Zeit" habe ich hinter mir.

2. Sagt mir der großzügige Kofferraum zu, den ich beruflich benötige.

3. Ist das ein Auto, welches man noch nicht an jeder Ecke sieht und mir

auf Anhieb gefallen hat.

Ich sehe den GT noch ein bißchen als Auto für Individualisten;).

LG gelbfuss

Diese Begründungen kann ich auch für mich nehmen.

Ich bin schon ein paar mal gefragt worden, warum ich denn den "Rückschritt" (den ich nicht als solchen sehe) mache, und von einem 3,0l-Diesel-6-Zylinder auf einen 2,0l-Diesel-4-Zylinder wechsle.

Der hat doch "viel" weniger PS, und 2 Zylinder weniger, und überhaupt... ;)

Ich brauche es einfach nicht mehr. Der 20d GT, den ich zur Probe gefahren habe, hat mir gut gefallen, war mir mitnichten zu unruhig, oder brummig, und die Fahrleistung hat mir auch gepasst.

Die höhere Sitzposition hat mir gut gefallen.

Der Kofferraum war auch ein Pluspunkt.

Und, nachdem bei mir der "Funke" beim F30/F31 nicht so wirklich überspringen wollte, war der 3er GT genau das Auto, das mir gefallen hat.

Gruß,

Ralph

Zitat:

Original geschrieben von clickconference

Stattet man beide Fahrzeuge ähnlich aus (XENON, teilelektrische Sitze (gibt`s beim F34 noch nicht, kosteten beim E91 600 EUR), 2-Zonen-Klima, satinierte Fensterumrahmung) dann beträgt der Preisunterscheid zwischen 320d GT und 520d Touring rund 3.000 EUR.

Für Privatkäufer sicher ein Argument. Für Leasingwagenfahrer mag es sein, dass BMW beim 5er bessere Konditionen gibt.

Bei mir steht für nächstes Jahr ein Nachfolger für meinen E61 an, geplant war bis jetzt "natürlich" der F11 LCI.

Seit ich mir den 3er GT angeschaut (aber noch nicht gefahren) habe bin ich jetzt schwer am Grübeln.

 

Den Vorteilen des GT aus meiner Sicht:

- Völlig ausreichende Platzverhältnisse (vorn zwar etwas schmäler, hinten sogar etwas mehr Beinraum).

- Bequemer Einstieg (Sitze und Dach höher).

- Für mich aber der fast wichtigste Punkt: Der F11 ist schon ein Riesenschiff geworden, krieg ich nur noch mit anklappbaren Spiegeln in meine Garage.

Stehen folgende Nachteile entgegen:

- Klassenunterschied beim Innenraumambiente, lässt sich nur zum Teil mit Holz- und Lederausstattung abmildern.

- Lege großen Wert auf Komfort und befürchte im Fahrbetrieb ebenfalls deutliche Unterschiede.

Als Beispiel: Mit adaptiven Dämpfern ist das Fahrwerk um 10mm tiefer gelegt, da ist zu befürchten dass in der Komfortstellung die Federung nicht besser ist als mit dem Serienfahrwerk.

Wenn hier jemand schon Vergleichserfahrungen gemacht hat wäre ich für eine Info sehr dankbar.

Zum Preisunterschied:

Hab per Excel so gut es möglich ist (z.B. GT keine Komfortsitze: Vergleich mit den deutlich billigeren Sportsitzen) eine Gegenüberstellung 520iA Touring vs. 320iA GT mit fast Topausstattungen gemacht (Luxury-Line, alle Pakete, ....).

Beim GT sind praktisch alle SAs (Komfortzugang, Surround View, ...) etwas billiger als beim 5er.

Ergebnis:

5er: ca. 66.000€

GT: ca. 59.000€

Mit guter Ausstattung sind das also schon ca. 7.000€ Unterschied.

Schau mir natürlich demnächst den 5er LCI im direkten Vergleich mit dem GT an, bin mir aber jetzt schon sicher: Einfach wird die Entscheidung nicht werden.

 

 

@Noris123

Du vergleichst Listenpreise. Ich wurde Angebote vergleichen. ;) Beim Rest bin ich absolut auf deiner Seite.

Zitat:

Original geschrieben von clickconference

Beim Konfigurieren ist mir aufgefallen, dass der 5er Touring ja bereits eine 2-Zonen-Klima mit zusätzlichen hinteren Luftausströmern serienmäßig hat. Der 3er hat lediglich eine simpler gestrickte 1-Zonen Klimaautomatik. Die reicht zwar grundsätzlich auch (regelt die Temperetur aber nicht die Luftmenge automatisch) hat aber hinten keine Ausströmer !!!! Wer also z.B. Kinder hat und die hinten nicht verkümmern lassen will, der muss nochmal zur teuren 2-Zonen-Klimaautomatik greifen.

Stattet man beide Fahrzeuge ähnlich aus (XENON, teilelektrische Sitze (gibt`s beim F34 noch nicht, kosteten beim E91 600 EUR), 2-Zonen-Klima, satinierte Fensterumrahmung) dann beträgt der Preisunterscheid zwischen 320d GT und 520d Touring rund 3.000 EUR.

Für Privatkäufer sicher ein Argument. Für Leasingwagenfahrer mag es sein, dass BMW beim 5er bessere Konditionen gibt.

Beste Grüße

Bernd

Falsch, das ist auch eine Klimaautomatik und die regelt auch die Luftmenge - ihr fehlen die getrennte Temperaturegelung li/re und die Luftauströmer hinten.

Gruß Mario

Deine Antwort
Ähnliche Themen