ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 3er GT vs. 5er Touring

3er GT vs. 5er Touring

BMW 3er
Themenstarteram 10. Juli 2013 um 11:02

Habe (derzeit F11-Fahrer) in den letzten Tagen einen 3er GT (318d) fahren dürfen und teile gerne meine subjektiven Erfahrungen aus der Sicht eines 5er Fahrers. ich stelle sehr bewusst diesen vergleich an, weil ich mir aufgrund des versprochenen Raumeindrucks und der Preisersparnis grundsätzlich durchaus einen Wechsel vom 5er zu einem preiswerteren Modell vorstellen könnte. Insbesondere auch deshalb, weil beim 5er während meiner Haltedauer von 3,5 Jahren auch ein kompletter Modellwechsel vollzogen wird und ich den dadurch stärkeren Wertverlust umgehen will.

- Raumeindruck vorne: der 3er GT ist (natürlich) spürbar enger geschnitten. Auch das Cockpit-Design mit der auf der Beifahrerseite schräg abgeschnittenen Dekorleiste unterstreich den kompakteren Eindruck. Gerade zur Fahrertür hin bemerkt man die geringere Innenraumbreite.

- Cockpitdesign: hier wurde schon viel über das zerklüftete und teils billig anmutende 3er Cockpit geschrieben. Und: ja, es wirkt etwas verspielt und der freistehende, nicht versenkbare Navi-Monitor auch irgendwie wie ein TomTom-Gerät. BMW hatte sicher schon schönere 3er Cockpits mit gefälligeren Kunststoffen. Aber es ist OK. Bei den Stoffsitzen der Sportline ist mir allerdings aufgefallen, dass die wirklich schlecht verarbeitet sind. Man erkennt unschöne Falten an mehreren sichtbaren Stellen und krumme Nähte. Das darf bei einem Premium-Hersteller wirklich nicht vorkommen!!! (Siehe Foto) Beim 5er sieht`s zwar deutlich hochwertiger aus (ist ja auch teurer) aber hier ist die Qualität auch nicht das Gelbe vom Ei. Wenn man z.B. Leder Oyster gewählt hat, fallen bei direkter Sonneneinstrahlung deutliche Farbunterschiede zwischen Cockpitunterseite, Leder der Sitze, Softlack der Griffschalen in den Türen und Kunstleder in den Türen auf.

- Raumeindruck hinten: Der 3er GT bietet wirklich tollen Knieraum. Ich (1,91 m) habe bei korrekt eingestelltem Fahrersitz auch dahinter noch richtig viel Beinfreiheit (siehe Foto). Gefühlt nicht weniger als im 5er. Allerdings sitzt man auf den großen 5er Polstern deutlich bequemer - die 3er Stühlchen wirken nicht so kommod. Auch mangelt es hinten wieder etwas an Ellenbogenfreiheit. Kopffreiheit ist aber genügend vorhanden. Die hintere Armlehne im 3er GT könnte etwas höher positioniert sein.

- Kofferraum: Der Kofferraum im 3er GT hat ein ordentlichen Grundmaß. Es fehlt nur etwas an Höhe. Aber sonst wirklich ausreichend. Nur das System mit den steckbaren Laderaumabdeckungen halte ich für unpraktisch.

- Fahren: Der 3er GT bewegt sich schon wendiger und flinker als der 5er Touring. Bei den Fahrleistungen schien der 318d GT ähnlich spritzig zu sein wie der 520d Touring. Allerdings ist das Motorengeräusch im 3er GT beim Diesel schon ziemlich brummig - zumindest hört man mehr; der 5er ist durchweg besser gedämmt. Zum Verbrauch kann ich nichts repräsentatives beitragen.

 

ERGO: Der 3er GT ist wirklich eine Überlegung Wert. Wer sich grundsätzlich mit dem 3er anfreunden kann wird den Mehrwert des GT zu schätzen wissen. Preislich ist er auch für 5er Fahrer eine interessante Alternative. Aber natürlich merkt man auch fast in jedem Detail, warum ein 5er teurer ist. BMW grenzt hier zunehmend sichtbar über die Anmutung ab, da es bei Motoren, Ausstattungsoptionen und Größe kaum noch Unterscheidungsmerkmale gibt.

Bei der Wahl des nächsten BMW steht der 3er ganz sicher weiterhin auf der Kandidatenliste. Wobei ich (um Kosten zu sparen) derzeit leicht dazu tendiere lieber einen magerer ausgestatteten 518d zu nehmen, als einen besser ausgestatteten 3er GT. Wenn man die Preise vergleicht darf man auch nicht vergessen: der 5er hat serienmäßig eine Luftfederung mit Niveauregulierung, die klappbare Heckscheibe, die sehr praktische elektische Handbremse mit AutoHold-Funktion, teileketrische Sitze (die manuelle Höhenverstellung bei BMW ist ne Katastrophe), deutlich komfortablere Seriensitze (beim 3er muss man hier schon teureres Gestühl dazu bestellen um auf den Komfort des 5er zu kommen) und Xenon-Scheinwerfer...

 

Beste Grüße

Bernd

Schlecht verarbeitete Stoffpolster
Gute Beinfreiheit im 3er GT
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Juli 2013 um 11:02

Habe (derzeit F11-Fahrer) in den letzten Tagen einen 3er GT (318d) fahren dürfen und teile gerne meine subjektiven Erfahrungen aus der Sicht eines 5er Fahrers. ich stelle sehr bewusst diesen vergleich an, weil ich mir aufgrund des versprochenen Raumeindrucks und der Preisersparnis grundsätzlich durchaus einen Wechsel vom 5er zu einem preiswerteren Modell vorstellen könnte. Insbesondere auch deshalb, weil beim 5er während meiner Haltedauer von 3,5 Jahren auch ein kompletter Modellwechsel vollzogen wird und ich den dadurch stärkeren Wertverlust umgehen will.

- Raumeindruck vorne: der 3er GT ist (natürlich) spürbar enger geschnitten. Auch das Cockpit-Design mit der auf der Beifahrerseite schräg abgeschnittenen Dekorleiste unterstreich den kompakteren Eindruck. Gerade zur Fahrertür hin bemerkt man die geringere Innenraumbreite.

- Cockpitdesign: hier wurde schon viel über das zerklüftete und teils billig anmutende 3er Cockpit geschrieben. Und: ja, es wirkt etwas verspielt und der freistehende, nicht versenkbare Navi-Monitor auch irgendwie wie ein TomTom-Gerät. BMW hatte sicher schon schönere 3er Cockpits mit gefälligeren Kunststoffen. Aber es ist OK. Bei den Stoffsitzen der Sportline ist mir allerdings aufgefallen, dass die wirklich schlecht verarbeitet sind. Man erkennt unschöne Falten an mehreren sichtbaren Stellen und krumme Nähte. Das darf bei einem Premium-Hersteller wirklich nicht vorkommen!!! (Siehe Foto) Beim 5er sieht`s zwar deutlich hochwertiger aus (ist ja auch teurer) aber hier ist die Qualität auch nicht das Gelbe vom Ei. Wenn man z.B. Leder Oyster gewählt hat, fallen bei direkter Sonneneinstrahlung deutliche Farbunterschiede zwischen Cockpitunterseite, Leder der Sitze, Softlack der Griffschalen in den Türen und Kunstleder in den Türen auf.

- Raumeindruck hinten: Der 3er GT bietet wirklich tollen Knieraum. Ich (1,91 m) habe bei korrekt eingestelltem Fahrersitz auch dahinter noch richtig viel Beinfreiheit (siehe Foto). Gefühlt nicht weniger als im 5er. Allerdings sitzt man auf den großen 5er Polstern deutlich bequemer - die 3er Stühlchen wirken nicht so kommod. Auch mangelt es hinten wieder etwas an Ellenbogenfreiheit. Kopffreiheit ist aber genügend vorhanden. Die hintere Armlehne im 3er GT könnte etwas höher positioniert sein.

- Kofferraum: Der Kofferraum im 3er GT hat ein ordentlichen Grundmaß. Es fehlt nur etwas an Höhe. Aber sonst wirklich ausreichend. Nur das System mit den steckbaren Laderaumabdeckungen halte ich für unpraktisch.

- Fahren: Der 3er GT bewegt sich schon wendiger und flinker als der 5er Touring. Bei den Fahrleistungen schien der 318d GT ähnlich spritzig zu sein wie der 520d Touring. Allerdings ist das Motorengeräusch im 3er GT beim Diesel schon ziemlich brummig - zumindest hört man mehr; der 5er ist durchweg besser gedämmt. Zum Verbrauch kann ich nichts repräsentatives beitragen.

 

ERGO: Der 3er GT ist wirklich eine Überlegung Wert. Wer sich grundsätzlich mit dem 3er anfreunden kann wird den Mehrwert des GT zu schätzen wissen. Preislich ist er auch für 5er Fahrer eine interessante Alternative. Aber natürlich merkt man auch fast in jedem Detail, warum ein 5er teurer ist. BMW grenzt hier zunehmend sichtbar über die Anmutung ab, da es bei Motoren, Ausstattungsoptionen und Größe kaum noch Unterscheidungsmerkmale gibt.

Bei der Wahl des nächsten BMW steht der 3er ganz sicher weiterhin auf der Kandidatenliste. Wobei ich (um Kosten zu sparen) derzeit leicht dazu tendiere lieber einen magerer ausgestatteten 518d zu nehmen, als einen besser ausgestatteten 3er GT. Wenn man die Preise vergleicht darf man auch nicht vergessen: der 5er hat serienmäßig eine Luftfederung mit Niveauregulierung, die klappbare Heckscheibe, die sehr praktische elektische Handbremse mit AutoHold-Funktion, teileketrische Sitze (die manuelle Höhenverstellung bei BMW ist ne Katastrophe), deutlich komfortablere Seriensitze (beim 3er muss man hier schon teureres Gestühl dazu bestellen um auf den Komfort des 5er zu kommen) und Xenon-Scheinwerfer...

 

Beste Grüße

Bernd

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

Als Beispiel: Mit adaptiven Dämpfern ist das Fahrwerk um 10mm tiefer gelegt, da ist zu befürchten dass in der Komfortstellung die Federung nicht besser ist als mit dem Serienfahrwerk.

Dies wage ich zu bezweifeln. Ich habe (noch) keine direkte Erfahrung, aber Testberichte sprechen von einer subjektiv sehr komfortbablen Ausrichtung im Komfortmodus. Sicherlich immernoch weit weniger komfortabel als der F10/F11/F07 mit adaptivem Fahrwerk.

Uebrigens entfaellt die Tieferlegung glaube ich fuer den xdrive (hier in den USA ist der F34 nur als xdrive erhaeltlich).

Gruss, AF

Zitat:

Original geschrieben von GTitis

Zitat:

Als Beispiel: Mit adaptiven Dämpfern ist das Fahrwerk um 10mm tiefer gelegt, da ist zu befürchten dass in der Komfortstellung die Federung nicht besser ist als mit dem Serienfahrwerk.

Dies wage ich zu bezweifeln. Ich habe (noch) keine direkte Erfahrung, aber Testberichte sprechen von einer subjektiv sehr komfortbablen Ausrichtung im Komfortmodus. Sicherlich immernoch weit weniger komfortabel als der F10/F11/F07 mit adaptivem Fahrwerk.

Uebrigens entfaellt die Tieferlegung glaube ich fuer den xdrive (hier in den USA ist der F34 nur als xdrive erhaeltlich).

Gruss, AF

Stimmt, bei xDrive gibt es keine Tieferlegung.

Gruß,

Ralph

Deine Antwort
Ähnliche Themen