ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. 380 SL US (R107)

380 SL US (R107)

Mercedes
Themenstarteram 23. Mai 2016 um 21:54

Hallo zusammen,

ich bin schon länger auf MT aktiv, aber ganz neu hier im Unterforum.

Ich interessiere mich für einen US 380 SL mit dem kleinen Motor. Er sieht gut aus und der Verkäufer macht einen seriösen Eindruck. Was haltet Ihr von diesem Angebot?

Was ist das für ein Seil hinter der Hechscheibe? Es fiel mir auf den Inserat-Fotos auf und ich habe den Verkäufer gefragt. Er hat mir die angehängten Fotos geschickt und dazu geschrieben: "Es handelt sich um ein ummanteltes Seil welches oben und unten am Softtop fixiert ist. (siehe Fotos) . Ich vermute dieses Seil dient als Sicherung für die Kunststoffscheibe des Hardtops bei Überdehnung des Faltverdeckes." Ist Euch das so bekannt? Mir ist dieses Seil an anderen Wagen so noch nicht ins Auge gefallen.

Ich habe den Wagen noch nicht "in echt" gesehen, sondern wollte erst einmal Eure Meinung én hören, ehe ich mich auf den Weg dorthin mache.

Besten Dank vorab und LG, Georg

Dscn1814
Dscn1815
Ähnliche Themen
18 Antworten

Du solltest den Wagen bei ernsthaftem Interrsse besichtigen und auch mal probefahren. Ich habe im folgenden Thread alles Wissenswertes über diese Baureihe geschildert:

http://www.motor-talk.de/forum/was-ist-das-fuer-ein-auto-t5697182.html

Wichtig ist, dass du diese Baureihe gut kennst und auch alle Schwachpunkte. Wenn nicht, dann nimm bei der Beaichtigung jemanden mit, der Ahnung von dieser Baureihe hat. Es gibt sehr viele Blender und glaube mir; ein schlechter R107 ist nicht einmal 10.000€ wert, denn eine Restaurierung ist sauteuer, da die Ersatzteilpreise wirklich gesalzen sind. Es zahlt sich auch aufgrund der langen Bauzeit kaum aus.

Der 380 SL, US-Version ist niedriger verdichtet als die EU-Version und deshalb hat sie nur ca. 155 PS. Er fährt sich fast wie ein Saugdiesel. Also man kann damit fahren, aber so ein Vergnügen ist das nicht. Der Verbrauch ist nicht wesentlich niedriger. Mein Favorit wäre der 560 SL, 500 SL oder wenn es ein älterer sein kann ein 450 SL. Sind aber natürlich entsprechend teurer. Auch der 280 SL als Handschalter macht wesentlich mehr Spaß.

Das Seil hinten an der Plastikscheibe habe ich vorher auch noch nie gesehen. Wahrscheinlich wurde schon mal das Verdeck gewechselt und ist somit nicht serienmäßig.

Ich habe noch das originale Softtop drauf, und da ist das "Seil".

Es gehört zum originalen Verdeckt.

Bei den Reparaturverdecken oder denen aus dem Zubehör kann es schon mal fehlen.

 

Gruß,

der_Nordmann

Themenstarteram 24. Mai 2016 um 7:13

Danke für eure Hinweise.

@der_Nordmann:

Hängt das Seil demnach immer im Blickfeld nach hinten rum? Das sieht doch etwas bescheiden aus.

am 24. Mai 2016 um 7:15

Guten Morgen,

Das " Seil " erlaubte es dem Fahrer,.... sollte das Verdeck nicht so richtig wollen; eine Hand mit anzupacken, ohne den Hintern zu heben.

Noch ein Wort zu US Importen. Lassen Sie die Finger davon. Sie werden immer als Minderwertig angesehen.

Das Auto sieht zwar ansprechend aus aber fuer das Geld bekommen Sie auch ein Europa-Modell.

Soll es aber wirklich ein Import sein; es gibt welche aus Japan die haben den Vorteil dass sie meistens gut in Schuss sind. Japse sind akribisch wenn es um Autos geht.

Beste Gruesse

am 24. Mai 2016 um 7:38

Hallo,

den Hinweis von Beaume, dass Japan-Karren besser sein sollen als US-Karren, kann ich nicht so ganz unterschreiben. Amis sind in der Regel zwar schlechter gewartet, dennoch haben sie gegenüber einem Japaner einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. Sie stehen auf keinen Fall stundenlang in verstopften Straßen auf den Highways herum. Schaut Euch einmal die Motordämmung an, dann wird man erkennen, wie heiss der Motor bei Standgas geworden ist und ob das -auch bei geringerer Km-Leistung- gut ist............! Auch lieben es die Japaner, ihre Karren etwas optisch aufzuhübschen, was hier und da doch sehr speziell sein kann.

Gruß

Convertible 100

Ergo: Auto immer in Augenschein nehmen oder durch Prüfer vor Kauf testen lassen.

am 24. Mai 2016 um 7:59

Guten Morgen

Beim Seil handelt es sich um das hintere Verdeckspannseil, welches so original ist und natürlich auch vorhanden sein sollte!

Beim 380 SL mit Niederverdichtung handelt es sich effektiv infolge der gedrosselten Leistung um das am wenigsten gefragteste Modell der Baureihe 107, deshalb wird es auf dem Markt auch am günstigsten angeboten!

Dennoch würde ich anraten, wie bereits beschrieben, beim Kauf einen Fachmann oder jemanden der sich mit der Materie 107er auskennt, zu Rate zu ziehen!

Rost blüht oft im Verborgenen, wie z.B. auch unter den nicht originalen Chromblenden der Radläufe!!!

Bei Fahrzeugen dieser Preisklasse ist mit Bestimmtheit noch mit diversen grösseren Investitionen zu rechnen!

Gruss

Beni

Zitat:

@Convertible100 schrieb am 24. Mai 2016 um 07:38:15 Uhr:

Hallo,

den Hinweis von Beaume, dass Japan-Karren besser sein sollen als US-Karren, kann ich nicht so ganz unterschreiben. Amis sind in der Regel zwar schlechter gewartet, dennoch haben sie gegenüber einem Japaner einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. Sie stehen auf keinen Fall stundenlang in verstopften Straßen auf den Highways herum. Schaut Euch einmal die Motordämmung an, dann wird man erkennen, wie heiss der Motor bei Standgas geworden ist und ob das -auch bei geringerer Km-Leistung- gut ist............!

Moin moin,

also ich muss jetzt mal fuer die "Japaner" eine Lanze brechen ;)

Ich hatte/habe bisher 4 Autos aus Japan (R129, W140, W210 sowie einen W202) und mit keinem der Autos hatte ich je groessere Probleme.

Den W210 (E320 MJ 96), sowie den W202 (C280 MJ 95) fahre ich noch jetzt und habe auch im Sommer hier keine Probleme mit den Autos.

Das man einen Japan Import langsam wieder ans Tempo gewoehnen muss sollte aber jedem klar sein.

Das mit dem Stundenlagen im Stau stehen mag wohl sein, aber keines der Autos hatte damit je Probleme.

Das ist meine Erfahrung in Sachen Japan Import.

Gruesse aus Dubai

Werner

am 24. Mai 2016 um 8:13

Egal woher das Auto kommer, die Empfehlung ist, es vor Ort zu besichtigen oder jemanden zu Rate zu ziehen, der sich damit auskennt.

Meist sind Japan-Importe schlechter ausgestattet aus Versionen aus den Staaten, den 560 SL z.B. gabs auf dem US-Markt nur mit Vollausstattung, das einzig bestellbare Zubehör war die Sitzheizung und orthopädische Sitze. Auf Wunsch konnte noch eine Zweifarben-Lackierung (Fahrzeug/Hardtop) geordert werden!! Die Not- resp. Kindersitze gabs übrigens für den 560 SL nie und konnten ab Werk auch nicht bestellt werden!

Gruss

Beni

am 24. Mai 2016 um 13:28

Hallo Gemeinde, hallo Werner,

ich habe nicht nur eben so etwas dahingeschrieben, was die Japaner angeht.

Meine Erfahrungen stützen sich auf langjährige Erfahrungen renomierter Ing.Autoprüfer. Die gehen sogar noch einen Schritt weiter und sagen, passt auf, dass man nicht strahlender Besitzer eines Fahrzeuges aus Fokushima wird (sorry, Werner, musste kurz erwähnt werden!).

Daher bitte immer -wie bereits gesagt- einen Sachkundigen dabei haben, ausser, man versteht selbst ne Menge davon!

Grüße!

Convertible100

Ich glaube sogar, dass die Fahrzeuge in Sachen Radioaktivität geprüft bzw. gemessen werden, bevor sie auf die Fähre geladen werden. Alles andere wäre grob fahrlässig...

am 24. Mai 2016 um 14:48

Audi......, das wäre schön, die Praxis sieht wohl so aus, dass eine Prüfung auf Radioaktivität -wenn überhaupt- nur rudimentär erfolgt. Kürzlich -und insoweit berufe ich mich auf Aussagen eines Prüf.Ing.- ist sogar eine ganze Autoladung komplett zurückgegangen. Wohl dem, der einen eigenen Gamma-Check-A-Geigerzähler hat. Nur soviel hierzu!

Grüße!

Convertible 100

Hi, auch von mir 2 cents:

- Die Bilder im VK-Angebot sind unscharf und sagen daher sehr wenig aus

- Das Spannseil am Heckfenster ist Serie müsste aber bei vollständig geschlossenem Verdeck strammer gespannt sein

- Für ein nicht auf EU-look umgerüstetes US-Modell mit dem leistungsschwachen und daher wenig beliebten 156 PS Motor, ist der Preis sehr ambitioniert und allenfalls annehmbar, wenn das Fahrzeug im Zustand mindestens 2-3 sein sollte. Ein vergleichbares D/CH/F-Modell (z.B. 280/350/380/450 SL liegt im Zustand 3 bei etwa 20-25 tsd €.

- Der tatsächliche Zustand dieses über 30 Jahre alten PKW kann nur durch eine gründliche Besichtigung vor Ort mit ausgiebiger Probefahrt oder durch eine Untersuchung bei TÜV/DEKRA/GÜS bzw. einen MB-Spezialisten ermittelt werden. Privat erstellte Gutachten liegen meist ca. 20% über dem erzielbaren VK-Preisen

Wozu soll der SL denn erworben werden? Als Spaßfahrzeug zum Cruisen mag dieser 380 SL ja grundsätzlich taugen, aber als Wertanlage erscheint er ungeignet, da ist - wenn schon US-Ausführung - ein 560 SL eindeutig vorzuziehen.

Sternengrüße

Ludi

 

Themenstarteram 24. Mai 2016 um 16:57

Ich bin sprachlos und freue mich über eure kompetenten Antworten.

 

Also, der 107er soll in erster Linie Spaß machen und ich will mit ihm cruisen. Außerdem gefällt mir der US-Look, was vielleicht an meiner TV-Kindheit liegt :-)

 

Wertanlage wäre schön, aber ist nicht vorrangig. Denn dann bräuchte ich ja einen Europäer und hätte nach dem Kauf Angst vor Regen ;-)

 

Auf jeden Fall werde ich einen Kundigen mit zu einet Fahrzeugbesichtigung nehmen. Ich habe kapiert, dass alles andere ziemlich dämlich wäre.

 

Danke und LG

Georg

Wichtig ist Ruhe bewahren und versuchen bei der Besichtigung Emotionen zu vermeiden.

Die Thematik rund um den r107 ist sehr vielfältig und es gibt so vieles auf ds man achten muss.

Sehr hilfreich sind die 107 Foren. Ließ dich da mal durch.

Zum Beispiel diese hier:

http://www.sternzeit-107.de/index.php

oder

http://www.107sl-freunde.de/forum.php

Ob Ami, Japaner oder Europäer.

Jeder hat Vor- und Nachteile.

Sei es die Diskussion über die Optik und den Reparaturstau der Amis, die Kurzstrecken Marathons der Japaner oder die Rostproblematik der Europäer.

Laß dir Zeit und mach dir ein Bild über die verschiedenen r107'er.

 

Gruß,

der_Nordmann

PS: 560sl Mursi macht Spaß! ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen