ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL 500 Elektro,Batterie, Zentralverriegelung Probleme

SL 500 Elektro,Batterie, Zentralverriegelung Probleme

Mercedes SL R230
Themenstarteram 19. April 2019 um 19:37

Guten Tag,

Ich bin neu hier in Forum, habe schon viel recherchiert, aber leider nicht das richtige gefunden.

 

Ich habe einen SL 500 R230 BJ 2004 130.000 km.

 

Das Fahrzeug lässt sich bei Kälte nicht öffnen, weder über den Schlüssel noch über die Keyless Go Karte. Wenn ich dann den Notschlüssel nehme und das Fahrzeug öffne, geht sofort die Alarmanlage an. Wenn ich mich dann in das Fahrzeug setzte und es starten möchte, erkennt das Auto den Schlüssel nicht ( man kann ihn nicht im Schloss drehen) keyless Go geht auch nicht.

Die Batterie von dem SL ist auch nicht leer, ist neu gekauft worden und auch einen Tag vorher geladen worden. Gefahren bin ich einem Tag zuvor auch ca. 50 KM. Gestern war es ab Mittag ca. 18 grad und der Wagen lässt sich einfach öffnen ( über Schlüssel und keyless Go). Das Fahrzeug geht ganz normal an ( elektrische Verbraucher abgeschaltet wird auch nicht angezeigt).

(Am morgen waren es 5 grad und es ging nicht)

 

Das ist mir nun bestimmt schon 10 mal passiert und es liegt definitiv an daran, ob es kalt oder warm draußen ist. Kann mir das einfach nicht erklären. ( mit kalt meine ich allerdings keine -20 grad, sonder ca 5 grad)

 

Meine Verbraucherbatterie ist auch nach ca. 10 Tage wenn das Fahrzeug steht komplett leer.

 

Die Mercedes Werkstatt hat allerdings keinen Stromverbrauch festgestellt über 2 Tage.

 

Batterien von Schlüssel und keyless Go Karte sind auch neu, daran liegt es also auch nicht.

 

Heute ging das Fahrzeug auf, allerdings hat der Warnblinker geblinkt und ging auch nicht abzuschalten.

Außerdem ist der Tacho immer wieder ausgefallen.

Das ganze war aber nach 5 min Autofahrt vorbei als wäre nie etwas gewesen.

 

Weiß leider nicht mehr weiter und hoffe das mir hier jemand weiterhelfen kann.

 

 

Danke im Voraus.

25 Antworten

Liegt an der komfortbatterie im Kofferraum. Das Ding entlädt sich megaschnell. Lad die mal komplett auf. Wenn dann alles geht, dann weißt du was es war. Und wenn es so ist, dann austauschen und tatsächlich eine Hochleistungsgelbatterie nehmen. Ist zwar teuer. Aber lohnt sich. Hatte so oft Theater mit ner "normalen" Batterie. Daher ist hier meist der hohe Preis doch sinnig.

Na gut ich wurde aber vorher die EDW-Einheit abstecken um zu schauen ob das etwas bringt es gibt auch ein TH da rüber ich schau mal ob ich das noch finde.

Ich verfolge die Konversation in diesem Forum regelmäßig, um im Falle eines Falles, ein Problem an meinem Auto

beheben zu können. Die Probleme mit der Komfortbatterie kenne ich auch eigener Erfahrung.

Ich fühle mich jedoch bei all diese kryptischen Bezeichnungen (EDW , TH) ausgeschlossen. Es wäre hilfreich

einige Buchstaben zur vollständigen Bezeichnung der Bauteile hinzuzufügen, damit jemand wie ich auch versteht

worüber gesprochen wird. Wenn ich Eure Mitteilungen nicht verstehe, verschwende ich meine Zeit im Forum.

Das wäre schade! Ich bin überzeugt, daß nich alle Nutzer cryptologisch vorgebildet sind.

TH ? technisches Hilfswerk ?

Themenstarteram 20. April 2019 um 10:16

Also ich habe die batterie eigentlich erst neu gekauft, werde allerdings morgen früh mal die hintere messen wenn das Fahrzeug wieder nicht auf geht. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das sie sich innerhalb von 15 Stunden entlädt.

Das komische ist ja morgens wenn es kalt ist geht der Wagen nicht auf und mittags wenn es 20 grad sind geht er ohne Probleme auf. Seit 2 Tagen passiert auch das mit dem Tacho immer die ersten 5 min von der fahrt.

Hatte Vorgestern auch erstmalig ein "ähnliches" Problem: Trotz monatelangem CTEK-Anschluß zeigte mir das Ki, dass der Kofferraumdeckel nicht geschlossen sei. Aufgemacht...zugemacht...(2-mal ohne Erfolg) und erst nach Schlüssel abziehen und erneutem Start, war alles wieder in Ordnung.

Stand (Wunder) der Technik...

FROHE OSTERN...

Themenstarteram 20. April 2019 um 10:31

Was ich nur nicht verstehe, es wird auch nicht „Verbraucher abgeschaltet“ angezeigt, was ja eigentlich immer kommt wenn die hintere Batterie schwach ist.

Weiß jemand ob der Fehler eventuell auch eine andere Ursache haben kann ?

Habe wenig Lust bei Mercedes wieder 150 Euro für anschauen und die Aussage „das kann vieles sein“ zu bezahlen.

Deswegen ruhig erst mal versuchen die Batterie zu laden. Ich bin letztendlich vor 1 Monat auf der Autobahn liegen geblieben. Wahr genau das Problem. Siehe meinen langen Vorbericht. Steht drin, was passiert ist.

Themenstarteram 20. April 2019 um 11:57

Also wenn ich die Batterie voll lade, ist das Problem am Morgen trotzdem da, werde morgen früh mal durch messen und schauen wie viel noch auf der Batterie ist, entweder ist sie dann kaputt obwohl sie neu ist, oder das Auto zieht Strom

Hallo Ef-nx,

ich gehe davon aus, dass die geplante " Messung " in Richtung Spannung geht.

Leider sind viele der Meinung, dass Spannung auch Kapazität ( Leistung ) ist.

Eine Batterie testet man indem sie belastet wird und dann unter Last die Spannung

misst. Das kann eine Werkstatt mit Kennlinienschreiber in 2 min. erledigen.

Wenn der Test OK ist und trotzdem die Batterie nach ein paar Stunden leer ist,

wäre eine Ruhestrom-Messung angebracht um zu sehen was / wer da Strom zieht.

Beliebte Diebe sind die Diebstahlwarnanlage und Zusatzmodule die verhindern

dass Steuergeräte in den Ruhemodus gehen.... ( z.B. Dachmodul nachträgliche TFL ect. )

Hinweis zur Batterie: Meine neue Original DB ( Varta ) Batterie war nach 4 Mon. platt

Gruß Fred

Hallo Ef-nx,

hatte das Selbe Problem mit den selben Symphtome jahrelang gehabt. Dazu gibt es hier im Forum paar Threads.

Ein bekanntes Problem

Bei mir war es das EZS (Zündschloss).

Habe es an Tacho Bremen geschickt. Nach zwei Tagen kam es wieder und seid dem nie wieder Probleme gehabt.

Ein gutes Gefühl, egal wann und zu welchen Temperaturen das Auto aufschließen zu können.

Gruß Dani

Ein Versuch wäre evtl noch die Batterie im Schlüssel zu checken bzw den Ersatzschlüssel zu verwenden.

Wenn darin die Batterie schwächelt, könnte das auch Temperatur abhängig schwanken.

Themenstarteram 23. April 2019 um 10:14

Die Batterien von beiden Schlüsseln habe ich auch gewechselt. Daran liegt’s auch nicht. Werde jetzt mal von meinem Kollegen der den selben SL hat die Batterie einbauen und schauen ob sich die Probleme damit erledigt haben.

Themenstarteram 25. April 2019 um 14:13

Habe die Batterie gewechselt.

Daran liegt es nicht.

Die 2 Fehler können nicht gelöscht werden.

Kann jemand sagen was es sein könnte ?

Asset.JPG
Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL 500 Elektro,Batterie, Zentralverriegelung Probleme