ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 325i E90 Motorkontrollleuchte

325i E90 Motorkontrollleuchte

BMW 3er E90
Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 20:50

Hallo zusammen,

Ich fahre nun seit ca. 5 Jahren meinen 325i und ehrlich gesagt habe ich nicht wirklich acht gegeben auf das Auto.

Also er wurde immer sauber gefahren, Services regelmässig durchgeführt aber sonst war ich fast nie in der Werkstatt, obwohl die MKL seit etwa 1.5 Jahren ständig an und aus geht.

Jetzt bei kalten wetter fällt mir auf, dass sie häufiger Leuchtet als im Sommer aber auch bei wärmerem Wetter leuchtet sie zwischendurch auf.

Wenn sie aufleuchtet kann ich den Motor 4x an und aus machen dann ist sie wieder verschwunden.

Sie leuchtet meist auf wenn ich normal Fahre dann auf einmal komplett abbremse, ob an einer Ampel oder Fussgänger, da fängt er kurz an zu ruckeln und schon leuchtet sie und er verliert extrem an Leistung.

Manchmal verliert er auch einfach so an Leistung, obwohl die Leuchte nicht angeht.

War jetzt vorgestern bei nem bekannten der mir den Fehlerspeicher ausgelesen hat und es wurde Folgendes angezeigt.

2A82: Einlass Vanos

2A87: Auslass Vanos

2A98: Kurbelwelle - Einlassnockenwelle, referenz

2AAC: Variable Sauganlage 2, Eigendiagnose

Fehler wurden gelöscht und nach ca. 30Min kam die Leuchte wieder auf.

Am nächsten Tag war ich bei nem anderen, weil der Bekannte nicht erreichbar war, welcher erneut den Fehlerspeicher auslas.

Der hatte ne andere Software weswegen ich glaube, dass die Codes anders benannt werden.

Fehlercode 10882: Einlass Nockenwellensteuerung

Fehlercode 10887: Auslass Nockenwellensteuerung

 

Im Oktober hab ich von BMW einen Brief für eine Rückrufarbeit bekommen, wo irgendwas an den Kabeln gemacht/überprüft werden musste und bei der Gelegenheit hab ich denen mal gesagt, ob die schauen könnten, daraufhin haben die mich angerufen und gemeint, dass es vermutlich an den Magnetventilen liegen könnte aber sie mir nicht versichern können, dass es auch das ist. Habe zugestimmt und 630 CHF bezahlt. Nach Abholen war die Leuchte wieder nach einigen Minuten auf.

 

Hat irgendjemand von euch eine Ahnung an was das liegen könnte, weil es Lohnt sich nicht alles auf verdacht zu tauschen da der Wert des Fahrzeuges, dem nicht mehr gerecht wird.

Vielen Dank schonmal im Voraus.

20200213
Img-20200212-wa0011
Ähnliche Themen
110 Antworten

Hätte jetzt erstmal auf die magnetventile getippt, da diese schon neu sind aber eher unwahrscheinlich... Der andere Fehler deutet auf eine defekte disa Klappe hin.

Bzgl. VANOS/Magnetventile; die wohl günstigste Lösung wären die Filter bzw. Rückschlagventile, diese kann man auch selbst wechseln, sitzen allerdings gut versteckt auf der auslassseite des Zylinderkopfes, das wäre mein erster Ansatz.

Zitat:

@hendrik1994 schrieb am 14. Februar 2020 um 21:03:43 Uhr:

Hätte jetzt erstmal auf die magnetventile getippt, da diese schon neu sind aber eher unwahrscheinlich... Der andere Fehler deutet auf eine defekte disa Klappe hin.

Bzgl. VANOS/Magnetventile; die wohl günstigste Lösung wären die Filter bzw. Rückschlagventile, diese kann man auch selbst wechseln, sitzen allerdings gut versteckt auf der auslassseite des Zylinderkopfes, das wäre mein erster Ansatz.

Würde ich auch tippen. Schnell tauchen, bevor die Klappe angesaugt wird... dann wars das nämlich.

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 21:21

Zitat:

@hendrik1994 schrieb am 14. Februar 2020 um 21:03:43 Uhr:

Hätte jetzt erstmal auf die magnetventile getippt, da diese schon neu sind aber eher unwahrscheinlich... Der andere Fehler deutet auf eine defekte disa Klappe hin.

Bzgl. VANOS/Magnetventile; die wohl günstigste Lösung wären die Filter bzw. Rückschlagventile, diese kann man auch selbst wechseln, sitzen allerdings gut versteckt auf der auslassseite des Zylinderkopfes, das wäre mein erster Ansatz.

Erstmals danke für die schnelle Antwort.

Evtl. Ist es etwas viel verlangt aber hättest du ein Bild oder einen Link zu diesen Rückschlagventilen, weil ich meine mal gelesen zu haben dass diese in den Magnetventilen inbegriffen sind.

Soll ich erst versuchen diese Rückschlagventile zu erneuern und wenn das nicht klappt den LMM austauschen?

Die Disa als erstes tauschen und dann die Magnetventile reinigen...

IMG_2020-02-14_21-23-22.jpeg

Die rückschlagventile haben die Teilenummer 11367541692. Wenn du vor dem auto stehst auf der linken Seite des Motors allerdings nur mit einem kleinen Spiegel sichtbar.. Für den Tausch kann man die radhausverkleidung demontieren, ist aber kein Muss.

Du kannst die Ventile erstmal kontrollieren, am Sieb sollten keine Rückstände von ölkohle etc. Sichtbar sein. Dafür kannst du 1-2 Stunden einplanen, da es ein ziemliches gefummel ist, auch wenn es eigentlich nicht viel Arbeit ist. Falls dein Englisch ok ist, findest du unter vanos check valves auf google weitere Details.

Wie der vorposter schon schrieb solltest du dich aber auch um die Disa kümmern.

Ps: von der Steuerkette ist aber nichts zu hören oder? Die Fehlercodes können auch darauf hindeuten... Ist jedoch eher selten bei den 6-zylindern.

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 21:50

Zitat:

@hendrik1994 schrieb am 14. Februar 2020 um 21:35:00 Uhr:

Die rückschlagventile haben die Teilenummer 11367541692. Wenn du vor dem auto stehst auf der linken Seite des Motors allerdings nur mit einem kleinen Spiegel sichtbar.. Für den Tausch kann man die radhausverkleidung demontieren, ist aber kein Muss.

Du kannst die Ventile erstmal kontrollieren, am Sieb sollten keine Rückstände von ölkohle etc. Sichtbar sein. Dafür kannst du 1-2 Stunden einplanen, da es ein ziemliches gefummel ist, auch wenn es eigentlich nicht viel Arbeit ist. Falls dein Englisch ok ist, findest du unter vanos check valves auf google weitere Details.

Wie der vorposter schon schrieb solltest du dich aber auch um die Disa kümmern.

Ps: von der Steuerkette ist aber nichts zu hören oder? Die Fehlercodes können auch darauf hindeuten... Ist jedoch eher selten bei den 6-zylindern.

Ich werde mich morgen mal ran machen und versuchen die Disa genau zu lokalisieren und gegebenfalls gleich zu ersetzen. Wisst ihr ob man diese nur bei offiziellen BMW teillagern findet oder auch bei anderen teilehändlern? Und hat evtl für diese auch jemand die Teilenummer (lol)

Noch kurze Angaben zum BMW, 2007 Vorfacelift, 181000km

Vielen dank für die bissherige Hilfe, soweit konnte mich noch keiner beraten.

Schau erstmal wie die Disa Klappe aussieht. Ist bei BMW nicht ganz billig. Gibt es auch noch von anderen Anbietern. Also erst ausbauen und dann den Zustand checken. Du musst prüfen, ob der Splint in der Mitte ausgeschlagen ist und ob die Dichtungen und Flügel noch okay sind.

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 22:24

Zitat:

@First_Base schrieb am 14. Februar 2020 um 22:03:33 Uhr:

Schau erstmal wie die Disa Klappe aussieht. Ist bei BMW nicht ganz billig. Gibt es auch noch von anderen Anbietern. Also erst ausbauen und dann den Zustand checken. Du musst prüfen, ob der Splint in der Mitte ausgeschlagen ist und ob die Dichtungen und Flügel noch okay sind.

Ja hab gerade n Video dazu gekuckt.. sollte ich hinkriegen und wenn die wirklich Kaputt aussieht dann zahle ich den Preis für ne neue auch von Herzen wenn er dann endlich wieder rund läuft. Jedenfalls danke nochmal und ich meld mich morgen mit Neuigkeiten sofern welche vorhanden sind.

Also nur damit du dir nicht zu viel Hoffnungen machst; die defekte disa sorgt für leistungsverlust, dein Hauptproblem liegt jedoch meines Erachtens irgendwo im Bereich der vanos. Alleine mit dem Tausch der disa wird das ruckeln leider nicht verschwinden...

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 22:48

Zitat:

@hendrik1994 schrieb am 14. Februar 2020 um 22:27:54 Uhr:

Also nur damit du dir nicht zu viel Hoffnungen machst; die defekte disa sorgt für leistungsverlust, dein Hauptproblem liegt jedoch meines Erachtens irgendwo im Bereich der vanos. Alleine mit dem Tausch der disa wird das ruckeln leider nicht verschwinden...

Alles klar gut zu wissen hab nämlich tatsächlich angefangen mir Hoffnungen zu machen :(

Wie dem auch sei, ich fange morgen mal bei der DISA an und dann weiter mit euren anderen ratschlägen.

Reinige die Magnetventile mit einem Pinsel und Bremsrnreiniger. Am besten noch neue Dichtungen drauf und dann könnte sich der Fehler mit der Einlassnocke und Auslassnockenwelle vielleicht schon erledigt haben.

Aber die magnetventile wurden doch erst vor einigen Wochen getauscht oder? Diese können eigentlich so schnell nicht wieder zu sein... Du kannst noch versuchen die magnetventile auszustecken und damit zu fahren - du hast dann weniger Leistung und die MKL wird auch angehen, wenn das ruckeln dann weg ist, weißt du allerdings, dass es in irgendeiner Form mit der Vanos zusammenhängt. Wenn es noch immer ruckelt, liegt das Problem wahrscheinlich an anderer Stelle.

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 23:03

Zitat:

@hendrik1994 schrieb am 14. Februar 2020 um 23:00:17 Uhr:

Aber die magnetventile wurden doch erst vor einigen Wochen getauscht oder? Diese können eigentlich so schnell nicht wieder zu sein... Du kannst noch versuchen die magnetventile auszustecken und damit zu fahren - du hast dann weniger Leistung und die MKL wird auch angehen, wenn das ruckeln dann weg ist, weißt du allerdings, dass es in irgendeiner Form mit der Vanos zusammenhängt. Wenn es noch immer ruckelt, liegt das Problem wahrscheinlich an anderer Stelle.

Und wenn ersteres zutreffen würde kann ich dann zu der BMW Garage fahren und denen sagen die sollen das nochmal überprüfen bzw. Nochmal neu machen?

Bin mir nicht ganz sicher aber ich hab mal was von Motorsteuergerät Updaten bezüglich dieser probleme gehört kann einer von euch mich diesbezüglich aufklären was es damit genau auf sich hat bzw. Was das genau bringen sollte?

Ja das kannst du machen, vielleicht hast du ja Glück.

Bzgl. Softwareupdate; das verhindert (durch eine spülfunktion oder so), dass die Ventile sich zusetzen, wäre evtl. Sinnvoll, wird dir aber akut wohl eher nicht helfen, wenn schon ein Defekt vorliegt.

Und die vanos ist ein mehr oder weniger komplexes System welches nicht nur aus den Magnetventilen besteht, es kommen noch einige andere Ursachen in Frage. Die günstigste wären eben die oben genannten Rückschlagventile.

Deine Antwort
Ähnliche Themen