ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 320i Touring vs. 330i Touring

320i Touring vs. 330i Touring

BMW 3er F31
Themenstarteram 16. Juni 2019 um 11:30

Hallo zusammen,

ich bin zwar stolzer 1er Fahrer, möchte mir aber in Zukunft ein bisschen mehr Platz in meinem Auto gönnen und habe mich daher für den Kauf eines 3er Touring entschieden. Zwar steht der neue 3er G 20 in den Startlöchern, dennoch möchte ich aber lieber das alte Modell kaufen. Nun beschäftige ich mich gerade mit dem Motor. Der 320i würde mir zwar reichen, aber ich liebäugle dennoch ein wenig mit dem 330i. Laut Herstellerangaben ist der Verbrauch bei beiden Modellen sehr ähnlich. Die Differenzen sind marginal. Doch irgendwie kann ich mir das nicht so ganz vorstellen. Mehr Leistung bedeutet doch auch gleichzeitig mehr Verbrauch, oder?

Wie würdet ihr euch entscheiden? Auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind die Preisunterschiede zwischen 320i und 330i nur noch minimal...

Viele Grüße

Tobias

Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 16. Juni 2019 um 20:57:01 Uhr:

Zitat:

.. Bei schneller Fahrt wird der Unterschied gar sehr deutlich, wenn man aus 200 km/h beschleunigt...

Wie oft hatte ich die letzten Jahre so eine Situation?

Noch nie..

Das trifft ja bei einer Beschleunigung aus geringerer Autobahngeschwindigkeit zu, eben nur nicht so krass. Die Daten für die Beschleunigung aus 200 hatte ich auch nur genannt, weil ich sie nun mal im Kopf habe.

 

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 16. Juni 2019 um 20:57:01 Uhr:

Fahre in der Regel 130 - 180 km/h auf der Autobahn, je nach Situation.

Na siehst du, auch hier würde der 330i klar im Vorteil sein.

 

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 16. Juni 2019 um 21:07:01 Uhr:

Wenn der Wagen so gut geht, dann nimmt man das auch zu oft in Anspruch..

Ah ja, Zwangskastration mangels Selbstbeherrschung. ;) :D

 

Gruß

Uwe

@Deluxe34tr:

Naja, wenn man den 320i ordentlich scheucht, dann wird der auch entsprechend schlucken. Und mit dieser Argumentation dürfte man auch keine BMW fahren, weil der Spaß macht und man dann vielleicht schneller fährt...

Und zum Thema stärkerer Motor, weil du auch mal vom 330d geschrieben hast: Ich hatte früher 330er und 320er Diesel und hatte mit dem 330er kaum mehr Verbrauch als mit dem 320d. Es macht auch Spaß souverän zu beschleunigen und die Lässigkeit der Leistung zu spüren ohne zu rasen.

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 16. Juni 2019 um 20:57:01 Uhr:

Zitat:

.. Bei schneller Fahrt wird der Unterschied gar sehr deutlich, wenn man aus 200 km/h beschleunigt...

Gruß

Uwe

Wie oft hatte ich die letzten Jahre so eine Situation?

Noch nie..

Fahre in der Regel 130 - 180 km/h auf der Autobahn, je nach Situation.

Wenn das Auto die Reserven bietet, nutzt man das auch. Hatte jetzt jahrelang nen E91 320i mit nur 150PS. Autobahn hat nicht wirklich Freude gemacht, im Gegenteil, hab sogar etwas die Freude am Autofahren verloren. (Hatte vorher nen E46 330i Cabrio)

 

Jetzt macht mir Auto fahren wieder Spaß und die extra Leistung, die man zum Beschleunigen zur Verfügung hat, ist toll. Auch wenn man nicht permanent am Limit fährt, man fährt konstant etwas zügiger. ;)

Zitat:

@Baobab85 schrieb am 16. Juni 2019 um 11:30:16 Uhr:

Mehr Leistung bedeutet doch auch gleichzeitig mehr Verbrauch, oder?

Ganz so einfach ist es nicht. Der 320i ist quasi über das Drehmoment, also den max. Ladedruck "gedrosselt". Demnach braucht der 320i für die gleiche Leistung unter Umständen mehr Drehzahl. In dem Fall ist der 330i sogar im Vorteil.

Wenn es am Geld nicht klemmt, hol dir den 330i. Ich bin den 100tkm gefahren und das war ein super Auto.

Ich würde ganz ehrlich versuchen die beiden Motoren Probe zu fahren.

Ich persönlich kann nur sagen der x30i ist ein super Motor mit dem man souverän unterwegs ist und immer ein paar Reserven hat. Beim x20i ist man da schon eher an dessen Limit unterwegs. Könnte mit vorstellen das ein x30i entspannt bewegt langlebiger ist als ein x20i dem man regelmäßiger im Volllastbereich betreibt.

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 16. Juni 2019 um 22:32:25 Uhr:

Ich würde ganz ehrlich versuchen die beiden Motoren Probe zu fahren.

Ich persönlich kann nur sagen der x30i ist ein super Motor mit dem man souverän unterwegs ist und immer ein paar Reserven hat. Beim x20i ist man da schon eher an dessen Limit unterwegs. Könnte mit vorstellen das ein x30i entspannt bewegt langlebiger ist als ein x20i dem man regelmäßiger im Volllastbereich betreibt.

Da irrst Du Dich aber.. Das war zu R6 Zeiten so, als der 320i noch ein R6 war (Spritverbrauch 320i vs. 318i).. Der 320i fühlt sicher nie an, als wäre er am Limit.. Und auf Vollast musste ich den 320er auch nie fahren, um anständig voran zu kommen. Und das deswegen der Verbrauch steigt ist Unsinn. Klar geht der 330i kräftiger zur Sache, aber beim 320d oder 320i hatte ich nie das Gefühl untermotorisiert zu sein..

Hey, das sind fast die gleichen Motoren aktuell (320i und 330i)..

Beides R4.. Nur mit unterschiedlicher Leistung.

Aber so viel lahmer sind die 320er auch nicht..

Ich bin selber beide Motoren Probe gefahren.

Man könnte den 30i (oder den 40i) auch einfach 2 Jahre länger fahren als den 20i, und schon sieht die Rechnung ganz anders aus. Ganz ehrlich, der Sprit sind die geringsten Kosten.

Zitat:

 

Und zum Thema stärkerer Motor, weil du auch mal vom 330d geschrieben hast: Ich hatte früher 330er und 320er Diesel und hatte mit dem 330er kaum mehr Verbrauch als mit dem 320d.

Genau das meine ich..

Du vergleichst R6 mit R4..

Bei R4 vs. R4 verbraucht der Motor mit mehr Leistung auch tatsächlich mehr..

Zitat:

@joe_e30 schrieb am 16. Juni 2019 um 23:35:29 Uhr:

Man könnte den 30i (oder den 40i) auch einfach 2 Jahre länger fahren als den 20i, und schon sieht die Rechnung ganz anders aus. Ganz ehrlich, der Sprit sind die geringsten Kosten.

Wie kommst Du darauf, daß der aktuelle F31 330i länger hält als der 320i? Oder meinst Du einfach 2 Jahre länger als geplant?

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 16. Juni 2019 um 23:51:55 Uhr:

Zitat:

 

Und zum Thema stärkerer Motor, weil du auch mal vom 330d geschrieben hast: Ich hatte früher 330er und 320er Diesel und hatte mit dem 330er kaum mehr Verbrauch als mit dem 320d.

Genau das meine ich..

Du vergleichst R6 mit R4..

Bei R4 vs. R4 verbraucht der Motor mit mehr Leistung auch tatsächlich mehr..

Das glaube ich nicht dass du genau das meintest ;)

Das ist schon klar dass der 330d ein R6 war und man kann nicht direkt vergleichen. Es ging aber darum, dass man mit dem stärkeren Motor nicht automatisch schneller fahren muss, um Spaß zu haben.

Der 330i verbraucht nicht wirklich mehr als der 320i bei gleicher Fahrweise, siehe auch Spritmonitor z.B.

Und wird dabei dann weniger belastet.

Zitat:

 

Und genau dieser Spaßfaktor kostet..

Wenn der Wagen so gut geht, dann nimmt man das auch zu oft in Anspruch.. Hatte die Tage einen 530i als Leihwagen für 3 Tage.. Der geht auch super, war aber erschrocken, was er sich dann gegönnt hat.. Der sagt nicht nein.

Na ja der 530i ist dann auch wieder eine ganz andere Nummer, der macht mir zB nicht so viel Spaß da der 3er agiler ist/wirkt. Und das mehr an Gewicht ist dann der entscheidende Faktor was den Spritverbrauch angeht, das schleppt der nämlich immer mit sich rum, nicht nur wenn ich aus Spaß mal mehr vom Motor fordere ;)

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 17. Juni 2019 um 09:17:38 Uhr:

Und wird dabei dann weniger belastet.

Kann man so nicht sagen. Der eine läuft mit mehr Druck, der andere mit mehr Drehzahl.

Kannst aber sorglos den 330i nehmen, es sind beides BMW Motoren. Wenn es haltbar und reparierbar sein soll, hol dir einen Toyota Corolla.

Beide Motoren sind für ihre Leistung entsprechend ausgelegt. Wo aber der eine mit 80% Leistungsabgabe betrieben wird wird der andere nur mit 60% betrieben um die gleichen Fahrwerte zu erreichen. Pauschale Werte jetzt mal hergekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen