Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. 3.0 TDI Ölmenge

3.0 TDI Ölmenge

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 11:36

Hallo ihr lieben mal wieder eine nachfrage bei euch wegen der ölmenge des 3.0 tdi motorcode bkn laut audi datenblatt 6 liter !

Das ist aber zu wenig und keiner glaubt mir !

Laut meiner info 8,2 liter

Frage korrekt oder nicht?

Zur erklärung er hat 6 liter eingefüllt und meßstab zeigt unter min an und ich sagte ihm kipp mal noch mindestens einen liter rein

Gruss gero

Ähnliche Themen
16 Antworten

ja das ist "etwas" zu wenig , beim Wechsel samt Filter kann man locker ersmtal 7L einfüllen,dann mehrfach den Stand kontrollieren und ergänzen bis man bei warmen Motor etwa in der Mitte der Rillen liegt.

Die V6 sind durch die flachen Ölwannen immer etwas schwierig abzulesen je nach Standort & Wartezeit.

Deshalb immer möglichst an der gleichen Stelle messen und nach festen Zeiten wenn man es halbwegs genau haben will.

Im Grunde erübrigt sich aber die Frage da man nach dem Stab geht und nicht nach irgendwelchen Angaben

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 12:41

So sehe ich das auch !

Der meßstab zeigt unter min an also ist doch logisch das 6 liter zu wenig ist !

 

Hallo , ich gehe auch nach dem Meßstab .Es muß natürlich schon gerade sein . Ich habe gerade in Etzolds

So wird``s gemacht nachgeschaut . 6 Liter steht dort . 8 Liter nur beim 2.7 TDI MK BPP .

Zitat:

@Uhrenkarl schrieb am 4. Oktober 2019 um 14:48:40 Uhr:

So wird``s gemacht nachgeschaut . 6 Liter steht dort . 8 Liter nur beim 2.7 TDI MK BPP .

Ne ne. Die 8.2 Liter Angabe ist für alle 2.7/3.0 V6 zu finden, zumindest für die Gen. 1.

Aber 8,2 Liter ist deutlich zu viel Öl, weil beim Ölwechsel das Altöl nicht restlos entfernt werden kann. Ich hatte meistens immer so bei 7,25 Liter eingefüllt, da bin ich deutlich unter der MAX-Marke und kann somit den Ölpegelanstieg über die Zeit hinweg schön verfolgen.

Bei meinem 3,0TDI B7 haben immer ganz genau 8 Liter beim Ölwechsel reingepasst.

Dann war der Peilstab exakt auf Mitte:-)

Ich weiß gar nicht,wo ihr die angaben mit 6,0Liter findet.

Hab immer nur die Angabe 8,2 liter gefunden.

Bei meinem B7 3.0 TDI 233 PS habe ich zwar den Ölwechsel immer beim :) machen lassen, aber da standen auch immer 8,... auf der Rechnung.

es existieren verschiedene Angaben von 6-8,2 mit Filter. Auch auf den Werksdatenblättern sind teils 6L

angegeben.

https://www.audi.de/.../2004_09_a4_b7_30tdiquattro.pdf

https://www.audi.de/.../2007_03_a6_c6_30tdiquattro.pdf

unterm Strich aber wie gesagt egal weil man eh nach Stab geht & nie blind einfüllt.

Die 6 Liter Angabe aus dem 2004er Datenblatt ist interessant. Kannte ich nicht.

Kann sein, dass in Hinsicht auf den kommenden DPF auf 8,2 erhöht wurde oder dass es ein Irrtum war. Denn der V6 2.5 TDI hat eben genau diese 6-Liter-Angabe:

https://www.google.com/url?...

https://www.google.com/url?...

Interresant ist auch,das sie beim SQ5 von 2013--2017 wieder auf eine Ölmenge von 6.0l zurüch gegangen sind.

Hätte gedacht,das es beim Biturbo noch eine größere Ölmenge gibt.

Zitat:

@Tobiasww schrieb am 5. Oktober 2019 um 17:06:46 Uhr:

Interresant ist auch,das sie beim SQ5 von 2013--2017 wieder auf eine Ölmenge von 6.0l zurüch gegangen sind.

Hätte gedacht,das es beim Biturbo noch eine größere Ölmenge gibt.

Vielleicht zum CO2 sparen. Je weniger Masse erwärmt werden muss, desto schneller wird er warm. Ist er schneller warm, kann schneller der Warmlaufmodus abgeschaltet werden. Warmlaufmodus verbraucht ja mehr Kraftstoff.

Interessant beim A7 MJ 2015 steht 8,0 (6,4):

https://www.audi.de/.../...sb_3.0_tdi_160_kw_dl501-7q_quattro_eu6w.pdf

A7 MJ 2012 6,4:

https://www.audi.de/.../...7_-_3.0_tdi_180_kw_s-tronic_quattro_eu6.pdf

__________________________

B7 6,0Liter mit /ohne DPF:

https://www.audi.de/.../2005_03_a4_b7_30tdiquattro.pdf

https://www.audi.de/.../2006_02_a4_b7_30tdiquattro.pdf

 

B7 8,2Liter mit DPF:

https://www.audi.de/.../datenblatt_audi_a4.pdf

 

B7 7,4Liter mit DPF:

https://www.audi.de/.../2008_03_a4_b7_30tdiquattro.pdf

__________________________

B8 7,4Liter:

https://www.audi.de/.../...4_-_3.0_tdi_176_kw_quattro_hs_limousine.pdf

 

B8 6,4Liter:

https://www.audi.de/.../...0_tdi_180_kw_quattro_s_tronic_limousine.pdf

__________________________

SQ5 2012/2015 230/240KW 6,4Liter:

https://www.audi.de/.../...-_sq5_3.0_tdi_230_kw_quattro__tiptronic.pdf

 

SQ5 2015 250KW 8,15Liter:

https://www.audi.de/.../..._3.0_tdi_250_kw_quattro__tiptronic_eu6w.pdf

__________________________

usw,....Würde im Zweifelsfall, sofern vorhanden, einen Blick ins Bordbuch werfen, und sonst "die letzten Liter" nach Messstab.

Vielleicht haben die Unterschiedlichen Füllmengen was mit dem Zusammenspiel aus Ölfilter/Ölwanne/Ölkühler zu tun.

Das Datenblatt für den 3.0 TDI im B7 ist falsch, hatten wir irgendwo hier schon mal diskutiert.

2.7 und 3.0 haben 8,2 Liter. Wie schon die anderen richtig sagten, ist das zu viel. Wenn ich meinen 2 Stunden ausbluten lasse, passen genau 8 Liter rein bis Oberkante Unterlippe

8.2L Füllmenge. Etwa 0.5L verbleiben im Motor nach Ablassen, das hängt in den Ölleitungen, im Zylinderkopf, den Spannern, Pumpen usw.

Ergo füllt man 7 bis 7.5L nach und prüft den Stand. Optimal ist übrigens Peilstab ganz oben knapp unter Max. Je mehr Öl im Motor, desto mehr Additive, die Schadstoffe auffangen können ;)

Zitat:

@cepheid1 schrieb am 6. Oktober 2019 um 09:29:25 Uhr:

 

Optimal ist übrigens Peilstab ganz oben knapp unter Max. Je mehr Öl im Motor, desto mehr Additive, die Schadstoffe auffangen können ;)

Ist auch wieder wahr. Ich habs dennoch gerne im deutlichen "Sichtbereich" zwischen Min und Max, daher wechsle ich einfach etwas früher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen