ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 229.5 Öl bei w204?

229.5 Öl bei w204?

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 17. April 2019 um 19:35

Hallo. Kann ich mein Öl das ich bisher in der A KLASSE hatte mit der Bezeichnung 229.5 auch im W204 verwenden?

Danke und frohe Ostern

Beste Antwort im Thema

Ölthread Nr. 4562 nimmt Fahrt auf.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Ist der W204 ein Benziner oder ein Diesel?

Benziner ja, Diesel nein. Diesel brauchen 229.51, was wiederum die Benziner nicht vertragen.

Nehme bei meinem W204 180K auch das 229.5 0W40. Das hat eine Freigabe von Mercedes.

Ein Blick in die BeVo zeigt auf, welche öle freigegeben sind.

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 17. April 2019 um 20:40:47 Uhr:

Benziner ja, Diesel nein. Diesel brauchen 229.51, was wiederum die Benziner nicht vertragen.

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 17. April 2019 um 22:53:42 Uhr:

Ein Blick in die BeVo zeigt auf, welche öle freigegeben sind.

Im MB Blatt 223.2, welches über BeVo-ONLINE abgerufen werden kann, ist Motoröl mit der Freigabe 229.51 auch für zahlreiche Benzinmotoren geeignet, u.a. auch für den M 271 und M 271 EVO.

Ölthread !

Bier und Chips auspacken !

Das 229.51 ist hochwertiger als das 229.5 da es ein Low-Ash Öl ist .

Mittlerweile wird bei MB sogar der Nachfolger vom 229.51 eingefüllt da noch besser. Da bekommt man nun 229.52 in seinen Motor. Ist bestimmt noch Low-Ashiger . ;)

Sieh einfach mal in die 223.2 rein. Da steht alles drin. Hochwertiger oder nicht ist Unsinn, weil die Spezifikationen ungefähr zeitgleich erschienen. LowAsh braucht man für Motoren mit Partikelfilter. Auffällig ist, dass 229.51 nur in Westeuropa für Benzinmotoren zugelassen ist, sonst nirgends, Ausnahme M274 in bestimmten W213 (Hybrid). Und bei der Freigabe nur für bestimmte Regionen, da werde ich hellhörig.

Mit den aschearmen Ölen handelt man sich aber andere Probleme ein. Deswegen ist für Benziner das 229.5 optimal oder wenn man weniger fährt das 229.3 als etwas billigere Sorte für Wechselintervall 15.000km. Das ist einfach nicht so langzeitstabil. Man soll beim 204 ja jährlich das Öl wechseln, deswegen macht es je nach Fahrleistung durchaus SInn, da ggf ein Öl zu nehmen, das etwas billiger ist. Was bringt es, wenn das 220.5er Öl nach 13.000km beim Jährlichen Wechsel raus kommt, genau, gar nichts.

Betriebsstoffvorschrift 223.2

https://bevo.mercedes-benz.com/d/d/de/Spec_223_2.pdf

Ich hatte für meinen Benziner beim letzten Service das 229.51 5W30 selbst angeliefert. MB wollte dieses nicht haben und ich musste tauschen auf das 229.5 5W30!

Themenstarteram 18. April 2019 um 8:11

Ich habe einen Benziner und das Öl 229.5 für die AK LASSE bei MB auch mitgebracht. War kein Problem ist auch noch mit Liqui MOlli kombiniert.

Ich habe bei meinem C200 Kompressor 229.51 drin. Betriebsanleitung steht 229.5 und 229.51.

IMG_20190414_124121.jpg

Zitat:

@eThirty9 schrieb am 18. April 2019 um 11:57:12 Uhr:

Ich habe bei meinem C200 Kompressor 229.51 drin. Betriebsanleitung steht 229.5 und 229.51.

Öle nach MB-Norm 229.51 wurden für Dieselmotoren mit Partikelfilter entwickelt. Größter Unterschied zur 229.5: Bestimmte, an und für sich schmierende Bestandteile des Öles, müssen aus dem Öl entfernt werden, weil sie zu verstärkter Aschebildung im Partikelfilter führen. Für einen hochwertigen Benziner-Motor würde ich deshalb eher bei der 229.5 bleiben. Ich würde mich nicht wundern, wenn MB hinsichtlich der Verwendung des 229.51 beim Benziner gewisse Einschränkungen macht.

Soweit die Theorie.

Die Praxis sieht bei mir dann so ähnlich wie bei dir aus. Ich mache Ölwechsel an insgesamt fünf verschiedenen Verbrennern. Da ich keine Lust habe, mit unterschiedlichen Ölsorten zu hantieren, bestimmt das höchstwertige Fahrzeug, und das ist bei mir der C220 CDI, die Ölsorte. Ich nehme 0W-40, mit MB-Freigabe 229.51.

Die anderen vier Benziner müssen sich damit abfinden. Ok, einer gehört mir nicht (Hyundai) und dann sind da auch zwei Rasenmäher drunter. :)

Achja es hat die Freigabe deswegen mach ich mir da kein Kopf. Da der nächste wechsel im Mai ist kann ich anderes Öl testen.

Zitat:

@Sudoku2013 schrieb am 18. April 2019 um 12:40:01 Uhr:

Ich würde mich nicht wundern, wenn MB hinsichtlich der Verwendung des 229.51 beim Benziner gewisse Einschränkungen macht.

Richtig. Benziner, die mit 229.5 laufen haben einen Serviceintervall von 25tkm. Füllt man 229.51 ein und teilt das dem Fahrzeug so mit, beträgt der Serviceintervall nur noch 15tkm.

Meiner war Tatsache auf 15.000km. Wechsel aber schon nach 10.000km

Deine Antwort
Ähnliche Themen