Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 207 Turbolader

207 Turbolader

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 26. April 2009 um 9:01

Peugeot 207 FAP 110 (Diesel)

Hallo Gemeinde,

am o.g. Fahrzeug gibt es Oeltropfen und Oelspuren am Turbolader,sowie am Hitzeschild.

Ist das ein gravierendes Problem oder ist das im Bereich des Normalen ?

Vielen Dank.

Boligrafo

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 27. April 2009 um 8:21

Zitat:

Original geschrieben von Boligrafo

Peugeot 207 FAP 110 (Diesel)

Hallo Gemeinde,

am o.g. Fahrzeug gibt es Oeltropfen und Oelspuren am Turbolader,sowie am Hitzeschild.

Ist das ein gravierendes Problem oder ist das im Bereich des Normalen ?

Vielen Dank.

Boligrafo

Na ja, verdächtig ist das schon. Wie alt und wieviele KM hat der Pug denn schon gelaufen ?

Mein Tipp. Die nächste/n Woche/n mal genau den Ölstand prüfen im kalten Zustand.

Gibt es einen zu hohen Ölverlust würde ich sofort in die Werkstatt fahren und die Dichtung

und Schrauben am Turbolader prüfen lassen. Falls er über 100.00 TKM gelaufen haben sollte

könnte auch schon eine Materialermüdung möglich sein.

Jedoch alles Vermutungen von mir. Kann auch nix sein, da sich Turbolader auch mal verschlucken und einwenig Öl ausspucken ;-) Mach doch mal ein Foto und lad es hier hoch....

Themenstarteram 27. April 2009 um 18:47

Zitat:

Original geschrieben von Luecky

Zitat:

Original geschrieben von Boligrafo

Peugeot 207 FAP 110 (Diesel)

Hallo Gemeinde,

am o.g. Fahrzeug gibt es Oeltropfen und Oelspuren am Turbolader,sowie am Hitzeschild.

Ist das ein gravierendes Problem oder ist das im Bereich des Normalen ?

Vielen Dank.

Boligrafo

Na ja, verdächtig ist das schon. Wie alt und wieviele KM hat der Pug denn schon gelaufen ?

Mein Tipp. Die nächste/n Woche/n mal genau den Ölstand prüfen im kalten Zustand.

Gibt es einen zu hohen Ölverlust würde ich sofort in die Werkstatt fahren und die Dichtung

und Schrauben am Turbolader prüfen lassen. Falls er über 100.00 TKM gelaufen haben sollte

könnte auch schon eine Materialermüdung möglich sein.

Jedoch alles Vermutungen von mir. Kann auch nix sein, da sich Turbolader auch mal verschlucken und einwenig Öl ausspucken ;-) Mach doch mal ein Foto und lad es hier hoch....

Themenstarteram 28. April 2009 um 19:22

Hallo Luecky,

vielen Dank für Deine Mitteilung. Ist meine Naricht inkl. Foto bei Dir angekommen?

 

Boligrafo

am 29. April 2009 um 11:10

Zitat:

Original geschrieben von Boligrafo

Hallo Luecky,

vielen Dank für Deine Mitteilung. Ist meine Naricht inkl. Foto bei Dir angekommen?

 

Boligrafo

Moin Boligrafo,

bei mir ist keine Nachricht mit Foto angekommen.

Antworte doch hier im Forum und lade das Foto direkt hier im Task hoch.

Siehe dann unten Datei anhängen und "Browse Butten" in grau.

Datei auf Festpladde raussuchen und gelben Button "Bilder hochladen" drücken ;-)

Siehe mein Beispielfoto eines Turbolader unten.

Ich bin auch kein KFZ Profi und vielleicht kann einer anhand Deines Fotos Dir mehr helfen

als meine Otto-Normalverbraucher Tipps.....

Themenstarteram 29. April 2009 um 20:18

Hier das Foto vom Turbolader.

Boligrafo

am 29. April 2009 um 21:43

Hi !

hatte auch ölverlust an dieser stelle (hab auch den hdi 110).

die 1. werkstatt hat auf meinen hinweis das kunststoffstück mit der gummidichtung getauscht - jedoch wars dann gleich wieder ölig.

ne andere werkstatt hats getauscht od. besser befestigt? ohne, dass ichs erwähnt hab - jetzt ists so gut wie trocken.

die haben außerdem den luftmischer (was ist das?) getauscht - da war auch was gebrochen und die halterung für den luftfilter - war ebenfalls gebrochen und hat gescheppert...

bei mir war das allerdings das kleinste problem - dazu kommt noch:

- quietschen beim lastwechsel (eventuell ein rohr von der abgasrückführung)

- teilweise knarzendes lenkrad

- teilweise mahlendes geräusch beim beschleunigen (meistens wenn der motor nochnicht ganz warm ist)

- teilweise säuselndes/röchelndes geräusch beim beschleunigen bzw. konstanthalten der geschwindigkeit (vor allem während der fap - reinigung)

- seit neuestem reinigt sich der fap alle 300-400 km anstatt alle 700 km (so wars bis dato)

- teilweise komisches geräusch im bereich turbolader nach dem abstellen (so ein brummen für 2 sek.)

- klappernde plastikteile im innenraum

naja... bis jetzt war alles garantie - die ist jedoch bald zuende...

Zitat:

Original geschrieben von Boligrafo

Hier das Foto vom Turbolader.

Boligrafo

was du da fotografiert hast, ist nicht der turbolader sondern der hitzeschild des kat + fap.

am 30. April 2009 um 7:49

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Zitat:

Original geschrieben von Boligrafo

Hier das Foto vom Turbolader.

Boligrafo

was du da fotografiert hast, ist nicht der turbolader sondern der hitzeschild des kat + fap.

Der besagte Turbo sitzt ja auch darüber ! Nicht gesehen 206driver ? ;-)

Zur eigentlichen Frage von BOLIGRAFO.

Es sieht mir danach aus, das eine Dichtung am Kurbelwellengehäuse oder aber an der Plastikverkleidung hin ist. Kommt wohl ab und an vor bei Peugeot mit HDI Motoren.

Hier ein Auszug aus einem anderen Forum:

Es kommt von der Kurbelgehäuseentlüfttung, die entlüftet nämlich in die Luftansaugung;

wo dann das verdunstete Öl wieder anschlägt und am Zwirl raus tropft.

Das blöde ist halt nur das, das Öl auf den Flachriemen Tropfte und sich überall verteilte.

Ich habe also beim Pug Dealer den Zwirl ( so heißt dieser Luftmischer ) wechseln lassen.

Vielleicht ist es ja der Luftmischer, besser gesagt, vielleicht dichtet der nicht richtig ab.

Ein Luftmischer dient zur Versorgung der Abgasenergie. Wie zuhause im Winter. Tür auf "kalt" Tür zu "warm" Tür halb zu "Durchzug" ;-)

Hier eine rein physikalische kurze Technikbeschreibung: Bei der Abgasturboaufladung wird ein großer Teil der eigentlich verlorenen Abgasenergie zum Antrieb des Turboladers genutzt. Innerhalb des Turboladers wird ein Turbinenrad durch diese Abgasenergie angetrieben, welches dann eine Welle antreibt, auf dessen Ende ein Verdichterrad sitzt. Dieses Verdichterrad komprimiert die Ansaugluft für den Motor.

Mein Tipp, falls noch Garantie bestehen sollte, sofort zum Fachmann und den Schaden behebn lassen, bevor er noch größer wird.....Vielleicht ist ja auch nur die Manchette locker....

am 30. April 2009 um 8:31

danke für den beitrag luecky!

jetzt weiß ich auch, was der luftmischer ist - das war dann wohl auch das teil wo das öl rauskam.. !

auf der rechnung stand:

eingfriff b -> ölverlust -> luftmischer getauscht

lg

Zitat:

Der besagte Turbo sitzt ja auch darüber ! Nicht gesehen 206driver ? ;-)

auf deinem foto kann man den turbo aber nicht sehen!

genau genommen sitzt der turbo neben dem hitzeblech (siehe foto).

Turbo-hitzeblech
am 30. April 2009 um 14:38

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Zitat:

Der besagte Turbo sitzt ja auch darüber ! Nicht gesehen 206driver ? ;-)

auf deinem foto kann man den turbo aber nicht sehen!

genau genommen sitzt der turbo neben dem hitzeblech (siehe foto).

Ok, hast ja auch wieder Recht. Einigen wir uns auf unentschieden ;-)

Das Ansaugrohr e.t.c gehört zum Teil ja auch zum Turbolader :-)

Ok auf dem Foto von Boligrafo ist ja dann nur die hälfte, eh ok, 10 %

vom Turbolader zu sehen.

Also vielleicht doch der Luftmischer und die Verwandten Dichtungen defekt ?

Mein Tipp immer noch -> Ab zum Fachmann und den Expedden fragen ;-)

Ich habe genau die gleichen Ölspuren im Motorraum. Auf meinen Hinweis bei der 60.000km Inspektion wurden die Schellen am Luftmischer nachgezogen. Jetzt nach 600km Fahrt ist es wieder alles ölig. Also geht in den nächsten Tagen zum :), damit es noch innerhalb der Garantie repariert werden kann.

Ich werde weiter berichten.

Ich habe mir noch einmal die Sache mit einem Kollegen (diplomierter Ölfuß :D) angeschaut. Das Öl tritt an der Druckseite des Turbos aus. Es ist also der undichte Luftmischer. Für mich stellt sich aber die Frage, wo das Öl herkommt. Eigentlich kann es nur aus dem Turbo:eek: kommen. Zumindest kann ich keine andere Ölzuleitung erkennen. Die Abgsrückführung ist viel weiter hinten angeflanscht.

Der :) hat uaf Garantie Druckschlauch und Schellen gewechselt. Ich hoffe, jetzt ist es wieder dicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen