ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. 2,5" USB HD - welches Format?

2,5" USB HD - welches Format?

BMW X3 F25
Themenstarteram 3. Juni 2011 um 17:54

Eine Frage an die IT'ler (oder PC-Spezis):

Welches Format sollte eine USB-Platte haben um optimal MP3's anzuzeigen und abzuspielen?

NTFS? FAT32?

Welche Syntax sollte der Dateiname haben und wie die Verzeichnisstruktur?

Ist eigentlich Coveranzeige von der Platte möglich oder geht das nur mit IPod/IPhone?

Wäre schön wenn ich Tipps bekäme.

Danke, vorab!

Beste Antwort im Thema

Der USB im Handschuhfach erkennt da nix soweit ich weiß,hab auch mal nen Stick bei ner Probefahrt versucht anzuschliessen,ging aber nicht.

Meiner hat nur USB in der Mittelarmlehne (hab RadioProf. mit USB/Bluetooth klein)

Ein 16GB Stick geht super (FAT32),hab die Music so rübergezogen wie sie aufm Rechner ist,im IDrive kann man sich dann alles sortieren nach Album,Interpret,Genre,Titel,wie man es halt mag.

Eine USB HD Drive mit 500GB geht auch,sie muß aber FAT32 formatiert sein.Er erkannt jede MP3,WMA,AAC usw. aber keine Videos.NTFS geht nicht.

FahrerProfile kann man auch auf USB abspeichern.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn du eine HDD nur für MP3 nutzen möchtest, kannst du auch Fat32 nehmen. Bei Fat 32 ist die Dateigrösse auf 4 GB beschränkt, aber das spielt bei MP3 eh keine Rolle, es sei denn du willst auch Filme (HD Qualität) im Auto schauen.

 

Meine Ordnerstruktur ist nach Genre sortiert, aber das muss jeder für sich entscheiden. Bei mir sind über 100 Songs in einem Ordner.

Coveranzeige geht bei mir nicht, da ich die Cover nicht auf dem 8GB Stick kopiert habe. (Bei Navi Business funzt das glaube ich sowieso nicht)

 

Themenstarteram 4. Juni 2011 um 10:13

Danke für deine Antwort.

Die Resonanz auf diese Frage scheint nicht sehr groß zu sein, aber die SuFu hilft ja auch weiter.

Mal abgesehen von FAT/ NTFS

wenn du das Navi Prof bestellt hast steht in der BA, das man zum Überspielen auf die eingebaute Festplatte:

**Nicht geeignete Medien: USB-Festplatten,

USB-Hubs, USB-Speicherkartenleser mit

mehreren Einschüben, Apple iPod/iPhone.**

 

nicht verwenden kann.

Kann das im Umkehrschluss bedeuten, dass an dieser USB Schnittstelle (im Handschuhfach) diese Hardware generell nicht funktioniert?

Der USB im Handschuhfach erkennt da nix soweit ich weiß,hab auch mal nen Stick bei ner Probefahrt versucht anzuschliessen,ging aber nicht.

Meiner hat nur USB in der Mittelarmlehne (hab RadioProf. mit USB/Bluetooth klein)

Ein 16GB Stick geht super (FAT32),hab die Music so rübergezogen wie sie aufm Rechner ist,im IDrive kann man sich dann alles sortieren nach Album,Interpret,Genre,Titel,wie man es halt mag.

Eine USB HD Drive mit 500GB geht auch,sie muß aber FAT32 formatiert sein.Er erkannt jede MP3,WMA,AAC usw. aber keine Videos.NTFS geht nicht.

FahrerProfile kann man auch auf USB abspeichern.

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 17:56

Was sind den FahrerProfile?

Mir ging es um den USB in der Mittelkonsole.

Ein IPod/Phone zeigt auch Cover an (BusiNav+große HAndyvorbereitg).

Geht das mit Stick oder HD wohl auch?

Und nochmal: was sind den FahrerProfile?

Ich meine damit Personal Profile einstellungen die man auch in einen anderen BMW mitnehmen kann wenn man sie auf USB gespeichert hat.Steht alles im Handbuch auf Seite 31.Laut ihm und dem iDrive Menü geht es nur über USB im Handschuhfach was aber so nicht stimmt,bei mir gehts über USB in der Mittelkonsole.

Bei meiner Kombination Radio Prof.USB/Bluetooth klein werden keine Cover angezeigt,auch nicht beim iPhone.

Die Menüstruktur bei iPhone oder Stick/HD über USB ist die gleiche.

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 22:33

Danke für die Infos, ich schau mal auf Seite 31 nach!:p

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 12:28

Zitat:

Original geschrieben von Hajduk1911

Der USB im Handschuhfach erkennt da nix soweit ich weiß,hab auch mal nen Stick bei ner Probefahrt versucht anzuschliessen,ging aber nicht.

Meiner hat nur USB in der Mittelarmlehne (hab RadioProf. mit USB/Bluetooth klein)

Ein 16GB Stick geht super (FAT32),hab die Music so rübergezogen wie sie aufm Rechner ist,im IDrive kann man sich dann alles sortieren nach Album,Interpret,Genre,Titel,wie man es halt mag.

Eine USB HD Drive mit 500GB geht auch,sie muß aber FAT32 formatiert sein.Er erkannt jede MP3,WMA,AAC usw. aber keine Videos.NTFS geht nicht.

FahrerProfile kann man auch auf USB abspeichern.

Jetzt ist ja schon einige Zeit vergangen.

Gibt es mittlerweile neue Erfahrungen?

Was ist das Optimum bei der Speicherplatzgröße zur Zugriffsgeschwindigkeit?

USB HD Drive vs. Stick?

( Auch wenn Zimpa wieder mit mir rummäkelt - Ja mir is langweilig! Ich will wieder BMW fahren - seh schon langsam weiße Mäuse, in alpinweiß:p)

Zitat:

Original geschrieben von andraxxx

 

( Auch wenn Zimpa wieder mit mir rummäkelt - Ja mir is langweilig! Ich will wieder BMW fahren - seh schon langsam weiße Mäuse, in alpinweiß:p)

Dann mach ich das hiermit mal, alter Lästling :D

Oh Herr, lass es bitte schnell den 25.10.werden !!

Und nach meiner Erfahrung ist das Optimum zwischen Zugriff und Speicherplatz die verbaute Festplatte im Navi Prof :D:D.

Aber ernsthaft: wenn ich im 3er ( nur Radio Prof.) einen 8 GB Stick an der USB Schnittstelle an der Mittelkonsole betreibe oder die Kinder ihr I Phone über AUX und passendes Kabel hinten als I Pod anstöpseln, merke ich keinen Unterschied zur Festplatte im F25 bezogen auf die Zugriffsgeschwindigkeit.

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 14:27

@Z.: Danke für Dein Stoßgebet! Das hift bestimmt! :p

Ich weiß, das Prof.Nav. is the best. War/bin aber zu geizig dazu und will die gegebenen Möglichkeiten ausreizen. D.h. 500GB HD an USB in Mittelkonsole anschließen und glücklichsein.

Befürchte nur, das die unendliche Langsamkeit mir einen gehörigen Dämpfer verpaßt.

Aber wenn Gebete helfen, kann ich es ja bald selbst ausprobieren!;)

Was um Gottes willen schleppt man bei 500 GB an Daten mit sich rum:confused::confused:

Mir reicht ein problemlos zu betreibender 8 GB Stick im Cabby vollkommen aus ( es gibt sogar 16 oder mehr), der Speicher ist nicht erschütterungsgefährdet und falls er dem bösen Langfinger zum Opfer fallen sollte, ist der Schaden schnell geschätzt.

Du bist ein Musikjunkie ;) .

Die Anschaffung eines Navi Prof kann für Dich nicht in Frage kommen, da ja nur 10 GB Daten für Musik zur Verfügung stehen ... da bist du ja in 10 Minuten durch :D. Und somit wirst du nie in den Genuss kommen, die BA während der Fahrt "online" lesen zu können.

Ansonsten hat das Teil ja keine nennenswerten Vorteile .... Kleinsparer :p.

 

Zitat:

Original geschrieben von andraxxx

500GB HD an USB in Mittelkonsole anschließen und glücklichsein.

Was willst du denn mit einer 500 GB HDD?????

Ich habe einen 8 GB Micro-Stick mit derzeit ca. 500 MP3 drauf. Ich könnte noch locker ca. 800 Titel raufpacken um den Stick auszureizen.

 

Nebenbei bemerkt, würde ich auf Dauer keine normale HDD, sondern eine SSD nehmen ;)

In einer HDD sitzt eine rotierende Scheibe, die sich unter Strom permanent dreht und im Kfz auch noch Erschütterungen ausgesetzt ist.

Mehr ist immer besser und die Mischung machts. Wenn da jemand 500 GB will, soll er es probieren.

Habe mal ein 1,8 Zoll SSD bei mir ausprobiert. Die wurde nich erkannt. Das Problem ist das FAT32. Formatierung der Platte auf dieses Format geht, aber ob die auch vom Auto erkannt wird ist reine Glückssache. Bei manchen geht es, bei manchen nicht. Ich hatte die Nase voll und bin auf Ipod 160 GB umgestiegen. Endlich spielt er alles ohne mucken ab. Spätestens die Zufallswiedergabe über alle Titel hat bei mir noch jede Platte überfordert... Z. Z. sind es etwa 13 T Lieder...

Themenstarteram 27. Juli 2011 um 11:32

Liebe Leut, natürlich braucht keiner 500Gig! Bis ich die gehört hätte, haben wir die nächste Eiszeit oder eines der vielen Fusions-KW hätte sich zerlegt und den Globus in ein schwarzes Loch versenkt!:p:p:p

Aber die HD hat nur 29,90 gekostet, da ist der Preis zur Größe quasi egal!

Wirklich brauch ich als "Kleinsparer";) min. 32Gig (die Mischung macht's). Also hat das Prof.Nav. "keinen" Vorteil für MICH - weil viel zu klein und auch sonst:D.

Wenn die 500Gig zu langsam sind (womit ich scharf rechne), dann formatier ich mir die auf FAT32 und <120Gig.

Ich dachte es gäb mittlerweile auch noch andere Spielkinder so wie mich, die schon entsprechendes ausprobiert hätten.

Geduld.

Ich werde Berichten.

Dauert ja nicht mehr lang...

(ich muss mich kurzfassen, weil ich weiterbeten muss - vielleicht macht einer nochmal mit ;))

Deine Antwort
Ähnliche Themen