ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.5 TDI versus 2.8 quattro

2.5 TDI versus 2.8 quattro

Themenstarteram 4. Januar 2007 um 22:44

hi,

wollte mal meine eindrücke von einer probefahrt schildern !!

bin vor 3 monaten einen a4 avant 2.8 quattro und einen 2.5 TDI gefahren, beide gleiches Baujahr & tiptronic

hier nun meine subjektive beurteilung:

der 2.8er war lahm und hat innerhalb kürzester zeit 10€ versoffen !! das lag wohl an der blöden quattro-übersetzung & an dem viel höheren drehmoment des tdi's !!

auch wenn der 2.8er einen viel zuverlässigeren und unanfälligern motor haben soll wie immer behauptet wird,

ohne turbo bringt die möhre nichts auf die beine !!

der jung kreischt nur und verlangt nach hohen drehzahlen, dadurch säuft der auch soviel.

klar in der endgeschwindigkeit is er ne spur schneller als der tdi.

hier die werksseitigen angaben.:

http://www.audi.de/.../vorgaengermodelle.html

habe mich logischerweise für den tdi entschieden, was eigentlich von anfang an feststand !!

das war vor gut 3 monaten gewesen, der 2.8 Benziner steht noch immer zum Verkauf, noch fragen..??

der verkäufer wollte den wagen inzwischen auf lpg-gas umrüsten, hat aber dann wohl eingesehen, der 2.8er is nicht der bringer, weil der eben keinen turbobums hat...

einmal tdi, immer tdi :-))

gruß

V6 TDI-Power

Ähnliche Themen
136 Antworten
Themenstarteram 7. Januar 2007 um 10:32

für viele is ja der 2.8 30V das absolut überlegene Aggregat, nicht nur in Puncto Zuverlässigkeit, sondern auch in den Fahrleistungen !!

leider läßt sich diese Behauptung im vorliegenden Vergleich nicht halten, die Fahrleistungen sind nur minimal besser vom 2.8 30V gg. 2.5 TDI, hier eine Übersicht mit den wichtigsten daten für alle unverbesserlichen...

Das Fahrfeeling geht für mich ganz klar an den TDI, denn ohne Turbo merkst du überhaupt nichts von der absoluten Geschwindigkeit..:-))

 

A4 Avant 2.8 30V quattro, Tiptronic

Max. Leistung 142 (193)/6000 kW (PS) bei min -1

Max. Drehmoment 280/3200 Nm bei min -1

Höchstgeschwindigkeit 229 km/h

Beschleunigung 0-100 km/h 9,6 s

SuperPlus bleifrei 98 ROZ

11,0 l (städtisch 16,2 l, 8,0 l außerstädtisch)

EUR 4, CO2-Emissionen 264 g/km

Versicherungsklassen KH 19/TK 24/VK 22

Steuer 189 EUR p.a.

A4 Avant 2.5 V6 TDI, Tiptronic

Max. Leistung 110 (150)/4000 kW (PS) bei min -1

Max. Drehmoment 310/1500-3200 Nm bei min -1

Höchstgeschwindigkeit 210 km/h

Beschleunigung 0-100 km/h 10,0 s

Diesel, mind. 49 CZ

7,8 l (städtisch 11,5 l, 5,8 l außerstädtisch)

EUR 3, CO2-Emissionen 211 g/km

Versicherungsklassen KH 20/TK 27/VK 23

Steuer 386 EUR p.a.

Gruß

V6 TDI-Power

PS: der V6 TDI steht jetzt seit 4 Monaten bei mir (ohne Reparatur !!) und der 2.8 30V immer noch beim Händeler !!

und das liegt nicht an der poppligen Ausstattung des 2.8ers oder an den überzogenen Preisvorstellung des Händlers...

http://home.mobile.de/.../da.pl?...

Themenstarteram 7. Januar 2007 um 11:00

@alle Diesel-Hasser & V6 TDI-fans

ich setze mich jetzt gleich in meinen supercoolen V6 TDI aka stinkende Rußschleuder aka Trekker und fahre erst mal ein Ründchen in dem obergeilen Teil :-))

heute is nämlich V6 TDI-Tag und Wetter so wie jeder andere Tag nämlich auch...

gruß

V6 TDI-Power

Es ist immer schwer einen quattro mit einem frontkratzer zu vergleichen. die Fahrleistungen des 2,8l 5V liegen beim Frontantrieb deutlich über denen des 2,5TDI ( vmax: 231, 0-100 8,8s, 10,2l/100km). Dazu kommt die überlegene Laufkultur.

Leider sind ach die alten TT von Audi echte leistungskiller. Ich vermute, dass deshalb der wagen auch schwer verkäuflich ist. der Verbrauch des qu. und TT wagen liegt tatsächlich zu hoch und die fahrleistungen sind im vergleich unterirdisch ( beim quattro liegt der unterschied von 0-100 bei 2 Sekunden!!!!)

Aber weg glücklich mit dem TDI ist soll es gerne sein. Ist auch kein schlechtes Auto.

Gruß

BB

Re: 2.5 TDI versus 2.8 quattro

 

Zitat:

Original geschrieben von V6 TDI-Power

der 2.8er war lahm und hat innerhalb kürzester zeit 10€ versoffen !! das lag wohl an der blöden quattro-übersetzung & an dem viel höheren drehmoment des tdi's !!

auch wenn der 2.8er einen viel zuverlässigeren und unanfälligern motor haben soll wie immer behauptet wird,

ohne turbo bringt die möhre nichts auf die beine !!

der jung kreischt nur und verlangt nach hohen drehzahlen, dadurch säuft der auch soviel.

gruß

V6 TDI-Power

Schonmal drüber nachgedacht das der Motor defekt gewesen sein könnte?

Ein normaler 2.8er dreht zügig hoch, bei 2.500U/min setzt die Nockenwellenverstellung ein und die Drehzahlzunahme verdoppelt sich, und das gleiche passiert nochmals bei 4.800U/min wenn das Saugrohr von Drehmoment auf Leistung umspringt!

Hat das dein Probefahrtwagen gemacht?

Und höre endlich auf mit deinem Ach so tollen Drehmoment. Dieser Wert ist total nutzlos ohne die Achsübersetzung zu kennen!

Der 1.4TSI im Golf GT hat 110Nm weniger wie der TDI, und ist trotzdem schneller in Beschleunigung und Durchzug!

Gruß

Manuel

Zitat:

Original geschrieben von V6 TDI-Power

 

A4 Avant 2.8 30V quattro, Tiptronic

Max. Leistung 142 (193)/6000 kW (PS) bei min -1

Max. Drehmoment 280/3200 Nm bei min -1

Höchstgeschwindigkeit 229 km/h

Beschleunigung 0-100 km/h 9,6 s

SuperPlus bleifrei 98 ROZ

11,0 l (städtisch 16,2 l, 8,0 l außerstädtisch)

EUR 4, CO2-Emissionen 264 g/km

Versicherungsklassen KH 19/TK 24/VK 22

Steuer 189 EUR p.a.

A4 Avant 2.5 V6 TDI, Tiptronic

Max. Leistung 110 (150)/4000 kW (PS) bei min -1

Max. Drehmoment 310/1500-3200 Nm bei min -1

Höchstgeschwindigkeit 210 km/h

Beschleunigung 0-100 km/h 10,0 s

Diesel, mind. 49 CZ

7,8 l (städtisch 11,5 l, 5,8 l außerstädtisch)

EUR 3, CO2-Emissionen 211 g/km

Versicherungsklassen KH 20/TK 27/VK 23

Steuer 386 EUR p.a.

Naja, so haushoch überlegen ist der 2,5TDI dem 2,8 gar nicht, wenn man bedenkt, dass du einen deutlich schwereren Quattro mit einem Fronttriebler vergleichst. Außerdem erfolgt die Leistungsentfaltung beim 2,8 viel gleichmäßiger, er hat gleich von Anfang an Leistung und Drehmoment, während der 2,5TDI erstmal einige Gedenksekunden braucht bis er seine Leistung und sein um lediglich 30Nm höheres Drehmoment dann um so heftiger entfalten kann. Des weiteren hat man beim 2,8 ein viel breiteres Drehzahlband und ein gutes Drehvermögen, während dem 2,5TDI nach 3000 U/min deutlich die Puste ausgeht. Der Benziner ist halt ausgewogener und daher subjektiv "lahmer", der Diesel hat raue Manieren und kommt einem viel schneller vor als er eigentlich ist.

MFG, Danny

Du legst es mit deinen Beiträgen ja richtig darauf an. Dann wollen wir mal...

Zitat:

Original geschrieben von V6 TDI-Power

A4 Avant 2.8 30V quattro, Tiptronic

Max. Leistung 142 (193)/6000 kW (PS) bei min -1

Max. Drehmoment 280/3200 Nm bei min -1

Höchstgeschwindigkeit 229 km/h

Beschleunigung 0-100 km/h 9,6 s

SuperPlus bleifrei 98 ROZ

11,0 l (städtisch 16,2 l, 8,0 l außerstädtisch)

EUR 4, CO2-Emissionen 264 g/km

Versicherungsklassen KH 19/TK 24/VK 22

Steuer 189 EUR p.a.

A4 Avant 2.5 V6 TDI, Tiptronic

Max. Leistung 110 (150)/4000 kW (PS) bei min -1

Max. Drehmoment 310/1500-3200 Nm bei min -1

Höchstgeschwindigkeit 210 km/h

Beschleunigung 0-100 km/h 10,0 s

Diesel, mind. 49 CZ

7,8 l (städtisch 11,5 l, 5,8 l außerstädtisch)

EUR 3, CO2-Emissionen 211 g/km

Versicherungsklassen KH 20/TK 27/VK 23

Steuer 386 EUR p.a.

Quelle der Fahrleistungen?

Ich bin den 180 PS V6 TDI im A6 gefahren und empfand die Kraftentfaltung, selbst für einen Diesel, als sehr unharmonisch. Erstmal kommt nix (riesen Turboloch), dann kommt der (kurze) Turboeinsatz und dann ist wieder Schluss. Der ist absolut nicht mein Fall. Da gefällt mir der 1.9 TDI besser.

Zum Drehmoment beim Diesel gegen den Benziner wird ja viel geschrieben und im Endeffekt bleibt die Erkenntnis, dass einem beim Diesel vieles subjektiv erscheint. Beobachte einfach mal die Tachonadel und du wirst sehen du hast vom tollen Drehmoment recht wenig.

 

Zitat:

Original geschrieben von V6 TDI-Power

@alle Diesel-Hasser & V6 TDI-fans

ich setze mich jetzt gleich in meinen supercoolen V6 TDI aka stinkende Rußschleuder aka Trekker und fahre erst mal ein Ründchen in dem obergeilen Teil :-))

heute is nämlich V6 TDI-Tag und Wetter so wie jeder andere Tag nämlich auch...

Du sitzt aber ziemlich hoch auf deinem Ross. :)

Also ich habe ja oft mal das Erlebnis auf der Autobahn, ich fahre vor mir fährt ein TDI rechts rüber und muss Vollgas geben.... Gut dann gehe ich eben bei 150 in die vierte Fahrstufe und lege erst kurz vor 7000 Touren die 5. ein, dabei ist es unerheblich ob es ein 2.0TDI mit 140PS oder ein 2.5TDI Allrad mit 180PS ist, sobald ich in den 5. Gang geschaltet habe bin ich spätestens nebendran und lächle mal rüber und winke freundlich und frage mich jedesmal was er wohl denken mag, wenn er mein 1.6l Typenschild liest.

Im umgekehrten Fall lasse ich den anderen immer passieren und halte mein Tempo konstant, was soll denn auch so ein Quatsch...

Ich finde es einfach unangebracht von einigen TDI Fahrern immer allen zeigen zu müssen, was sie meinen zu können, daher muss ich ab und zu mal dazwischenfunken mit einem kleinen "entschuldigung, aber sie täuschen sich leider" ;)

Ein Punkt ist allerdings zu 100% treffend, in Verbindung mit der Automatik ist der 2.8l 30V lahm, auch sonst ist er nicht so schnell, ich fahre ihn ja schon seit 80.000km. Dabei liegt mein Streben jedoch eher im Bereich (R)S4, denn gegen einen 2.5TDI würde ich meinen 2.8 30V nur zu zwecken des höheren Wiederverkaufs eintauschen.

V6 TDI-Power ist seit ganzen 3 Monaten im siebten TDI-Himmel.

Ansonsten werden hier verschiedene Autos mit ganz unterschiedlicher Auslegung verglichen.

Frontkratzer Turbo Diesel

gegen

Allrad Sauger Benziner

Wer den Turbo-Kick sucht, der sollte den 1.8 T gegen den 2.5. TDI stellen.

Die anderen werden sich in aller Ruhe ihrem Sauger zuwenden.

Der 2.8er hat einen sehr angenehmen Drehmomentverlauf,

lahm ist er im Vergleich zu gleichstarken Autos keinesfalls.

Die gleichmäßige Kraftentfaltung fällt nur nicht so auf.

Wer in den Bergen wohnt, der wird eher zum Quattro neigen, der Flachlandtiroler eher zum Frontkratzer.

Den 0 auf 100 Wert meiner Autos habe ich in mehr als zwei Jahrzehnten noch nie getestet.

Wo auch?

In der Stadt stehe ich vor Ampeln, darf aber nur 50 fahren, ab und an 60 und ganz selten 70.

Auf der Landstraße sind außerstädtische Ampeln höchst selten und quälen tue ich meine Fahrzeuge ohnhin nur höchst ungern.

Auf den Ring o.ä. fahre ich auch nicht.

Was zählt ist der Durchzug beim Überholen auf der Landstraße oder der Antritt beim Überholen auf der Autobahn.

Themenstarteram 7. Januar 2007 um 20:00

Re: Re: 2.5 TDI versus 2.8 quattro

 

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

 

Der 1.4TSI im Golf GT hat 110Nm weniger wie der TDI, und ist trotzdem schneller in Beschleunigung und Durchzug!

Gruß

Manuel

der golf wiegt nur 1284kg , mein tdi hingegen 1536kg, das sind 250kg mehr !! der vergleich hinkt etwas..:-))

ich bleibe dabei, auch wenn mir viele den schlechter reden wollen als er is...

V6 TDI rules :-))

Themenstarteram 7. Januar 2007 um 20:08

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

.

Was zählt ist der Durchzug beim Überholen auf der Landstraße oder der Antritt beim Überholen auf der Autobahn.

genau, das finde ich auch entscheidend !!

ob mein teil nun 220 oder 240 geht, das kann ich eh so gut wie nie fahren bei den verstopften strassen & schlafmützen auf der rechten spur, die einfach nach links ziehen...

mein V6 TDI mit seiner Tiptronic finde ich zieht aber ganz schön, nicht nur subjektiv gefühlt durch den Turbobumms, sondern auch objektiv wie schnell sich die Tachonadel bewegt :-))

werde mein Teil am Freitag auf den Leistungsstand zum ADAC bringen, will doch mal wissen, wie groß die Varianz zur Norm-Nennleistung ist ..

Besten Gruß an S04

V6 TDI-Power

Themenstarteram 7. Januar 2007 um 20:12

Zitat:

Original geschrieben von pimpi

Du legst es mit deinen Beiträgen ja richtig darauf an. Dann wollen wir mal...

 

Quelle der Fahrleistungen?

Ich bin den 180 PS V6 TDI im A6 gefahren und empfand die Kraftentfaltung, selbst für einen Diesel, als sehr unharmonisch. Erstmal kommt nix (riesen Turboloch), dann kommt der (kurze) Turboeinsatz und dann ist wieder Schluss. Der ist absolut nicht mein Fall. Da gefällt mir der 1.9 TDI besser.

Zum Drehmoment beim Diesel gegen den Benziner wird ja viel geschrieben und im Endeffekt bleibt die Erkenntnis, dass einem beim Diesel vieles subjektiv erscheint. Beobachte einfach mal die Tachonadel und du wirst sehen du hast vom tollen Drehmoment recht wenig.

 

 

Du sitzt aber ziemlich hoch auf deinem Ross. :)

muß anscheinend hier im Forum die Fahne für die TDI's hochhalten, ganz so Ernst war daher mein Kommentar natrlich nicht gemein...:-))

Quelle is übrings jene, supercoole Rubrik auf Audi-Homepage im übrigen

http://www.audi.de/.../vorgaengermodelle.html

Themenstarteram 7. Januar 2007 um 20:17

Zitat:

Original geschrieben von Black Biturbo

Es ist immer schwer einen quattro mit einem frontkratzer zu vergleichen. die Fahrleistungen des 2,8l 5V liegen beim Frontantrieb deutlich über denen des 2,5TDI ( vmax: 231, 0-100 8,8s, 10,2l/100km). Dazu kommt die überlegene Laufkultur.

Leider sind ach die alten TT von Audi echte leistungskiller. Ich vermute, dass deshalb der wagen auch schwer verkäuflich ist. der Verbrauch des qu. und TT wagen liegt tatsächlich zu hoch und die fahrleistungen sind im vergleich unterirdisch ( beim quattro liegt der unterschied von 0-100 bei 2 Sekunden!!!!)

Aber weg glücklich mit dem TDI ist soll es gerne sein. Ist auch kein schlechtes Auto.

Gruß

BB

sehr vernünftiger kommentar !!

kann mich halt nur auf die Fahreigenschaften, der getesten Autos beziehen und da kam mir der 2.8 als quattro wirklich nicht besonder schnell vor beim Kickdown !!

Zitat:

Original geschrieben von V6 TDI-Power

Genau, das finde ich auch entscheidend!

Der Quattro verliert auf den ersten Metern und krallt sich dann in den Asphalt.

Der Diesel wiederum lässt ab 120 spürbar nach,

ab ~ 160 km/h bleibt er förmlich stehen.

Wenn Deine Worte ernst gemeint sind,

dann hättest Du des Durchzuges wegen den 2.8er kaufen müssen.

Sammelst du Beiträge...?

Man kann sowas auch zusammen fassen.

Zitat:

Der 1.4TSI im Golf GT hat 110Nm weniger wie der TDI, und ist trotzdem schneller in Beschleunigung und Durchzug!

der golf wiegt nur 1284kg , mein tdi hingegen 1536kg, das sind 250kg mehr !! der vergleich hinkt etwas..:-))

Er meint den Vergleich TSI zu TDI beim Golf,du Scherzkeks...

 

Ich hatte in einem früheren Passat 3B den 2.8 30V, allerdings mit Schaltgetriebe und Aiirad. Alles in allem eine gute Maschine.

Mein jetziger 2.5 TDI...naja, Diesel halt.;)

In der Laufkultur trennen beide Welten, auch wenn der TDi Sound absolut gesehen sogar nicht übel ist. Den größten Nachteil des TDI empfinde ich aber in der ätzenden Anfahrschwäche, selbst mit TT5 klar spürbar. Erst ein Abt Chip konnte da Abhilfe schaffen.

Gegenüber den heutigen CR Dieseln merkt man schon deutlich daß er in die Jahre gekommnen ist...

Also, V6 TDI-Power, der TDi ist nicht schlecht, sicherlich.

Einen Grund ihn in den Himmel zu heben gibs aber nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.5 TDI versus 2.8 quattro